hydro katalog 2013 Druck .pdf

File information


Original filename: hydro_katalog_2013_Druck.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by Adobe InDesign CS5 (7.0) / Adobe PDF Library 9.9, and has been sent on pdf-archive.com on 28/11/2012 at 07:25, from IP address 79.220.x.x. The current document download page has been viewed 1338 times.
File size: 4.8 MB (39 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


hydro_katalog_2013_Druck.pdf (PDF, 4.8 MB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Schneeschuhwandern
Foto: Die Bergführer

Skitouren
Lawinenkurse
Eisklettern
Freeriding
Skitourenreisen
Wandern
Klettersteige
Klettern
Bergsteigen
Canyoning
Hochtouren

DIE BERGFÜHRER
ProgRamm 2013 · WInter · Sommer

1

GRUSSWORT

Foto: Die Bergführer

Liebe Gäste, liebe Freunde,

Mitglied im
LO_4793_AZ__210x74_3.indd 1

13.10.11 10:30

nachdem sich unsere Skitourenreisen in den
vergangenen Jahren immer größerer
Beliebtheit erfreuen, haben wir für Euch dieses
Jahr gleich zwei neue Reisen mit in unser
Programm aufgenommen. Kommt mit uns und
erlebt die Faszination Grönlands oder das
Abenteuer Ararat in der Türkei.
Unsere 24-Stunden-Wanderung, das Berggehen
2013, von Lenggries nach Garmisch
feiert heuer sein 5-jähriges Jubiläum und wird
sicherlich wieder ein voller Erfolg.
Natürlich sind wir auch weiterhin eine
Bergschule und wollen euch das Bergsteigen in
allen seinen Facetten näherbringen.
Klettersteig-, Kletter- und LVS-Kurse sind nur ein
Auszug aus unserem vielfältigen Kursprogramm.
Wir wollen Wissen vermitteln,
denn wir sind die Bergführer.
Euer Franz Perchtold und das Team von den
Bergführern

WWW.DIE-BERGFÜHRER.DE
2

3

Foto: Die Bergführer

WINTER 2013

Programmvielfalt
2013
4

SKITOUREN.
ST 1
Skitourenlehrpfad Garmisch
ST 2
Tagestouren mit Tourenski
ST 3
Skitourenwochenende für Einsteiger
ST 4
Haute Route - Privatführung
SKITOURENREISEN.
STR 1 Norwegen
STR 2 Marokko
STR 3 Westgrönland
STR 4 Ararat
SKISPECIALS.
FR 1
Freeridetour für Einsteiger
FR 2
„Neue Welt“ – die Freerideabfahrt

von der Zugspitze

10
10
11
11

14
14
15
15

18
18

lawinen- u. LVS kurse.
LVS 1 LVS-Kurs auf dem Brauneck
LVS 2 LVS-Kurs auf der Eckbaueralm
LK 1
Lawinenseminar

25
25
25

SCHNEESCHUHWANDERN.
SSW 1 Tagesziele auf Schneeschuhen
RX 1 Ruckxbob-Tagestour

28
28

EISKLETTERN.
EK 1
Tageskurs Eisklettern
EK 2
Wochenendkurs Eisklettern
EK 3
Eiskletterführung durch die Jochberg Nordwand

oder Vorderskopf im Karwendel

32
32
33

Alle Führungen und Kurse werden von staatlich geprüften Bergführern, Anwärtern zum
staatlich geprüften Bergführer, VDBS geprüften Bergwanderführern, Anwärtern zum
VDBS geprüften Bergwanderführer, bzw. staatlich geprüften Schluchtenführern geführt.

5

KLETTERKURSE.
KL 1
Schnupperkletterkurs am Fels
KL 2
Sportkletterkurs Brauneck
KL 3
Vorstiegstraining Fränkische Schweiz
KL 4
Techniktraining Arco

36
36
37
37

EXKLUSIVE KLETTERFÜHRUNGEN: 39

· Watzmann Ostwand

· Jubiläumsgrat von der Zugspitze

zur Alpspitze

· Privatführungen

KLETTERSTEIGE.
KS 1
Klettersteigführung Alpspitze
42
KS 2
Zugspitzführung übers Höllental
42
KS 3 Mauerläufer-Klettersteig
43
KS 4
Klettersteigkurs mit Alpspitz- und
Zugspitzbesteigung
43
KS 5
Klettersteigführung und

Ausbildungskurs am Gardasee
44
KS 6
Klettersteigkurs am Achensee - Wochenendkurs
44
KS 7
Klettersteigkurs für Eltern und Kinder
45

6

CANYONING.
Cy 1
Canyoningtour im Raum Lenggries
Cy 2
Lost World extrem
WANDERPROGRAMM.
W 1
Rund um die Zugspitze
W 2
Zugspitzführung über das Reintal
W 3
24-Stunden Berggehen 2013

HOCHTOUREN.
HT 1
Gletscherkurs mit
Wildspitzbesteigung
HT 2
Klettersteigführung und Besteigung

Piz Palü

48
48

52
53
54

58
59

Foto: www.klauskranebitter.com

SOMMER 2013

NOCH WAS

Gutscheine 58
Testcenter und Ausrüstungsempfehlung

62

Team „Die Bergführer“

72

Impressum 75

Alle Führungen und Kurse werden von staatlich geprüften Bergführern, Anwärtern zum
staatlich geprüften Bergführer, VDBS geprüften Bergwanderführern, Anwärtern zum
VDBS geprüften Bergwanderführer, bzw. staatlich geprüften Schluchtenführern geführt.

7

8

9

Foto: www.klauskranebitter.com

skitouren.

Schon Anfang des 20. Jahrhunderts
wurde das Skibergsteigen entdeckt. Dank
ausgefeilter Techniken und hervorragendem Materials ist das Skitouren gehen
eine perfekte Kombination für Körper,
Geist und Seele. Ob Einsteiger oder
erfahrener Tourengeher, für alle haben wir
die richtige Tour im Gepäck.

Foto: www.klauskranebitter.com

FÜR ALLE KURSE Gilt:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage
(Dynafit Tourenski und –schuhe können
von uns für diesen Kurs zu 20,00 €/Tag
geliehen werden, Leihgebühr ohne Kurs
30,00 €/Tag)
10

ST 2 / Tagestour mit ToureNski

Schnupper- und Basiskurs für Einsteiger

Tagesführung auf die schönsten Berge der
Umgebung. Je nach Schneelage geht´s ins
Wettersteingebirge oder in die Ammergauer Alpen

Leistungen
Bergführer, Schaufel, Sonde,
LVS-Gerät
Anforderung: Spaß an der Bewegung in der
Natur
Termine:
2013: 13.01., 26.01., 09.02.,

23.02. und 10.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr an der Eckbauerbahn

in Garmisch-Partenkirchen
Preis:
59,00 € pro Person
Zusatzkosten: eigene Verpflegung
Kursinhalt:
richtige Gehtechniken,
Materialcheck
Ausrüstung:
eigene Tourenausrüstung
erforderlich. Tourenski und -schuhe können
für diesen Kurs zu 20,00 €/Tag geliehen werden,
Leihgebühr ohne Kurs 30,00 €/Tag

Leistungen:
Bergführer, Schaufel, Sonde,
LVS-Gerät
Anforderung: Kondition für 2-4 Stunden

Aufstieg und Stemmbogen im
Tiefschnee
Termine:
2013: 13.01., 27.01., 09.02.,

24.02., 09.03., 23.03 und 06.04.
Treffpunkt:
8.00 Uhr im Bergführerbüro

in Ohlstadt
Preis:
89,00 € pro Person ab 7-8

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: eigene Verpflegung
Kursinhalt:
Anwendung der verschiedenen

Techniken im Gelände
Ausrüstung:
eigene Tourenausrüstung
erforderlich. Tourenski und -schuhe könne für
diesen Kurs zu 20,00 €/Tag geliehen werden,
Leihgebühr ohne Kurs 30,00 €/Tag

ST 3 / Skitourenwochenende
für Einsteiger
Unsere ausgebildeten Bergführer zeigen
Euch Tipps und Tricks rund um´s Tourengehen.
Je nach Schneelage findet der Kurs auf der
Erfurter Hütte oder der Stuibenhütte statt.
Leistungen:
Bergführer, Schaufel, Sonde,
LVS-Gerät
Anforderungen: Kondition für 2-4 Stunden

Aufstieg und Stemmbogen im
Tiefschnee
Termine:
2013: 19.-20.01. und 02.-03.02.,

16.-17.2. und 02.-03.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr Talstation Rofanbahn

oder Alpspitzbahn
Ort:
Erfurter Hütte, Maurach am

Achensee oder Stuibenhütte
GAP
Preis:
198,00 € pro Person ab 5 - 8

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Übernachtung/HP und Bergbahn

(ca. Bahnfahrt 17,00 €,

Übernachtung ab 13,00 € u. HP)
Kursinhalt:
Verbesserung der Technik

im Aufsteig mit Fellen, Spur-

anlage, Nutzung LVS-Gerät,

Lawinenkunde und Abfahrt im
Gelände
Ausrüstung:
eigene Tourenausrüstung
erforderlich. Tourenski und - schuhe können für
diesen Kurs zu 20,00 €/Tag geliehen werden,
Leihgebühr ohne Kurs 30,00 €/Tag

Foto: www.klauskranebitter.com

Foto: www.klauskranebitter.com

ST 1 / Skitourenlehrpfad
GaRmisch

ST 4 / Haute Route
Auf ca. 6.000 hm durch den schönsten Teil der
Westalpen. Endlose Abfahrten, wilde Gletscher
und gemütliche Hütten.
Leistungen:
Berg- und Skiführer, Schaufel,

Sonde, LVS-Gerät,
Gletscherausrüstung
Anforderungen: Skitourenerfahrung, sicheres

Skifahren in allen Schneearten,

gute Kondition für Gehzeiten

von täglich bis zu 6 – 7 Stunden,

Trittsicherheit und

Schwindelfreiheit von Vorteil
Termin:
2013: 16.03. - 22.03., 20.04.
26.04. und 27.04.- 03.05.
Treffpunkt:
11.00 Uhr an der Talstation der

Grand Montets Seilbahn in
Argentiere
Preis:
875,00 € pro Person ab 3 - 5 P.
Übernachtung: SAC- Schutzhütten und in

einfachen Hotels und

Gasthäusern (Mehrbettzimmer,
Lager)
Zusatzkosten: zusätzliche Verpflegung,

Übernachtung 4x auf SAC
Hütten und 2x im Hotel / Gast
haus mit HP ca. 75.- € / Tag, 1x

Bergfahrt Grands Montets

22.- €, 1x Taxi ca. 30.- €,

Rückreise mit der Bahn

Zermatt - Argentiere ca. 60.- €
Ausrüstung:
eigene Tourenausrüstung

11

Foto: www.klauskranebitter.com

Foto: www.klauskranebitter.com

Foto: www.klauskranebitter.com

SPECIALS
SKITOURENREISEN.
ICH BIN DANN MAL WEG...

