Zehensocken nach Räuberart .pdf

File information


Original filename: Zehensocken nach Räuberart.pdf
Author: christian

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Office Word 2007, and has been sent on pdf-archive.com on 11/12/2013 at 20:23, from IP address 79.206.x.x. The current document download page has been viewed 3791 times.
File size: 662 KB (3 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Zehensocken nach Räuberart.pdf (PDF, 662 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Zehensocken nach Räuberart
Es ist ganz einfach! Und wenn man ein bisschen probiert findet man bald den perfekten Schnitt und
dann geht das Nähen super schnell! Einfach ein bisschen probieren und perfektionieren!
1. Den Fuß auf ein Blatt Papier
malen (ich hab lange
überlegt ob ich euch den
Anblick antun soll, aber da
müsst ihr jetzt durch :-p).
Den dann wahrscheinlich
sehr krakelig aussehenden
Fuß“abdruck“ kräftig
nachmalen. Dabei die Zehen etwas großzügiger gestalten und
kleine „Täler“ zwischen den Zehen malen. Die Seiten können ganz
gerade gezeichnet werden. 3-4 cm von der Ferse entfernt eine
Gerade ziehen.

2. Ein zweites Blatt über die entstandene
Zeichnung legen und den Fersenteil abpausen.
Von diesem Fersenteil nun eine mittige Linie
soweit nach oben zeichnen, wie man den
Socken später am Waden hoch haben will. Dann
links und rechts je ca. 6 cm lang (je nach Waden)
eine Linie zeichnen und wieder nach unten
verbinden!

3. Auf den Stoff übertragen und die jeweils zusammengehörenden Teile (also einmal für den
linken und einmal für den rechten Fuß)
markieren. Man braucht je Fuß drei Teile: 1xl
den gezeichneten Fuß, 1x die Ferse mit
Sockenschaft und 1x beides zusammen (dabei
legt ihr die zwei Schnittteile an der Geraden
oberhalb der Ferse übereinander und zeichnet
diesen langen Sockenteil auf den Stoff). Dabei
die Gerade über der Ferse auch auf dem Stoff
markieren. Ausschneiden mit einer
großzügigen Nahtzugabe (bei sehr leichten
und sehr dehnbaren Stoffen etwas weniger als
bei festeren nicht so dehnbaren), an den
Zehen nur einmal grob obendrüber ausschneiden, nicht jeden Zeh!

4. Jetzt den Fersenteil mit Schaft und den Fußteil so übereinander legen (rechts auf rechts),
dass sich wieder die zwei Geraden treffen. Entlang der Ferse vernähen. Dann den kompletten
langen Fußteil auflegen, rechts auf rechts, und vernähen. Erst von der einen Fersenseite über
die Zehen zur anderen Fersenseite. Dann den Schaft links und rechts vernähen. Immer
aufpassen, dass die Ferse nicht in die Naht reinrutscht! Bei der Ferse langsam und sauber
arbeiten, damit ihr keine Falten oder Löcher bekommt. Bei den Zehen müsst ihr kleine Täler“
in den Zehenzwischenräumen nähen, so dass ihr später diese noch einschneiden könnt.
Wenn das gemacht ist, dann die NZ kürzen, zwischen den Zehen einschneiden, wenden.
Oben entweder ein richtiges oder ein „faules“ Bündchen dran!

FERTIG!


Document preview Zehensocken nach Räuberart.pdf - page 1/3

Document preview Zehensocken nach Räuberart.pdf - page 2/3
Document preview Zehensocken nach Räuberart.pdf - page 3/3

Related documents


zehensocken nach r uberart
body scan anleitung
tasche stogy
stiefelstulpen bucket tops neu
brillenetui
schulzeitung ausgabe 1

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Zehensocken nach Räuberart.pdf