PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Frankfurter Buchmesse 2.doc .pdf


Original filename: Frankfurter Buchmesse 2.doc.pdf
Title: Frankfurter Buchmesse 2.doc
Author: mr

This PDF 1.3 document has been generated by Microsoft Word / Mac OS X 10.5.8 Quartz PDFContext, and has been sent on pdf-archive.com on 18/10/2012 at 09:48, from IP address 217.92.x.x. The current document download page has been viewed 652 times.
File size: 9.4 MB (2 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Frankfurter Buchmesse: 3D Cyber-Classroom
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
ich war dieses Jahr zum ersten Mal auf der Frankfurter Buchmesse. Das Gelände war riesig,
genauso wie die Menschenmasse. Menschen von der ganzen Welt nahmen teil. Die
zahlreichen internationalen, sowie die deutschen und europäischen Verlagen, waren über fast
der ganzen 340.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche verteilt. Es gab viele interessante
Sachen zu sehen, alles von Zeitschriften und Bücher hinzu dreidimensionale Lern-Software.
Das Cyber-Classroom war sehr eindrucksvoll. Drei Firmen waren auf der Frankfurter
Buchmesse präsent, die das 3D Cyber-Classroom vorgestellt haben. VS war einer der Firmen.
VS, entwickelt ganzheitlicher Einrichtungskonzepte (Stühle, Hocker, und Tische) für Schulen
und Hochschulen. Evonik Industries AG, ist einer der weltweit führenden Unternehmen im
Bereich Spezialchemie. Visenso, ist einer der führenden Anbieter von Visualisierungs- und
Virtual Reality (VR)-Software und Komplettlösungen (Soft-und Hardware)*
Die Ausstellungsfläche vom 3D Cyber-Classroom, wurde wie ein echtes Klassenzimmer
gestaltet. Man konnte sich entweder für die zwei 3D-Fernseher oder die Große Leinwand
entscheiden. Drei Sprecher waren immer anwesend die alles detailliert erklärt haben. Als
Sitzmöglichkeiten bietend die Aussteller normale Stühle und Tische und kleine bewegliche
Hocker, genannt „Hokki“, an.
Das 3D Cyber-Classroom soll das Klassenzimmer
der Zukunft darstellen. Die Software wird, wie
vorhin erwähnt, über einen 3D Fernseher oder 3D
Projektor präsentiert. Die Grundvariante der
Hardware-Komponenten beinhaltet einen GrafikPC, das Vri-ID (auf Basis des Wii-Controllers) und
eine den Rahmenbedingungen angepasste
wählbare Displaytechnologie.* Die Hard- und
Software wurde von Lehrer, Ingenieure,
Mathematiker und Naturwissenschaftler entwickelt.

Die interaktive 3D-Modellen, waren sehr komplex
gestaltet, zum Beispiel das Atom-Modell, das präsentiert
wurde. Dargestellt als eine gelbe und orange Kugel,
konnte man anschließend, per Knopfdruck über den WiiController, den Atomkern in Hälfte spalten, per
Knopfdruck interaktive Elektronen einsetzen und weitere
Informationen auf dem Display einschalten. Die
beeindruckende Art, von wie die 3D-Modelle präsentiert
wurden, hat vieles vereinfacht etwas verständlicher zu
machen.
Die Themen die bereits jetzt schon für das Programm entwickelt wurden sind Physik,
Mathematik, Sport, Kunst, Chemie, Maschinenbau, Biologie und sogar Formel1 (Rennsport).
In Zukunft sollen auch noch mehrere Themen hinzugefügt werden. Mit Google Sketch-Up
können Lehrer und Schüler auch selbst Ideen und 3D-Modelle und Module integrieren.
Die Software wurde bereits in 7 Ländern in Europa getestet. Schüler im Alter zwischen 10 und
13 Jahren waren die Testpersonen für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Es nahmen 15
Schulen in Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlanden, Türkei, England und Schweden
teil, insgesamt 740 Schüler. Die Studie zeigt, dass 3D-Inhalte im Unterricht einen großen
Einfluss auf der Leistung der Klasse hat.*
Abschließend, glaube ich das es noch ein wenig dauern wird vor wir diese hervorragende
Technologie in mehren Schulen und Hochschulen einsetzen können, da sie noch sehr teuer
ist. Doch die Software ist sehr informativ sowie interaktiv. Das lernen kann um einiges
vereinfacht werden.

* Cyber-Classroom Informationsheft


Frankfurter Buchmesse 2.doc.pdf - page 1/2
Frankfurter Buchmesse 2.doc.pdf - page 2/2

Related documents


PDF Document frankfurter buchmesse 2 doc
PDF Document commonsbuch commonsbasierte produktion
PDF Document sandweg pdf
PDF Document infoblatt bewerber hospitationen 2017
PDF Document ausschreibung ev probono
PDF Document jahresr ckblick 2014 zeitung


Related keywords