Skitourenreisen – für einen ambitionierten
Skitourengeher wohl die schönste Art ein
Land kennen zu lernen.
Norwegen, Marokko, Türkei und Westgrönland – hier ist für jeden Geschmack
etwas dabei!

Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage, ABS-Rücksäcke können von uns für 140 €/pro Woche geliehen werden.

12

13

Foto: Matthias Fend

14

Reiseziel ist der Hohe Atlas mit dem höchsten
Gipfel Nordafrikas, den Toubkal mit 4167 m.
Leistungen:
Berg- und Skiführer sowie

marokkanischer Bergführer

Reiseleiter, alles Transfers,

Übernachtung und Vollpension,

1 x Hotel, 2 x Hütte (eigener

Schlafsack), 1 x Gästehaus
Anforderungen: Kondition für 3-5 Stunden

Aufstieg (1000-1200 Hm),

sicheres Skifahren in allen

Schneearten und Steilheiten
Termine:
2013: 13.03. - 17.03.

ab 6-12 Personen
Treffpunkt:
ca. 14:00 Flughafen

Marrakesch, od. ca.

6:00 Uhr Flughafen München
Preis:
899,00 € pro Person ohne
Flugkosten
Zusatzkosten: Getränke außerhalb der

Essenszeiten und diverse
Trinkgelder
Ausrüstung:
Eigene Tourenausrüstung

erf. Tourenski und - schuhe
können für diese Reise zu 20€/Tag geliehen
werden, Leihgebühr ohne Kurs/Tour 30 €/Tag

STR 3 / Skitourenreise
Westgrönland

STR 4 / SkitourenreisE Ararat

Mit dem 3-Mast Traditions-Segler Rembrand
van Rijn lassen wir uns jeden Tag aufs Neue zu
neuen Ausgangspunkten bringen.

Unser Reiseziel, der Ararat - auch der Berg der
Götter genannt, liegt im Osten der Türkei und ist
zugleich der höchste Gipfel der Türkei

Leistungen:
Charterflug in Grönland,

Berg- und Skiführer sowie

7 Nächte/VP auf dem Schiff in

2er Kabinen
Anforderungen: Kondition für 3-5 Stunden

Aufstieg (1000-1200 Hm),

sicheres Skifahren in allen

Schneearten und Steilheiten
Termine:
2013: 30.04. - 07.05.

ab 6-12 Personen

2014: vsl. Anfang Mai 2014
Treffpunkt:
Flughafen Reykjavik oder
München
Preis:
3470,00 € – 3670,00 € je nach

Kabinenwahl & pro Person

ohne Flugkosten
Zusatzkosten: Getränke außerhalb der

Essenszeiten und diverse
Trinkgelder
Ausrüstung:
Eigene Tourenausrüstung

erf. Tourenski und - schuhe
können für diese Reise zu 20€/Tag geliehen
werden, Leihgebühr ohne Kurs/Tour 30 €/Tag

Leistungen:







Anforderungen:


Termine:
Treffpunkt:
Preis:

Zusatzkosten:




Ausrüstung:





8 Tage Organisation und Führung
durch einen Bergführer zusätzlich
ein Guide vor Ort, Visumabwicklung, Nationalparkgebühren,
Besteigungsgebühren, Alle
Transfers vor Ort 3 x Ü/FÜ im
Hotel, Vollverpflegung bzw. Lager
inkl. Lagerausrüstung
Kondition für Aufstiege von 6-7
Stunden, sicheres Skifahren in
allen Schneearten und Steilheiten
2013: 01.04. bis 08.04.
Flughafen München
1.480,00 EUR pro Person
ohne Flugkosten
Hin- und Rückflug ab München
ca. EUR 360,00, Visumgebühren
U$ 50,- und Leistungen außerhalb des Programms, Mahlzeiten
in Istanbul, Getränke
Eigene Tourenausrüstung erf.
Tourenski und - schuhe können
für diese Reise zu 20€/Tag
geliehen werden, Leihgebühr
ohne Kurs/Tour 30€/Tag

Foto: www.klauskranebitter.com

Eine Woche lang die schönsten Tour zwischen
1000 und 1400 Hm erleben.
Leistungen:
Berg- und Skiführer, 7 Nächte/

VP auf dem Schiff in 2-4er

Kabinen, Hot Tub, Sauna,etc.
Anforderungen: Kondition für 3-5 Stunden
Aufstieg (1000-1400 Hm), sicheres Skifahren in
allen Schneearten und Steilheiten
Termine:
2013: 16.-23.03., 23.-30.03.,

30.03.-06.04., 06.04.-13.04.,

13.04.-20.04. (voraussichtl.)

2014: 05.-12.04 und 12.-19.04.

(voraussichtl. Termin./

Preise unter Vorbehalt)
Treffpunkt:
jew. samstags 16.00 Uhr am

Clarion Collection Hotel,
No-Tromsö
Preis:
2.199,00 € pro Person,

Frühbucherrabatt, 2.099,00 €

pro Person bei Buchung und

Zahlung bis 30.09.

(Preis 2013 unter Vorbehalt)
Zusatzkosten: Flug, eventuell Übernachtung

bei Voranreise, Spesen
Ausrüstung:
Eigene Tourenausrüstung

erf. Tourenski und - schuhe
können für diese Reise zu 20€/Tag geliehen
werden, Leihgebühr ohne Kurs/Tour 30 €/Tag
Leihgebühr ohne Kurs/Tour 30,00 €/Tag

STR 2 / Skitour im Königreich
Marokko

Foto: Die Bergführer

STR 1 / Norwegen – Jeder Tag ein
Highlight – jeden Tag ein neues
Gipfelglück

15

16
17
17
Foto: www.klauskranebitter.com

skispecials.
Foto: Patrick Jost

Gutscheine für alle Kurse und Touren gibt es
ganz einfach online zu bestellen über unsere
Homepage www.die-bergführer.de oder per
Email unter info@die-bergfuehrer.de.

18

Unsere staatlich geprüften Berg- und Skiführer
zeigen Euch bei dieser geführten Abfahrt abseits
der Pisten viele Tipps und Tricks.
Leistungen:
Bergführer, VS-Gerät,

Schaufel und Sonde
Anforderungen: sportliches Fahren

(Parallelschwung auf der Piste)
Termine:
2013: 20.01., 02.02., 17.02.,

03.03., 16.03. und 31.03.
Treffpunkt:
8.00 Uhr Eibseeseilbahn/GAP
Preis:
99,00 € pro Person, ab 6 – 7

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Tagesskipass 39,00 €
Kursinhalt:
Fahrtechnik im Tiefschnee,

Technik im Tiefschnee
Ausrüstung:
eigene Skiausrüstung
erforderlich. Tourenski und –schuhe können
für diesen Kurs zu 20,00 €/Tag geliehen werden,
Leihgebühr ohne Kurs/Tour 30,00 €/Tag

FR 2 / „Neue Welt“
(sehr anspruchsvoll)
Eine der eindrucksvollsten, aber auch anspruchsvollsten Freerideabfahrten in den Nordalpen!
Mit über 2000 Höhenmetern, einer Steilheit bis
zu 40 Grad und Abseilstellen bis zu 60m Höhe
bietet diese Abfahrt Tiefschneeerlebnis über die
„Neue Welt“ bis nach Ehrwald. Für alle Freerider
das ultimative Erlebnis.
Leistungen:
Bergführer, Notfall und
Sicherheitsausrüstung
Anforderungen: Sicherer Parallelschwung bei

einer Steilheit von 40 Grad,

nicht für Snowboarder
geeignet!
Termine:
2013: 24.03., 06.04., 21.04.,

28.04. oder auf Anfrage
Treffpunkt:
8.30 Uhr Zugspitzzahnradbahn
Grainau
Preis:
190,00 € ab 2 Personen und

max. 4 Personen
Zusatzkosten: Bahnfahrt und Taxitransfer
Ausrüstung:
eigene Skiausrüstung
erforderlich. Tourenski und –schuhe können
für diesen Kurs zu 20,00 €/Tag geliehen werden,
Leihgebühr ohne Kurs/Tour 30,00 €/Tag

19

Foto: www.klauskranebitter.com

Foto: Andi Kern

SKISPECIALS

FR 1 / Freeridetour für Einsteiger

Foto: www.klauskranebitter.com

JEDE SEKUNDE ZÄHLT ...

lawinen- u. LVS kurse.
20

21

Foto: www.klauskranebitter.com

Für einen risikobewussten Menschen, der sich
in den Wintermonaten in der Bergwelt heimisch
fühlt, muss es nicht bedeuten, dass man generell
auf unverspurte Pulverschneehänge verzichten
muss. Auch wir fahren gerne steile Hänge.
Risikobewusst unterwegs zu sein bedeutet in der
Lage zu sein, die Liebe zu den Bergen noch länger
ausleben zu können.
„Es irrt der Mensch, solang er strebt“, Johann
Wolfgang von Goethe – Eine Tatsache welche
für die Beurteilung der Lawinengefahr immer
zutreffen wird. Egal ob Anfänger oder Experte.
Moderne LVS-Geräte bieten die Grundlage für
ein erprobtes 3-teiliges Notfallequipment.
LVS-Gerät, Schaufel und Sonde gehören in jeden
Rucksack, egal ob bei der Feierabend-Skitour, der
anspruchsvollen Skidurchquerung, der Schneeschuhwanderung oder der Splitboard-Tour.
Fast jeder hat inzwischen ein Verschüttetensuchgerät bei sich, doch kann ich im Ernstfall richtig
damit umgehen?
1, 2 und 3-Antennengeräte, analog und digital,
Markierungsfunktion und GPS-Fähig, akustische
und/ oder optische Signalsuche – LVS-Geräte
haben sich weiterentwickelt, verbessert und
bieten uns den neuesten Stand der Technik.
Was jedoch alle Geräte wieder vereint ist die
Taktik, mit der heutzutage nach Lawinen-Opfern
gesucht wird.
22

Maximal 15 Minuten verbleiben, um
eine verschüttete Person lebend an
die Oberfläche zu bringen. Da muss
jeder Handgriff sitzen und jedes Detail
passen um nicht zu spät zu kommen.
Phase 1: Verschüttungsphase
Idealerweise merkt man sich den Erfassungsund Verschwindepunkt – oberhalb dieser Punkte
kann die verschüttete Person nicht liegen.
Die Verlängerung dieser Punkte ergibt die
Fließrichtung der Lawine und gibt den primären
Suchbereich vor. Im weiteren Verlauf werden die
beiden Punkte markiert. So schnell wie möglich
wird ein Notruf abgesetzt.
Sollte kein Handyempfang bestehen und die
Gruppe groß genug sein wird eine Person
losgeschickt um an der nächstbesten Stelle mit
Handyempfang den Notruf abzusetzen.
Der Notruf beinhaltet Informationen über Anzahl
der Verschütteten, Örtlichkeit und Wetter.Phase 1: Verschüttungsphase:
Phase 2: Suchphase
Sobald die Lawine zum stehen kommt, gilt es
das Risiko einer Nachlawine einzuschätzen. Kein
weiteres Leben sollte riskiert werden um ein
anderes zu retten. Der Erfahrenste der Gruppe
übernimmt die Leitung der Suche.

