SAGDA Konzept Siegen Assozial .pdf

File information


Original filename: SAGDA- Konzept Siegen Assozial.pdf
Author: Jacob

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Office Word 2007, and has been sent on pdf-archive.com on 21/01/2015 at 11:30, from IP address 141.99.x.x. The current document download page has been viewed 607 times.
File size: 234 KB (11 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


SAGDA- Konzept Siegen Assozial.pdf (PDF, 234 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


SAgidA
Siegen Asozial gegen Idiosynkrasie des AStA

Arbeitskonzept

1. Inhaltliche Ausrichtung
2. Referenten

1. Inhaltliche Ausrichtung
Grundlagen:
Einen AStA zu stellen ist leicht. Es braucht nur eine geborene Führungspersönlichkeit und einen
Haufen Lakaien die nichts hinterfragen und in deutscher Tradition blind folgen. Aber das kennen wir
ja schon aus dem Kontext des AStA-Sommerfestivals.
Weil wir diesen AStA einfach nicht mehr ertragen können, ist es uns einfach nicht mehr möglich die
Macht nicht an uns zu reißen. Getreu unserem Motto „Wer nicht wählt, wählt Asozial“ nehmen wir
das Zepter der schweigenden Mehrheit, der unpolitischen Mitte, der Anti-Extremisten, der
Unterdrückten und uninteressierten Mehrheit in die Hand. Da die Masse der Studix nicht mit uns
redet, fragen wir auch gar nicht erst, ob es notwendig ist, sie zu vertreten. Wir halten uns hier an
einen moralischen Standpunkt der auch von der veganistischen Fraktion geteilt wird (deswegen
solltet ihr1 uns wählen). Wir gehen nämlich einfach davon aus, dass diejenigen ohne Stimme so von
uns vertreten werden müssen, dass das Bestmögliche für sie herauskommt. Wir stellen einen AStA,
der nur wenige Ziele hat, diese aber wenigstens umsetzt. Keine leeren Versprechen! Kein hohles
Gerede! Keine stumpfen Parolen! Keine wiederholten Wiederholungen! Wir kämpfen für Alle!
Deswegen muss Siegen Asozial den nächsten AStA stellen.

Politische Ausrichtung:
Wir setzen uns ein. Wofür entscheiden wir ganz spontan. Wir sind Opportunisten und bereit jedem
die Hand zu geben, der uns Geld oder Macht oder ein Bild im Lokalteil der Siegener Zeitung
verspricht. Deswegen finden wir die unternehmerische Hochschule voll super, aber nur wenn wir
auch dafür bezahlt werden ODER später mal nen Job dadurch bekommen, weil wir solange im AStA
waren, dass wir unser Studium nicht mehr beenden können, weil unsere Studienordnung ausläuft,
merkste selbst. Um uns hier einen Vorteil zu verschaffen, wählen wir den Namen „AStA der Holger
Burkhardt Universität Siegen mit Anbiederungstradition im stillen Gedenken an Ralf „Ralle“ Schnell“
(ist sonst wem schon mal aufgefallen, dass ausnahmslos ALLE Ralfs scheiße sind?!).
1

Neoliberale Körnerbrotfresser (Anm. d. Red.).

