Heft 04 klein .pdf

File information


Original filename: Heft 04 klein.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by Scribus 1.4.0.rc5 / Scribus PDF Library 1.4.0.rc5, and has been sent on pdf-archive.com on 06/10/2012 at 17:38, from IP address 89.0.x.x. The current document download page has been viewed 1127 times.
File size: 3.9 MB (24 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Heft 04 klein.pdf (PDF, 3.9 MB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


SVE HEIMSPIEL
Saison 2012/2013 Heft Nr. 04
Sonntag, den 07.10.2012

SV Eilendorf 2 - Arminia Eilendorf 2

11:00 Uhr

SV Eilendorf - FC Germania Dürwiß 15:00 Uhr

Grußwort

3

Liebe Freunde des runden Leders,
willkommen in der Möbel Adam Arena des
SV Eilendorf. Recht herzlich möchten wir
auch unsere Gäste vom Blausteinsee aus
Dürwiss begrüßen, die wir zu einem
hochinteressanten Derbyhighlight
erwarten.
Ganz im Sinne des Wortes "Highlight"
stehen die nächsten 7 Tage beim SVE.
Neben dem Pokalknaller gegen den
Drittligisten Alemannia Aachen (s. S 22),
bei dem der SVE auf zahlreiche
Unterstützung von der gesamten SVEFamilie hofft, steht auch das Eilendorf
Derby der Zweiten Mannschaft gegen die
Arminia auf dem Programm. Hier erwartet
unsere Reserve sicherlich auch den ein
oder anderen Zuschauer, der dieser tollen
Begegnung beiwohnen möchte.
Unterstützung darf hier sicherlich auch von
den Spielern der anderen Senioren Teams
erwartet werden.

IMPRESSUM

Redaktion: Daniel Johnen & Lukas Pabich
Mail: sve.heimspiel@googlemail.com
Druck: Printclub Aachen
Spielberichte/Fotos: Peter Persé

Auch heute würden wir uns wieder freuen,
wenn die Punkte nicht nur von der Ersten,
sondern auch fleißig von den der Zweiten,
Dritten und Vierten Mannschaft gesammelt
werden, die alle einen gelungenen
Saisonstart vorzuweisen haben.
Viel Spaß und hoffentlich auf einen
sonnigen und erfolgreichen Sonntag,
Euer Andy Simons

4

SVE HEIMSPIEL
Inhalt

05

Aktueller Spieltag Landesliga

07

Unser heutiger Gegner

06
08
09
10
11
13
14
15
16
21
23

Tabelle Landesliga

Kader & Statistik 1. Mannschaft
Spielerportrait

Spielbericht: SV Nierfeld
Spielbericht: Borussia
Hohenlind

Informationen 2. Mannschaft
Tabelle Kreisliga B1

Aktueller Spieltag Kreisliga B1
Spielbericht: FC Roetgen
Die nächsten Spiele
SVE News

7. Spieltag Landesliga , Staffel 2

Schiedsrichter des heutigen Spiels ist Kevin Mießeler. An den Linien
assistieren ihm seine Kollegen Christopher Thelen und Alexander
Philipp Schmitz. Wir wünschen dem Gespann eine gute Anreise und
einen angenehmen Aufenthalt in der Möbel-Adam Arena.

5

6

Tabelle Landesliga

Unser heutiger Gegner: FC Germania Dürwiss 7
Die Mannschaft hat nach dem gute Umschaltbewegung nach vorne aus und
Abstieg aus der Mittelrheinliga hat die zweitmeisten Tore der Liga erzielt. In
einen enormen Umbruch der Defensive kam man zwar bei Westwacht
hinter sich. Man trennte sich Aachen unter die Räder (0 : 5), hat sich aber
von allen erfahrenen Spielern auch in diesem Bereich zuletzt deutlich
und setzte auf die größtenteils eigene gesteigert. Für den SVE wird es darauf
Jugend. Ein Schritt der vielen Experten bei ankommen, eine starke Leistung abzurufen,
der guten Jugendarbeit des Vereins eigentlich gutes und konsequentes Passspiel
schon früher sinnvoll erschien. Mit den aufzuziehen und diszipliniert gegen den Ball
Neuzugängen Falco Schmidt und Martin Kroll zu arbeiten, um den notwendigen Druck
hat man zwei Korsettstangen geholt, die die auszuüben und die junge und hungrige
jungen Spieler führen sollen. Dies ist dem Mannschaft nicht ins Rollen kommen zu
Trainer Markus Hambach, unterstützt von lassen. Man möchte seinen Zuschauern
Manfred Moers, bisher ausgezeichnet gerne den zweiten Heimsieg präsentieren
gelungen. Die Siege gegen Nierfeld und Rott und weiß, dass dazu ein großes Stück Arbeit
ließen die Konkurrenz aufhorchen. Die zu verrichten ist, bei der man auch Geduld
wird.
Mannschaft zeichnet sich durch eine sehr brauchen