Die Suchphase unterteilt sich wiederum in
Phasen:
OPTISCHE SUCHE
Es werden nach optischen Anzeichen für den
Verschütteten gesucht. Ein herausragender Ski,
Stock oder etc. kann eine weitere Suche schnell
erübrigen.
SIGNALSUCHE
Alle Personen im näheren Umkreis sammeln sich
an einem sichern Punkt und schalten ihre LVSGeräte auf ‚Empfang’. Bei der Grobsuche geht
man den Lawinenkegel mit einem auf ‚Suchen’
umgestellten LVS-Gerät, bis zum Verschwindepunkt Meanderförmig ab.
Sollte die Gruppe Nicht-Verschütteter groß
genug sein, kann auch mit mehreren ‚Suchern’
gesucht werden. Der Abstand zwischen den
Suchstreifen ist nicht größer als 20 m und der
Abstand zum Lawinenrand darf 10 m nicht
übersteigen. Sobald einer der ‚Sucher’ einen
Erstempfang hat, wird die Stelle mit z.B. einem
Skistock markiert und der ‚Sucher’ begibt sich in
die nächste Phase. Während der ganzen Suche
wird das LVS-Gerät nur langsam bewegt.

GROBSUCHE
Je nach Gerät wird der ‚Sucher’ ab ca. 10-50m
Abstand zum Verletzten einen Erstempfang haben. Moderne Geräte sind auch in der Lage eine
Mehrfachverschüttung zu erkennen und diese
auf dem Display anzuzeigen. Auf dem LVS-Gerät
erscheinen nun Richtungs- und Entfernungsanzeigen. Nach dem Zwiebelring-Prinzip bewegt
man sich auf einer der Feldlinien meist bogenförmig auf den Verschütteten zu. Sollte das Signal
während der Suche verloren gehen, kehrt man
zurück zu der markierten Stelle mit dem Erstempfang. Bei einer Entfernung von 2m schaltet das
Gerät automatisch in den Modus der Feinortung
und man befindet sich in der nächsten Phase.
FEINSUCHE
Die Richtungsanzeige verschwindet und nur die
Entfernungsanzeige bleibt. Das Gerät wird ab
jetzt nur noch sehr langsam bewegt und die
Ausrichtung auf keinen Fall verändert.
Der Sucher hält sein Gerät kurz oberhalb des
Schnees und bewegt sich langsam in der zuletzt
gegangen Richtung weiter bis sich die Entfernungsanzeige wieder vergrößert. Das Signal
wird in gleicher Richtung wieder zurück bis zur
minimalen Entfernungsanzeige verfolgt. Von dort
bewegt man sich im 90° Winkel wieder weg und
wiederholt das Prozedere bis man durch mehrmaliges Auskreuzen keine weitere Verringerung
der Entfernungsanzeige mehr feststellen kann.

PUNKTSUCHE
Durch genaues Sondieren wird jetzt die Lage des
Verschütteten ermittelt und die eigentliche
Bergung kann beginnen.
Die oben beschriebe Vorgehensweise beschreibt
lediglich die Lösung einer Einfachverschüttung.
Eine Mehrfachverschüttung ist nur im Rahmen
eines Lawinenkurses unter professioneller
Leitung zu erklären.

23

Foto: www.klauskranebitter.com

Diese aus führliche Aus
bildung ist ein
MUSS für alle außerh
alb der Pis te!

LVS 1 / LVS-Trainings- und
TesTcenter auf dem Brauneck

15 MINUTEN ENTSCHEIDEN!
LVS-TRAININGS-CENTER BRAUNECK/
ECKBAUER GARMISCH
Kommt die Lawine zum Stillstand –
Beginnt der Countdown!
Das beste LVS-Gerät nützt nichts, wenn man
nicht damit umgehen kann – deshalb trainieren
wir mit Euch „Ernstfälle“ für eine erfolgreiche
Bergung. Unsere Topanlagen auf dem Brauneck
in Lenggries und am Eckbauer in Garmisch
bieten mit ihren computergesteuerten Sendern
die Möglichkeit alle denkbaren Lawinenszenarien [Einzel-, Mehrfachverschüttung, usw.]
durchzuspielen.
Spezialisten der Bergwacht, des Deutschen
Skiverbandes und des Deutschen Bergführerverbandes nutzen diese Anlage ebenfalls,
24

um ihr Know-how zu verbessern und extreme
Verschüttetensituationen für einen „Ernstfall“
zu trainieren.
Alle Hersteller von LVS-Geräten und Lawinen
Airbag System stellen Euch ihre aktuellen
Geräte zu Übungszwecken für diese Anlagen
zur Verfügung.

Alle Fotos dieser Seite: www.klauskranebitter.com

Leistungen: Bergführer, Bereitstellung der
LVS-Geräte und ABS, theoretische Schulung und
Einweisung in die LVS-Geräte, praktische
Ausbildung je nach Niveau der Gruppe
Einsteiger, Fortgeschrittene oder Profis,
Abschlussbesprechung und Übergabe
des LVS-Zertifikats
Anforderungen: keine alpinen Vorkenntnisse
notwendig
Termine:
2013: 13.01., 27.01., 10.02.,

24.02., 10.03. und 24.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr Tölzer Hütte
Preis:
59,00 € pro Person ab 10 - 12

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: evtl. Bahnfahrt und Verpflegung
Kursinhalt: Theorieunterricht in richtigem
Verhalten bei einem Lawinenunfall, Umgang
mit der Notfallausrüstung und Einweisung in
die Funktionsweise der neuesten LVS-Geräte,
Praktisches Umsetzen und Üben auf dem
Lawinenfeld, Nachbesprechung;
> Überreichen der LVS-Trainingszertifikate
Ausrüstung: falls vorhanden eigene
Notfallausrüstung (Leihausrüstung ist vor Ort),
eventuell eigene Ski für die Abfahrt am Abend

ALLGEMEIN: Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage.

LVS 2 / LVS-Trainings- und
TesTcenter auf dem Eckbauer
Leistungen: Bergführer, Bereitstellung der
LVS-Geräte und ABS, theoretische Schulung und
Einweisung in die LVS-Geräte, praktische
Ausbildung je nach Niveau der Gruppe
Einsteiger, Fortgeschrittene oder Profis,
Abschlussbesprechung und Übergabe
des LVS-Zertifikats
Anforderungen: keine alpinen Vorkenntnisse
notwendig
Termine:
2013: 12.01., 20.1., 03.02., 16.2.

und 03.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr Olympia Gaststätte

am Skistadion
Preis:
59,00 € pro Person ab 8-10

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: evtl. Bahnfahrt und Verpflegung
Kursinhalt: Theorieunterricht in richtigem
Verhalten bei einem Lawinenunfall, Umgang
mit der Notfallausrüstung und Einweisung in
die Funktionsweise der neuesten LVS-Geräte,
Praktisches Umsetzen und Üben auf dem
Lawinenfeld, Nachbesprechung;
> Überreichen der LVS-Trainingszertifikate
Ausrüstung: falls vorhanden eigene
Notfallausrüstung (Leihausrüstung ist vor Ort),
eventuell eigene Ski für die Abfahrt am Abend

LK 1 / Lawinenseminar –
unterstützt von Edelrid Arva.
Wir vermitteln Euch die Grundkenntnisse
im Umgang mit LVS-Gerät und Sonde,
sowie die Beurteilung von Lawinenlageberichten, Spuranlage, Geländeinterpretation,
Abfahrtstaktik, die 3x3-Regel von Munter und
die Optimierung der Verschüttetenrettung.
Leistungen:
Bergführer, Schaufel, Sonde,

LVS-Gerät, LVS-Trainingszertifikat
Anforderungen: Kondition für 2 – 4 Stunden

Aufstieg und Abfahrt, mind.

Stemmbogen abseits der Piste
Termine:
2013: 19.-20.01., 02.-03.02.,

16.-17.02., 02.-03.03. und 16.-17.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr Parkplatz (mehrtägig)

P2 Rofanbahn
Preis:
198,00 € pro Person ab 5– 8

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Bahnfahrt 17,00 € und Getränke,
Übernachtung ab 13,00 € und Halbpension auf
der Hütte. Kursinhalt: Interpretation des Lawinenlageberichtes / Lawinenbeurteilung, Schneedeckenanalyse, praktische Ausbildung mit dem LVS-Gerät,
Geländebeurteilung, Aufstiegstechnik, Spuranlage
und Abfahrtstaktik-Technik
Ausrüstung: eigene Tourenausrüstung, erf. Tourenski
und -schuhe können für diesen Kurs zu 20 €/Tag
geliehen werden, Leihgebühr ohne Kurs 30 € /Tag
25

Foto: Hubert Walther

schneeschuhwandern.
26

Fern ab vom Trubel
zeigen wir Euch die
Geheimnisse der Natur

27
21

RX 1 / Ruckxbob-Tagestour

Landschaftlich einmalig schön im Wetterstein,
Karwendel und den bayerischen Voralpen.

28

Fotos: Die Bergführer u. Hans Bader

Leistungen:
Bergführer, Schneeschuhe,

Stöcke, Schaufel, Sonde,

LVS- Gerät
Anforderungen: Kondition für ca. 3 Std. Aufstieg
Termine:
2013: 12.01., 19.01., 03.02.,

16.02., 03.03. und 16.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr Bahnhof Klais/Parkpl.
Preis:
89,00 € pro Person ab 6 – max.