Auf hier vielleicht angebrachte Fremdwörter verzichten wir wegen unigrün. Wir haben es nicht nötig,
uns hinter Antis zu verstecken wir sind nur Pro-. Weil wir nicht nur Opportunisten sind, sondern auch
Optimisten - und das finden wir wirklich gut.
Eine Anmerkung noch zu Ökologie und Natur und so… Wir werden einen Teufel tun und
irgendwelche Blumen und naturverbundenen Hippiekram an dieser Uni machen. Diese Universität
steht in einem Wald, verdammt! Und wenn sich mal ein paar Menschen die Mühe machen würden
und ein paar hundert Tonnen Beton auf diesem Berg verteilen, dann wären auch endlich genug
Parkplätze da. Macht einfach ein Praktikum auf der Müllhalde nebenan, ihr verschissenen
Wohlstandskids, und dann reden wir weiter.
Hierarchien sind bei uns grundsätzlich gutartig, d.h. sie funktionieren. Wenn jemand Mist baut, fliegt
er raus – sie nicht! Es ist wichtig Abhängigkeitsverhältnisse auch als solche zu verstehen und gekonnt
umzusetzen. Die AStA-Referenten sind abhängig und man wird zweifelsohne feststellen, dass eine
gewisse Angst um seinen Job einen zu besserer Arbeit bewegt. Grade in den Reihen der AndreaNahles-Jugend, wird diese Position sicher auf viel Verständnis stoßen. Ideen, wie eine Stempeluhr im
AStA für Angestellte und Referenten, wurden schon ausgesprochen und wir haben keine Angst diese
umzusetzen. Um die Hierarchien, die von uns angestrebt werden zu verdeutlichen, wird der Vorstand
mit eigenen Titeln versehen. Der Vorsitzende wird ab dem Zeitpunkt seiner Wahl mit „König +
Vornamen“ angesprochen. Der Finanzreferent wird „Meister der Münze“ genannt und der
Stellvertretende wird die Hand des Königs sein und wird „Hand“ oder „die Hand“ genannt.
Diese Bezeichnungen machen auch unseren Hauptarbeitsauftrag relativ deutlich. Wir beziehen uns
hier auf ein AStA-Konzept, das vor einigen Jahren abgelehnt wurde, doch heute ist die Zeit reif! Wir
sind bereit für die ehrlichste Lebensweise die es in dieser Welt gibt: den Hedonismus!
Ein desaströses Sommerfestival und ein ausverkaufter Hörsaalslam haben eins gemeinsam: Es waren
mehr Leute anwesend, als Leute wählen waren. Daher der Auftrag klar: Gib dem Pöbel, was er will Brot und Spiele!

Brot und Spiele sind die obersten Devisen zur Beruhigung der Lage an der studentischen
Heimatfront. Selbstverständlich ist uns dabei jedes Mittel recht, um uns die Massen
wohlgesonnen zu halten. Dafür planen wir Studierende bereits nach erfolgreicher Busfahrt
mit Freibier zu belohnen – und zwar nach jeder. Damit soll den Studenten aufgezeigt
werden, dass sie doch viel härter arbeiten und es viel schwerer haben, als der Rest der
Bevölkerung. Das sogenannte „Begrüßungsbier“ wird freilich rein aus studentischen
Geldmitteln finanziert, sodass jeder einzelne Student endlich erkennen kann, dass auch ein
sinnvolles Umgehen mit Finanzen möglich ist. Für spontane Gefühlsausbrüche haben wir
selbstredend Gratistaschentücher zum Tränen-Wegwischen und immer eine Schulter zum
Anlehnen, oder auf Wunsch auch die strafende Hand eines besorgten Polizisten, Vaters oder
Gottes – denn wir sind all dies für die Siegener Studierenden: ihr staatlicher Schutz, ihr Vater
und ihr Gott. Freibier generell stellt die Basis unserer Handlungen dar: Freibier für alle, denn
Freibier ist frei und kostenlos und wird überwiegend als geil konnotiert und wir sind
schließlich geil. Auch werden wir zur Beruhigung des Studenten und zur Integration
kulturfremder Eindringlinge eine permanente Gratis-Begrillung mit leckerer Wurst
bereithalten. Denn nur in zerhackten Tieren, welche in den eigenen Darm gepresst wurden

