PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



SE 7020 IDTV LOG SYDNEY .pdf


Original filename: SE 7020 IDTV-LOG SYDNEY.PDF
Title: Sydn. SE 7020 8 IDTV ++,D
Author: Ullrich

This PDF 1.2 document has been generated by QuarkXPress Passport 4.1: LaserWriter 8 D1-8.5.1 / Acrobat Distiller 3.0 f r Power Macintosh, and has been sent on pdf-archive.com on 16/08/2011 at 20:36, from IP address 62.21.x.x. The current document download page has been viewed 1261 times.
File size: 1.1 MB (22 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


COLOR TELEVISION

Sydney 100 SE 7020/8 IDTV/LOG

Hat der Fachhändler das Fernsehgerät bereits aufund eingestellt, beginnen Sie bei Seite 5 dieser
Bedienungsanleitung.



Die Sonderfunktionen

11

Dialogsprache einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Öko-Netzschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Inhalt



Sicherheit, Aufstellen und Anschließen 3

Einschalten mit … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Bild-/Tonskala . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Anschlußbeispiel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Das GRUNDIG MEGALOGIC-System . . . . . . . . . 3



Die Komfortfunktionen

11-13

Kindersicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11



Vorbereiten und Programmplätze
belegen

Geheimzahl eingeben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

4

Kindergefährdende Sendungen sperren . . . . . . 12

Batterie in die Fernbedienung legen . . . . . . . . . . 4

Alle Programme sperren . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Gerät ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Standbild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Der Energiespar-Tip . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Fernsehsendungen »Zur Zeit im Programm« . . 13

Programmplätze belegen mit ATS euro plus . . . 4

Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Dialogsprache wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Gerätestandort (Land) einstellen . . . . . . . . . . . . 4



Die Kurzanleitung



Videotext/Teletext

14-17

Die Fernbedienung bei Videotext-Betrieb,
Kurzbeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

5

Normaler Videotext-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . 15



Programmplatzbelegung ändern

6-7

TOP-FLOF-text-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

Das DIALOG CENTER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Videotext-Seite vergrößern . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Die TV-PROGRAMM-TABELLE . . . . . . . . . . . . . . 6

Seiten-Stop bei Mehrfachseiten . . . . . . . . . . . . . 16

Sendernamen ändern oder neu eingeben . . . . . . 6

Unterseiten direkt aufrufen . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Kanalzahl eingeben, Feinabstimmung . . . . . . . . . 7

Antwort-Freigabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Decoder (Descrambler) aktivieren . . . . . . . . . . . 7

„Page Catching“ – bestimmte Videotext-Seiten
direkt anwählen und aufrufen . . . . . . . . . . . . . . 16

„Neue“ Fernsehprogramme suchen . . . . . . . . . . 7

Sprachgruppenauswahl . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

Standard (Norm einstellen) . . . . . . . . . . . . . . . . . 7



Die Fernbedienung bei Fernseh-Betrieb 8
Die Tasten der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . 8

Aktualisieren einer Videotext-Seite . . . . . . . . . . 17



Video-Recorder fernbedienen . . . . . . . . . . . . . . . 8



Einen Camera-Recorder anschließen . . . . . . . . . 18

Den Ton ändern

9

Persönliche Werte einstellen . . . . . . . . . . . . . . . 9

Einen und/oder zwei Video-Recorder
anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

Stereobreite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Das GRUNDIG MEGALOGIC-System . . . . . . . . 19

Ton (Stereo/Zweiton, Mono) . . . . . . . . . . . . . . . 9

Einen Satelliten-Receiver oder
eine SET-TOP-Box anschließen . . . . . . . . . . . . . 19
Einen Decoder (Descrambler) anschließen . . . . . 20

Höhen, Bässe, Balance . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Überspielen von Videoaufzeichnungen
über das Fernsehgerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Lautstärke eines Programmplatzes anpassen . . 9

Das Bild ändern

10

Persönliche Werte einstellen . . . . . . . . . . . . . . 10
Kontrast, Bildschärfe, Weißbalance,
Perfect Clear und Rauschreduktion ändern . . . 10
Helligkeit und Farbkontrast ändern . . . . . . . . . . 10

j
2

18-20

Die AUDIO/VIDEO-Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . 18

Kopfhörer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9



Anschlußmöglichkeiten
und Betrieb

Farbdeckung korrigieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Bildformat-Umschaltung 16:9 . . . . . . . . . . . . . 10



Technische Daten/
Kunden-Informationen

21

Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Service-Hinweise für den Fachhandel . . . . . . . . 21

6



Verehrte Kundin, verehrter Kunde !
Damit dieses hochwertige und komfortable Fernsehgerät Ihnen lange Zeit Freude und Unterhaltung
bereitet, ist es sehr wichtig, daß Sie beim Aufstellen des Gerätes die folgenden Punkte beachten.

5x

w!

AV1

Der ideale Betrachtungsabstand beträgt 5x die Bildschirmdiagonale.
Fremdlicht auf den Bildschirm beeinträchtigt die
Bildqualität.
10
cm

10
cm
20
cm

20 cm

EURO - AV 2

L

w!
w!
w!
w!
w!
w!
w!
w!

AUDIO

L

O
U
T

I
N

R

R

EURO - AV

1

x

Krieg am Golf

6

w!
w!
w!

Anschlußbeispiel
(Fernsehgerät und Video-Recorder)

Genügend große Abstände in der Schrankwand bei
entsprechendem Standort.

w!

Die Lüftungsschlitze nicht abdecken.
Im Gerät können Wärmestaus entstehen.
– Wärmestaus sind Gefahrenquellen und beeinträchtigen die Lebensdauer des Gerätes.
Lassen Sie sicherheitshalber von Zeit zu Zeit die
Ablagerungen im Gerät vom Fachmann entfernen.
Das Netzkabel nicht beschädigen.
Keine magnetische Felder (z.B. Lautsprecherboxen)
in Gerätenähe.
Stellen Sie keine Blumenvasen oder Blumentöpfe
auf das Gerät.
Achten Sie darauf, daß keine Flüssigkeiten und
andere Gegenstände in das Innere des Gerätes
gelangen (Kurzschlußgefahr).
Reinigen Sie den Bildschirm nur mit einem feuchten,
weichen Tuch. Verwenden Sie nur klares Wasser.
Vermeiden Sie Blitzschäden durch Ziehen des Netzund Antennenkabels.
– Auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist, können
durch Blitzschlag in das Stromnetz und/oder in
die Antennenleitung Beschädigungen auftreten.

w!


Dieses hochdigitalisierte Fernsehgerät bietet optimale Bild- und Tonqualität.

Sicherheit, Aufstellen und Anschließen



Die wesentlichen Voraussetzungen hierfür sind:
Einwandfrei funktionierende Antennenanlagen und
Antennenanschlußkabel mit hohem Schirmmaß
(85 dB) als Verbindung zwischen Fernsehgerät und
Antennensteckdose bzw. zwischen Fernsehgerät
und Videorecorder.
Vermeiden Sie auch Kabelschleifen in Gerätenähe.

Das GRUNDIG MEGALOGIC-System
Das Fernsehgerät ist mit dem MEGALOGIC-System
ausgerüstet.
Wenn Sie einen GRUNDIG Video-Recorder mit
MEGALOGIC-System über das mitgelieferte
Megalogic-EURO/AV (Scart)-Kabel an dieses Fernsehgerät anschließen, dann werden bei jeder
„Neuprogrammierung der Fernsehprogramme“ die
terrestrischen Fernsehprogramme (und alle programmplatzbezogenen Daten) automatisch an den
Video-Recorder (VCR) übertragen.
Das „Einstellen der Fernsehprogramme am VideoRecorder“ ist nicht mehr notwendig.
Wie das genau funktioniert, lesen Sie auf Seite 19,
„Das GRUNDIG MEGALOGIC-System“.

Das Gerät darf nur von autorisierten Fachpersonal
geöffnet und gewartet werden.
Dieses Fernsehgerät ist für den Empfang und die
Wiedergabe von Bild- und Tonsignalen bestimmt.
Jede andere Verwendung ist ausdrücklich ausgeschlossen.

j
3

Vorbereiten und Programmplätze belegen



w!


1

6

Dialogsprache einstellen

Batterie in die Fernbedienung legen
Beachten Sie die Polung im Batteriefach.
Bei verbrauchter Batterie erscheint am Bildschirm
die Einblendung: »Telepilot Battery«.

Gerät einschalten

6

1

Taste ü am Gerät drücken.
Leuchtet danach nur die Anzeige, dann befindet
sich das Gerät schon in Bereitschaft.

oder der Taste P
Mit den Ziffern-Tasten
der Fernbedienung schalten Sie das Gerät vollständig ein.

Gerät in Bereitschaft (Stand-by) schalten

1

Taste A der Fernbedienung drücken. Das Gerät ist
nicht vollständig abgeschaltet.



