Seite 27 Kirmes grossen linden .pdf

File information


Original filename: Seite 27 Kirmes_grossen_linden.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by pdfsam-console (Ver. 2.0.6e) / iText 2.1.7 by 1T3XT, and has been sent on pdf-archive.com on 10/07/2015 at 06:56, from IP address 77.0.x.x. The current document download page has been viewed 463 times.
File size: 324 KB (1 page).
Privacy: public file


Download original PDF file


Seite 27 Kirmes_grossen_linden.pdf (PDF, 324 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Auch die Lindener „Kirchmeß“ hat lange Tradition
Die Besucher am 11. Juli erwartet „Zeitreise zum 1 225. Geburtstag Großen-Lindens“ – Gruppe „Kork“ und „Oldies“ spielen auf
1 225 Jahre Großen-Linden stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Kirmes in Großen-Linden.
Seit nunmehr fünf Jahren veranstalteten die Burschenschaft Einigkeit Großen-Linden und die
Mädchenschaft Venus GroßenLinden die Traditionsveranstaltung gemeinsam auf dem Turnhallenplatz. Und in all den Jahren
gehörte jeweils ein besonderes Ereignis mit zum Kirmesprogramm.
So hat sich in diesem Jahr die
Stadt den Samstagabend für das
Jubiläum von Großen-Linden reservieren lassen.
Im sogenannten Lorscher Codex findet sich unter dem 27. Februar 790 eine Schenkungsurkunde
mit dem Eintrag: „Winicho
schenkt, was er hat in pago Logenehe, in villa Lindun et in Altendorph et in Holzhusen, dem Kloster Lorsch“. Mit „Villa Lindun“ ist
eindeutig das heutige GroßenLinden gemeint, und so ist dies
die bisher älteste bekannte Urkunde des Ortes – und aus diesem
Grund wird gefeiert. Die Besucher
des um 19 Uhr beginnenden Jubiläumsabends werden dabei mit
auf „Zeitreise zum 1 225. Geburtstag von Großen-Linden“ genommen.
Der Ehrenvorsitzende des Karnevalverein Harmonien (KVH)
Großen-Linden und Stadtverordnete Jürgen Arnold wird bei dieser
Zeitreise vom achten bis zum 21.
Jahrhundert auf die wichtigsten
Eckpunkte der Geschichte des
heutigen Lindener Stadtteils eingehen. Helmut Faber, Vorsitzender
Heimatkundlichen
des
Arbeitskreises Linden hat diese
Zeitreise verfasst, und eben jener
Helmut Faber war es auch, der

1956 feierte man Kirmes im Garten des ehemaligen „Kronenwirts“ Schaum.

Kirmesumzug Anno 1963: Die Burschenschaft „Einigkeit“.

1965 als Vereinsvorsitzender die
erste Kirmes auf dem Turnhallenplatz veranstaltete. So wie Großen-Linden selbst blickt auch die
Kirmes auf eine lange Tradition
zurück.
Pfarrer Philipp Vigelius (von
1647 bis 1682 Pfarrer in GroßenLinden), erwähnt sie bereits in seinem Tagebuch. Sie fand in der
zweiten Hälfte des Julis statt und
wurde durch eine vom Pfarrer gehaltene Kirmespredigt eingeleitet.
Die Kirmes in Großen-Linden
war weithin bekannt. So unterhalten sich in „Frischlins Comoedia,
Fraw Wendelgarth“ (Marburg
1642) die beiden Bettler Heinz
und Lorenz über das, was ihnen
besonders „stattlich“ erscheint
und nennen da in einem Atem die
„Kirchmeß in Großen-Linden“.
Die Organisatoren der Kirmes
sind die beiden Vereine Einigkeit
und Alemannia. Bereits vor der
Gründung der beiden Burschenschaften bestanden schon in den
Wirtschaften „Zum Rebstock“

Züge eingereicht. Sie werden am
Hoftor von einem Kirmesburschen begrüßt und zum Zuge geleitet. Die Burschen marschieren
außen auf beiden Seiten, die Mädchen in der Mitte.
Bis 1964 fand die Kirmes in den
Wirtschaften „Zum Rebstock“
und „Zum Kronenwirt -Gasthaus
Schaum“ statt. Es war 1965 die
Burschenschaft Einigkeit mit
einem Vorsitzenden Helmut Faber, die erstmals eine Kirmes auf
dem Turnhallenplatz ausrichtete.
Diese wurde dann 31 Jahre gemeinsam mit der Burschenschaft,
dem heutigen Geselligkeitsverein
Alemannia ausgerichtet, bis sich
die Alemannia 2008 von der Kirmesveranstaltung zurückzog und
die Einigkeit diese 2009 und 2010
gemeinsam mit ihrem Vereinswirt
im „Schaum“ ausrichtete. 2011
folgte die Rückkehr auf den Turnhallenplatz, nachdem sich die
Mädchenschaft Venus GroßenLinden als Mitveranstalter gefunden hatte.

und „Gasthaus Schaum“, dem
heutigen Kronenwirt, lose Burschenvereinigung, welche wohl als
Fortsetzung der von Pfarrer Vigelius erwähnten Knechtsvereinigung gesehen werden können.