Wir dribbeln nicht..., wir
bohren.
Geologische
Bodenuntersuchungen

Dipl. geol. Walter Soltenborn
Aachen, Monheimsallee 95
Tel: 0241 -49678
Mobil: 01 71 581 1 609

8

Kader und Statistik 1. Mannschaft

Alter: 1 9

Spielerportrait: Marco Muellegans
Warum spielst du für den SVE?

Position: Torwart
Letzte Vereine:

Raspo Brand, Arminia
Eilendorf, Germania
Dürwiß

Spitzname:

Tim Wiese, Katze, Mülle,
Mullejan, Mulle

9

Weil mich sonst niemand will (Spaß bei Seite),
weil es einfach Spaß macht, bei diesem Verein
zu spielen.

Wo siehst du deine Stärken?

Das ist eine verdammt schwere Frage.
Abgesehen von meiner perfekt gestylten
Haarpracht, halte ich ab und an auch mal einen
Elfmeter!

Was ist dein größtes Laster?

Meine große Klappe, wie Ray sicherlich
bezeugen kann und mein Haarspray.

Wer ist dein fußballerisches Vorbild und
warum?

Manuel Neuer, weil er der beste Torwart der Welt
ist. Er versucht immer das Spiel schnell zu
machen und hat eine super Übersicht. Davon
abgesehen kann ich auch von Daniel Johnen
noch eine ganze Menge lernen.

Was sind deine persönlichen Ziele beim
SVE?

Meine Ziele liegen noch etwas in der Zukunft.
Irgendwann hätte ich gerne mal das Trikot mit
der Nummer 1 . Meine Ziele für dieses und
nächstes Jahr sind es mit der ersten Mannschaft
die Klasse zu halten und mit der zweiten
Mannschaft aufzusteigen.

10

SV Eilendorf - SV Nierfeld 0:0 (0:0)

Leistungsgerechte Punkteteilung stellt alle zufrieden

Nach drei Siegen war das
Unentschieden gegen den
heutigen Gegner, der letztes
Jahr noch in der Mittelrheinliga
gespielt hatte, durchaus als Erfolg zu werten.
In dieser Beurteilung waren sich nach dem
Spiel auch beide Trainer einig. Nach Aussage
des Gästecoachs war man mit dem nötigen
Respekt vorm Klassenneuling angereist; aber
auch der SVE setzte die Vorgaben des
Trainers perfekt um und begegnete dem Gast
mit großer taktischer Disziplin. Da beide
Mannschaften
die
vorgegebenen
Marschrouten
konsequent
befolgten,
neutralisierten
sich
beide
Teams
weitestgehend.
Wenn auch am Ende kein Tor fiel, waren die
gut 200 Zuschauer mit den gebotenen
Leistungen und dem Ergebnis zufrieden; was
- wie schon angedeutet - für beide Seiten
galt. Dass es kaum zu nennenswerten
Torgelegenheiten kam, war das Verdienst der
beiden Abwehrreihen (einschließlich der
Mittelfeldachsen) sowie der Torhüter, die
jeweils nur zweimal ernsthaft geprüft wurdenl
So parierte in der 25.Minute der Gästekeeper
einen hart geschossenen Freistoß von Daniel
Krisp.