1

D
DK
E
F
GB
I
N
NL
P
S
SF
TR

Deutsch
Dansk
Espanol
Francais
English
Italiano
Norge
Nederlands
Portugues
Svenska
Suomi
Türkçe

Mit Taste P- auswählen
und mit OK bestätigen

Das Gerät kann mit der Fernbedienung wieder eingeschaltet werden.



»Dialogsprache einstellen« mit Taste G bestätigen, oder mit Taste | oder ] eine »andere Sprache« auswählen und mit Taste G bestätigen.
Dialogsprache einstellen

1 0



Für den Dialog zwischen Ihnen und dem Fernsehgerät kann aus mehreren Sprachen gewählt
werden. Die Einblendungen der Benutzerführung
erfolgen in der gewählten Sprache.

OK

Bestätigen

TXT

TV-Bild

Gerätestandort (Land) einstellen

Gerät vollständig ausschalten
2

Taste ü am Gerät drücken,

»Land« mit Taste p oder P auswählen und mit
Taste G bestätigen.

oder
Gerätestandort einstellen

Taste A der Fernbedienung zweimal drücken.
(Der Öko-Netzschalter muß aktiviert sein).
Wieder einschalten nur mit der Taste ü am Gerät.


6


6



Der Energiespar-Tip
Das Gerät ist mit einem Öko-Netzschalter ausgestattet.
Damit schaltet sich das Gerät – aus der Funktion
Stand-by – komplett aus. Sie sparen damit Energie.
Die Ausschaltzeit ist werkseitig auf eine Stunde eingestellt. Sie kann von 1 – 4 Stunden eingestellt werden. (Siehe Seite 11, Dialog Center »SONDERFUNKTIONEN« den Menüteil »Öko-Netzschalter«).

OK

Österreich
Belgien
Schweiz
Deutschland
Dänemark
Spanien
Frankreich
Großbritannien
Italien
Norwegen
Niederlande
Portugal
Schweden
Finnland
übrige

Bestätigen

TXT

TV-Bild

Finden Sie Ihr Land nicht in der Liste, dann wählen
Sie »* übrige« und bestätigen mit Taste G.

6

Programmplätze belegen mit
ATS euro plus

A
B
CH
D
DK
E
F
GB
I
N
NL
P
S
SF
*

Der automatische Programmsuchlauf
Folgende Einblendung weist daraufhin.

startet.

Das Gerät ist mit dem automatischen Programmsuchlauf ATS euro plus ausgestattet, der Ihnen die
Programmplatzbelegung abnimmt.
Nach dem Einschalten des Gerätes erscheint die
Seite »Dialogsprache einstellen«.

6

Wenn die Seite »Dialogsprache einstellen« nicht
und anerscheint, drücken Sie die Taste
schließend die Taste G.

Bitte warten
––

.

Alle empfangbaren Programme
werden automatisch gesucht
und in der Programm-Tabelle
gespeichert.

Das »DIALOG CENTER« blendet sich ein.
Wählen Sie mit Taste ] oder | die Zeile
»AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG« an und
bestätigen mit Taste G.

j
4

Wählen Sie mit Taste ] oder | die Zeile »Komplette Neuprogrammierung« an und bestätigen mit
Taste
.

O

w!

Der Vorgang kann je nach Anzahl der zu empfangenden Fernseh-Programme eine Minute und
länger dauern.

Nach dem Suchvorgang schaltet das Gerät auf Programmplatz 1 und die Seite »Kurzanleitung« wird
eingeblendet. Ist ein Grundig Videorecorder mit
Megalogic System angeschlossen, werden vor dem
Einblenden der Kurzanleitung die Fernsehprogramme automatisch an den Videorecorder übertragen.

6

Kurzanleitung

po

Programmfortschaltung

OK

Programmauswahlleiste

FE

Lautstärke

6

Dialog Center aufrufen

TXT

Videotext ein/aus

z

Ton ein/aus




w!

Bild-Einstellungen
Ton-Einstellungen

TXT


6

Programmplatz schrittweise fortschalten;
Cursor nach oben bzw. nach unten
bewegen.

OK

Bestätigen der angewählten Funktion.

FE

Einstellen von Werten.

6

Dialog Center aufrufen.

TXT

Zurück zum Fernsehbild.

z



Ton ab-/einschalten.
Taste k (rot) Bild-Einstellungen
Taste g (blau) Ton-Einstellungen

Bitte prägen Sie sich diese Tasten ein, sie werden in
den folgenden Bedienschritten immer wieder
benötigt!

TV-Bild

1

6

po

Die Kurzanleitung kann auch durch Drücken der
Taste D aufgerufen werden.

¢

Die Kurzanleitung – der Wegweiser für
den Dialog zwischen Ihnen und dem Gerät
In der Seite »Kurzanleitung« werden einige Tasten
der Fernbedienung erklärt.
Sie zeigen, mit welchen Tasten bestimmte Funktionen angewählt, ausgewählt und aufgerufen werden
können.

P

OK
P


6
6

Beenden Sie mit Taste

1.
TXT

Sie können jetzt sofort fernsehen!
Bei manchen Fernsehsendungen ist es notwendig
die Grundeinstellung der Lautstärke, der Helligkeit
und des Farbkontrastes (Farbstärke) zu verändern.
Drücken Sie » – « (Minus) oder » + « (Plus) der
entsprechenden Taste solange, bis der gewünschte
Wert eingestellt ist.

1

»Lautstärke« mit Taste F oder E ändern.

2

»Helligkeit« mit Taste

3

»Farbkontrast« (Farbstärke) mit Taste
ändern.

6

Die Kurzanleitung

w!

® ändern.


Dieses hochwertige Fernsehgerät ist mit vielen komfortablen Funktionen ausgestattet.
Das »DIALOG CENTER« informiert Sie, welche
Funktionen das Fernsehgerät Ihnen noch bietet.
Lesen Sie bitte auf der folgenden Seite weiter.

TXT

6

Bei den meisten Einblendungen werden am unteren
Bildrand Dialog-Zeichen und -Zeilen angeboten.
Sie sind Wegweiser für den Dialog zwischen Ihnen
– mittels Fernbedienung – und dem Gerät.
Sie werden einfach und verständlich zu den nächsten und möglichen Bedienschritten geführt.

OK Aufrufen

TXT TV-Bild

j
5

Programmplatzbelegung ändern


6
1

Das DIALOG CENTER
Das »DIALOG CENTER« ist die Steuerzentrale des
Fernsehgerätes.
Durch Drücken der Taste h und G können Sie es
aufrufen.

Sie können aus einer vorhandenen Liste einen
Sendernamen (Senderkürzel) auswählen, ändern
oder neu eingeben.
Funktion »Namen ändern« mit der blauen Taste g
anwählen.

DIALOG CENTER


KINDERSICHERUNG



TV-PROGRAMM-TABELLE

AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE
SONDERFUNKTIONEN
SERVICE

Aufrufen

OK

TXT

ZDF
ARTE
ANT3
BBC
BBC1
BBC2
BRT1
BRT2
CAN+
CAN5
CART
CH4

AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG
(ATS/ACI/MEGALOGIC)

TV-Bild
PROG 01

–ZDF
F

■ ■ ■ ■ ■

6

6
1

Wählen Sie aus dem Inhalt des »DIALOG
CENTER’s« die gewünschte Funktion aus, oder
lesen Sie hier weiter.

Die TV-PROGRAMM-TABELLE
Eine Übersicht der Programmplatz-Belegung erhalten Sie mit der Seite »TV-PROGRAMM-TABELLE«.



Prog

Name

Kanal

AV
1
2
3
4
5
6
7
8
9

ZDF
BR 3
PREM
––––
––––
––––
––––
––––
––––

C 34
C 59
C 06
C 21
C 23
C 24
C 40
C 46
C 53

● Namen ändern
● Verschieben
● Kanal ändern
● Löschen
AUX Decoder

2

w!

w!
2

6

ein

6

Zurück
TV-Bild

»TV-PROGRAMM-TABELLE« auswählen und aufrufen.
Beachten Sie für weitere Einstellungen die Hinweise
der Dialogzeilen.

Sie können an der Programmplatz-Belegung
Änderungen vornehmen (z.B. den Sendernamen, an
der Reihenfolge, usw.).
Wählen Sie den zu »verändernden« Programmplatz
an. Drücken Sie die entsprechende farbige Taste der
Fernbedienung für die gewünschte Funktion, z.B.
„Namen ändern“
„Verschieben“
„Kanal ändern“
„Löschen“

= blaue Taste g
= gelbe Taste j,
= grüne Taste h,
= rote Taste k.

TXT

Abbrechen

Benutzen Sie zur weiteren Einstellung die Hinweise
in der Dialogzeile.
»Sendernamen« auswählen und bestätigen.
Befindet sich in der Liste kein entsprechender Sendername, dann können Sie Ihren eigenen Sendernamen eingeben.
Taste E einmal drücken und mit Taste p oder P
den gewünschten Buchstaben/die gewünschte
Ziffer wählen.

