Insider packt aus.pdf


Preview of PDF document insider-packt-aus.pdf

Page 1 23464

Text preview


Inhalt
Vorwort
Einleitung
Zu meiner Person
Der Tag, der mein Leben veränderte
Meine Heilung
Warum kranke Menschen wieder
gesund werden
Die Wahrheit
40er Studien
Das Grundverständnis
Die Macht der Medizin
Gerhard und die Liebe
Ein ganz normaler Samstagnachmittag
im Club
Das System
Timothys Story
Prof. Buljakin, Prof. Gruganov & Dr. Hamer
Valeri Karpari
Der Grund, dieses Buch zu schreiben
Die Hypothese
Die Praxis
Ausschnitt aus den Evolutionsprinzipien
Zum Abschied
Nachwort des Verlags

Vorwort
Sie kennen sicherlich auch den Satz, dass es im Leben keine Zufälle gibt. Es ist ganz bestimmt kein
Zufall, dass Sie dieses Buch lesen. Genauso war es auch für mich kein Zufall, dass sich die Lebenswege
von Peter Yoda und mir kreuzten. Ich bin sehr dankbar hierfür und hatte das große Glück, sehr viel von
ihm lernen zu dürfen.
Als ich das Manuskript zu diesem Buch zum ersten Mal las, war ich nicht gerade geschockt, weil ich ja
viel von dem, was er in seinem Buch schildert, selbst miterlebt habe. Andererseits war mir sofort klar,
dass ein Verlag unmöglich das gesamte Manuskript veröffentlichen kann, denn manche Vorkommnisse
sind allein schon politisch gesehen viel zu „delikat". So begann ich seiner Bitte nachzukommen und zuerst
einmal auszusortieren, was Lesern, Staatsanwälten und Politikern zumutbar ist und vor allem - was nicht.
Erst danach sagte ich Peter zu, dass es mir eine große Ehre wäre, ein Vorwort zu schreiben. Relativ
schnell einigten wir uns dann darauf, das Buch in der Form, wie es heute vorliegt, zu veröffentlichen und
ich denke, es enthält immer noch genügend wirklich brisantes Material, an dem die meisten Leser
sicherlich viel zu knabbern haben werden.
Ich musste in den letzen Jahren schon einiges lernen. Wie Menschen für Geld und Egobefriedigung
über Leichen gehen. Wie Ärzte und Patienten täglich belogen werden. Wie Kirchen sich heraushalten,
anstatt sich einzumischen und vor allem, wie gering doch der Einzelne in unserer Gesellschaft bewertet
wird. Peter Yoda gibt dem Leser in diesem Buch das Handwerkszeug mit, um die um ihn herum
existierenden Systeme selbst zu erkennen und ihnen zukünftig zumindest nicht mehr komplett ausgeliefert
zu sein.
2