8 Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: eventuell Einkehr, je nach

Schneelage und Tour
Kursinhalt:
Ausprobieren der Gehtechniken,

Spaß am Bergsteigen
Ausrüstung:
Bergbekleidung, Anorak,
Handschuhe, Rucksack, Wechselwäsche,
knöchelhohe, wasserdichte Schuhe

Leistungen:
Bergführer, Schneeschuhe,

Stöcke, Ruckxbob, Schaufel,

Sonde, LVS-Gerät
Anforderungen: Kondition für ca. 3 Std. Aufstieg
Termine:
2013: 20.01., 03.02., 16.02.

und 03.03.
Treffpunkt:
9.00 Uhr im Bergführerbüro

in Ohlstadt
Preis:
89,00 € pro Person ab 6 – max.

8 Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: eventuell Einkehr, je nach

Schneelage und Tour
Ausrüstung:
Bergbekleidung, Anorak,
Handschuhe, Rucksack, Wechselwäsche,
knöchelhohe, wasserdichte Schuhe

ALLGEMEIN: Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage.

Sie suchen eine Alternative zum Skitourengehen? Dann
lassen Sie sich mit einer geführten Ruckxbobtour von uns
überraschen. Der Ruckxbob ist nicht nur ein Rucksack,
sondern dient als praktischer Schlitten für den Rückweg.
In seinem großen Hohlraum lassen sich ganz bequem
Schneeschuhe und Brotzeit verstauen. Ein Riesenspaß in
unserer märchenhaften Winterlandschaft.

Foto: Hans Bader

SSW 1 / Tagesziele auf
Schneeschuhen

29

30

Foto: www.klauskranebitter.com

EISKLETTERN.

Eisklettern – der Trend ist ungebrochen!
Faszinierende Eisformationen immer wieder neu
erleben. Mit Steigeisen, Pickel, Eisschrauben und
Seil geht´s ran und rauf auf´s Eis.

31

Das Pitztal bietet uns hervorragende Möglichkeiten für die ersten Schritte am Eis. Geklettert
wird bis zu einer Höhe von ca. 30 Metern.
Leistungen:
Bergführer, komplette
Leihausrüstung
Anforderungen: keine alpinen Vorkenntnisse

notwendig (elementare Kletter-

und Sicherungstechniken von
Vorteil)
Termine:
2013: jeden Samstag und

Sonntag vom 12.01. bis 17.03.

sowie auf Anfrage
Treffpunkt:
8.30 Uhr Lüsens
Preis:
89,00 € pro Person ab

7 Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: eigene Anreise und Verpflegung
Kursinhalt:
Toprope gesichert, bekommt

Ihr Einblick in den richtigen

Umgang mit Steigeisen und
Eispickel.
Ausrüstung:
Eiskletterausrüstung wird
nach Voranmeldung kostenlos zur Verfügung
gestellt. Wichtig: Skibrille als
Gesichts- und Augenschutz gegen Eisschlag!

32

EK 2 / Wochenendkurs
Eisklettern
Im Sellrain finden wir das perfekte Ausbildungsgelände für alle Eisinfizierten.
Leistungen:
Bergführer, Leih- und
Sicherheitsausrüstung,

1 Ü/HP im Lager
Anforderungen: Spaß an der sportlichen

Bewegung in der freien Natur
Termin:
2013: 09.-10.02., 23.-24.02. und

auf Anfrage
Treffpunkt:
Samstag 9.30 Uhr Gasthaus

Lüsens im Sellrain
Preis:
270,00 € pro Person ab 4-5

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Zwischenverpflegung, Getränke

und Anreise
Kursinhalt:
Vermittlung des nötigen

Know-hows, leichte Wasserfälle

selbständig zu beklettern.
Ausrüstung:
Eiskletterausrüstung wird
nach Voranmeldung kostenlos zur
Verfügung gestellt. Wichtig: Skibrille als
Gesichts- und Augenschutz gegen Eisschlag!

Foto: www.klauskranebitter.com

EK 1 / Tageskurs Eisklettern

EK 3 / Eiskletterkurs durch die
Jochberg Nordwand oder
VoRderskopf im Karwendel
(sehr anspruchsvoll)
Eis- und Mixedrouten bis 400 Meter Wandhöhe ein Highlight in den bayerischen Voralpen!
Leistungen:
max. 2 Personen pro

Bergführer, Leihausrüstung
Anforderungen: EK 1 oder Grundwissen im

Umgang mit Steigeisen und
Pickel
Termine:
auf Anfrage
Treffpunkt:
8.00 Uhr Bergführerbüro in
Ohlstadt
Preis:
1 Person 380,00 €

2 Personen 210,00 €/Person
Zusatzkosten: keine
Kursinhalt:
Am Seil unseres Bergführers

erlebt Ihr die Faszination eines

alpinen Eisgullies.
Ausrüstung:
2 Steileisgeräte, Steigeisen,
Helm, Klettergurt, Brustgurt, 1 HMS Karabiner,
VS- Gerät, eventuell Eisschrauben, Express-
Schlingen und Schneeschuhe (kann von uns
geliehen werden).

33

Foto: www.klauskranebitter.com

kletterkurse.
34

Raus aus der Halle, ran an den Fels.
Vom eintägigen Schnupperkurs bis zum
Kletterabenteuer am Gardasee bieten wir alles,
was richtig Spaß macht.

35

KL 1 / Schnupperkletterkurs
am Fels
Der Grundkurs für das Klettern in freier Natur.
Leistungen:
Bergführer, Kletterausrüstung,
VDBS-Toprope-Schein
Anforderungen: Spaß an der Bewegung

in der Natur
Termine:
2013: jeden Samstag vom

04.05. bis 28.09.
Treffpunkt:
9.00 Uhr im Bergführerbüro
Ohlstadt
Preis:
89,00 € pro Person ab 7-9

Personen pro Bergführer

Privatgruppen ab 5 Personen
Zusatzkosten: Tagesproviant (Schokolade,

Müsliriegel), Flasche mit
Getränk
Kursinhalt:
Knotenkunde, Klettertechnik,

Toprope Sichern, Toprope

Klettern, Partnercheck und

viel Klettern
Ausrüstung:
Bergschuhe und wetterfeste,

bequeme Bekleidung
ALLGEMEIN:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage
36

KL 2 / Sportkletterkurs
BraUNeck
Kletterrouten im III., IV. und … Schwierigkeitsgrad! Ein ganzes Wochenende nur machen, was
wirklich Spaß macht und dabei noch viel lernen,
ist genau die richtige Kombination.
Leistungen:
Bergführer, Kletterausrüstung,
VDBS-Kletterschein
Anforderungen: Schnupperkurs KL 1

oder Grundwissen im Sichern
Termine:
2013: 22.-23.06., 20.-21.07.

und 17.-18.08.
Treffpunkt:
Samstag um 9.00 Uhr

Talstation der Brauneckbahn
Preis:
198,00 € pro Person ab

5 - 6 Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Bahnfahrten ca. 15,00 €,

Übernachtung/HP ca. 35,00 €
Kursinhalt:
Techniken und Methoden rund

um sportliches Klettern,

intensives Klettertraining für

das selbständige Begehen von
Sportkletterrouten
Ausrüstung:
Bergbekleidung, Goretexanorak,
Sonnenbrille, Rucksack, Wechselwäsche,
Trekkingschuhe, evtl. eigene Kletterschuhe,
Brotzeit, Getränk und Flasche

KL 3 / Vorstiegstraining
Fränkische Schweiz
In der Wiege des Rotpunktkletterns finden wir
das optimale Trainingsgelände. Im perfekten
fränkischen Fels gehen wir mit der individuellen
Betreuung durch unseren Bergführer bis an die
Leistungsgrenze.
Leistungen:
Bergführer, Kletterausrüstung,
VDBS-Kletterschein
Anforderungen: Schnupperkurs KL 1

Termine:
2013: 26.04.-28.04.
Treffpunkt:
10.00 Uhr Naturfreundehaus
Veilbronn
Preis:
259,00 € pro Person ab 5 – 6
Personen
Zusatzkosten: Unterkunft im Naturfreunde

haus Veilbronn und Verpflegung

(ca. 30,00€/Tag/Person)
Kursinhalt:
Technik- und Taktikverbesser-

ung im Vorstieg, Routenklettern

in allen Schwierigkeitsgraden
Ausrüstung:
Helm, Sportklettergurt,

1 Bandschlinge lang, 2 HMS
Karabiner, 5 Expresschlingen, 1 Tube oder
ähnliches Sicherungsgerät, Prusikschlinge,
eigene Kletterschuhe, Magnesiabeutel, falls
vorhanden Klemmkeile und Frieds

KL 4 / Technik Training Arco
Klettern in Arco und alle Routen hat man für sich
alleine. Im Oktober ist das möglich.
Im traumhaft schönen Herbst im Trentino haben
wir bei optimalen Klettertemperaturen Zeit, um
ausführlich an der Technik zu feilen. Ihr werdet
merken, dass es beim Klettern nicht nur auf die
Kraft ankommt.
Leistungen:
Bergführer, Kletterausrüstung,
VDBS-Vorstiegsschein
Anforderungen: Schnupperkurs KL 1

oder Grundwissen im Sichern
Termine:
2013: 04.- 06.10.
Treffpunkt:
10.00 Uhr Hotel Villa Alberta

oder Villa Emma
Preis:
259,00 € pro Pers./ ab 5- 6 Pers.
Zusatzkosten: Unterkunft im Hotel (HP/Ü

ca. 39,00 €) und Verpflegung
Kursinhalt:
Perfektionierung der Kletter-

technik, Genießen des

italienischen Herbsts und des

Essens, individuelle Betreuung
Ausrüstung: Helm, Sportklettergurt, 1 Bandschlinge lang, 2 HMS Karabiner, 5 Expresschlingen, 1 Tube oder ähnliches Sicherungsgerät,
Prusikschlinge, eigene Kletterschuhe, Magnesiabeutel, falls vorhanden Klemmkeile und Frieds
37

Foto: www.klauskranebitter.com

/ / Watzmann Ostwand - höchste
Felswand der Ostalpen
Leistungen:
Führung mit einem Gast

pro Bergführer
Anforderungen: sehr gute Kondition und

Kletterkönnen bis zum unteren

III. Schwierigkeitsgrad
Termin:
Juli – September
Treffpunkt:
nach Vereinbarung
Preis:
550,00 €
Zusatzkosten: eigene Verpflegung und
Anreise

/ / Jubiläumsgrat von der
Zugspitze zur Alpspitze
Leistungen:
Führung und
Sicherheitsleihausrüstung
Anforderungen: Sehr gute Kondition für

mind. 8 Stunden und
Trittsicherheit
Termin:
Juni – September

(Winterführung auf Anfrage)
Treffpunkt:
7.00 Uhr Talstation der
Alpspitzseilbahn
Preis
450,00 € bei einer Person pro
Bergführer,

249,00 € pro Person bei

zwei Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Bahnfahrt

Private Führungen zu ihren
Traumzielen in steilem Fels
AUCH ab 380,00 € pro Tag.

exklusive kletterführungen.
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage

38

39

Foto: Hansi Herbig

KLETTERSTEIGE.
40

41

KS 1 / Klettersteigführung
Alpspitze

KS 2 / Zugspitzführung übers
Höllental (Tagesführung)

ALLGEMEIN:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage

Der ideale Einstieg in das faszinierende Erlebnis
des Klettersteiggehens - über die Via Ferrata auf
die Alpspitze.

