PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



was hilft bei tinnitus und1843 .pdf


Original filename: was hilft bei tinnitus und1843.pdf

This PDF 1.4 document has been generated by / iTextSharp™ 5.4.1 ©2000-2012 1T3XT BVBA (AGPL-version), and has been sent on pdf-archive.com on 29/10/2014 at 00:41, from IP address 83.167.x.x. The current document download page has been viewed 430 times.
File size: 4 KB (2 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


was hilft bei tinnitus und
Was meint man mit Tinnitus?
Das Wort Tinnitus setzt sich aus „tinnire" und „aurium" (Latein: Tönen beziehungsweise.
Erklingen der Ohren) zusammen und bezeichnet ein Phänomen, bei dem die Patienten
Geräusche wahrnehmen. Viele Betroffene fragen sich, was unterstützt bei Tinnitus? Aber, alles
hängt von der Struktur des Tinnitus ab. Es gibt unterschiedliche Arten von Tinnitus: Man
unterscheidet zwischen akutem Tinnitus und chronischen Tinnitus.
Mögliche Ursachen von Tinnitus
Es gibt verschiedene Gründe für einen Tinnitus, genauso wie es verschiedene
Behandlungsmöglichkeiten gibt. Tinnitus kann im Kontext mit anderen Krankheiten der Hörbahn
beziehungsweise des Ohres auftreten, z. B. Fremdkörper im Gehörgang, Hörsturz,
Endolymphschwankungen, Morbus Menière, Costen-Syndrom, Hydrops cochleae, etc. Allerdings,
was unterstützt bei Tinnitus? Selbige Frage stellen sich Patienten, die ein Piepsen
beziehungsweise Rauschen in den Ohren hören. Der Tinnitus ist nicht als eigenständige
Krankheit definiert stattdessen ist er das Symptom einer Erkrankung. Die Ursache, also die
zugrunde liegende Krankheit, die für dieses Symptom verantwortlich zeichnet, sollte erst einmal
entdeckt werden.
Was unterstützt bei Tinnitus?
Wenn das Ohrgeräusch nach zwei Tagen nicht weg ist, sollte man den HNO-Arzt aufsuchen. Was
bei Tinnitus unterstützt, kann von Patient zu Patient extrem verschieden sein. Aus medizinischer
Perspektive findet man eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten bei Tinnitus:
Kalziumantagonisten: z. B. Nimodipin und Flunarizin, Durchblutungsfördernde Therapie, Nervale
Überträgerstoffe: Glutamat und Glutaminsäuredimethylester wie auch Caroverin, Antiarrhythmika
bzw. Lokalanästhetika: zum Beispiel niedermolekulares Dextran wie auch Psychopharmaka und
Procain sind Arzneimittel die von Ärzten eingesetzt werden.
Was können Sie selbst machen?
Sie können selbst viel tun und eine Therapie aktiv fördern. Falls Sie manchmal Ohrgeräusche
haben, die nach einem kurzem Zeitraum (1-2 Tage) nicht wieder verfliegen, müssen Sie das
Symptom als Warnsignal Ihres Körpers ernst nehmen. Hinterfragen Sie sich, was Ihnen das
Rauschen, Pfeifen oder Surren mitteilen möchte, und überlegen Sie, wie Sie mit Druck,
Anspannung und Überforderungen passender umgehen könnten. Falls die unerwünschten
Dauertöne sich dauerhaft einnisten, testen Sie zunächst aus, sie anzunehmen und mehr über die
Dauertöne zu erfahren. Lassen Sie sich eingehend von HNO-Ärzten und Psychologen beraten.
Tipps: Das unterstützt bei Tinnitus!
Eine ausgeglichene Lebensart: reichlich körperliche Bewegung, sich gesund zu ernähren.
Rauchen Sie nicht. Meiden Sie Alkoholkonsum. Stärken Sie Ihre Psyche
(Entspannungsmethoden) und Ihr inneres Gleichgewicht. Lärmschutz: Vermeiden Sie laute Musik
und Lärm. Im Bedarfsfall, tragen Sie Ohropax, um den Lärm auszuschalten. Vermeiden Sie
Druck: Machen Sie Joga oder Qi Gong. Nutzen Sie die heilende Wirkung des Extrakts aus den

Blättern des Ginko-Baumes. Treiben Sie Sport, so wird Druck ebenfalls abgebaut. Sie sollten viel
Wasser trinken, bis zu 3 Liter tagtäglich. Heilkräuter, die unterstützen sind: Baldrian, Hopfen,
Königskerze, Lavendel, Melisse, Passionsblume.
Schlusswort
Die Fragestellung „Was hilft bei Tinnitus?" kann nicht pauschal geklärt werden, da erst einmal
eingehend analysiert werden sollte, was im entprechenden Fall der Betroffene für eine
Lebenssituation hat und welchen Hintergrund „sein" Tinnitus hat. Entsprechend facettenreich sind
die Behandlungs- und Therapiemethoden mit welchen man probiert, einem Tinnitus zu begegnen.
Häufig werden Therapieformen in Abhängigkeit von der Diagnose kombiniert. Bei chronischem
Tinnitus glauben viele Betroffene auf alternative Heilmethoden wie Akupunktur beziehungsweise
Alternative Medizin. Leib, Geist und Seele müssen im Einklang gebracht werden, im Zuge dessen
der Betroffene vom Tinnitus befreit wird.
Für den Fall, dass dieser Beitrag Lust auf mehr gemacht hat und Sie noch weitere Fakten
gebrauchen können, klicken Sie bitte jetzt den Link hier an: Was hilft bei Tinnitus?


was hilft bei tinnitus und1843.pdf - page 1/2
was hilft bei tinnitus und1843.pdf - page 2/2

Related documents


was hilft bei tinnitus und1843
was hilft gegen tinnitus und1764
storende ohrenger usche ursachen und1704
mittel gegen tinnitus was1823
tinnitus stiehlt die lebensfreude 1416
reglement de ok


Related keywords