Eine Viertelstunde nach Wiederbeginn jubelte
der SVE-Anhang lautstark, als Lukas KleinBrömlage aus kurzer Distanz ein Tor erzielte;

jedoch versagte der gut leitende Schiri dem
Treffer die Anerkennung, weil aus Sicht des
Linienrichters ein Foulspiel von Andy Simons
vorausgegangen war. Diesem wäre doch
noch fast ein Tor gelungen, als er eine Flanke
von Tobias Ploch direkt abnahm und den Ball
volley über den Kasten jagte. So blieb es bei
einem leistungsgerechten Remis in einer
guten
Landesliga-Partie.

Borussia Lindenthal-Hohenlind - SV Eilendorf 1:3 (1:2)

11

SVE überrascht erneut: Bereits der dritte Auswärtssieg!
Mit einem unerwarteten Sieg
kehrte der SVE aus dem
Müngersdorfer Sportpark heim, wo er den
Gastgeber Borussia Hohenlind auf dem
feinen Kunstrasenplatz- unmittelbar hinter
dem großen Rhein-Energy-Stadion gelegenbesiegte. Es bedurfte freilich einer Reihe von
glücklichen Umständen, die den -am Ende
dennoch- verdienten Sieg begünstigten. Zum
einen war es die Abschlussschwäche der
Platzherren, die aus ihrer Feldüberlegenheit
im ersten Durchgang kein Kapital zu schlagen
wussten. Wobei der SVE mit wenig
Gegenwehr auch nicht annähernd Landesliga
Defensivformat präsentierte und sich bei
Torwart Daniel Johnen bedanken konnte,
dass man nicht mehrere Gegentore erhielt.
Stattdessen kam der SVE nach knapp einer
Viertelstunde durch Andreas Simons zum
Führungstreffer. Zum zweiten bescherten die
Borussen ihrem Gast durch ein kurioses
Eigentor eine 2 : 0 Führung. Dem Torwart
rutschte hierbei ein harmloser Rückpass des
rechten Verteidigers unter dem Fuß durch. Als
dann kurz vor dem Pausenpfiff ein Angriff zum
Anschlusstreffer durch J.Fimpel führte (auch
hier griff der SVE viel zu zaghaft ein), schien
sich eine Wende anzubahnen. Dies erhofften
sich die Kölner insbesondere in der
78.Minute, als Andy Simons einen
haarsträubenden Fehler beging, da er einen
Rückpass in den Lauf des Mittelstürmers
spielte, der nur noch TW Daniel Johnen vor
sich hatte. Doch Daniel behielt die Nerven
und
parierte
glänzend.
Es
war
gewissermaßen die Schlüsselszene der
Partie; denn wäre es zum Ausgleich
gekommen, hätte das Spiel wohl eine andere
Wendung genommen. Doch in der 80. Minute
beseitigte Christoph Ploch mit einem schönen
Linksschuss alle Zweifel am Eilendorfer Sieg.
Bereits vorher hatte der SVE gute
Konterchancen durch Andy Simons und Igor
Trogrlic, die später Jan Weeg bzw. Philipp
Bündgens Platz machten. Auch Steffen

Herzog durfte sich mit einer guten Leistung
nach langer Pause für Murat Altintas am Spiel
beteiligen.
Da es unser Team verstand, im zweiten
Durchgang deutlich aggressiver gegen den
Ball zu arbeiten und somit auch außer der
genannten Torchance, keine weiteren
Gelegenheiten zuließ, durften Mannschaft
und Zuschauer zufrieden die Heimreise
antreten. Nun geht es gegen den
überraschend
starken
MittelrheinligaAbsteiger Germania Dürwiss, der auch heute
wieder mit einem 4 : 2 Heimsieg gegen einen
Titelanwärter, SV Rott, aufhorchen ließ.

12

Sponsoring beim SVE

Sie haben auch Lust beim SV Eilendorf für Ihr Unternehmen
Werbung zu machen?

Sprechen Sie unseren Werbebeauftragten Arno Cujé (oben rechts) an.
Es gibt vielfältige Möglichkeiten mit dem SVE zu werben.