4

Mit Taste E die nächste Stelle wählen und mit
Taste p oder P den gewünschten Buchstaben/
die gewünschte Ziffer wählen.

6

TXT

E

3
Decoder

Prüfen Sie mit welchen „Sendern“ die Programmplätze belegt sind.

3

OK Bestätigen

»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.
TV-PROGRAMM-TABELLE

6

6

1



j

Sendernamen ändern oder neu eingeben

5

Wiederholen Sie die Eingaben, bis der Sendername
Ihren Wünschen entspricht.
Bestätigen Sie die Einstellungen. Die Seite »TVPROGRAMM-TABELLE« erscheint am Bildschirm.

1

Funktion »Kanal ändern« mit der grünen Taste h
anwählen. In der hinterlegten Zeile ist die Zehnerposition der Kanalzahl rot unterstrichen.

2


6

0–9 Kanaleingabe
● Suchlauf
Feinabstimmung
PROG 01

–C
F

OK Bestätigen

w!
2

34
■ ■ ■ ■ ■

00
Standard
E

TXT

1

„Neue“ Fernsehprogramme suchen
Sie wollen wissen, ob an Ihrem momentanen Standort „neue“ Fernsehprogramme zu empfangen sind,
dann wählen Sie die Funktion
»Neue TV-Programme suchen«.
Die bereits gespeicherten Fernseh-Programme bleiben erhalten, die „Neuen“ werden angereiht.
Wenn Sie Ihren Wohnort gewechselt haben, dann
empfehlen wir Ihnen, die Funktion
»Komplette Neuprogrammierung« zu wählen.
Alle Programmplatz-Daten werden vollständig gelöscht, die Programm-Plätze werden „neu“ belegt.

Abbrechen

Beachten Sie für weitere Einstellungen die Hinweise
der Dialogzeilen.
Wollen Sie einen Sonderkanal wählen, dann
drücken Sie zuerst die Taste F und danach die
Taste p oder P.
Die Anzeige C (für Kanal) wechselt in S für (Sonderkanal).
Drücken Sie die Taste E, geben sie mit den ZiffernTasten … die Kanalzahl zweistellig ein.

1

»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.

2

»AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG«
wählen und aufrufen.

w!
3

aus-

Benutzen Sie zur weiteren Einstellung die Hinweise
der Dialogzeilen.
»Neue TV-Programme suchen« wählen,
oder

0 9

3

Sind alle Änderungen ausgeführt, beenden Sie mit
Taste TXT .

Programmplatzbelegung ändern

Kanalzahl eines „neuen“ Programmes
eingeben – Feinabstimmung

»Komplette Neuprogrammierung« wählen.

Wenn Sie ein bestimmtes Programm einstellen
wollen und dessen Kanalzahl nicht kennen, dann
drücken Sie die Taste g (blau) so oft, bis das
gewünschte Programm am Bildschirm erscheint.

Automatische Programmierung



Neue TV-Programme suchen
Komplette Neuprogrammierung
(bei Wohnortwechsel)

Feinabstimmunng

6

1

Übertragung
Programm-Tabelle

Das Gerät stimmt automatisch auf beste Bild- und
Tonqualität ab.
Bei schwierigen Empfangsverhältnissen kann es in
Einzelfällen notwendig sein, die Bild- und Tonqualität durch Feinabstimmen zu optimieren.

OK

»Feinabstimmung« mit Taste p oder P verändern.
Der Wert kann von »+63« bis »-64« variieren.
Achten Sie dabei auf optimale Bild- und Tonqualität.

w!

Standard (Norm) einstellen

w!

1

Taste F so oft drücken bis die Liste der Normen
erscheint.

2

Gewünschte Norm mit Taste p oder P wählen.

3

Bestätigen Sie die Einstellungen. Die Seite »TVPROGRAMM-TABELLE« erscheint am Bildschirm.

1

Wird für ein Programm ein Decoder (Descrambler)
benötigt und angeschlossen, dann muß – wie in der
»TV-PROGRAMM-TABELLE« unter der Einblendung »Decoder«, für den entsprechenden Programmplatz – zusätzlich mit Taste
AUX »ein«
gewählt werden.

¢

TXT

TV-Bild

Wenn an diesem Fernsehgerät ein Video-Recorder
mit MEGALOGIC-Funktionen angeschlossen ist,
erfolgt zusätzlich im Dialog center die Einblendung
»Übertragung Programm-Tabelle TV → VCR«.
Warten Sie bis alle Fernsehprogramme übertragen
sind. Das kann bis zu einer Minute und länger
dauern.
Nach dem Suchvorgang schaltet das Gerät auf Programmplatz 1 und die Einblendung »Kurzanleitung«
erscheint.

4

Decoder (Descrambler) aktivieren

Aufrufen

TV → VCR

Beenden Sie mit Taste

1.
TXT

j
7

Die Fernbedienung bei Fernseh-Betrieb, Kurzbeschreibung

Auf dieser Seite sind die Tasten der Fernbedienung
nur kurz erklärt. Ausführliche Beschreibungen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Kapiteln.

1…9 Programmplatz-Wahl
0 AV-Stellung wählen
AV

P
p
p, P

Programmplatz schrittweise fortschalten (1, 2, 3 ...)
Programmplatz schrittweise
zurückschalten (... 3, 2, 1)
oder
Cursor-Bewegung nach oben/unten

1

2

3

4

5

6

7

8

9

0

Lautstärke
oder
Cursor-Bewegung links/rechts.

xc
xc
G

D

»Kurzanleitung« aufrufen.

h

Uhrzeit ein/aus.

k

Standbild oder
AUX und j ist Program scan

»DIALOG CENTER« aufrufen
(mit h und G).
Ton ein/aus (stummschalten).

¢ Videotext/-Betrieb Ç TV-Betrieb.
g Toneinstellungen
TXT

Vorwahl zum Einstieg in das
Menü »Ton-Einstellungen«.

® Helligkeit ändern.
SAT

PIP

AUX Vorwahltaste für verschiedene
Funktionen, z.B. AUX und j
ist Program scan.

AUX

¢

VIDEO

PIP

h

¢+

TXT

™ Farbstärke ändern.

C Info über die aktuelle Sendung

GRUNDIG Satelliten-Receiver
fernbedienen (dazu Taste SAT
gedrückt halten und SatellitenProgramm wählen).

VIDEO

Tasten-Beleuchtung ein/aus. Die
Beleuchtung wird nach kurzer Zeit
automatisch abgeschaltet.

P

¢

SAT

R

OK

Bildeinstellungen
Vorwahl zum Einstieg in das
Menü »Bild-Einstellungen«

j

Taste einmal drücken: Gerät in
Bereitschaft (Stand-by) schalten.
Taste zweimal drücken: Gerät
komplett ausschalten (vorausgesetzt der Öko-Netzschalter ist
aktiviert; siehe Seite 11).

P

Ändern und Aktivieren verschiedener Funktionen. Ein-/ausblenden der Programmauswahlleiste.

¢

b

(z.B. „Zur Zeit im Programm")!

E Bildformat-Umschaltung
4:3 Ç 16:9.

GRUNDIG Video-Recorder
fernbedienen (dazu Taste VIDEO
gedrückt halten).

4:3 Ç Abdeckung der Fernbedienung.

Bild im Bild ein/aus.

Zum Öffnen und Schließen die
Abdeckung in Pfeilrichtung schieben.

TP 900

Video-Recorder fernbedienen
Mit der Fernbedienung dieses Fernsehgerätes können Sie auch GRUNDIG-Video-Recorder fernbedienen. Welche hierzu geeignet sind, sagt Ihnen Ihr
Fachhändler.
Taste VIDEO drücken und gedrückt halten.
Damit schalten Sie die Fernbedienung auf VideoRecorder-Betrieb.
Anschließend die gewünschte Taste drücken.
Entnehmen Sie der folgenden Aufstellung, mit
welchen Tasten die Recorderfunktionen ausgelöst
werden können.

¢

j
8

ik
ju




ii
uu

ll

e

P
p

E

(Taste – )
(Taste +)
(Taste h)
(Taste F )
(Taste – R)
(Taste R +)
(Taste D )
(Taste E)

E

¢

= Bildsuchlauf rückwärts
= Bildsuchlauf vorwärts
= Aufnahmestart
= Stop
= schneller Rücklauf
= schneller Vorlauf
= Pause
= Wiedergabestart
= Programmplatz +
= Programmplatz –





Die Ton-Einstellungen
Sie können nacheinander vier verschiedene TonEinstellungen vornehmen.
Mit der blauen Taste g können Sie die vier TonEinstellungen »Sprache«, »Musik«, »Supersound«
und »Persönliche Werte« anwählen.
»Sprache«, »Musik« und »Supersound« sind
„feste“ Ton-Einstellungen, die nicht verändert
werden können. Wählen Sie bei der jeweiligen Fernseh-Sendung die entsprechende Ton-Einstellung.