Der Traum eines jeden Berggehers.
Einmal zu Fuß auf Deutschlands höchsten Gipfel.
Für das Glücksgefühl lohnt sich die Mühe.
Leistungen:
Bergführer, Klettersteig
ausrüstung und evtl. Steigeisen
Anforderungen: Trittsicherheit, Kondition für

ca. 8 - 10 Stunden Aufstieg
Termine:
2013: 15.06., 29.06., 6.7., 20.7.,

3.8., 17.8., 31.08. und 14.09.
Treffpunkt:
5.00 Uhr Zugspitzparkplatz
Hammersbach
Preis:
125,00 € pro Person ab 4-5

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Bergbahnfahrt 27,00 €
Ausrüstung: lockere, witterungsentsprechende Kleidung, Verpflegung, Bergschuhe,
mind. 25 l Rucksack, ein Paar Handschuhe
(z.B. alte Fingerhandschuhe), Mütze, Stirnband,
Wechselwäsche, Regen- und Wärmebekleidung

42

Leistungen: Bergführer,
Klettersteigausrüstung
Anforderungen: Freude an der Natur und

Schwindelfreiheit, Kondition

für 3 Stunden Aufstieg und

2 Stunden Abstieg
Termine:
2013: 02.06., 16.06., 30.06.,

14.07., 28.07., 11.08., 18.08.,

25.08., 01.09., 08.09., 15.09.,

22.09., 29.09. und 06.10.
Treffpunkt:
8.30 Uhr Alpspitzbahn

Talstation Kassenhäuschen
Preis:
99,00 € pro Person bei 7 Pers.

pro Bergführer, Privatgruppen

ab 4 Pers.
Zusatzkosten: Bergbahnfahrt ca. 24,00 €
Kursinhalt:
richtiges Anlegen der

Ausrüstung, Begehen eines

Klettersteigs in Begleitung

eines Bergführers
Ausrüstung:
lockere, witterungsentsprechende Kleidung, Verpflegung, Bergschuhe,
mind. 25 l Rucksack, ein Paar Handschuhe
(z.B. alte Fingerhandschuhe), Mütze, Stirnband,
Wechselwäsche, Regen- und Wärmebekleidung

Variante:
Eigenverantwortlicher Aufstieg
zur Höllentalangerhütte am Vortag der Tour und
Übernachtung. 7.00 Uhr Abholung des Bergführers und Weiterführung der Tour bis zur Zugspitze.
Bitte beachten, dass benötigtes Leihmaterial
vorher bei uns im Bergführerbüro abgeholt
werden muss. Die Hüttenbuchung übernehmen
wir gerne.

KS 3 / MauerläuferKleTtersteig im Alpspitzgebiet
(sehr schwer)

KS 4 / Klettersteigkurs mit Alpspitz- und Zugspitzbesteigung
inkl. Übernachtung

Bei diesem extrem anspruchsvollen Klettersteig
ist sehr gute Klettersteigerfahrung erforderlich.
Der atemberaubende Blick in die Tiefe lohnt die
Mühe. Von hier erlebt man die Alpspitze einmal
aus einer ganz anderen Perspektive.

Genau die richtige Kombination aus Kurs und
Führung. Der krönende Abschluss ist die
Besteigung von Deutschlands höchstem Gipfel.

Leistungen: Bergführer,

Klettersteigausrüstung auf
Anfrage
Anforderungen: Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit und sehr

gute Kondition und Armkraft
Termine:
auf Anfrage
Treffpunkt:
8.30 Uhr Osterfelderbahn
Preis:
380,00 € bei einer Person

pro Bergführer

210,00 € pro Person bei zwei

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Bergbahnfahrt 24,00 €
Ausrüstung:
Helm, Klettergurt,

Klettersteigset, evtl. Steigeisen

ALLGEMEIN:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage

Leistungen: Bergführer,

Klettersteigausrüstung und

evtl. Steigeisen,

1 Übernachtung/HP im

Hüttenlager in der
Höllentalangerhütte
Anforderungen: Kondition für 6 - 8 Stunden

Tagesetappen, Trittsicherheit
Termine:
2013: 20.-21.7. und 3.-4.8.
Treffpunkt:
1. Tag - 8.30 Uhr

Talstation Osterfelderbahn
Kassenhäuschen
Preis:
325,00 €/Person 4-6 Personen

pro Bergführer
Zusatzkosten: Getränke und
Zwischenverpflegung,

Bahnfahrten 24,00 €

Foto: www.klauskranebitter.com

Sondertermine für
Privatgruppen auf Anfrage.

43

Bergführer:
Bergführer Günther Leicht,
Klettersteigausrüstung
Anforderungen: Spaß an der Natur,
Schwindelfreiheit,
Trittsicherheit
Termin:
2013: 05.-07.07.
Treffpunkt:
11.30 Uhr Hotel Villa

Alberta in Torbole
Preis:
469,00 € pro Person ab 5 – 7

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: 4 x Übernachtung/HP 39,00 €,

eigene Anreise

ALLGEMEIN:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage
44

An diesem Wochenende wird nicht nur alles
Wichtige rund ums Klettersteiggehen geübt,
es bleibt natürlich auch Zeit, die wunderschöne
Natur des Rofans zu geniessen.
Leistungen:
Bergführer, Leih- und
Sicherheitsausrüstung
Anforderungen: Freude an der Natur und

Schwindelfreiheit, gute Kondition

und körperliche Fitness
Termine:
2013: 22.-23.06., 13.-14.07.

und 10.-11.08.
Treffpunkt:
8.30 Uhr Parkplatz (mehrtägig)

P2 Rofanbahn
Preis:
198,00 € pro Person ab 5 -7

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Übernachtung/HP und Bergbahn

Erfurter Hütte, Maurach am
Achensee
Kursinhalt: richtiger Umgang mit Klettersteigset,
Sicherung und Gefahrenapsekten, Begehen
von Leitern, Stufen und Steigen in verschiedenen
Schwierigkeitsgraden
Ausrüstung: lockere, witterungsentsprechende
Kleidung, Verpflegung, Bergschuhe, Rucksack,
ein Paar Handschuhe (z.B. alte Fingerhandschuhe),
Hüttenschlafsack und Hüttenschuhe

KS 7 / Klettersteigkurs für
Eltern und Kinder
Kinder benötigen besondere Aufmerksamkeit,
gerade beim Sport. Richtig Sichern, kindgerechte
Ausrüstung und das nötige Knowhow sind ein
Muss für alle Eltern, damit der gemeinsame
Ausflug auch ein voller Erfolg wird.
Leistungen:
Bergführer, Leih- und Sicher-
heitsausrüstung
Anforderungen: Freude an der Natur und

Schwindelfreiheit, gute Kondition
Termine:
2013: 27.07., 17.09.

und auf Anfrage
Treffpunkt:
8.30 Uhr Parkplatz, P2 Rofanbahn
Preis:
150,00 € für 1 Erwachsenen und

1 Kind bei 6-8 Pers. pro Bergführer
Zusatzkosten: Bahnfahrten (17,50 €/Erw. und

10,50 €/Kind), Getränke, Verpfl.
Kursinhalt: Welche Ausrüstung muss sein?
Richtiges Anlegen der Klettersteigsets für Kinder,
Anwendungsfehler vermeiden, Sichern im Aufund Abstieg. Warum besondere Aufmerksamkeit
bei Kindern, das gemeinsame Erlebnis sicher
planen und gestalten
Ausrüstung: lockere, witterungsentsprechende
Kleidung, Verpflegung, Bergschuhe, mind. 25 l
Rucksack, ein Paar Handschuhe (z.B. alte Fingerhandschuhe), Mütze, Stirnband, Wechselwäsche,
Regen- und Wärmebekleidung
45

Foto: Hubert Walther

Klettersteige mit einem traumhaften Blick auf
den Gardasee. Steile Leitern, senkrechte Wände
und tiefe Schluchten wechseln sich ab. Ideal für
Einsteiger und Genießer. Und natürlich alles, was
über Klettersteige wissenswert ist.

KS 6 / Klettersteigkurs am
Achensee - Wochenendkurs

Foto: Emanual Winkelhofer

Foto: www.klauskranebitter.com

KS 5 / Klettersteigführung und
Ausbildungskurs am Gardasee

Foto: Die Bergführer

canyoning.
46

Näher kann man der Natur nicht sein! Ein
Labyrinth von spektakulären Schluchten, steilen
Felsabbrüchen und ausgespülten Felsklammen
wartet darauf, von uns gemeinsam erkundet zu
werden. Mit Springen, Rutschen, Schwimmen
und Abseilen führen Euch unsere staatlich
geprüften Bergführer mit der international
anerkannten Zusatzqualifikation Canyoning
sowie staatlich geprüften Schluchtenführer
durch die ungezähmten Schluchten.

47

Leistungen:
Bergführer, Canyoning- und
Sicherheitsausrüstung
Anforderungen:
keine Vorkenntnisse
notwendig,

Schwimmkenntnisse erf.,

körperliche Fitness
Termine:
von Mitte Mai bis Ende

September immer samstags

und auf Anfrage
Treffpunkt:
10.00 Uhr am Parkplatz am
Sylvensteinsee
Preis:
89,00 € pro Person ab 6-7

Personen pro Führer
Zusatzkosten:
eventuell 5,00 € pro

geliehene Bergschuhe
Ausrüstung:
Trekking- oder Bergschuhe

(geg. 5,00 € Gebühr
ausleihbar),

Badebekleidung, Handtuch
ALLGEMEIN:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage
48

Wer Wasser und Action liebt, ist hier bestens
aufgehoben. Selbständig abseilen, natürlich
unter Aufsicht unseres staatlich geprüften
Schluchtenführers, steht hier auf dem Programm.
Spannender geht´s nicht mehr.
Die Herausforderung für alle, die noch mehr wollen.

Foto: Die Bergführer

Eine Dunkelklamm, gespickt mit vielen Sprüngen
bis ca. 3 m Höhe, Rutschen und Abseilen von ca.
10 m in die Tiefe!

