Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe .pdf

File information


Original filename: Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe.pdf
Title: Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe
Author: Meik Krick

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.4.2 / GPL Ghostscript 9.05, and has been sent on pdf-archive.com on 25/10/2014 at 20:28, from IP address 91.21.x.x. The current document download page has been viewed 452 times.
File size: 110 KB (2 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe.pdf (PDF, 110 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Arbeitspapier Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe.
Gerüchte und Halbinformationen:









Facebook ist ein geschlossenes System, - ich muss bei Facebook angemeldet sein um irgend,etwas sehen
zu können.
Ich kann keine Beiträge bei Facebook löschen.
Andere können auf meine Seite schreiben.
Facebook behält alle Information.
Ich muss dann jeden Tag auf die Facebook Seite gehen um zu sehen ob sich dort etwas getan hat.
Facebook schickt mir E-Mails wenn sich etwas auf meiner Seite tut.
Facebook ist voll mit Sexualität und Pornographie oder Gewaltdarstellungen.
Facebook ist nur was für Jugendliche.
Was darf ich veröffentlichen oder teilen?

1. Ich kann Beiträge löschen oder
ausblenden.
2. Ich kann bestimmen wer auf meine Seite
schreiben darf oder sie komplett für
Einträge sperren.
3. Ich kann einzelne Begriffe blockieren oder
vulgärer Ausdrücke.
4. Ich kann Personen oder Seiten blockieren.
5. Ich kann zum Beispiel Gruppen komplett
abschließen, ich kann bestimmen wer in
dieser Gruppe rein kommt und auch jeden
wieder herauswerfen.
6. Ich kann die Gruppe moderieren und
damit Beiträge schon vorher nicht
zulassen.

7. Im Gegensatz zu einer Website kann ich
mit wenig Aufwand Beiträge Bilder usw
posten

Grundsätzliches:
Es gibt zwei Arten von Seiten auf Facebook.
1. Personen Seiten D.h., auch Klientinnen können gleichberechtigt im Netzwerk agieren.
2. Seiten von Institutionen, Geschäften, Konzerne, Künstler. Aber auch bei dieser Art von Seiten müssen
Personen im Hintergrund stehen.

Warum Facebook?
Facebook bietet alles um ein Netzwerk zu organisieren und die Struktur lässt sich kostenlos nutzen.
Kosten, Von meiner Arbeitszeit abgesehen.
.
• Es gibt Personenseiten
• Seiten von Organisationen Institutionen
• Gruppen
In solchen Gruppen könnten sich Arbeitskreise organisieren
und ihre Veranstaltung posten. Es könnten sich aber auch dort
Klientinnen treffen (Selbsthilfegruppe) oder man könnte
Gruppen zu bestimmten Themengebieten wie zum Beispiel
Medikamente, bestimmte Krankheitsbilder wie Borderline
oder Angststörungen anbieten. Kunst, Spieletreff,
Freizeitveranstaltungen usw.
Veranstaltungen organisieren und veröffentlichen. Es gibt die
Möglichkeit, dass man sich dort direkt anmelden kann oder
auch noch Verbesserungsvorschläge oder zum Beispiel Fragen
zur Veranstaltung stellen kann. Die dann auch alle sehen.
Ich kann mich mit Fachseiten (die auf der Höhe der Zeit und
von Fachleuten mit großem Engagement betrieben werden)
verbinden, die sich zum Beispiel mit folgenden Themen
auseinandersetzen: Inklusion, Behinderung und Sprache
Krankheitsbilder wie Depression oder Ängste und Zwänge,
Angehörigen Arbeit, Jugendarbeit. Wo stehen Politische
Entwicklungen, wie zum Beispiel das Gesetz zur Teilhabe.
Ich werde aufmerksam gemacht auf Aktuelle Beiträge in den
verschiedenen Medien wie Radio Zeitungen und Fernsehen
und natürlich das Internet.
Das sozialpsychiatrische Netzwerk wird sichtbar
Im Ergebnis wird es aussehen wie eine Zeitung mit den
Themen des Netzwerks
Die Vernetzung funktioniert sehr einfach: Personen vernetzen sich in dem sie sich befreunden und Institutionen
vernetzen sich indem Sie auf der jeweiligen Seite gefällt mir Button klicken. Auch diese Verknüpfungen sind
jederzeit wieder rückgängig zu machen.
Werbung. Die Art der Werbung ist beeinflussbar.

Kontakt

Meik Krick 12.10.2014

https://www.facebook.com/pages/Treffpunkt-Soziale-Psychiatrie-Lahn-Dill-Kreis
https://www.facebook.com/popartweb (Meine Kunstseite)
meikkrick@gmx.de Tel. 0151-55168835


Document preview Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe.pdf - page 1/2

Document preview Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe.pdf - page 2/2

Related documents


vorstellung des facebook projekts in der steuerungsgruppe
2015 08 12 ap18 querfront
konomie pro bankenregulierung
der ethos der moderne
interview teil ii salafismus
bezi zeitung final

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Vorstellung des Facebook Projekts in der Steuerungsgruppe.pdf