1

Kopfhörer-Stecker (3,5 mm ø Klinke) in die Kopfhörer-Buchse an der Frontseite des Gerätes stecken.

Den Ton ändern



Kopfhörer

Persönliche Werte einstellen
Wollen Sie individuelle Ton-Einstellungen vornehmen, dann müssen Sie die »Persönlichen Werte«
mit der blauen Taste g anwählen und aufrufen.
Die Einblendung »Ton-Einstellungen« erscheint.

U

L

AUDIO

R

VIDEO

Ton-Einstellungen


Stereobreite
Ton
Kopfhörer
Höhen
Bässe
Balance
Lautstärke P 1

F

TXT



+ ..Ÿ

F

Mono
Mono


6

6

1

2

1

»Kopfhörer« anwählen und die entsprechende
Tonart »Mono« oder »Stereo« und bei ZweitonSendungen »Mono A« oder »Mono B« wählen.

2

Lautstärke ändern: Taste AUX drücken und danach
mit Taste F oder E die Kopfhörer-Lautstärke
ändern.
Der geänderte Wert wird auf einer Skala angezeigt.

Stereobreite
Verbreitert bei Stereo-Sendungen das Klangbild
und verbessert es bei Mono-Sendungen.

1

Die Kopfhörer-Lautstärke können Sie gesondert
einstellen.

TV-Bild

»Stereobreite« anwählen und ändern.

Ton (Stereo-/Zweiton, Mono)
Empfängt das Gerät Zweiton-Sendungen – z.B.
einen Spielfilm im Originalton auf Tonkanal B
(Anzeige: Mono B) und die synchronisierte Fassung
auf Tonkanal A (Anzeige: Mono A) – so können Sie
den von Ihnen gewünschten Tonkanal wählen.
Empfängt das Gerät Stereo-Sendungen, schaltet es
automatisch auf Stereo-Tonwiedergabe (Anzeige:
Stereo).
Bei schlechter Stereo-Ton-Empfangsqualität empfehlen wir den Ton auf »Mono« zu schalten.



Höhen, Bässe, Balance
Die Ton-Einstellungen lassen sich nach Ihren individuellen Wünschen korrigieren.

1



»Höhen«, »Bässe« oder »Balance« anwählen und
einstellen.

Lautstärke anpassen
(von Programm zu Programm)
Empfangen Sie ein Programm (zu laut oder zu
leise), dessen Lautstärke gegenüber anderen Programmen abweicht, kann sie angepaßt werden.

»Ton« anwählen und »Mono« oder »Stereo«
wählen.
Soll die Ton-Wiedergabe eines bestimmten
Programmes ständig in »Mono« sein, dann ist als
Sendername, ab der dritten Stelle, » ,MO« einzugeben. Siehe Seite 6, »Sendernamen ändern oder neu
eingeben«.

¢

Beispiel:
1

6

2

»Lautstärke P1« anwählen und ändern.
Es wird nur die Lautstärke des momentan gewählten Programmes verändert (im Beispiel »P1«).
Diese Anpassung ist auch bei den Programmplätzen
»AV« möglich.
Beenden Sie mit Taste

1.
TXT

j
9



Die Bild-Einstellungen

Das Bild ändern

Sie können nacheinander vier verschiedene BildEinstellungen vornehmen.

6

Mit der roten Taste k können Sie die vier BildEinstellungen »Am Tag«, »Am Abend«, »Soft« und
»Persönliche Werte« anwählen.
»Am Tag«, »Am Abend« und »Soft« sind „feste“
Bild-Einstellungen, die nicht verändert werden können. Wählen Sie je nach Tageszeit oder Bildeindruck
die entsprechende Bild-Einstellung.


1

Persönliche Werte einstellen
Wollen Sie individuelle Bild-Einstellungen vornehmen, dann müssen Sie die »Persönlichen Werte«
mit der roten Taste k anwählen und aufrufen.
Die Einblendung »Bild-Einstellungen« erscheint.

Sie können zwischen drei Vorgaben wählen :
aus
schwach
= bei guter Bildqualität
autom.
= bei leicht verrauschtem Bild
1


6

Kontrast
F ■■■■■■■■–– E
■■■■■■■■■■
Bildschärfe
Weißbalance
Perfect Clear
aus
Rauschredukt. P 1
autom.

TXT

2

»Kontrast«, »Bildschärfe«, »Weißbalance«, »Perfect
Clear« oder »Rauschredukt.« anwählen und ändern.

Kontrast
Das Gerät wurde mit maximalem Kontrast getestet,
um die Zuverlässigkeit aller Baugruppen zu prüfen.
Abhängig vom Gerätestandort und der Raumhelligkeit (Umgebungslicht) ist es jedoch sinnvoll, den
Kontrast etwas zu reduzieren um den subjektiv
besten Bildeindruck zu erhalten.

1.
TXT

Helligkeit und Farbkontrast ändern
Drücken Sie » – « (Minus) oder » + « (Plus) der
entsprechenden Taste solange, bis der gewünschte
Wert eingestellt ist.

® ändern.

»Helligkeit« mit Taste

2

»Farbkontrast« (Farbstärke) mit Taste
ändern.

3

Bei Video-Recorder-Wiedergabe von NTSC-Aufzeichnungen kann zusätzlich zum Farbkontrast
auch der Farbton (Tint) korrigiert werden.
AUX anwählen und
»Tintkorrektur« mit Taste
danach mit Taste
ändern.

¢



Bildformat-Umschaltung
Wird dem Fernsehgerät über Video-, CameraRecorder oder PALplus-Decoder eine aufgezeichnete PALplus-Sendung zugeführt, muß auf das Bildformat 16:9 umgeschaltet werden.

1


6

Hierzu die Taste
»16:9« erfolgt.

drücken bis die Einblendung

¢E

Farbdeckung korrigieren
Erscheint die Farbe versetzt zum Bild, können Sie
das korrigieren.

1

»DIALOG CENTER« mit Taste h und G aufrufen.

2

»Service« anwählen und aufrufen.

3

»Farbdeckung« aufrufen und ändern.
Es wird nur die Farbdeckung des momentan
gewählten Programmes verändert.

Bildschärfe
Damit können Sie die Bildschärfe nach Ihren Wünschen optimal einstellen.

Weißbalance
Damit können Sie den Farbton leicht rötlich oder
bläulich einstellen.

Perfect Clear
Vergrößert den Kontrastumfang. In dunkleren Bildpartien wird der Kontrast gedehnt, das Bild gewinnt
an Tiefe und Zeichnung.

Farbdeckung
Prog

6

Rauschreduktion

j
10

Die Rauschreduktion verbessert bei schlechten
TV/Video-Signalquellen die Bildqualität.
Weiterhin werden systembedingte Farbstörungen
(Cross-Color), die an feinen senkrechten Schwarz/
Weiß-Linien auftreten, vermindert.





TV-Bild

Die Bild-Einstellungen lassen sich nach Ihren individuellen Wünschen korrigieren.

Beenden Sie mit Taste

1

Bild-Einstellungen


Es wird nur die Bildqualität des momentan gewählten Programmes verändert. Wie Sie die Rauschreduktion für alle Programme verändern können,
lesen Sie im Kapitel «Komfortfunktionen-Service«

4

P

F

1

Zurück

Beenden Sie mit Taste

TXT

1.
TXT

E

TV-Bild

Nutzen Sie die Sonderfunktionen!

1

»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.

2

»SONDERFUNKTIONEN« anwählen und aufrufen.



6

SONDERFUNKTIONEN



Dialogsprache einstellen
Öko-Netzschalter

1h

Einschalten mit

Die Kindersicherung
Mit dieser Funktion können Sie eine Geheimzahl
eingeben, mit der entweder
– Kindergefährdende Sendungen gesperrt, oder
– alle Programme gesperrt werden,
– alle Programme ab einer gewünschten Zeit
sperren.

Prog

Bild/Ton-Skala

ein

Mecalogic Info

aus

Volume Limiter

aus

OK Aufrufen

Nutzen Sie die Komfortfunktionen!

6

Zurück

TXT

TV-Bild

Gehen Sie folgendermaßen vor:
1

»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.

DIALOG CENTER


KINDERSICHERUNG

Dialogsprache einstellen

TV-PROGRAMM-TABELLE

Siehe Seite 4, »Dialogsprache einstellen«.

AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG
(ATS/ACI oder MEGALOGIC)
AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE


6

1


6

1


6

1


6

SONDERFUNKTIONEN

Öko-Netzschalter
Damit kann das Gerät so voreingestellt werden, daß
es sich – nach einer von Ihnen bestimmten Zeit
(Auswahl 1h bis 4h) – aus der Funktion Bereitschaft
komplett abschaltet. Sie sparen damit Energie.
»Öko-Netzschalter« anwählen und gewünschte
Abschaltzeit eingeben.