und dann über Kohle gegrillt zum Kulturgut aufzusteigen, zeigt sich unsere Sorge für die
Studierendenschaft, wir werden nämlich permanent und totaler als je zuvor grillen – immer
und überall; versprochen. Der Anlass ist dabei egal wir grillen gegen alles – Nazis, Bieber,
Siegplatte, Studiengebühren oder Herpes – Hauptsache eine geile Wurst ist dabei. Denn
Wurst ist geil und wir auch. Desweiteren setzen wir uns für das Wiederaufstellen der
Wurstautomaten ein, diesmal allerdings mit Freiwurst, diese sollen direkt neben dem
Freibierautomaten stehen, damit der arme Studi nicht soweit laufen muss. Aus
tierrechtlicher Hinsicht ist Fleisch unter uns auch vollkommen legitim, schliesslich verstehen
sich Tiere selbst als nicht überlebenswürdig und ergötzen sich unter dem Anblick der
fleischfressenden Masse. Interne Quellen bestätigten uns dies auf
Anfrage.
Auch aus religiöser Hinsicht ist dies alles kein Problem, jeder darf saufen so viel er will,
möchte oder muss, denn wir sind als AStA Referenten selbstverständlich die
fleischgewordene Göttlichkeit – egal welcher Religion und unser vom Elfenbeinturm aus
verkündetes Wort ist Gesetz.
Schönheitsideale
Wir sprechen auch hier den Willen der Mehrheit aus. Jogginghosen sind super bequem aber
kein Modeaccessoire, deswegen wird das Tragen von Hummelklamotten in den
Räumlichkeiten des AStA grundsätzlich untersagt! Wir haben nichts gegen Bequemlichkeit
und auch nichts gegen die Bekleidungsmarke an sich. Wir sind nur fest davon überzeugt,
dass man nicht ernstgenommen werden kann, wenn man den Namen eines
übergewichtigen, unrasierten Krabbeltieres auf seinen Klamotten trägt. Viel zu lange haben
Menschen mit ihrem Äußeren die verfasste Studierendenschaft der Lächerlichkeit
preisgegeben.
Zivilklausel (ok)
Ganz großer Quark. Krieg ist geil, besonders mit richtig dicken Kanonen. Der Beweis findet
sich in den Millionen Flüchtlingen, die nach Europa fliehen, um Zugang zu Breitband-Internet
zu bekommen und um die neusten Sci-Fi-Ego-Shooter zu zocken. Auf eines legen wir jedoch
Wert bei der Waffenforschung: Die Uni Siegen sollte aufhören Forschungsaufträge für
Deutschland oder die Nato anzunehmen. Sinnvoller erscheint es uns zum Beispiel Nord
Korea oder den IS zu unterstützen, denn jeder weiß Krieg macht am meisten Spaß, wenn er
zwischen hochgerüsteten, abgedrehten, ideologisch-dogmatischen Organisationen
stattfindet. Trotzdem ist der kurdische Staat unsere Aufgabe!
Kulturticket:
Läuft bei uns. Da wir ja hier alle Freunde sind und nichts aus Kalkül geschieht, werden uns Jusos/Grün
sicherlich unterstützen. Da sie bei der Stadt profitieren, wenn der Haushalt der Stadt Siegen durch
die

verfasste

Studierendenschaft

entlastet

wird:

die

Haushaltslage

der

verfassten

Studierendenschaft, soviel ist immerhin ist klar, wird in der nächsten Legislatur kaum zu optimieren
sein.

Pro Numerus Klausus
Die Mehrheit, derer wir uns verpflichtet fühlen, empfindet die Mehrheit als störend. Deswegen
sprechen wir uns klar für einen NC aus und damit dem Willen der Mehrheit folgend gegen die
Interessen der Mehrheit gehen. Jeder, der sein Abi besser als 2,5 gemacht hat, wird nicht mehr an
der Uni Siegen immatrikuliert. Wir wollen keine Elite-Uni mit elitären Hipstern werden. Unser
Wählerklientel liegt ganz klar woanders. Wir wissen, dass die Mehrheit von Euch das versteht!

