Fragen Verena .pdf

File information


Original filename: Fragen Verena.pdf
Author: Windows-Benutzer

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Office Word 2007, and has been sent on pdf-archive.com on 06/02/2012 at 21:26, from IP address 79.251.x.x. The current document download page has been viewed 894 times.
File size: 278 KB (1 page).
Privacy: public file


Download original PDF file


Fragen Verena.pdf (PDF, 278 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Sportstudentin und Europameisterin
Die Deutsche Sprinterin sprach mit uns über ihre sportlichen Ziele, soziales Engagement und die Idee
des NACHTPROJEKT’s.
Letztes Jahr musstest du wegen
Achillessehnenbeschwerden einige Wettkämpfe absagen.
Läuft die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in
London nun beschwerdefrei?
Ja, ich bin mittlerweile seit einigen Monaten beschwerdefrei und
kann mich ohne Probleme auf die Sommersaison vorbereiten.
Was sind deine Ziele für London?
Mein primäres Ziel ist es ohne Probleme durch die weitere Vorbereitung zu kommen. Das wichtigste
ist einfach gesund zu bleiben, dann kann ich gut durchtrainieren und bin optimal auf den Sommer
vorbereitet. Wichtig ist zuerst die Qualifikation abzuhaken um überhaupt zu dem Spielen fahren zu
können. Wenn ich das geschafft habe ist mein Ziel dort meine beste Leistung abzurufen.
Hat man als Athlet bei solch großen Wettkämpfen die Gelegenheit und auch Lust, Land und
Leute näher kennenzulernen?
Ja, definitiv. Leider ist das aber im Normalfall zeitlich nicht zu schaffen. Vor einem Wettkampf ist man
natürlich damit beschäftigt sich optimal auf das Rennen vorzubereiten und danach bleibt meistens
keine Zeit. Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 hatte ich am letzten Tag noch kurz die
Möglichkeit zur Chinesischen Mauer zu fahren.
Als du noch in Kempten gelebt hast, hast du viel Zeit in München verbracht. Wie würdest du
die Stadt beschreiben?
Ich sehe München als Stadt mit angenehmem Flair und hoher Lebensqualität. Ich fühle mich ziemlich
wohl, wenn ich dort bin.
Immer mehr junge Leute versuchen durch Arbeit innerhalb unterschiedlichster
Hilfsorganisationen oder sozial orientierten Start-Up‘s schwächeren Mitgliedern der
Gesellschaft zu helfen. Worauf führst du diese Entwicklung zurück?
Wahrscheinlich dadurch, dass die Schere zwischen Arm und Reich immer mehr auseinander klafft
sehen sich gerade jüngere Leute, die die Möglichkeit zur Hilfe haben, dazu verpflichtet.
Kernelement des NACHTPROJEKT‘s ist neben Spaß und ausgelassenem Feiern der wohltätige
Zweck. Was hältst du von diesem Ansatz?
Ich finde diesen Ansatz absolut super. Ich denke man erreicht auf diesem Weg viele junge Menschen,
die eh gerne feiern und kann so auf einfach Art und Weise Geld für einen guten Zweck sammeln. Ich
bin sehr begeistert vom NACHTPROJEKT und hoffe, dass damit Vielen geholfen werden kann.
Vielen Dank Verena und viel Erfolg für die Saison!


Document preview Fragen Verena.pdf - page 1/1


Related documents


fragen verena
04 park fiction
14 slow urbanism
mittab menne funktionale klassifikation von arbeit
stachel0220final
untitled pdf document 6

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Fragen Verena.pdf