13
2. Mannschaft
Nach dem gelungenen Saisonauftakt folgte
an den letzten beiden Spieltagen die große
Veranstaltungstipp
Ernüchterung: Das Heimspiel gegen DjK FV
Haaren II endete, aufgrund eines
Kappertz - Hölle
Gegentreffers kurz vor Schluss, nur Remis
(1 :1 ) und beim Ortsnachbarn Rhen. Rothe
Volkbühne "Erholungsgesellschaft
Erde erlitt man mit einem 3:4 die erste
Eilendorf"
Saisonniederlage. In beiden Spielen fehlte es
präsentiert
Ihr
diesjähriges Luststück
an der richtigen Einstellung und dem
unbedingten Willen zum Sieg. Die Folge ist
Hurra, vür hant jewonne
der Absturz auf Platz 7! Das hätte man sich
wohl vor der Saison ein wenig anders
Premiere 29. September 201 2
vorgestellt und man mag gar nicht erst
Wiederholungen Oktober
darüber nachdenken, was gewesen wäre,
1 3. 1 4. 20. 21 & 28.1 0.201 2
wenn man die beiden Topspiele gegen Forst
und Westwacht Aachen nicht gewonnen
Wiederholungen November
hätte. Sicherlich fehlen dem SVE die beiden,
3. 4. 1 0. & 11 .11 .201 2
dicht aufeinanderfolgenden, spielfreien
Partien (23.09. und 03.1 0.) gegen das
zurückgezogene Team von ESV Aachen,
Kartenbestellung Tel. 0241 555708
doch wenn die Konkurrenz spielfrei ist, muss
oder email. saalbau.rothe-erde@web.de
auch die Zweite erst einmal selber punkten,
um den entstandenen Rückstand wett zu
machen.

Derbyzeit bei der Zweiten!

So ist am kommenden Sonntag
der Spitzenreiter aus Forst
spielfrei, wenn der SVE die
Reserve der Arminia zum
„kleinen Derby“ empfängt. Der
Gast, in der Vorsaison auf Platz 7 gelandet,
reist mit einer ordentlichen Portion
Selbstvertrauen im Gepäck zur Möbel Adam
Arena, denn aktuell rangiert das Team um
Coach und Ex-SVE’ler Henrik Elsen mit 21
Punkten auf einem beachtlichen 3. Platz!
Einzig gegen Westwacht Aachen II und bei
Rhenania Richterich II hatte die Arminia das
Nachsehen. Der SVE ist also gewarnt und es
bedarf
einer
ordentlichen
Leistungssteigerung, im Vergleich zu den
beiden letzten Wochen, um dieses Derby
erfolgreich zu gestalten. Wenn man den
Anschluss an die Spitzenteams nicht
abreißen lassen will, ist ein Sieg also Pflicht.
Weitere Punktverluste kann die Zweite sich –
obwohl erst 7 Spiele bestritten sind – nicht
erlauben.

14

Tabelle Kreisliga B1

10. Spieltag Kreisliga B1

15

16

Kreispokal: SVE - FC Roetgen 1:0 (1:0)

Murat Altintas Treffer sichert
dem SVE den Einzug in den
FVM-Pokal

Am Ende muss man einfach
zufrieden sein, dass das zu
Beginn
der
Vorbereitung
gesteckte Ziel "Einzug in den
FVM-Pokal" mit dem heutigen Sieg erreicht
ist. Das "Wie" wird im nächten Spiel schon
keinen mehr interessieren. Doch das "Wie"
war heute wahrlich nicht zu vielem Lob
Anlass
gebend.
Von Beginn an übernahm der SVE gegen tief
stehende und sichtlich Respekt zollende
Roetgener das Kommando, fand aber nur
selten den Pass in die gefährliche Zone. So
musste eine Standardsituation herhalten, die
mehrmals nicht geklärt wurde und am Ende
einen schön quer gelegten Kopfball von Marc
Kosalla sah, den Murat Altintas aufmerksam
verwandelte. Dass danach nicht energisch
auf das zweite Tor nachgegangen wurde, lag
zum einen an der guten Defensivarbeit des
Gegners, zum anderen aber auch an
teilweise haarsträubenden Fehlern im Aufbau.
Dies änderte sich zu Beginn der zweiten
Halbzeit nur kurz, als man deutlich
konzentrierter agierte und mehrmals
gefährlich vor das Tor gelangte. Ab der 60.
Minute übernahm der immer mutiger
agierende Kreisligist dann das Kommando,
hatte
mit
einigen
gefährlichen
Distanzschüssen mehrmals nur knapp das
Tor verfehlt oder Marco Müllegans konnte
gekonnt klären. So zitterte sich der SVE zu
einem 1 : 0 Erfolg, der am Ende sogar ein
wenig glücklich war. Kompliment an die
symphatische Mannschaft von Trainer Ralf
Said und weiterhin viel Erfolg in der
Meisterschaft. Für den SVE heißt es jetzt bis
Sonntag wieder deutlich mehr Qualität zu
finden, um beim schweren Auswärtsspiel in
Lindenthal-Hohenlind ein gutes Ergebnis zu
erzielen.