SERVICE

OK

2



»Einschalten mit« anwählen und gewünschten Programmplatz »Prog« oder »AV« wählen.

Bild-/Tonskala

TV-Bild

»Kindersicherung« anwählen und aufrufen.

Geheimzahl eingeben

0…9

Mit den Ziffern-Tasten
eingegeben (z.B. 1111).

2

Geheimzahl mit Taste G speichern.

6

w!

Sie können entscheiden, ob die Skalen für
– Lautstärke, Helligkeit, Farbkontrast – ein- oder
ausgeblendet werden.
»Bild/Ton - Skala« anwählen und »ein« oder »aus«
wählen.

TXT

1

Einschalten mit...
Mit dieser Funktion kann dem Programmplatz »AV«
Vorrang eingeräumt werden. D.h. nach dem Einschalten mit der Netztaste erscheint anstelle des
Programmplatzes »P 1«der Programmplatz »AV«
(z.B. bei Betrieb mit einem Satelliten-Receiver).

Aufrufen

6

Sonderfunktionen / Komfortfunktionen



immer vierstellig

Bitte die gespeicherte Geheimzahl gut merken!
Falls Sie die Geheimzahl vergessen haben, hilft
Ihnen eine Tastenkombination auf der letzten Seite
dieser Bedienungsanleitung weiter. Wenn Sie nacheinander diese Tasten der Fernbedienung drücken,
wird die „Verriegelung“ aufgehoben.
Wurden »Kindergefährdende Sendungen« gesperrt,
muß vor der Eingabe dieser Tastenkombination ein
nicht gesperrter Programmplatz gewählt werden.
Rufen Sie dann die Seite »Kindersicherung« auf.
Heben Sie die Sperre mit der Tastenkombination
auf der letzten Seite dieser Bedienungsanleitung
auf.
Lesen Sie bitte auf der folgenden Seite weiter !

Megalogic Info
Die Zeile »Megalogic Info« erscheint nur, wenn ein
Grundig Videorecorder mit Megalogic angeschlossen ist. Mit Megalogic Info können Informationen
vom jeweiligen Videorecorder-Betrieb eingeblendetwerden (z.B. Wiedergabe, Aufnahme, Vorlauf usw.)

j
11



Komfortfunktionen

6

Kindergefährdende Sendungen sperren
Das Signal für diese Sperre wird noch nicht von
allen Programmanbietern gesendet.

1

Geheimzahl eingeben und speichern.

2

»Kindergefährdende Sendung sperren« anwählen
und »ja« (oder »nein«) wählen.

6
6

6

Das Gerät kann nur nach Eingeben der vorher
gespeicherten Geheimzahl wieder eingeschaltet
werden.
Geheimzahl eingeben, die Ziffern werden verdeckt
dargestellt.
Das Gerät schaltet auf das Fernsehbild.

Wurde die Funktion „Kindergefährdende Sendung
sperren“ „ja“ gewählt und danach entsprechende
Sendungen empfangen, erscheint eine Seite mit
dem Hinweis; zum Beispiel:

Alle Programme zu gewünschter Zeit
sperren
1

Geheimzahl eingeben und speichern.

2

»Alle Programme sperren« anwählen und »ja«
(oder »nein«) wählen.

3


»Ausschaltzeit« mit den Ziffern-Tasten
immer vierstellig eingegeben (z.B. 0845 für
8:45 Uhr).

KINDERSICHERUNG

■– – – –

Geheimzahl

RTL gesperrt
Kindergefährdende Sendung

6
Ç

0–9 Geheimzahl eingeben

Das Gerät schaltet bei Erreichen der eingegebenen
Ausschaltzeit automatisch aus und kann von Unbefugten nicht benutzt werden.

Programm wählen

4



0 9

Alle Programme sperren

6

1

Geheimzahl eingeben und speichern.

2

»Alle Programme sperren« anwählen und »ja«
(oder »nein«) wählen.

5

Nach Wiedereinschalten
»Kindersicherung«.

erscheint

die

Seite

Das Gerät kann nur nach Eingeben der vorher
gespeicherten Geheimzahl wieder eingeschaltet
werden.
Geheimzahl eingeben, das Gerät schaltet auf das
Fernsehbild.

KINDERSICHERUNG

Kindergefährdende

ja

Sendungen sperren


Alle Programme sperren
ab:

Beenden Sie mit Taste h.

4

Gerät ausschalten.

2

»Alle Programme sperren« anwählen und »nein«
wählen.

3

»Kindergefährdende Sendung sperren« anwählen
und »nein« wählen.

4

Beenden Sie mit Taste TXT .
Das Gerät schaltet auf das Fernsehbild.

5

Nach Wiedereinschalten erscheint die Seite:



KINDERSICHERUNG

Geheimzahl

Alle Programme gesperrt!

12

Geheimzahl eingeben, die Ziffern werden verdeckt
dargestellt.

Zurück

3

0–9 Geheimzahl eingeben

1

ja
––:––

6

j

Die Kindersicherung vollständig aufheben

■– – – –

Geheimzahl

■– – – –

1

Standbild
Wollen Sie bestimmte Szenen längere Zeit betrachten, kann das Bild der momentan »laufenden
»Sendung« eingefroren werden.
Gelbe Taste j drücken.
Erneutes Drücken der Taste beendet diese Funktion.

6

1

Fernsehsendungen
»Zur Zeit im Programm«

Service
DIALOG CENTER aufrufen:

Sie haben soeben das Fernsehgerät eingeschaltet und
möchten sich darüber informieren »was momentan
läuft«.
Gewünschtes Programm wählen, danach Taste
C drücken.

¢
6
2

1

Taste h und G drücken.

2

Mit p »Service« anwählen und mit Taste G aufrufen.

3

Mit p »Rauschredukt.«, »Decoder«, »Decoder-Ton
analog« oder »Decoder-Ton digital« wählen.

Am Bildschirm erscheint die Einblendung
»Programm wird gesucht«. Danach erscheint die
Programm-Information am Bildschirm.
Erscheint stattdessen die Einblendung »Programm
nicht vorhanden« müssen Sie mit TXT Videotext aufrufen.

1

Rauschreduktion
Sie können die Rauschreduktion »aus«, schwach
oder »autom.« für alle Programmplätze wählen.
1

Die Videotext-Seite 100 erscheint am Bildschirm.

Gewünschte Einstellung wählen und mit Taste G
bestätigen.

3

Taste AUX drücken. Die Dialog-Symbol-Zeile blendet sich ein.

Wird die Rauschreduktion programmplatzbezogen
eingestellt (siehe Kapitel »Bild ändern«) wird automatisch die Einstellung »manuell« gewählt.

4

Mit Taste E den Cursor (farbiges Rechteck) auf
das Symbol J stellen und Taste G drücken.

Decoder

5


bei der Funktion »ProMit den Tasten
gramm-Vorschau« die Seitenzahl eingeben unter
der im Videotext – beim gerade gewählten Programm – die Programm-Vorschau eingeordnet ist.

6
6

¢

Komfortfunktionen



Sie können Decoder »aus« oder »ein« für alle Programmplätze wählen.

1 0

1

Auf welcher Seite Sie die „Programm-Vorschau“
finden, zeigt Ihnen die Videotext-Seite 100.

Gewünschte Einstellung wählen und mit Taste G
bestätigen.
Wird der Decoder programmplatzbezogen eingestellt (siehe Kapitel »Programmplätze belegen«)
wird automatisch die Einstellung »manuell«
gewählt.

1

Beenden Sie mit Taste TXT .
Das Gerät schaltet auf das Fernsehbild.

Bildschärfe
Sie können die Bildschärfe für alle Programmplätze
verändern.
1

»Bildschärfe« mit Taste F oder E ändern.
Wird die Bildschärfe programmplatzbezogen eingestellt (siehe Kapitel »Bild ändern«) wird automatisch die Einstellung »manuell« gewählt.

Decoder-Ton
Schließen Sie einen Decoder an, muß die richtige
Einstellung für den Decoder-Ton gewählt werden.
z.B. Premiere

analog:
digital:
Canal plus analog :
digital:

extern
intern
extern
intern

Beachten Sie bitte auch die Bedienungsanleitung
Ihres Decoders. Ihr Fachhändler hilft Ihnen sicher
gerne weiter.

j
13

Die Fernbedienung bei Videotext-Betrieb, Kurzbeschreibung

1

2

3

4

5

6

7

8

9

1…0

Videotext-Seiten
anwählen..

]|

Page Catching.
Videotext-Seiten direkt
anwählen und mit
Taste G aufrufen.

1

Videotext-Betrieb Ç
TV-Betrieb.

0

P

OK
P

h

k (rot)

Videotext-ÜbersichtsSeite aufrufen.

TXT

TXT

j (gelb) Weiterschalten zum nächsten Kapitel mit Überlauf
zum nächsten Thema.