CY 2 / Lost World Extreme
(für Fortgeschrittene)

Foto: Die Bergführer

CY 1 / Canyoningtour im Raum
Lenggries (für Einsteiger)

Leistungen:
Bergführer, Canyoning- und
Sicherheitsausrüstung
Anforderungen:
absolute Schwindelfreiheit,
Gleichgewichtsbeherrschung und Trittsicherheit,
Schwimmkenntnisse, keine Angst vor Wasser,
sehr gute körperliche Fitness, Kondition für
1 Stunde Zustieg und 5 Stunden im Canyon
Termine:
2013: 09.06., 07.07., 11.08.

und 08.09. sowie auf Anfrage
Treffpunkt:
8.30 Uhr am Parkplatz am
Sylvensteinsee
Preis:
112,00 € pro Person ab 3-5

Personen pro Führer
Zusatzkosten:
eventuell 5,00 € pro geliehene
Bergschuhe
Ausrüstung:
Trekking- oder Bergschuhe

(geg. 5,00 € Gebühr

ausleihbar), Badebekleidung,
Handtuch
49

Foto: www.klauskranebitter.com

wanderprogramm.
50

Den Alltag hinter sich lassen, neue Energien
tanken und einfach abschalten. Das geht mit
einem Wochenend-Aktiv-Urlaub in kurzer Zeit.
Wellness für Seele und Körper sozusagen.

51

Leistungen:
Führung durch Bergführer,

3 x Übernachtung/HP im Lager,

Eintritt Höllentalklamm,
Taxitransfer
Anforderungen: Kondition für Tagesetappen von

ca. 7 Stunden
Termine:
2013: 06.06. - 09.06.,

27.06. - 30.06., 11.07. -14.07.,

25.07. - 28.07., 15.08. - 18.08.,

22.08. - 25.08., 05.09. - 08.09.,

19.09. - 22.09. u. 03.10. - 06.10.
Treffpunkt:
12 Uhr Bergschulbüro an der
Alpspitzbahn
Preis:
425,00 €/Person ab 5-10 Pers.
Zusatzkosten: Getränke und Zwischenverpfle
gung, Evtl. Seilbahnfahrt

vom Platt zurZugspitze bei

schlechten Verhältnissen!
Ausrüstung:
Witterungsentsprechende

Kleidung, Getränke,

Verpflegung, Bergschuhe
Übernachtung: AV-Hütten im Gemeinschafts-

lager, bitte Hüttenschlafsack
mitbringen

52

Ablauf:
1.Tag
Vom Treffpunkt in Garmisch-Partenkirchen am
Bergschulbüro (760m) laufen wir kurz nach Hammersbach zum Eingang Höllentalklamm.
Durch diese wilde Klamm hindurch zur
Höllentalangerhütte (1387m). Nach einer Pause
steigen wir vorbei an den alten Molybdänminen
zum Kreuzeckhaus (1650m) zur Übernachtung
auf.
Gehzeit ca. 4 Std. ▲ 890 m
2.Tag
Unterhalb der Alpspitze entlang über den Bernadeinweg und hinab ins Reintal zur Bockhütte
(1060m). Nach einer Rast gehts entlang der
Partnach vorbei an den ehemaligen Blauen
Gumpen zur Reintalangerhütte (1366m). Nach
einer ausgiebigen Pause oder nach Besichtigung
des Partnachursprung steigen wirnoch zur Knorrhütte (2050m) auf.
Gehzeit ca. 7 Std. ▲ 1100m ▼ 650 m)

3.Tag
Am nächsten Morgen geht es mit reduzierten
Gepäck weiter zur Zugspitze.
Den Zugspitzgipfel(2964m), auf dem eine
wunderbare Aussicht alle Mühen vergessen
lässt, besteigen wir mit Sicherung. Zurück zur
Knorrhütte zur dritten Übernachtung.
Gehzeit ca. 5 Std. ▲ 914 m ▼ 914 m
4.Tag
Der Heimweg erfolgt über den Gatterlabstieg
sowie Ehrwalder Alm nach Ehrwald und dann mit
dem Taxi zurück nach Garmisch-Partenkirchen
zum Ausgangspunkt dem Bergschulbüro,
ca. 16 Uhr.
Gehzeit ca. 6 Std. ▲ 150 m ▼ 1150 m

ALLGEMEIN:
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage

Leistungen:
Bergführer, Leih- und Sicher
heitsausrüstung, Übernachtung

HP Reintalangerhütte im Lager,

Eintritt Partnachklamm
Anforderungen: Kondition für ca. 6 - 8 Std.Aufstieg
Termin:
2013: 01.06. - 02.06.,

13.06. - 14.06., 29.06. - 30.06.,

05.07. - 06.07., 18.07. - 19.07.,

27.07. - 28.07., 03.08.- 04.08.,

17.08. - 18.08., 21.08. - 22.08.,

30.08. - 31.08., 07.09. - 08.09.,

14.09. - 15.09., 30.09. - 01.10.

und 05.10. - 06.10.
Treffpunkt:
10.00 Uhr Olympiaskistadion
Preis:
224,00 €/Person bei 5-8 Pers.

pro Bergführer
Zusatzkosten: 28.- € für die Talfahrt mit der
Zahnradbahn oder mit der Eibsee-Kabinenbahn
Ausrüstung:
lockere, witterungsentsprech
ende Kleidung, Verpflegung,

Bergschuhe und Steigeisen,

mind. 25 l Rucksack, ein Paar

Handschuhe (z.B. alte Finge

handschuhe), Mütze, Stirnband,

Wechselwäsche, Regenbeklei
dung, Wärmebekleidung

Foto: Die Bergführer

W2 / Zugspitzführung über DAS
Reintal - Der Weg der Erstbegeher

W1 / Rund um die Zugspitze
(Eine 4-tägige Wanderung)

53

67 km, 24 Stunden und 3500 Höhenmeter
Berggehen über die Bayerischen Voralpen von
Lenggries nach Garmisch-Partenkirchen. Eine der
anspruchsvollsten 24-h Wanderungen im Alpenraum. Die Tour für jeden, der seine psychischen
und physischen Grenzen kennenlernen will.
Leistungen: Führung durch staatlich geprüfte
Bergführer und Bergwanderführer,
Powerfrühstück am Brauneckhotel Lenggries,
3x Essen auf Hütten, 1 Funktionsshirt der
Firma Haglöfs, 1 Paar Wandersocken der Firma
X-Socks, Notfalltaxi, Bergbahnfahrt und
Abschlussparty in Garmisch
Anforderungen: Sehr erfahrene Bergwanderer ab 18 Jahren mit sehr guter Kondition und
starkem Willen, die gerne etwas weiter gehen.
Voraussetzung sind perfekte Trittsicherheit,
Schwindelfreiheit und Selbstkontrolle.
Es müssen „Schwarze Wege“ und Steige in
der Nacht problemlos begangen werden können.
Termin:
2013: 26.07.-27.07..
Treffpunkt:
9.30 Uhr Brauneckhotel,

Münchner Straße 25,

83661 Lenggries
Preis:
198,00 €/Person
Zusatzkosten:: Getränke, Zwischenverpflegung
und Reiserücktrittsversicherung auf Wunsch
17,00
54 €/Person ohne Selbstbehalt
20,00 €/Person ohne Selbstbehalt, inkl. Reiseabbruch

DIE HERAUSFORDERUNG.
Geplanter Ablauf:
09.30 Uhr Treffpunkt Brauneckhotel:

Anmeldung, Begrüßung,
Powerfrühstück
11.00 Uhr Start vom Hotel zur Bergbahn –

Auffahrt mit der Bergbahn –

Brauneckgipfel – Latschenkopf –

Probstalmsattel – Rotohrsattel –

Gipfel Benediktenwand – Rabenkopf

– Jocheralm
17.30 Uhr Abendessen auf der Jocheralm
19.00 Uhr Abmarsch Jocheralm
20.30 Uhr Kesselberghöhe (1. Abholung

möglich) – Herzogstand – Heimgarten
0.30 Uhr Nachtmahl Heimgarten
2.00 Uhr Abmarsch Heimgarten
5.00 Uhr Eschenlainetal – 1. Ziel.
Diese Station ist schon ein super Erfolg für
Teilnehmer, die zum ersten Mal dabei sind.
Es wurden hier dann schon 45 km und ca. 2000
Höhenmeter gegangen! Außerdem besteht die
Möglichkeit, die Tour hier abzubrechen.
Oder weiterzumachen mit dem Aufstieg Hohe
Kiste – Krottenkopf – Weilheimer Hütte
8.30 Uhr Frühstück Weilheimer Hütte
9.30 Uhr Aufbruch nach Garmisch
13.30 Uhr Abschlussparty in Garmisch

Wir verwirklichen mit Euch
einen Traum! Genau auf Eure
Bedürfnisse zugeschnittene
Kurse und Führungen unter
Anleitung unserer staatlich
geprüften Bergführer.
Preis je nach gewünschter
Tour ab 380,00 € pro Tag.