Livestream mit Chat.
Sollten wir die Herrschaft über den AStA verdientermaßen, dem Willen der Mehrheit entsprechend,
anvertraut bekommen: Einigkeit und Recht und Freiheit. Wir werden bis zur letzten Druckerpatrone
dafür kämpfen, das alle Menschen im Sinne der Partizipation an der Stupa-Sitzung nicht nur als
Konsument sondern auch als Gott teilhaben können: Vertrauen. #Inspiration #Transpirieren

Unisex Toiletten.
Schon vor 2 Jahren forderten wir Unisextoiletten, weil wir Sexisten waren und das lustig fanden.
Heute ist diese Forderung schon im politisch-neoliberalen Sektor der grünen Uni angekommen. Die
vollkommene Irrelevanz ist damit nachgewiesen und wir, als die Mehrheitsvertretung, fordern nicht
mehr lange was sowieso jeder… …Und ohne uns zu wiederholen sagen wir: Die Mehrheit mit uns!
#isso

2. Referate
1. König
Der AStA König ist wie der Name schon sagt der höchste Souverän. Er ist von seinen
Untergebenen zu verehren wie ein Gott. Ungefähr so wie Erstsemester den AStAVorsitzenden verehrt haben der den Satz prägte „Ich verschlinge Erstsemester“ (frei zitiert
nach einem Plakat was Stolz an seinem Arbeitsplatz im AStA-Büro hängt). Er bekommt eine
ganze Stelle, weil Gott sein ein Fulltime-Job ist.

2. Meister der Münze

Für den Meister der Münze haben wir eine achtel Stelle vorgesehen. Der Meister hat es nicht
nötig sich mit dem dreckigen Geschäft des Geldes abzugeben, deswegen beschäftigen wir
einen Angestellten der alle Geldangelegenheiten für den AStA regelt und der Meister der
Münze nur sein Siegel und Zeichen unter die Dokumente zu setzen hat. Der Angestellte
erhält 90% der ersparten Ausgaben gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr. So
gewährleisten wir, dass sich die Ausgaben jedes Jahr um 10% verringern und retten so die VS
(@LHG: das MUSS doch in Eurem ideologiegesteuerten Interesse sein!)

3. Sozialreferat? - Elendsverwaltungsreferat!
Brot und Spiele sind nicht alles. Wir müssen den Pöbel ruhig halten durch Elendsverwaltung.
Deswegen wird das Sozialreferat weiter bestehen. Es wird sich nur entsprechend dem
Konzept auch einen neuen Namen geben. Arbeitstitel ist „Elendsverwaltungsreferat“. Wir
sind jedoch noch nicht ganz zufrieden mit der Bezeichnung und nehmen gerne Vorschläge
entgegen. Bitte senden an rektor@uni-siegen.de!

4. Party und Drogenreferat
Der Name ist Programm und dient grundlegend nur der Bespaßung der VS. Die
Durchführung und Planung von Party und anderen Veranstaltungen überlassen wir
Menschen, die selbst keine Drogen konsumieren, damit es nicht zu einem zweiten
Sommerfestival kommt. Vielleicht ist das ja redundant, aber wir verwenden den Begriff dann
mit der Deutung der Informationstechnik. Eine volle Stelle für 1 stabile Person.
5. Öffentlichkeitsarbeit
Das Öffentlichkeitsreferat dient als Einbahnstraße der Kommunikation. Im Wesentlichen
stellen wir uns einen Marktschreier vor, der alles verkündet was der König als Gesetz
auslobt. Besonders wichtig, auch hier, einen Ansprechpartner für die Univerwaltung
anzudienen, der sich darum kümmert, dass der AStA König von solchen Trivialitäten
verschont bleibt. Eine volle Stehle, schließlich beneiden uns andere Staaten darum!

