PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Kursbroschuere 2014 .pdf



Original filename: Kursbroschuere 2014 .pdf

This PDF 1.7 document has been generated by Adobe InDesign CC (Macintosh) / Adobe PDF Library 10.0.1, and has been sent on pdf-archive.com on 28/01/2014 at 09:22, from IP address 94.218.x.x. The current document download page has been viewed 573 times.
File size: 1.4 MB (36 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Too
cool
for
school
Fortbildungen 2014

1

März – 
Nov.
März
Sa. 22.
Kunststoffverblendung aus der Küvette

S.13
Malek Misrabi in Stuttgart



Fr. 28.
Schienen rationell und passend fertigen S.9
Stefan Thunert in Stuttgart

April
Fr. / Sa.
Advanced Anterior Course S.27
04. – 05.

Murilo Calgaro



Mai



in Stuttgart

Fr. 09.



Individualisierung von Prothesen

Fr. 16.



Provisorien für Zahnarzthelfer- / innen S.33

S.11

Matthias Meyer in Stuttgart
Stefan Thunert in Stuttgart



Sa. 17.
Ästhetisches Verblenden mit roter Ästhetik
S.30
Sébastien Mosconi in Stuttgart



Fr. 23.
Schienen rationell und passend fertigen S.09
Stefan Thunert in Stuttgart
Sa. 24.



Einführungskurs in die Schichttechnik



mit Creation ZI-CT, Pascal Müller

2

S.23
in Essen

Sept.
Fr. 12.
Über die Schulter geschaut S.25

Bertrand Thiévent in Stuttgart



Sa. 13.
Form, Oberfläche und Textur
S.26
Bertrand Thiévent in Stuttgart



Fr. 19.
Individualisierung von Prothesen
S.11
Matthias Meyer in Essen



Sa. 20.
Einführungskurs in die Schichttechnik

mit Creation ZI-CT, Pascal Müller

Fr. / Sa.
26. – 27.

S.23
in Stuttgart

Advanced Anterior Course
S.27
Murilo Calgaro in Stuttgart

Okt.
Fr. / Sa.
Keramik-Expertenkurs (ZI-CT)



10. – 11.
Fr. 10.

Uwe Gehringer

S.24
in Stuttgart

anaxparty
S.16
Zurück zu alten Tugenden in Stuttgart



Fr. 17.
Möglichkeiten moderner, zahnfleischfarbener
S.31
Komposite, Jan Kurtz-Hoffmann
in Leipzig

Fr. / Sa.
17. – 18.

Implantatgetragene totale Rekonstruktionen
S.15
Sébastien Mosconi in Stuttgart



Nov.



Fr. 07.
Verblendkurs mit anaxblend
S.13
Florian Steinheber in Stuttgart
Sa. 08.







Digitale Therapieplanung und Dokumentation,
S.19
Keynotekurs, Simon Haug in Stuttgart

Sa. 15.
Kunststoffverblendung aus der Küvette S.13
Malek Misrabi in Stuttgart

Fr. / Sa.
21. – 22.

Digital Smile Design, Team Work &
Patientenmanagment, Dr. Christian Coachman





3

S.20 – 21
in Stuttgart

4

MURILO CALGARO


DR. CHRISTIAN COACHMAN

2002 schliesst er seine Ausbildung als Zahntechniker an der Senac in São Paulo ab.
Mitglied der Brazilian Academy and Society
of Esthetic Dentistry. Ausbildung zum
Keramik-Spezialisten durch Dr. Paulo Kano am
PK Institute Training Center, dort arbeitet er
bis heute als Referent.

2005 eröffnet er sowohl ein Labor als auch
ein Schulungslabor in Curitiba, Brasilien.

2007 Berufung in das Team von Dr. Eric van
Dooren nach Antwerpen, wo er heute als
Chefkeramiker tätig ist.



Bis 1995 Ausbildung zum Zahntechniker.
1996 Eröffnung seines eigenen Labors.
2002 Studium der Zahnmedizin an der Universität São Paulo, Brasilien.
2001 – 2004 technischer Berater bei Oraltech,
São Paulo. Gründung der ›Insight Group‹
Ceramic Training Center in Bauru, Brasilien.
2004 – 2008 hauptverantwortlicher Keramiker
im Team Atlanta, USA.
2009 entwickelte Dr. Christian Coachman
zusammen mit anaxdent das zahnfleischfarbene Komposit anaxgum zur Wiederherstellung gingivaler Anteile.

BERTRAND THIÉVENT

SÉBASTIEN MOSCONI

Nach einer zahntechnischen Ausbildung gründete Bertrand
Thiévent 1984 sein eigenes Labor.

Seit 1988 Fokussierung auf
hochwertigen,
ästhetischen
und funktionellen Zahnersatz

(Creation Keramik) mit Schwerpunkt bonded
porcelain restoration (BPR) und implantatgetragene Rekonstruktionen. 

Seit 1994 internationaler Kursreferent für
Creation Keramik sowie Oberfläche und
Texturkurse nach Kataoka und Nishimura.

Seit 2006 member of oral design.

Bis 1994 Ausbildung zum Zahntechniker.

Ab 2000 Zahntechniker in einem Oral Design
Labor in Paris.

Von 1998 – 2006 mehrjährige Arbeitstätigkeiten im Ausland (Canada / Monaco).
2009 Auszeichnung als bester Zahntechniker Frankreichs (Le Pinceau d‘Or).
Seit 2006 Eigentümer des Labors Oral
Design French Riviera in Nizza, Frankreich.


