Einheit Geburtstag.pdf


Preview of PDF document einheit-geburtstag.pdf

Page 1 2 3 4 5 6 7 8

Text preview


Einheit Geburtstag
Letzte Woche war mein Geburtstag
Letzte Woche am 25. Juni war mein Geburtstag und ich fühlte mich nach dem Aufstehen
nicht wirklich gut. Ich ging runter und ich aß Frühstück und hoffte, dass meine Frau sagte:
"Alles gute zum Geburtstag!". Ich war sicher, dass sie mir auch ein Geschenk gibt.
Wie sich herausstellte, sagte sie weder guten Morgen, noch "Alles gute".
Ich dachte... ok, das ist eben Ehe für dich, aber die Kinder werden sich erinnern. Meine
Kinder aßen mit mir zusammen und sagten kein Wort.
Ich fühlte mich sehr schwach und ein bisschen enttäuscht. Mit schlechter Laune ging ich
langsam zu Fuß zur Arbeit.
Im Büro war ich um 9.00 Uhr und dort sagte meine Sekretärin Jane, „Guten Morgen Chef,
alles Gute!“ Ich fühlte mich schon ein bisschen besser.
Ich arbeitete zufrieden bis ein Uhr, dann klopfte Jane an die Tür und sagte, „Sie wissen, es ist
ein wunderschöner Tag draußen, und es ist Ihr Geburtstag. Vielleicht gehen wir zu zweit
etwas essen?“ Das war das beste, was ich heute hörte.
Wir gingen zusammen Essen. Im Restaurant an der Ecke aßen wir etwas Schmackhaftes und
tranken einen Rotwein dazu. Wir genossen zusammen die Zeit.
Auf dem Weg zurück zum Büro plauderten wir noch ein bisschen und wir wollten uns so
schnell wie möglich an die Arbeit machen.
Es war 14.30 Uhr. Im Büro war niemand, niemand arbeitete und niemand wartete auf uns.
Ich war nervös. Ich dachte: was ist los? Wo sind die Leute?
Die Sekretärin sagte: „Chef darf ich jetzt schnell in die Küche gehen?“
„ja“ – antwortete ich. Wozu aber, dachte ich?
Nach ein paar Minuten, kam sie raus und trug einen riesigen Geburtstagskuchen… gefolgt
von meiner Frau, meinen Kinder, und ein duzend meiner Freunde und Mitarbeiter und alle
sangen „Happy Birthday“.