Seite zurückblättern.

h (grün) Weiterblättern zur nächsten Seite mit Überlauf
zum nächsten Kapitel.
SAT


C

» – « Unterseite direkt
aufrufen
» + « Seite vergrößern

PIP

AUX

g (blau) Weiterschalten zum
nächsten Thema.

®

» – « Seitenstop
» + « Antwortfreigabe

¢ AUX

Symbol-Zeile aufrufen
(siehe unten).

VIDEO

Programmvorschau für
aktuelle Sendung (TextVorwahl) im TV-Betrieb.

Was bedeuten die Symbole dieser Zeile?
Einblenden mit Taste AUX (Einblenddauer ca. 5 sek).
Funktion auswählen mit Taste F oder E.
Funktion aufrufen mit Taste G.

¢

G

K

H

L

I

J

Zeichenhöhe
vergrößern
Wartezeit über
brücken im FernsehBetrieb(Aktuell-Betrieb)
Unterseite
direkt abrufen
Antwortfreigabe
Seitenstop

j
14

SprachgruppenAuswahl

… ist ein kostenloser Service der Sendeanstalten,
der mit dem Fernsehsignal geliefert, vom Fernsehgerät verarbeitet und auf dem Bildschirm sichtbar
wird.

6

Videotext besteht aus einer großen Anzahl von
Text-Seiten, zum Beispiel Nachrichten aus Sport
und Politik, Börsenkurse, Wetterberichte und vielen
anderen Informationen.

6
1



1

6

Das Videotext-Angebot sowie die Organisation und
der Aufbau der einzelnen Seiten ist von Sendeanstalt zu Sendeanstalt unterschiedlich.
Verwenden Sie für diese Funktionen die Tasten der
Fernbedienung.
Fernsehgerät einschalten.

Normaler Videotext-Betrieb

1

1

Videotext mit Taste TXT einschalten. Die ÜbersichtsSeite 100 oder die zuletzt aufgerufene VideotextSeite erscheint.

2

Videotext-Seite anwählen, dazu die Seitennummer
mit den Ziffern-Tasten

immer dreistellig
eingeben.
– Die Seite erscheint nach kurzer Zeit.

0 9

3

Mit der roten k Taste oder grünen Taste h
können die Videotext-Seiten schrittweise nach
unten oder nach oben weitergeblättert werden.

4

Mit Taste h wird zur Übersichts-Seite 100 zurückgeblättert.

TOP-text (Table Of Pages) oder
FLOF-text-Betrieb
Aus der Übersichts-Seite können verschiedene Themen, Kapitel und einzelne Seiten per Tastendruck
aufgerufen werden.

1

Videotext mit Taste TXT einschalten. Die ÜbersichtsSeite 100 oder die zuletzt aufgerufene VideotextSeite erscheint.
Am unteren Bildschirmrand sehen Sie eine InfoZeile bestehend aus einem roten, grünen, gelben
und blauen Schriftfeld.
Analog dazu finden Sie auf der Fernbedienung farblich gekennzeichnete Tasten.

2

Gewünschtes Thema mit der blauen Taste g
wählen.
– Die blaue Infozeile zeigt das nächste Thema.

3

Gewünschtes Kapitel des Themas mit der gelben
Taste j wählen (mit Überlauf zum nächsten
Thema).
– Die gelbe Infozeile zeigt das nächste Kapitel des
gewählten Themas.

4

Hat das gewählte Kapitel mehrere Einzelseiten, können diese abgerufen werden:
Mit der grünen Taste h blättern Sie weiter zur
nächsten vorhandenen Seite (mit Überlauf zum
nächsten Kapitel).
Mit der roten Taste k blättern Sie eine Seite
zurück.

5

Die Videotext-Seiten können auch direkt mit den
Ziffern-Tasten … angewählt werden.

Videotext-Betrieb



Videotext …

0 9

6

Mit Taste h wird zur Übersichts-Seite 100 zurückgeblättert.

P

TXT

Thema
(blaue Taste)
SAT

PIP

Nachrichten

AUX

VIDEO

Kapitel
(gelbe Taste)

Politik

Wirtschaft

Kultur

Seite 3

Seite 3

Seite 3

Seite 2

TP 900

Videotext-Seiten
(rote oder grüne Taste)

Seite 2

Seite 2

Seite 1

Seite 1

Seite 1

Politische Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten

Kulturnachrichten

j
15

Antwort-Freigabe

Videotext-Seite vergrößern
1

» + « (Plus) der Taste

™ öfter drücken,

6

Videotext-Betrieb

oder
Taste AUX drücken, am unteren Bildschirmrand
wird die Symbol-Zeile eingeblendet.

¢

2

Mit Taste F oder E das Symbol G anwählen
und mit Taste G bestätigen.

3

Wiederholtes Drücken der Taste G bewirkt:
– obere Bildhälfte in doppelter Schrifthöhe;
– untere Bildhälfte in doppelter Schrifthöhe;
– Normalbild.

1

Wollen Sie eine Unterseite länger betrachten, dann
kann die Seite „festgehalten“ werden.

6

» – « (Minus) der Taste

4

Funktion mit Taste G abschalten, es erscheint
die aktuelle Unterseite.

Unterseiten direkt aufrufen
» – « (Minus) der Taste

„Page Catching“ (bestimmte VideotextSeiten direkt anwählen und aufrufen)

® drücken,

Die gezeigte Seite wird nun »festgehalten«, nicht
mehr aktualisiert, und nicht mehr auf weitere Unterseiten umgeschaltet.

™ drücken,

oder
Taste AUX drücken, am unteren Bildschirmrand
wird die Symbol-Zeile eingeblendet.

¢

Mit Taste F oder E das Symbol H anwählen
und mit Taste G bestätigen.
In der Symbol-Zeile erscheint die angewählte Videotext-Seitennummer; z.B. 155/0001.
»Unter-Seite« anwählen, dazu die Seitennummer

immer vierstellig
mit den Ziffern-Tasten
eingeben.
– Die Seite erscheint nach kurzer Zeit.

0 9

4

¢

»Antwort-Freigabe« mit Taste G abschalten.

3

3

Taste AUX drücken, am unteren Bildschirmrand
wird die Symbol-Zeile eingeblendet.

3

Mit Taste F oder E das Symbol I anwählen
und mit Taste G bestätigen.

6

oder

Unter einer Mehrfachseite können mehrere Unterseiten zusammengefaßt sein, die von der Sendeanstalt in einem bestimmten Zyklus automatisch
»weitergeblättert« werden.
Markiert sind Mehrfachseiten durch eine Einblendung, z.B. 3/6 bedeutet, Sie sehen momentan die
dritte von insgesamt sechs Unterseiten.

2

2

® drücken,

Mit Taste F oder E das Symbol L anwählen
und
mit
Taste
G
bestätigen,
die
„verdeckten“ Informationen werden in die Videotext-Seite eingeblendet.

¢

1

» + « (Plus) der Taste

2

Taste AUX drücken, am unteren Bildschirmrand
wird die Symbol-Zeile eingeblendet.

16

um die VPS-Zeiten zum Programmieren eines
Video-Recorders zu kontrollieren.

Seiten-Stop bei Mehrfachseiten

oder

j

oder

1

6

Sie können in bestimmten Videotext-Seiten „verdeckte“ Antworten bzw. Informationen einblenden
(freigeben), z.B. um Rätsel zu lösen,

»Unter-Seite« mit Taste G abschalten, es
erscheint die aktuelle Unterseite.

Auf vielen Übersichts-Seiten finden Sie dreistellige
Seitennummern, die Sie direkt anwählen können.
Dies erspart Ihnen das Eingeben der Seitennummer.

1

»Page Catching« mit Taste p oder P einschalten.

6

Am oberen Bildrand wird »Page Catching ➝ OK«
eingeblendet.
Hinter der ersten bzw. letzten Seitennummer der
Übersichts-Seite blinkt ein helles Rechteck.

2

Mit Taste p oder P die gewünschte dreistellige
Seitennummer anwählen und mit Taste G
bestätigen, die Seite erscheint nach kurzer Zeit am
Bildschirm.

3

Mit Taste h wird zur Übersichts-Seite 100 zurückgeblättert.

Für den Dialog mit dem Video-/Teletext können Sie
zwischen drei Sprachgruppen auswählen.
Die einzelnen Länder sind in drei europäischen
Sprachgruppen abgelegt:
Westeuropa, Osteuropa und Europa + Türkei.

Aktualisieren einer Videotext-Seite –
Wartezeiten überbrücken

6

In der Sprachgruppe Westeuropa sind die meisten
europäischen Länder abgelegt.

Die Videotext-Redaktion aktualisiert bestimmte
Videotext-Seiten. So werden z.B. die Devisenkurse
auf den neuesten Stand gebracht, Sportmeldungen
nachgetragen oder eine letzte Meldung nachgereicht.
Angenommen Sie wollen fernsehen und dennoch
informiert werden, dann wählen Sie zuerst die
betreffende Seite – z.B. Seite 143 – und drücken
danach:

Wollen Sie den Videotext/Teletext von Sendeanstalten aus Polen, Tschechien, Rumänien oder von
Rest-Jugoslawien aufrufen, dann wählen Sie vorher
die Sprachgruppe Osteuropa.

