Medikamente verabreichen .pdf

File information


Original filename: Medikamente verabreichen.pdf

This PDF 1.3 document has been generated by Canon / , and has been sent on pdf-archive.com on 01/06/2014 at 21:38, from IP address 82.113.x.x. The current document download page has been viewed 620 times.
File size: 4.5 MB (14 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Medikamente verabreichen.pdf (PDF, 4.5 MB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


LE l.lL Medikamente verabreichen
Lß, I.l2Injizieren
LE III.7 Pflegebedürftige und ihre Angehörigen
im ambulanten Bereich

Klausur am 22.06.2011
Kurs 2010 - 2013 DltDz

Name:

A (g.*

*.

+.t(r ,-&

Ztr Berichtigung einer falschen Antwort
ist neben die irrtümliche Antwort
das Wort rrfalsch66 zu schreiben.

Viel Erfolg!
Möeliche Punlcaahl

6j

Eneichte Punktzahl

SG

Note

1.^-.\+

LE IIL T pflegebedtirftige und ihre Angehörigen im anrbulanten Bereich

A'

Dozent: R. Fernitz, R. Bugenhagen

1. Im Krankenhaus pflegen Sie eine 82 jä'hrige Frau Müller, die
durch einen Schlafanfatl halbseitig gelähmt ist. Die Enkelin
spricht Sie an und möchte wissen, wie es nach dem Krankenhausaufenthalt weitergeht.
Frau Müller hatte bisher alleine und selbstständig im gleichen Haus, wie die Enkelin

gewohnt.
a) Nennen Sie der Enkelin zwei Institutionen bei denen Sie sich beraten lassen kann.
b) ErHären Sie der Enkelin, wo eine Pflegestufe beanfragt werden muss!

a) 'I)

I

,',/i,/

li-

2.Der medizinische Dienst kändigt sich zum Besuch an. Welche Aussagen au Einstufimg in eine Pflegestufe treffen m? Kreuzen Sie die richtige Kombination an!

l. -' Duschen,

2.
3. ,
4.
5.

Ankleiden und Entkleiden sowie Nahrung reichen kann bei der
Einsf,rfu ng berüctsichti gt werden
Der Hilfebedarfwird nur nach Altenlage @atientenakte) ermittelt
Die bei der Einsarfung berücksichtiglen Zeitwene orientieren sich am Zeitbedarf einer nicht ausgebildeten Hilfskraft

Die Anrechenbarkeit vonZeiten fürden hauswirtschaftlichen Bereich sind
beschrtinkt
Eine Pflegestufe erhtiltjederMensch, wenn ernach einem Krankenhagsaufenthalt pfl egeb edürfti g i st.

oA)
oB)

oc)

aD)
oE)

l+2
1+3

l+4

I+3+4

1+4+5

verrichtungen im
3. ZwEinstufrrng in eine Pflegestufe sind bestimmt Hilfebedarfe für
Hilfebedarfs werden hierbei
täglichen r,euen iestgeleg."welche vier Bereiche des

berücksichngfl
'- -**:-*1,--.--, | ,., ,
i
l''

! It -

l''!

2. -i-'1' I ''; f

3.

i-

j',
ri"

4.

i
i

i+ i

.T

,

J

--, l,

t.

4. Die Pflegeversicherung gewährt Leisf.rngen bei hauslicher Pflege.
Welche Aussagen sind richtig?

1. . Der pflegebedürftige hat die Wahl, Pflegegeld oder Pflegesachleistungen
Z.
3.

,.

4.
5. ..,
6. ..

zu beantragen
Die Pflege-sachleistung umfasst die Grundpflege und die Behandlungspflege (2.B. Verbandwechsel) durch eine Pflegekraft
pfl"gesachleistungen und Pflegegeld sind in der Höhe nach dem Schwere-

grad der Pfl egeb edürftigkeit gestaffelt'
bas pflegegeld entspricht der selben Geldsumme wie die Sachleistungen
Wird die Sachleistung nicht in voller Höhe in Anspruch genommen, kann
gl eich zeitig ein anteil i ge s Pfl egegel d b eansp rucht werden'
Neben der-Gewahrung von Pflegesachleistung sind Leistungen zum Beispiel in Form von Pflegehilfsmitteln sowie technischen Hilfsmitteln möglich.

oA t+2+4
oB 2+3+4
6c l+3+5+6
oD L+2+3+5+6

O E alle Antrvorten sind richtie

5.