Seit 2013 member of oral design.

5

SIMON HAUG


MATTHIAS MEYER


2002 – 2005 Ausbildung zum Zahntechniker
an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
GÄF Zahntechnik.

2005 – 2011 Studium der Zahnheilkunde an
der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

2006 – 2011 Eigenes Schulungslabor in Würzburg.

Seit 2009 Dentale Fotografie für Zahnärzte
und Zahntechniker in Russland. Zahnmedizinische Assistenz bei ZA Horst Dieterich.

Seit 2012 Vorbereitungsassistent bei
Dr. Dinkelacker & Dr. Brendel, Sindelfingen.

Seit 1996 selbstständiger Zahntechniker.
Seit 1998 im eigenen Labor in Stuttgart.

Seine Berufung ist die Anfertigung von
Kunststoffarbeiten aller Art.
Sowohl die tägliche Alltagsarbeit, als auch die komplizierte
Implantatsversorgung mit rosa Ästhetik
aus Kunststoff sind seine Betätigungsfelder.

UWE GEHRINGER

PASCAL MÜLLER

Bis 1999 Ausbildung zum Zahntechniker.

1999 – 2004 Mitarbeit in verschiedenen
Dentallaboren.

Seit 2004 Leitung eines Labors in Graz.

2007 1. Platz ›Das Goldene Parallelometer‹,
Ästhetikpreis von Creation Willi Geller.
2008 – 2011 Aufbau und Leitung des Labors
›Funktion und Ästhetik‹ von Dr.
Jan Hajitó
Seit 2011 selbständiger Zahntechniker in
München.

1996 – 2000 Ausbildung zum Zahntechniker.

2001 Angestellter Zahntechniker im Labor
Schönenberger Dentaltechnik.
Seit 2008 Produktionsleiter ebd., sowie
Beginn der Referententätigkeit.
Seit 2010 Zahntechniker am Zentrum für
Zahnmedizin an der Universität Zürich.
Seit 2011 Veröffentlichungen von Fachbeiträgen in zahntechnischen Magazinen.
Seit 2013 Inhaber des Labors Schönenberger
Dentaltechnik in der Schweiz.

6

STEFAN THUNERT



MALEK MISRABI


Ab 1991 Ausbildung zum Zahntechniker
im Dentallabor Mayer, Stuttgart.
Bis 1997 Zahntechniker im Dentallabor
Mayer in Stuttgart.

Bis 2000 Zahntechniker im Praxislabor
Dr. W. F. Schneider, Böblingen.
2000 Eröffnung des eigenen Labors
für Zahntechnik: Manufactum, Stuttgart.
2011 Abschluss des Studiums mit dem
M.Sc. in Interdisziplinärer Zahnmedizin.



Bis 1993 Ausbildung zum Zahntechniker.

2000 erfolgreiche Meisterprüfung in Freiburg.

Seit 2001 selbstständiger Zahntechnikermeister in Freiburg im Breisgau.



JAN KURTZ-HOFFMANN

FLORIAN STEINHEBER

1998 Abschluss in Zahnmedizin (Universität Leipzig).
1998 Wissenschaftliche Mitarbeit an
der Universität Leipzig.
1998 Beginn der Berufslaufbahn als
angestellter Zahnarzt.

2005 Praxisgründung ›Zahnarztpraxis
am Roßbachpalais‹ (Leipzig) mit Dr. Nico
Lindemann 2005.
2009 Spezialisierung auf funktionellästhetische Rekonstruktionen.

Bis 2000 Ausbildung zum Zahntechniker.


Bis 2004 angestellter Zahntechniker in
Stuttgart.
2005 – 2012 tätig als MedizinprodukteBerater in der Dentalindustrie.
Seit 2013
bei anaxdent als Produktmanager,
Referent und technischer Berater (international) tätig.

7

Schienen
Stefan Thunert (Stuttgart)
Schienen rationell und passend fertigen

8

28.03.2014 IN STUTTGART // 23.05.2014 IN STUTTGART

Stefan Thunert (Stuttgart)
Schienen rationell und passend fertigen

Aufgezeigt werden die wichtigsten Konzepte
zur Herstellung von Schienen, dabei werden
auch pfiffige Problemlösungen aus dem Alltag
der Schienenherstellung vermittelt. An einem
vom Kursteilnehmer mitgebrachten Fall werden Schienen aus glasklarem Kunststoff mit
adjustierten Oberflächen demonstriert und
gefertigt.
Das praktische Kursziel ist es, eine
Schiene zu planen und fertigzustellen.


Im Kurs werden folgende Themen
behandelt:


• Michiganschienen
• Schienen nach Prof. Dr. A. Gutowski
• Implantatplanungsschablonen
• Bohrschablonen
• Aufbissbehelfe
9

Gerne kann auch ein aktueller Patientenfall
aus Ihrem Labor mitgebracht und im Kurs
gelöst und gefertigt werden.
Eine bevorzugte
Variante von Kursteilnehmern ist es auch,
eine Schiene an sich selbst zu erstellen.


Dauer: 9.00 – 17.00 Uhr
Preis: 290,00 EURO pro Teilnehmer / in

ANWENDUNG
DER
PRODUKTE


Related documents


PDF Document kursbroschuere 2014
PDF Document newsletter pflege nr 5 tag der auszubildenden in der pflege
PDF Document led aquariumleuchte eigenbau kasparek
PDF Document 1x1 stickkartenvorlage und anleitung
PDF Document duplikat
PDF Document werk


Related keywords