1

Wollen Sie den Videotext/Teletext von Sendeanstalten aus der Türkei aufrufen, dann wählen Sie
vorher die Sprachgruppe Europa + Türkei.

Taste AUX drücken, am unteren Bildschirmrand
wird die Symbol-Zeile eingeblendet.

2

Mit Taste F oder E das Symbol K anwählen
und mit Taste G bestätigen.

1

Gewünschtes Fernsehprogramm wählen und den
Videotext/Teletext mit Taste TXT aufrufen.

2

Taste AUX drücken. Am unteren Bildschirmrand
wird die Symbol-Zeile eingeblendet.

3

Mit Taste F oder E das Symbol J anwählen
und mit Taste G bestätigen.

6

Am Bildschirm erscheint die Seite:

1

6

3

6

Text-Vorwahl für: P 1 ZDF

Programm-Vorschau

S. ■
3 00

F Europa + Türkei E

Sprachgr.

Sie sehen das Fernsehbild und am oberen Bildrand
eingeblendet.
ist das Videotext-Symbol
Erscheint später anstelle des Videotext-Symbols
die Einblendung S143, dann wurde die Seite
aktualisiert.

k

k

¢



¢

Videotext-Betrieb

Sprachgruppen-Auswahl

4

Drücken Sie die Taste G .
Die Videotext-Seite erscheint mit aktuellem Inhalt.
Sie können diese Funktion ebenfalls zur Überbrückung von Wartezeiten verwenden, während Ihr
Videotext-Decoder eine Seite sucht. Ist die Seite
gefunden, erscheint in der Infozeile z. B. S143.
Beenden Sie mit Taste

1.
TXT

0-9 Seitennummer eingeben
Löschen
Zurück



6

4

»Sprachgr.« anwählen und gewünschte „Region“
auswählen.

5

Beenden Sie mit Taste

1.
TXT

j
17

Anschlußmöglichkeiten und Betrieb


6

6

Die AUDIO/VIDEO-ANSCHLÜSSE
Das Fernsehgerät ist mit verschiedenen Buchsen
ausgestattet. Daran können verschiedene Zusatzgeräte – wie z.B. Camera-Recorder, Video-Recorder,
SAT-Receiver, SET-TOP-Box, Pay-TV-Decoder usw.
– angeschlossen werden.

Die zweite Seite »AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE«
zeigt Ihnen, an welche AV-Buchse Sie das jeweilige
Zusatzgerät anschließen sollen.
AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE
Buchsen
AV3 ● ● ●

Wenn Sie dem Fernsehgerät detailliert sagen, was
für Zusatzgeräte Sie anschließen wollen, dann
beantwortet das Dialog center »AUDIO-/VIDEOANSCHLÜSSE«, an welche Buchsen Sie die
Zusatzgeräte anschließen müssen.
Sie werden einfach und verständlich zu den nächsten und möglichen Bedienschritten geführt.
1

2



»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.
»AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE«
aufrufen.

anwählen

und

Sie wollen einen Camera-Recorder,
einen Video-Recorder mit MEGALOGIC,
einen Satelliten-Receiver und einen
Decoder für verschlüsselten SatellitenEmpfang anschließen.

r–e

CAM

EXTREC

AV2

::::

r–e

AV1

::::

r–e MEGLOG

6



Geräte

Zurück

r–e

DECOD.

TXT

TV-Bild

Camera-Recorder an Buchse »AV 3«
anschließen.

U

L

AUDIO

R

VIDEO

Gehen Sie so vor:
1

»Camera-Recorder« anwählen und »ja« wählen.
»Video-Recorder« anwählen und »Megalogic«
wählen.
»Video-Recorder 2« anwählen und »nein« wählen.
»Externer-Receiver« (= externer
anwählen und »ja« wählen.

Bildsignal

Empfänger)
1

»Decoder« anwählen und »ja« wählen.

Verbinden Sie die Buchse »VIDEO IN« des Fernsehgerätes mit der entsprechenden Bild-Buchse des
Camera-Recorders.

»nur für ext. Rec.« anwählen und »ja« wählen.

Tonsignal (Stereo oder Mono)
AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE

Camera-Recorder

F

ja

E

2

Video-Recorder
MegLog
Megalogic, VHS, SVHS, Hi8
Video-Recorder 2
VHS, SVHS, Hi8



nein

Externer-Receiver

ja

Decoder
nur für ext. Rec.

ja
ja

Verbinden Sie die Buchsen »L AUDIO IN R« des
Fernsehgerätes mit den Tonbuchsen des StereoCamera-Recorders,
oder
verbinden Sie die Buchse »L AUDIO IN« des Fernsehgerätes mit der Tonbuchse des Mono-CameraRecorders. Ton-Eingang des Fernsehgerätes auf
»Mono« schalten, dazu Taste AUX und danach
Taste drücken.

¢

OK

6

6
2

Anschluß Vorschlag
Zurück

TXT

2

TV-Bild

3
Überprüfen Sie nocheinmal, ob alle Zusatzgeräte die
Sie anschließen wollen, angewählt und aktiviert sind.

Wiedergabe

Drücken Sie Taste G .
4

j
18

0

so oft drücken, bis am Gerät »AV3«
Taste AV
angezeigt wird.

Camera-Recorder einschalten, Cassette einschieben und die Wiedergabe starten.
Am Fernsehgerät sehen und hören Sie die Bild- und
Ton-Informationen vom Camera-Recorder.

Video-Recorder mit MEGALOGIC an
Buchse »AV 1« anschließen.
3

AV2

AV1

w!
6

AUDIO

»Übertragung Programm-Tabelle TV → VCR«
anwählen und bestätigen.
Am Bildschirm erscheint die Einblendung:
»Bitte warten
Übertragung Programm-Tabelle
TV → VCR«.
Warten Sie bis alle Fernsehprogramme übertragen
sind. Das kann bis zu einer Minute und länger
dauern.
Das „Einstellen der Fernsehprogramme am VideoRecorder“ ist nicht mehr notwendig.

EURO-AV


1

Externen Receiver (SAT-Rec. oder SETTOP-Box) an Buchse »AV 2« anschließen.

Verbinden Sie die Buchse »AV1« des Fernsehgerätes und die entsprechende Buchse des MEGALOGIC
Video-Recorders mit einem Megalogic-fähigen
EURO/AV (Scart)-Kabel.

AV2

AV1

Fragen Sie Ihren Fachändler!
2

Anschlußmöglichkeiten und Betrieb



0

so oft drücken, bis am Gerät »AV1«
Taste AV
angezeigt wird.

Wiedergabe
1

Video-Recorder einschalten, Cassette einschieben
und die Wiedergabe starten.

EURO-AV

EURO-AV

Am Fernsehgerät sehen und hören Sie die Bild- und
Ton-Informationen vom Video-Recorder.



Wenn Sie einen GRUNDIG Video-Recorder mit
MEGALOGIC-System über das mitgelieferte
Megalogic-EURO/AV (Scart)-Kabel an dieses Fernsehgerät anschließen, dann werden bei jeder „Neuprogrammierung der Fernsehprogramme“ die
terrestrischen Fernsehprogramme (und alle programmplatzbezogenen Daten) automatisch an den
Video-Recorder (VCR) übertragen.

6

Verbinden Sie die Buchse »AV2« des Fernsehgerätes mit der entsprechenden Buchse des externen
Receivers.

2

so oft drücken, bis am Gerät »AV2«
Taste AV
angezeigt wird.

Das GRUNDIG MEGALOGIC-System
Das Fernsehgerät ist mit dem MEGALOGIC-System
ausgerüstet.

6

1

Wenn Sie nachträglich einen GRUNDIG VideoRecorder mit MEGALOGIC-System an dieses Fernsehgerät anschließen, dann gehen Sie so vor:
Der Video-Recorder muß am Stromnetz angeschlossen sein.

1

Fernsehgerät einschalten.
»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.

2

»AUTOMATISCHE PROGRAMMIERUNG« anwählen
und bestätigen.

0

Bedienen
3

Externen Receiver einschalten.

4

SAT
An der Fernseh-Fernbedienung Taste
drücken und gedrückt halten, dann gewünschten
Programmplatz des externen Receivers mit den
Ziffern-Tasten … eingeben.

6

¢

0 9

Das Gerät ist für Satellitenempfang vorbereitet. Zur
Nachrüstung ist das Modul SER 150 vorgesehen.
Fragen Sie Ihren Fachhändler.

j
19

Anschlußmöglichkeiten und Betrieb


6

6

Decoder (Descrambler) an Buchse »AV 2«
anschließen.
Einige Sender – deren Programme über Kabel- oder
SAT-Anlagen zugeführt werden – verschlüsseln
(Scramble) ihre Sendungen. Mit einem Decoder
können Sie derartige Programme entschlüsseln.