6. Sossenreferat
An dieser Stelle danken wir Jan Weißinger und Heiko Ackermann.
Wir fordern Sosse, von allem, für jeden und mit Recht und für lau.
Wir fordern:
Blaubeersosse
Hollandaisesosse
Zwiebelrahmsosse
Rahmsosse

Pfefferrahmsosse
Ketchup
Pilzrahmsosse
Champignionrahmsosse
Austernpilzrahmsosse
Fliegenpilzrahmsosse
Engelstrompetenrahmsosse
Nussrahmsosse
Altbiersosse
Sahnesosse
Rotwein-Sahnesosse
Currysosse
Sojasosse
Sonesosse
Paprikarahmsosse
Paprikasosse
FrankfurterSosse
Pflaumensosse
Zitronensosse
Zuckerrohrsosse
Wurstsosse
Käsesosse
Käsesosse4Käse
KäsesosseGorgonzola
Käsesossemitallem
Käsesossegemischt
Käsesosseanalogkäse
KäsesosseBlauschimmel
Mangososse
Mangochutney
Mango-Papaya-GuaveSosse
Nudelsosse
NudelsosseArabiata
NudelsossealForno
NudelsossealDente

NudelsosseausderTüte
NudelsossemitTüte
NudelsosseinderTüte
Senf-DillSosse
Schokoladenaufstrichsosse
Brotsosse
SleazyandDirtySosse
DeutscheSosse
SossealaPartei
Parteisosse
Studisosse
SossewiebeiMutti
FruttidimareSosse
Rauchbiersosse
SosseimSchlafrock
KäseSchinkenSosse
SchinkenSahneSosse
Eiersosse
Senfsosse
Nougatsosse
Spargelsosse
SähmigeSosse
WarmeSosse
KalteSosse
HeisseSosse
GefroreneSosse
Salatsosse
Dessertsosse
WässrigeSosse
KlumpigeSosse
FadeSosse
Alltagssosse
Weissweinsosse
Rumsosse
Gartenkräutersosse

ÖligeSosse
Kraftsosse
Energiesosse
Jägersosse
RassigeSosse
Hackfleischsosse
HackfleischsosseHackfleisch
Steaksosse
Burgersosse
Mayonaise
DänischeRemoulade
Remoulade
Tzatziki
Dönersosse
Pizzasosse
Pommessosse
Bechamelsosse
FreiheitlicheSosse
SossederRepublik
Zwiebelsosse
SiegenerSosse
Geflügelsosse
Austernsosse
Estragonsosse
Basilikumsosse
Chilisossemild
Chilisossemedium
Chilisossescharf
Chilisossefeurig
Chilisossesüss/sauer
ChilisossemitKnoblauch
ChilisosseohneKnoblauch
Chilisosseextrascharf
Chilisosseextramild
Chilisosseextramedium

Chilisosseextrafeurig
ChilisossemitganzenChilis
Chilisossemithalbenpassiertenchilis
ChilisossemitganzenpassiertenChilis
ChilisossemitAnanas
ChilisossemittropischenFrüchten
ChilisossemitSchokolade30%Kakao
ChilisossemitSchokolade40%Kakao
ChilisossemitSchokolade50%Kakao
ChilisossemitSchokolade60%Kakao
ChilisossemitSchokolade70%Kakao
ChilisossemitSchokolade80%Kakao
ChilisossemitSchokolade90%Kakao
ChilisossemitSchokolade100%Kakao
ChilisossemitSchokolade110%Kakao
Chilisossevegan
Chilisossevegetarisch
Chilisossenichtvegetarisch
Chilisossenichtvegan
ChilisossemitFleisch
ChilisossemitHühnchen
ChilisossemitFisch
ChilisossemitstinkendemFisch
ChilisossemitfrischenMuscheln
ChilisossemitaltenMuscheln
Chilisossealdente
Chilisosseverkustetet
Chilisosseangebrannt
Chilisosseverdampft
Chilisossegeflämmt
Chilisossefrancais
ChilisosseausderPfanne
ChilisosseausderMikrowelle
Chilisosseverstrahlt
ChilisosseausökologischemAnbau


Related documents


sagda konzept siegen assozial
astakonzept die partei a u l d
ein appell an die vernunft
dynatimes s24
zuchtguide
gildenformen

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file SAGDA- Konzept Siegen Assozial.pdf