17

Oktoberfest beim SVE

19
Ab 1 9 Uhr öffnen unsere
Sepp´s wieder die Türen
im dann ausnahmsweise
mal blau-weißen Ambiente
der
Nachspielzeit!
Im Eintritt von 7,50 € ist
zünftiges
OktoberfestEssen inklusive! Natürlich
gibt es auch das typische
Oktoberfestbier zu fairen
Nicht-Wies´n
Preisen!

Ab sofort könnt ihr Karten
kaufen!
In
der
Nachspielzeit und bei allen
Spielern der Vierten
Mannschaft!
Wichtig: Karten unbedingt
im Vorverkauf sichern,
denn es werden nur
maximal 1 50 Karten
verkauft!

20

Die nächsten Spiele:

1. Mannschaft

Sonntag, den 21.10.2012

15:30 Uhr
SV Rott - SVE
Sonntag, den 28.10.2012

15:00 Uhr
Rhenania Richterich - SVE
2. Mannschaft:

Sonntag, 14.10.2012
15:00 Uhr
OSV Orsbach - SVE

Donnerstag, 18.10.2012
19:30 Uhr
VfR Forst - SVE

21

22

Pokalknaller!

VS

Samstag, 13.10.2012

15:30 Uhr

Möbel ADAM Arena
Der Vorverkauf startet am Dienstag. Bitte
beachtet die Infos auf unserer Homepage!

Homepage aktualisiert!

SVE News

Webmaster Andi Zeiser hat die SVE
Homepage auf den neuesten Stand gebracht
und alle Fotos, Tabellen, etc. aktualisiert.
Unsere Homepage weist beeindruckende
Werte auf:
Im Jahr 201 2 haben bisher 20.31 3
unterschiedliche Besucher (eindeutig) unsere
Webseite aufgerufen. Insgesamt haben wir
im Jahr 201 2 bisher 75.000 Besucher (auch
wiederkehrende) auf der Webseite gehabt
Beeindruckende Zahlen, die uns zurecht
stolz machen! Denn das bedeuted, dass
unsere Homepage täglich über 300 Besucher
aufrufen!

Italienische U20 Nationalmannschaft
trainiert beim SVE!!

In der kommende Woche trifft die deutsche
U20 Nationalmannschaft am Mittwoch auf die
italienische
U20
Nationalmannschaft.
Der SVE ist stolz, dass der Deutsche
Fußballbund die Möbel ADAM ARENA
ausgewählt hat, um den italienischen Gästen
eine Top-Trainingsanlage zur Verfügung zu
stellen.
Am Montag, 8. Oktober von 1 7.30 Uhr bis
1 9.30 Uhr und am Dienstag, 9. Oktober von
1 0.00 bis 1 2.00 Uhr und 1 6.30 Uhr bis 1 8.30
Uhr trainiert die U20 auf unserer Platzanlage.
Wer Training auf ganz hohem Niveau live
erleben will, hat dann die Gelegenheit, dies
auf unserer Anlage zu begutachten!

23


Related documents


heft 04 klein
heft 6
wssm rz2011jhg07ag2
ausgabe13fbneu
sportinfo 375 klein
dynatimes s24

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Heft 04 klein.pdf