Foto: www.klauskranebitter.com

W 3 / 24-Stunden Berggehen 2013
(extrem schwer)

Private Führungen
Reiserücktrittsversicherung auf Anfrage

55

Foto: www.klauskranebitter.com

hochtouren.
56

Die Königsklasse des Bergsteigens.
Für alle die hoch hinaus wollen
– mit der richtigen Ausbildung

57

Foto: www.klauskranebitter.com

HT 1 / Gletscherkurs mit
möglicher Wildspitzbesteigung

Foto: www.klauskranebitter.com

Rund um das Taschachhaus findet man ideales
Gelände, um Ihnen die Basics des Gletschergehens zu vermitteln. Einer Besteigung der Ötztaler
Wildspitze sollte nach 2 Ausbildungstagen am
Taschachferner nichts mehr im Weg stehen.
>> www.pitztaler-info.at/tasch/taschachhaus.htm

Wollen Sie einem Sportbegeisterten etwas Gutes tun?
Verschenken Sie einen Gutschein
für eines unserer Angebote.
Unkompliziert und schnell
erhalten Sie von uns alle
Unterlagen per Email oder Post.
58

Private Tages- und
Kletterführungen ab 380,00 €

Leistungen:
Bergführer, Leihausrüstung

(Helm, Gurt, Steigeisen, Eisgeräte)
Anforderungen: Einfache Steigeisentechnik,
Gletschertouren mit leichten Gipfelanstiegen,
Kondition für 3-5 Stunden Anstieg, mit
entsprechenden Abstiegen
Termin:
2013: 01.08.-04.08.
Treffpunkt:
Donnerstag um 09:00 Uhr

Talstation Pitztalexpress
Preis:
350,00 € pro Person bei 4 - 8

Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Übernachtung/HP Taschachhaus
ca. 26 € Zimmer/Bett oder ca. 20 € Lager, HP 30 €,
eventuell zzgl. Talfahrt Pitztalexpress ca. 14,50 €
Kursinhalt: Vertikalzackentechnik, Pickeltechnik,
Spaltenbergung, Tourenplanung
Ausrüstung: Anseilgurt/Hüftgurt, Prusikschlingen
1 x, Bandschlingen 1 x lang und 1 x kurz, 1 Schraubkarabiner, 1 HMS Karabiner, 2 (Zwölfzacker) Riemenoder Kipphebelbindung angepasst an den jeweiligen Schuh, Wanderpickel ca. 70 cm lang (sämtliche
Ausrüstung kann auf Anfrage ausgeliehen werden)

MEHR INFO UNTER

WWW.DIE-BERGFÜHRER.DE

HT 2 / Klettersteigführung
und Besteigung Piz Palü
Wer kennt ihn nicht, den Piz Palü? Sagenumwoben,
ästhetisch und in grandioser Kulisse gelegen.
Bei unserer Hochtour für leicht Fortgeschrittene
besteigt Ihr den Piz Palü Hauptgipfel.
Leistungen:
Bergführer, Leihausrüstung (Helm,

Gurt, Steigeisen, Eisgeräte)
Anforderungen: Einfache Steigeisentechnik,

Gletschertour mit leichten

Gipfelanstieg, Kondition für

5-6 Std. Anstieg, mit

entsprechenden Abstiegen
Termin:
2013: 20.07.-21.07., 10.08.-11.08.

und 07.09.-08.09.
Treffpunkt:
10:00 Uhr Talstation Diavolezza
Preis:
369,00 € pro Person bei bei

3 Personen pro Bergführer
Zusatzkosten: Übernachtung/HP Berghaus

Diavolezza ca. 66,00 CHF Lager

zzgl. Berg- u. Talfahrt Diavolezza
Ausrüstung: Anseilgurt/Hüftgurt,
Prusikschlingen 1 x, Bandschlingen 1 x lang und
1 x kurz, 1 Schraubkarabiner, 1 HMS Karabiner,
2 (Zwölfzacker) Riemen- oder Kipphebelbindung
angepasst an den jeweiligen Schuh, Wanderpickel
ca. 70 cm lang (sämtliche Ausrüstung kann auf
Anfrage ausgeliehen werden)

Ablauf:
1.Tag
Anfahrt und Auffahrt an das Berghaus
Diavolezza. Um uns an die Höhe zu
gewöhnen besteigen wir den Piz Trovat über
einen Klettersteig
2. Tag: Nach einem frühzeitigen Start machen
wir uns auf den Weg um den Piz Palü zu
besteigen. Auf dem abwechslungsreichen Weg
werden kurze Stationen mit wissenswertem
über Spaltenbergung und Gletscherkunde
eingebaut.
59

150 years rope making experience

ONE

“LEICHT WIE EIN RENNSTIEFEL, STABIL WIE
EIN FREERIDER, FLEXIBEL WIE EIN BERGSCHUH. MEIN SCHUH FÜR ALLES.”

FO R ALL MO U N TAI NS

Luis Stitzinger – Bergführer, Extrem-Skibergsteiger,
Produkt Manager Expeditionen DAV Summit Club

60

61
W W W.DY
DY NA
DYNAF
DY
N AF
NAF
A F IT.
AFIT.
IT
IT
T..CO
COM
C
OM

© 2012 X-Technology Swiss R&D AG

MAXIMIERT KOMFORT,
MINIMIERT BLASENRISIKO.

testcenter.

1

18

X-SOCKS Trekking Evolution

X-SOCKS® Ski Touring Silver

®

9

DOPPELT HÄLT BESSER.
DAS NEHMEN WIR WÖRTLICH.

10

1

VEREDELT DIE FÜSSE.
VEREINFACHT DEN WEG.

19

13

SINOFIT™
Die einzigartige Lösung mit Silver
NODOR® TerryLoop-Konstruktion
zur Vorbeugung gegen Fußgeruch
und Fußpilz.

11

Mit den Produkten der folgenden Seiten seid Ihr immer perfekt ausgerüstet. Bei all unseren Veranstaltungen,
Trainings, Seminaren stellen wir Euch gerne die komplette, topmoderne Ausrüstung zur Verfügung.
Euer Vorteil: Ihr könnt in der Praxis ausprobieren mit welchen Materialien Ihr am besten klar kommt.
Unsere Bergführer beraten Euch selbstverständlich gerne zu Eueren Ausrüstungsfragen.

17

6
5

12

2

8

3

uvex-Weltneuheit take off
Ein Klick und man ist für alle Fälle gewappnet. 
Revolutionäre Magnet-Wechselscheiben-Technologie für Skibrille.
Die Idee ist ebenso einfach wie intelligent: Auf der orangen
Grundscheibe wird eine dunkle Vorsatzscheibe per Minimagneten
fixiert. Sie kann bei aufgesetzter Brille ab- und wieder aufgeklickt
werden. Diese dunkle Vorsatzscheibe ist sehr dünn, flexibel,
dazu ist sie unzerbrechlich und trägt nicht auf, so dass sie leicht
im Anorak verstaut werden kann.

SOCK-IN-A-SOCK-SYSTEM
Die Feuchtigkeitstransferzone
sorgt für trockene Füße. Die
dauerhafte Reduzierung des
Blasenrisikos ist dank der
innovativen Reibungsabsorbtionszone gewährleistet.

2
14

6
5

Geschützt durch Gbm D20112625.7
7

2011 International Sinofit™ Fußbett
„Ausgezeichnet für
∙ Innovationsgrad
∙ Vergleich mit bestehenden
Materialien und Verfahren
∙ Präsentationsform
∙ Umweltverträglichkeit
(Herstellung bzw. Einsatz)
∙ Entwicklungspotenzial“
Hydroalpin Bergschule empfiehlt:

15

4

X-SOCKS® : «Als Bergführer sind wir immer zu
Fuß unterwegs und beanspruchen unsere Füße
extrem. Mit X-SOCKS ® konnten wir für unseren
Job und Hobby den besten Partner gewinnen.»

3

1 AIRCONDITIONING CHANNEL® Geschützt durch Patent EP1011352, US6286151, AU742686, CA2288026 2 X-CROSS® BANDAGE Patent
EP1011352, US6286151, AU742686, CA2288026, JP400171 3 ZEHEN PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0069 4 TOETIP
16
PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0059 5 TRAVERSE AIRFLOW CHANNEL SYSTEM™ Geschützt durch Patent EP1585397,
AU2004206701, ZL200480002550.1 6 ANATOMISCH GEFORMTES FUSSBETT
4
7
8
Geschützt durch RCD EU39516-0061
FERSEN PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0061 LAMBERTZ-NICHOLSON
ACHILLESSEHNEN-PROTEKTOR™ Geschützt durch Patent EP1414318,

9
10
ZL200380103010.8, TR200805430
AIRGUIDES Geschützt durch RCD EU39516-0058 DOPPELSOCKEN-KONSTRUKTION Geschützt
durch Gbm D20112625.7 11 STABFÖRMIGER PROTEKTOR Geschützt durch RCD
EU39516-0038 12 RIST PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0056 13 SCHIENBEIN PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0044 14 KNÖCHEL PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0046 15 ISO-BLOCKER™ Geschützt durch RCD EU39516-0067 16 DEHNRIPPE
Geschützt durch RCD EU39516-0064 17 AIRFLOW™ KNÖCHELSCHUTZ Geschützt
durch Patent EP1796490 18 WADEN PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0037 19 SEITEN PROTEKTOR Geschützt durch RCD EU39516-0041

ÜBER 360 INTERNATIONALE AUSZEICHNUNGEN UND
:
TESTSIEGE FÜR PRODUKTE MIT DEM

62

7












high-tech for your feet
01/2010

Von Wissenschaftlern entwickelt.
www.sportscience-laboratories.com | www.x-socks.de

63

testcenter.
_GPS
_Barometrische Höhenmessung
_Temperatur
_Wegpunkt-Navigation über GPS
_Hochsensible Tempo-/Geschwindigkeits(FusedSpeedTM) und Distanzmessung
über GPS-integrierten Beschleunigungsmesser
_Peak Training Effekt & Erholungszeit
_Rundenfunktion
_Herzfrequenz
_Herzfrequenzverlauf (als Graph) in Echtzeit
_Herzfrequenzlimiten
_Wasserresistent bis 100m
_Lange Batterielaufzeit:
- 30 Tage mit Uhren-/ABC-Fkt.
- 15 Std. im 1s GPS-Tracking
_Mineralglas
64
_Made
in Finnland

HESTERA Alpine Pro ·
Army Leather Heli Ski 3-Finger

Unser bekanntester Handschuh ist ein moderner
Klassiker mit vielen Funktionen. Dieses längere Modell
ist die beste Wahl für alle, die viel im Pulverschnee
fahren und einen besonders strapazierfähigen und
warmen Begleiter in den Bergen benötigen.
Lässt sich mit verschiedenen Fütterungen kombinieren.
Oberseite aus wind- und wasserdichtem und
atmungsaktivem HESTRA Triton dreilagigem
Polyamidgewebe.
Imprägniertes Army Leather-Ziegenleder an der
Handinnenseite. Herausnehmbares Futter aus Bemberg/
Polyester mit Isolierung aus Polyester/Faserfüllung.
Schneeverschluss und Klettverschluss. Karabinerhaken.

65

Lizard Shorts

Eryx Hood

Lim II Jacket

Roc 25

·

·

·
·

·
·
·
·
·
·
·
·

Vielseitig, funktionell, leicht und nachhaltig produziert.

·
·
·
·
·
·

Bluesign®-zertifiziert, erfüllt hohe Auflagen in puncto
Ressourceneinsatz, Arbeitssicherheit und Umweltschutz.
Perfekter Tragekomfort durch 4-Wege-Stretch-Nylonmaterial.
Besonders leicht (260g/L).
Außerordentlich atmungsaktiv und windresistent.
Dauerhafte Wasserresistenz durch DWR (durable water repellency)
Oberflächenbehandlung.
Vielseitig einsetzbar: von langen Trekkingtouren bis hin zu
alpinen Unternehmungen.
66
Lizard ist auch als Jacke und lange Hose erhältlich.

vielseitige, wetterresistente WINDSTOPPER®-Softshell-Jacke.