Was wird im Rahmen der Pflegeversicherung unter ,,Krxzzeitpflege" verstanden:
a) Welchen Zeifiaum umfasst dreKvrzzeitpflege und wie häufig kann diese Leishrng in Anspruch genornmen werden?
b) Benennen Sie zrvei typische Grtinde für die Finanzierung einer Kurzzeitpflege
a)

i-,

t/',rt/,tt

rj

!

*,{g
Die Enkelin möchte Frau Mtiller selbst zu Hause pflegen und sich von der Pflegeversicherung das Pflegegeld auszahlen lassen. Um einer Überlastung der Enkelin
vorzubeugen, nennen Sie ihr Möglichkeiten der Entlastung, die vom Staat angeboten werden.
Nennen Sie ihr oufer der MOglichkeit der Kunzeitpflege und der Übernahme der
Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst vier weitere Möglichkeiten sich zu entlasten.
I

Qr{

h;

;e,

fe.r

7.Die Enkelin entgegnet Ihnen"

dass viele der von Ihnen genannten Entlastungsmöglichkeiten doch Geld kosten wtirden und die Rente von Frau Mürller gerade reicht,
unn über die Runden zu kommen.
a) Welche Finanzierungshilfe kann Frau Müller evtl. in Anspnrch nehmen?
b) Welche Voraussetzungen müssen in einem solchen Fall gegeben sein?

z,ill^',\

a)

ilil

b)

rrY'I11Z
n-r

f:t,

e

r

il
n

t

ü5,S€rL

L4

G

er

ic h

--v'

I

t $ete;!J

I

lp

;//e,r'

r1,i

is'lpn

rtö, 1€tt fi,.c, r { {a1

t-n1.

r
\J-

LIt-

/zlt
9.

Diskutieren Sie Vor- und Nachteile ftir die Versorgung Pflegebedärftiger durch
Angehörig e bzur. durch einen arrbulanten Pflegedienst.
(Je 2 Nennungen)

... durch ambulanten Pflegedienst

durch

Vorteile

|

ww

,

##'

o)s"rtt

?

isl \Jeu-hsfia.*.,,- v

gS
Nachteile

fnie,n

(_J

,tko
.r/l

e

Vorteile

/

,*il*.;5

i11:;r-.

e/*

,ler

,in,rrrAr

r- lcutL,

\'/

€,t/lass,iu ,,q
Nachteile '"/

u

Tllerrn
'i_/

r,'(rc;

'-'"/ \J

sa

ir

(i

komrna'n TrT'n,'/Q ins #o*

tJ

r

St,hn2

^f il tt!
V
I_Le L^ berWrt{e(Lrrtrt-

3lt

8. Welche Institution muss die Enkelin kennen, die ihr bei der Organisation der Pflege
und Finanzen helfen kann?

o(/

4

10. Um die Sicherheit von Frau Müller zu Hause zu gewtiluleisten, möchten Sie ihr
einige Vorschläge zur {Jmgestaltung ihres Wohnumfeldes unterbreiten.
Frau Miiller ist gehbehindert durch ihre halbseitige Ltihmung und benötigt ständig
einen Rollator. Sie hat einen unsicheren, schlurfenden Gang. Im Wohnzimmer ist
das Sofa ihr bevorzugter Sitzplatz, da sie sich dort wegen ihrer Rückenschmerzen

hinlegen kann.
Sie hat Probleme sich aus einer tiefen Sitzposition in den Stand zu bewegen.
Fr. Müller wrd2 xwöchentlich gebadet.
Machen Sie Frau Mtiller jew. drei wesentliche, realistische Vorschläge zur Anpassung des Wohnumfeldes.

1. 'l
ffi,,
,:.*.

;.*:

*

!

ä

r!3b

2.

*:

.i i

,

LE I.l2Injizieren
Dozentinnen: B. Schneider-Ragsch, R. Gertitschke

1. Nennen Sie bitte drei Vorteile, die eine Medikamentengabe per Injektion
über einer oralen Gabe aufueist

gegen-

!

1.

2.

Kontraindikationen

l.

Begründungen

fehlende Qualifikation der

ausführenden Pfl egeperson
2. erhohte Bluürngsneigung

3. Schock
i,,r"

i ;..

t.i

r'r...1

l
,.'-

4. Hauterkrankungen

3.