3

»Camera-Recorder« anwählen und »ja« wählen.

4

»Video-Recorder« anwählen und »Megalogic«,
»VHS«, »S-VHS« oder »Hi8« wählen.

Anschließen eines Decoders und eines
Satelliten-Receivers

5

»Video-Recorder 2« anwählen
»S-VHS« oder »Hi8« wählen.

Sie haben an Buchse »AV 1« bereits einen VideoRecorder angeschlossen.
Sie haben an Buchse »AV 2« einen externen Receiver angeschlossen und wollen davon zugeführte
Programme decodieren, dann muß in diesem Fall
der Decoder an die entsprechende Buchse des
Satelliten-Receivers angeschlossen werden.

6

Drücken Sie Taste G .
Die zweite Seite »AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE«
zeigt Ihnen, an welche Buchse das jeweilige Zusatzgerät angeschlossen werden soll.

und

»VHS«,

Anschließen (Beispiel 1 und 2)

Anschließen eines Decoders ohne
Satelliten-Receiver
1

Verbinden Sie die Buchse »AV1« des Gerätes mit
der entsprechenden Buchse des Decoders.

AV2

AV1

Bedienen
2

Decoder einschalten.

3

Wählen Sie am Gerät den Programmplatz mit dem
verschlüsselten (codierten) Programm.
Stellen Sie – wie auf Seite 7, Decoder aktivieren,
Punkt 1 beschrieben – mit Taste AUX den Decoder auf »ein«.
Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung des
Decoders.

AUDIO

EURO-AV

¢

6
4



Sind alle Einstellungen ausgeführt, beenden Sie mit
Taste TXT .

1

AUDIO

EURO-AV

w!

Überspielen von Videoaufzeichnungen
über das Fernsehgerät

Bedienen

Sie können überspielen von:

Video-Recorder an Buchse AV1 nach
Video-Recorder an Buchse AV2.

Wählen Sie mit Taste AV den AV-Programmplatz,
an dessen AV-Buchse der Wiedergabe-Recorder
angeschlossen ist (»AV1«, »AV2« oder »AV3«).

2

Am Wiedergabe-Recorder die Wiedergabe und
am Aufnahme-Recorder die Aufnahme starten.

Beispiel 2

Am Bildschirm sehen Sie das Bild des WiedergabeRecorders.

Video-Recorder an Buchse AV2 nach
Video-Recorder an Buchse AV1.
3

Beispiel 3

20

2

6

»DIALOG CENTER« mit den Tasten h und G
aufrufen.
»AUDIO-/VIDEO-ANSCHLÜSSE«
aufrufen.

anwählen

Wollen Sie während des Überspielvorganges das
Fernsehgerät auf ein Fernsehprogramm schalten,
dann drücken Sie die Tasten AUX und AV .
Am Bildschirm erscheint die Anzeige: »Copy on«.
Jetzt können Sie am Fernsehgerät jedes beliebige
Programm anwählen, ohne den Überspielvorgang
zu stören.

¢

Camera-Recorder an Buchse AV3
(Buchsen an der Vorderseite des Gerätes) nach
Video-Recorder an Buchse AV1 und/oder
Video-Recorder an Buchse AV2.

j

0

1

Beispiel 1

1

Für Beispiel 3 muß zusätzlich ein Camera-Recorder
angeschlossen werden.

und

4

0

Nach dem Überspielen mit den Tasten AUX und
die Copy-Funktion aufheben.
Am Bildschirm erscheint die Anzeige: »Copy off«.

¢

AV

0



Netzspannung:

»Das Gerät darf nur mit dem beiliegenden
Netzkabelset betrieben werden. Es verhindert
Störungen aus dem Netz und ist Bestandteil der
Gerätezulassung«.
Für Ersatzzwecke bestellen Sie bitte bei einer
Kundendienst-Stelle nur das Netzkabelset mit der
Bezeichnung »GWN 9.22/Sachnummer 8290.991316«.



Aufnahme:
ca. 130 W, in Bereitschaft (Stand-by) 7 W



Empfangsbereiche:
Kanäle C01 … C99, Sonderkanäle S01 … S41



Zusatzausstattung:
Das Gerät ist für Satellitenempfang, Anschluß eines
PCs und PIP (Bild im Bild) vorbereitet. Bei eingebauter PIP-Funktion kann ein anderes TV-Programm oder ein AV-Bild (z. B. von Videorecorder
oder Videocamera) als Kleinbild eingeblendet werden. Fragen Sie Ihren Fachhändler.



Service-Hinweise für den Fachhandel:
Das Gerät entspricht der Verordnung über den
Schutz vor Schäden durch Röntgenstrahlen. Die
Röntgenstrahlung – verursacht durch die Bildröhre
– ist ausreichend abgeschirmt und darum völlig
ungefährlich. Beschleunigungsspannung max.
29 kV/mittlerer Strahlstrom 1,5 mA.
Unsachgemäße Eingriffe, insbesondere Verändern
der Hochspannung oder Einbau eines anderen
Bildröhrentyps, können dazu führen, daß Röntgenstrahlung in erheblicher Stärke auftritt. So veränderte Geräte entsprechen nicht mehr dieser Zulassung und dürfen nicht betrieben werden.
Das Produkt erfüllt die Forderungen
folgender EU-Richtlinien:
73/23/EWG Richtlinie betreffend elektrische Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter
Spannungsgrenzen.
89/336/EWG Richtlinie über die elektromagnetische
Verträglichkeit.
Das Gerät entspricht den Normen:
EN 60065, EN 55013, EN 55020

220 – 240 V, 50/60 Hz
(Regelbereich des Netzteiles 190 … 264 V)



GRUNDIG Kundenberatungszentrum
Haben Sie Fragen?
Unser Kundenberatungszentrum steht Ihnen werktags stets von 8.00 – 19.00 Uhr zur Verfügung.

Tonendstufe:
2 x 20 W Musikleistung (2 x 10 W Sinus)



STETS FÜR SIE DA!
mon

tag

Kontaktbelegung EURO-AV-Buchse

von 8

.00 –

Wenn Sie an das Fernsehgerät Zusatzgeräte
anschließen wollen (z. B. Computer, Verstärkeranlage), dann kann Ihr Fachhändler anhand der
folgenden Anschlußtabelle eine normgerechte
Verbindung herstellen:
Stift
11
12
13
14
15
16
17
18
19
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21

Technische Daten / Kunden-Information



s bis

DEUTSCHLAND 01 80/5 30 21 22*
ÖSTERREICH 06 60/66 99*

freit

19.00

* Gebührenp

ags

Uhr

flichtig –

in Deutschland und
glich

Österreich mö

SNG
G ATU M
I
D R
U
UN BE TR
GR DEN ZEN
N
KU

Signal
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=
=

20

21 19

Audio Ausgang rechts
Audio Eingang rechts
Audio Ausgang links
Audio Masse
Blau Masse
Audio Eingang links
RGB Blau Eingang
Schaltspannung
Grün Masse
Datenleitung MEGALOGIC
RGB Grün Eingang

Rot Masse
Masse
RGB Rot Eingang (Chroma; S VIDEO)
RGB Schaltspannung
Video Masse
RGB Schaltspannung Masse
Video Ausgang
Video Eingang
Abschirmung/Masse

2

1



GRUNDIG – Umwelthinweise
Bei diesem Fernsehgerät bilden Technik und
Ökologie ein überzeugendes Gesamtkonzept. Es
werden ausschließlich ökologisch hochwertige
Materialien verwendet. Das Gehäuse verfügt über
einen hohen Recyclanteil aus gebrauchtem Kunststoff und ist mit umweltschonenden Wasserlacken
z.T. mit Recyclinglack lackiert. Wo immer möglich,
wurde auf die Lackierung einzelner Geäuseteile verzichtet. Durch die optimierte Gerätekonstruktion
kann auf den Einsatz von Flammschutzmitteln verzichtet werden. Für ein hochwertiges Recycling
nach Gebrauchsende, ist die Anzahl der Kunststoffarten konsequent reduziert – alle größeren
Kunststoffteile sind gekennzeichnet. Zur optimalen
Wiederverwerdung ist dieses Fernsehgerät besonders demontagefreundlich konstruiert.
Haben Sie Fragen zur Umweltverträglichkeit
unserer Geräte, wenden Sie sich an die GRUNDIG
Öko-Technologie,
Fax: 0911/703-9213.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten!

j
21

j
l
Š
y
c
v
GRUNDIG AG • D-90762 FÜRTH



GRUNDIG

7 0 3P -8

+

21640-941.04

Printed in Germany
0

P+

1

2

3

4

5

6

7

8

9


Related documents


se 7020 idtv log sydney
anleitung jahresbeleg bhs mini
ebook gespr che mit gott
scribus anleitung
hotspot bedienungsanleitung
kombi cc meldungen


Related keywords