Samael Aun Weor Einfuhrung In Die Gnosis.pdf


Preview of PDF document samael-aun-weor-einfuhrung-in-die-gnosis.pdf

Page 1 2 3 45636

Text preview


Einleitung
Dies ist der Grad der Einführung in die philosophisch-gnostischen Studien oder die
äußeren Grade der Gnosis.
Es ist nur natürlich, daß alle Studenten mit diesem Grad beginnen und dann sukzessive mit
dem Ersten, Zweiten, Dritten Grad usw. fortfahren.
Man darf dabei nicht vergessen, daß es sich hier nicht um Esoterische Grade der Gnosis
handelt. Diese empfängt der Schüler der Gnosis, wenn er dafür vorbereitet ist. Die Esoterischen
Grade, welche die echten Gnostischen Grade sind, dürfen von niemandem, der sie empfangen hat,
bekannt gegeben werden. Dies ist verboten. Wer sagt, ich habe so und so viele Grade, so und so
viele Einweihungen, ist unehrlich.
Wenn jemand Ingenieur, Rechtsanwalt, Arzt usw. werden möchte, so muß er sich dafür
entsprechend ausbilden. Diese Person wird Schulen besuchen und viel studieren müssen. Nachdem
sie auf diese Weise gute theoretische Kenntnisse ihres Wissensgebietes erworben hat, beginnt die
Umsetzung des Gelernten in die Praxis.
Die Praxis bringt die Perfektion. Die großen Weisen, die großen Fachleute, die großen
Wissenschaftler gelangten nicht nur in den Besitz eines umfangreichen theoretischen Wissens
ihres speziellen Fachgebietes, sondern vermochten dieses Wissen auch in die Praxis umzusetzen.
Die Theorie allein bringt nichts, außer einer intellektuellen Genugtuung derjenigen, die sie
verstehen. Es bedarf der Praxis.
Studiert alle Kapitel dieser Schrift, studiert sie mit wahrem Interesse, mit dem Wunsch zu
lernen, mit dem Bestreben, die Höhere Weisheit kennenzulernen. Bedenkt aber auch, daß das
Gelernte in die Praxis umgesetzt werden muß wenn man die Perfektion des Werkes erreichen will.

4