Bewerten Sie diese Aussaeen!
Im Rahmen der Applikation von Injektionen trägt der Arzt sowohl
eine Anordnungs- al s auch eine Überwachungsverantwortun g.
Die Ubernatrmeverantwortung der Pflegekraft beinhaltet u,a. die
Pnifung der eigenen Fähigkeit zur Iniektionsdurchführuns.
Während der Ausbildungträgl. der Schüler bezogen auf Injektionen
keinerlei Durchführungsverantwortung.

4.

O richtig

O falsch

O richtig

O falsch

O richtig

@ falsch

Ordnen Sie bitte zu: (Überlegen Sie genau!)
Methode
1. Ventroglutäale i.m. krjehion nach von
Hochstetter
2. Ventroglutäale i.m. Injektion nach Sachtleben
(Christa Methode)
3. Intramuskuläre krjektion in den Oberschenkel
4. i.m. kriektion in den Oberarm

1.

2.

J.

Applikationsort
A. M. quadrizeps femoris/
M. vastus lateralis
B. M. iliopsoas
C. M. deltoideus
D. M. glutaeus medius / minimus

4.

5. Welche

der aufgeftihrten Aussagen sind richtig?

und Arzneimittel. /
2j Suspensionen müssen vor dem Aufziehen durchgemischtwerden, um den Wirkstoff
gleichmtißig zu verteilen.
3) irtramuslarlare Injektionen werden ausschließlich morgens durchgeführt, da durch den
erhöhten Stoffinechsel eine veöesserte Resorption erzielt wird.
4) Das Hautareal am Oberarm zur intramuskulären und subcutanen Injektion ist identisch.
s.c.-Injektion ist bei der i.m.-Injektion keine Aspiration notwendig.
5) Im Gege nsatz

l) Die Agswahl derKanülenlänge ist abhängig vom krjektionsort

'

^r

A) Alle sind richtig
oB) l+2+3+4
OC) 1+3+5
OD) 2+4+5
@E) 2+4 L
O

6. Welche Aussagen zur s.c. Injektion

sind richtig?

l)Zur s.c.-Injektion wird eine kurze Kanüle empfohlen

(25 Millimeter)

2)Der Einstichwinkel betragt immer 90o
3) Das Anheben einer Hautfalte ist zu empfehlen, da so eine sichere krjektion in die Subcutis möglich ist
4) Das Einhalten eines Injektionsschemas (Spritzenkalender) bei Mehrfachinjektionen wird
empfohlen.

A) Alle sind richtig
cB) l+2+4
@C) 3+4 \-/
cD) 2+3+4
O

4

oE) I+2+3

7. Bei welchen Patienten darf nicht i.m. injiziert werden?
1) Patienten

mit ktinstlichem Darmausgang

2) Patienten nach einer Magenoperation
3) Marcumarpatienten ,

4) Patienten mit Verdacht aufHerzinfarkt
5) Patienten mit Lysetherapie ./
6) Patienten mit Hirnmetastasen

.

A) Hier stimmt gar nichts
cB) I+2+3+4
OC) 2+3+5
OD) Nur3
, ,/
6E) 3+4+s 'r
C

a

5
7

8.

Bei einer ventroglutäalen Injektion nach der Methode von Hochstetter sucht man
drei anatomische Punkte zur Orientierung auf. Wie heißen sie?

er\4.
n2
9.

/t(L

tifn h.

ktt,
;t,(tret ",oür r c:r ,il,-', ,-,rr lrt',,'t'r'i,,r i't/ .S,,,
-[-r*clrrT,rjL{n'rc,

u:5rr esIllttir

Eine Komplikation bei einer i.m. Injektion ist u.a. der aseptische Abszess (aseptische Fettgewebsnekrose). Erläutern Sie l<tnz, was unter dieser Komplikation zu
verstehen ist und wie es dazu kommt.

u-sklLr'

tttlSYi,

q'

,-'t.l'7 t-t

l*i he ,lu

4U


Related documents


medikamente verabreichen
013564
006608
fi cyklokapron tranexamsaeure
bergedorfer utsichten 4 2016
ib eckpunktesofortprogrammgegenpersonalmangelinderpflege

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Medikamente verabreichen.pdf