Module und Anlagen 95 00239 12 07 8068.pdf


Preview of PDF document module-und-anlagen-95-00239-12-07-8068.pdf

Page 1...4 5 67844

Text preview


Blindleistungsregler
EMR 1100S / EMR 1100

Beschreibung
Mikroprozessorgesteuerter Blindleistungsregler mit 12 Steuerkontak-ten zur intelligenten Regelung und Überwachung von Blindleistungs- Regelanlagen mit:

Q $XVZDKOYLHOIlOWLJHUDQZHQGXQJVVSH]L¿VFKHU5HJHONHQQOLQLHQ

Q Automatischer Erkennung und Einstellung von:

Q Gezielte dem Leistungsbedarf entsprechende Zuschaltung
ungleichwertiger Kondensatorstufen mit den geringsten errechneten Schalthandlungen

– Ansprechstrom (c/k-Wert)
– Phasenlage
– angeschlossenen Kondensatorstufen und deren Leistungsverhältnis (Schaltfolge)
Q Automatischem Erkennen und Melden typischer Anschluss- und
Installationsfehler während des automatischen EinmessvorganJHV 8 , & 
Q Übersichtlichem Display mit digitaler Anzeige von:
– Wirk-, Blind- und Effektivstrom
– Leistungsfaktor (cos phi)
– Spannung der 5., 7., 11. und 13. Harmonischen
– Anzahl der zugeschalteten Kondensatorstufen
– Fehlender Leistung zum Soll-cos phi
Q Schaltspielzähler für jeden Schaltkontakt und Anzeige der Anzahl
von Schaltungen jeder angeschlossenen Stufe mit Alarmmeldung
beim Überschreiten von programmierbaren Grenzwerten
Q Überwachung von Spannungspegeln der 5., 7., 11. und 13.
Harmonischen mit Grenzwertvorgabe und Alarmmeldung bei
Überschreitungen
Q Automatischer Abschaltung der Kompensationsanlage bei überhöhter Effektivstromaufnahme, Grenzwert programmierbar von
[,1HQQELV[,1HQQPLW$ODUPPHOGXQJ

Q Vier-Quadranten-Regelung mit LED-Anzeige bei Netzrückspeisebetrieb

Q Kreisschaltung aller Kondensatorstufen gleicher Leistung
Q Erkennung und Sperrung nicht aktiver Kondensatorstufen
Q Bis zu 3 vorwählbare Feststufen, die nicht in den Regelprozess
einbezogen werden
Q Automatischen, vom Blindstrombedarf abhängigen, Schaltverzögerungszeiten zur Schonung der Schaltgeräte und zur schnellen Ausregelung starker Lastwechsel
Q Unabhängig von der gewählten Schaltverzögerungszeit arbeitende Zuschaltsperrzeit, welche sicherstellt, dass nur entladene
Kondensatorstufen ans Netz geschaltet werden
Q Automatische Schaltfolgeeinstellung unter Berücksichtigung von
nicht belegten Steuerkontakten
Q Anzeige der fehlenden Leistung zum Soll-cos phi bei Abweichungen von der voreingestellten Regelkennlinie mit Alarmmeldung
(abschaltbar)
Optionaler Ausbau des EMR 1100 S zur Vollversion EMR 1100
per Software Update ermöglicht
Q Fernanzeige der Messwerte und historischer Daten
7DJHVNXUYHQ0RQDWVXQG-DKUHVDXVZHUWXQJHQ DP3&

Q Nullspannungs- und Nullstromauslösung mit Alarmmeldung

Q $QELQGXQJDQGLH*HElXGHOHLWWHFKQLN*/7PLWGHP
Kommunikationsbaustein EMP 1100

Q Hand-/Automatik-Umschaltung mit gezielter Stufen-Auswahlmöglichkeit im Manuell-Betrieb

Q .RQ¿JXUDWLRQXQG)HUQDQ]HLJHGHU0HVVZHUWHEHU
RS232-Schnittstelle

Q 6ROOFRVSKLHLQVWHOOEDUYRQLQGELVNDSLQ6FKULWWHQ
zu 0,01

Q Aktivierung von zusätzlichem getrennt arbeitenden
5HJHOSURJUDPP8PVFKDOWXQJHUIROJWEHU7DULIHLQJDQJ
(cos phi 1/2)

Q Patentierter abknickender Regelkennlinie zur Vermeidung von
Überkompensation bei Schwachlast

Blindleistungsregler EMR 1100 / EMR 1100S (12 Steuerkontakte)

6

Bsp.: Darstellung von Daten des Blindleistungsreglers EMR 1100
mit der Software EMR-SW (über RS 232-Adapter direkt kontaktierbar)