·
·
·
·
·

Dehnbares, gewebtes Obermaterial für ausgezeichneten Trage
komfort und hohe Strapazierfähigkeit.
Hervorragende Atmungsaktivität.
Unterarmbelüftung.
Verstellbare Kapuze.
Bündchen mit Klettbandverschluss.
Durchgehender, wasserabweisender Frontreißverschluss.

Minimalistische, leichte, einfach verstaubare und wasserdichte Jacke.

·
·
·
·

Dauerhaft imprägnierter Oberstoff durch DWR.
Idealer Begleiter durch sehr kleines Packmaß und
geringes Gewicht (300g/L)
Dreifach verstellbare Kapuze.
Wasserabweisender Zwei-Wege-Hauptreißverschluss.
Rückenteil länger geschnitten.
Bewegungsoptimierte Ärmel mit geformten,
elastischen Bündchen und Daumenlöchern.

Universal-Rucksack für nahezu jede Kletterherausforderung.
Interact™ Tragesystem.
Verstaubarer Hüftgurt.
Höhenverstellbarer, abnehmbarer Deckel.
Befestigung für das Kletterseil unter dem Deckel.
Kompressionsriemen an den Seiten zur Befestigung der Ski.
Einzigartiger, mit einer Hand zu öffnender Schneefang.
Vorbereitung für ein Trinksystem.
Größe ca. 25 Liter.

67

OUTSTANDING OUTDOOR EQUIPMENT

LOWA CEVEDALE GTX®
Alpine Klettereien und Klettersteige, aber auch leichtere
Hochtouren sind das Metier des CEVEDALE GTX®. Als
Schaftmaterial kommt robustes 2,4 mm Veloursleder zum
Einsatz. Das LOWA „FlexFit 3D“ System erlaubt natürlichen
Bewegungsspielraum im Sprunggelenk.
Perfekte Anpassung durch Lace Loop Technik und flexiblen
Tiefzughaken sowie Zwei-Zonenschnürung.
Wasserdichtes GORE-TEX® Futter · Vibram® Laufsohle
„Mulaz“ für kombiniertes Gelände · für Steigeisen mit
Kipphebel und Korbaufnahme geeignet.

68

LOWA MOUNTAIN EXPERT GTX®
Allround-Bergschuh der neuen Generation für schwieriges,
kombiniertes hochalpines Gelände. Sein Einsatz reicht von
alpiner Kletterei und Klettersteigen bis zu klassischen
Hochtouren. Als Schaftmaterial kommt robustes 2,4 mm
Veloursleder zum Einsatz. Das LOWA „FlexFit 3D“ System
erlaubt natürlichen Bewegungsspielraum im Sprunggelenk.
Perfekte Anpassung durch Lace Loop Technik und flexiblen
Tiefzughaken sowie Zwei-Zonenschnürung. Wasserdichtes
GORE-TEX® Futter · Primaloft® Isolierung · Vibram®
Gummilaufsohle „Teton“ spart Gewicht und bietet eine
absolute Rutschfestigkeit und Kantenstabilität ·
Sohle für Steigeisen mit Step-In-Bindung geeignet.

LOWA TIBET PRO GTX®
Stabiler und robuster Backpacking-Schuh hat sich auf
den härtesten Trekkingtouren der Welt und auf zahllosen
Mehrtages-Bergtouren in den Alpen bewährt. Für Stabilität
sorgt der 2,5-mm-Nubuklederschaft im Ganzschnitt.
Das LOWA „FlexFit “ System erlaubt natürlichen
Bewegungsspielraum im Sprunggelenk. Perfekte Anpassung
durch Lace Loop Technik und flexiblen Tiefzughaken sowie
Zwei-Zonenschnürung. Wasserdichtes GORE-TEX® Futter
· Vibram® Laufsohle „Masai“ mit groben Brems- und
Abstoßstollen und selbstreinigenden Bergschuhprofil ·
für Steigeisen mit Riemenbindung geeignet ·
in vier verschiedenen Leistenformen.

LOWA RENEGADE GTX® MID
Dieser „Klassiker“ eignet sich hervorragend für Wanderungen
auf befestigten Wegen und Pfaden. Das GORE-TEX® Futter
macht den Schuh absolut wasserdicht und bietet besten
Klimakomfort. Die skelettartig hochgezogene LOWA
„MONOWRAP®“- Konstruktion bildet mit dem Schaft
eine feste Einheit, stabilisiert und schützt an besonders
beanspruchten Stellen. Der Fersenstabilisator ermöglicht eine
harmonische Einleitung der Abrollbewegung und der 7/8 TPU
Stabilizer bietet eine optimale Torsions- und Flexionsstabilität
· rutschfeste Vibram® „Evo“ Gummisohle · in verschiedenen
Weiten mit unterschiedlichen Leisten.

LOWA KHUMBU GTX® Mid
Ein echtes Leichtgewicht mit einem idealen Kompromiss
zwischen Gewicht und Stabilität.
Der bequeme Schuh für anspruchsvolle Trekkingtouren und
Wanderungen verfügt über einen Schaft aus 2 mm
Veloursleder und robustem Textilmaterial, das Gewicht spart.
Wasserdichtes GORE-TEX® Futter · leichtgängige
Schlaufenschnürung · LOWA „X-Lacing“ hält die Zunge am
richtigen Platz · mit dämpfender PU-Zwischensohle ·
mit Vibram® „Trailtec“ Außensohle · selbstreinigendes Profil.

69

Foto: www.klauskranebitter.com

LEKI Sherpa XL Antishock
5 unterschiedliche LEKI Modelle haben die führenden
Technologien in perfekter Kombination vereint.
Die zwei weltbesten Verstellsysteme werden durch das
Soft Antishock System getoppt. Eine schnelle, einfache
Längenverstellung ist während der Tour durch das Speed Lock
Verstellsystem zwischen Ober- und Mittelteil garantiert.
Die weltweit höchsten Haltekräfte bietet das beste
Innenverstellsystem Super Lock zwischen Mittel- und
Unterteil (140 kg garantiert; TÜV Süd zertifiziert).
Das Soft Antishock Lite System sorgt für
maximalen Komfort.

AUF ZU NEUEN ABENTEUERN.
LEKI Carbonlite XL
Das leichteste Trekkingstock-Modell der LEKI Kollektion,
überzeugt nicht nur durch das kurze Packmaß von 62 cm,
sondern bietet eine exzellente Biegesteifigkeit und ein
perfektes Schwungverhalten. Die kantenfreie Außenform
der Aergon Griffe mit großer Stützfläche und cleverer
Hohlraumtechnologie bieten variabelste Greifmöglichkeiten
und ein sicherer Halt. Höchster Komfort ist durch Form und
Foto: Die Bergführer

Thermomaterial gewährleistet. Bis 135 cm, durch das TÜV
Süd geprüfte Super Lock Verstellsystem (garantierte
Haltekraft von 140 kg/Stock), einstellbar. Für noch mehr
Komfort sorgt der mit dem LEKI „Soft Antishock System“
ausgestattete „Carbonlite Antishock“.

70

71

Unsere Bergführer:
1

Bräckle Toni,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
2 Baudrexl Matthias,
Betreuung Firmenveranstaltungen
3 Egger Rainer,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer mit
internationaler Zusatzqualifikation Canyoning
4 Eckstein Willi, VDBS-geprüfter
Bergwanderführer, Skilehrer
5 Gebhardt Michael,
staatlich geprüfter Polizeibergführer
6 Gehrke Claus,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
7 Gnießer Christoph,
staatlich geprüfter Schluchtenführer
8 Herbig Hans, VDBS-geprüfter
Bergwanderführer, Photograph
9 Höss Markus, Diplom-Meteorologe und
Anwärter zum staatlich geprüften Berg- und
Skiführer
10 Holz Thomas,
staatlich geprüfter Schluchtenführer
11 Hümmer Joseph, Heeresbergführer
12 Karrasch Ludwig, Ausbilder und
Canyoningretter in der Bergwacht Bayern
13 Kranebitter Klaus, staatlich geprüfter
Berg- und Skiführer, Fotograf
14 Leicht Günther, staatlich geprüfter
Berg- und Skiführer mit internationaler
Zusatzqualifikation Canyoning


72

15

Müller Rudi,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
16 Perchtold Franz, staatlich geprüfter
Berg- und Skiführer mit internationaler
Zusatzqualifikation Canyoning
17 Rödel Thomas
staatlich geprüfter Schluchtenführer
18 Schanzer Andreas,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
19 Schmaus Franz, staatlich geprüfter
Berg- und Skiführer mit internationaler
Zusatzqualifikation Canyoning
20 Schubert Markus, staatlich geprüfter
Berg- und Skiführer mit internationaler
Zusatzqualifikation Canyoning
21 Swoboda Norbert,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
22 Vatter Franz, staatlich geprüfter
Berg- und Skiführer mit internationaler
Zusatzqualifikation Canyoning
23 Walther Hubert,
staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
24 Weickert Gudrun, staatlich geprüfte
Berg- und Skiführerin mit internationaler
Zusatzqualifikation Canyoning
25 Wiedemann Michael,
Betreuung Firmenveranstaltungen
26 Büro: Lauber Larissa, 12 Karrasch Ludwig
27 Zerhoch Barbara, Pressearbeit


WIR FREUEN
UNS AUF EUCH.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

73

Foto: Hans Herbig

IMPRESSUM
Herausgeber:
Die Bergführer
Bergschule & Outdoorveranstalter
Hauptstraße 20, 82441 Ohlstadt
Redaktion:
Franz Perchtold · Ludwig Karrasch · Larissa Lapper
Pressearbeit: Barbara Zerhoch
Gestaltung & Druck: werbetechnik-stiebler.de
Auflage 4000 · November 2012
Urheberrechte:
© bei den Fotografen, fotolia.de
alle Rechte vorbehalten
fotolia.de

Telefon 08841-6270852
Fax 08841-6782710
info@die-bergfuehrer.de
www.die-bergfuehrer.de
Es gelten ausschließlich die auf unserer
Internetseite www.die-bergfuehrer.de
einsehbaren allgemeinen Geschäftsbedingungen.

74

Alle Angebote sind freibleibend.

75

ZUM KAUF DER TESTPRODUKTE EMPFEHLEN WIR EUCH FOLGENDEN FACHHÄNDLER:

76

OUTSTANDING

OUTDOOR

EQUIPMENT


Related documents


ausschreibung breitenbrunn2019
anmeldung yogaretreat mai 2016
mailing herbst 2015 inet
allgemeine reisebedingungen 140604
reglement de ok
reglement de ok

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file hydro_katalog_2013_Druck.pdf