„Haut ies Kirmes,
moan ies Maat“

Damals, als in Großen-Linden
noch Märkte abgehalten wurden,
fand der Sommermarkt am Kirmesdienstag statt, denn ein alter
Großen-Lindener Spruch lautet:
„Haut ies Kirmes, moan ies Maat,
droff getriewe ien niet gespart“,
was in Großen-Linden auch immer befolgt wurde.
Früher zogen am ersten Kirmestag die beiden Kirmeszüge (Grunnewirts und Weiends), bestehend
nur aus den Burschen mit Musik
unter Führung von je zwei den
Zug voraushüpfenden Kirmesburschen, durch den Ort. Die Kirmesburschen sind die Leiter der
Kirmes und haben für die Ordnung, namentlich auf dem Tanzboden, zu sorgen. Wenn die Kirmeszüge in die Wirtschaften zurückgekehrt sind, stellen sich auch
die Mädchen ein, und es erfolgt
die Eröffnung des Tanzes durch
die Kirmesburschen, welche den
ersten Walzer mit ihren Tänzerinnen allein tanzen, was für die betreffenden Mädchen eine hohe
Ehre bedeutet. Sie müssen diese
Auszeichnung mit einem Geldgeschenk (vor dem Ersten Weltkrieg
ein Goldstück) belohnen. Meistens haben die betreffenden Mädchen schon vorher einen Wink
mit dem Zaunpfahl bekommen.
Zuletzt 2013 spielten die „Oldies“ während der Kirmes zum 125jährigen JubiAm zweiten Kirmestag werden
läum der Burschenschaft Einigkeit Großen-Linden auf
die Mädchen abgeholt und in die

Fotos: Wißner

gangenen Jahr gab es mit dem
WM-Finale eine Kirmesverlängerung der ganz besonderen Art.
In diesem Jahr gibt es mit der
1225-Jahrfeier und dem Auftritt
der Mundartgruppe „Kork“ beim
Jubiläumsabend noch einen weiteren Höhepunkt mit dem Auftritt
der „Oldies“ am Freitagabend.
Über Jahrzehnte hinweg war es
den „Oldies“ vorbehalten, den
Kirmesabschluss am Montag zu

Alljährlich eine
Sonderveranstaltung
Seitdem gab es alljährlich eine
besondere Veranstaltung im Rahmen der Kirmes. So wie in diesem
Jahr 1225 Jahre Großen-Linden
gefeiert werden, wurde 2011 vom
Musikcorps der Freiwilligen
Feuerwehr Großen-Linden ein
Benefizkonzert für die Opfer der
Fukushima-Erdbebenkatastrophe
in Japan durchgeführt. 2012 wurden 100 Jahre Geselligkeitsverein
Alemannia und 2013 dann 125
Jahre Burschenschaft Einigkeit
Großen-Linden gefeiert. Im ver-

Gottlieb-Daimler-Str. 15
35440 Linden
Tel. 0 64 03/9 76 08-0
Fax 0 64 03/9 76 08-29
www.acustic.de
mail@acustic.de

bestreiten. Doch während der Kirmesmontag schon lange Geschichte ist, sind die „Oldies“ nach
wie vor ein Garant für einen
Rockabend der besonderen Art.
Doch bevor die „Oldies“ ab 21
Uhr am Freitag aufspielen erfolgt
bereits um 18 Uhr das Aufstellen
des Kirmesbaums. Nach den „Oldies“ gibt es dann Musik vom
Band mit DJ Wolf. Am Samstag
gibt es bereits ab 10 Uhr ein Human-Table-Soccer-Turnier. Um
19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) steigt
dann die 1225-Jahrfeier mit
„Kork“ in dessen Anschluss ab
Mitternacht eine Disco-Party mit
DJ Jagger angesagt ist. Der Erlös
aus den Eintrittsgeldern (Abendkasse 5 Euro) werden der Gießener Tafel gespendet. Mit einem
von der evangelischen Kirchengemeinde Großen-Linden, der evangelischen Stadtmission Linden
und der Christkönigspfarrei Linden veranstalteten und um 10
Uhr beginnenden ökumenischen
Gottesdienst startet der Sonntag
(12. Juli). Unmittelbar im Anschluss gibt es einen Frühschoppen mit Blasmusik.
(ee)

• Raumakustische
Planung und Vertrieb
von Absorbern
• Schalldämmplatten
von PhoneStar

IHRE HAUSTECHNIK-PROFIS!
• Kompetenter Vollservice – von der Beratung bis zur Wartung
• Modernste Markentechnik
• Reparatur in eigener Meisterwerkstatt
• Qualität und Service für höchste Ansprüche
• Service für alle Hersteller

Seipp
Inh. Reinhold Seipp | Hauptstraße 55 | 35440 Linden | Tel: 06403 63429 | www.seipp.tv


Document preview Seite 27 Kirmes_grossen_linden.pdf - page 1/1


Related documents


seite 27 kirmes grossen linden
mein kfc ausgabe 6 men in black komplett
liebesbrief an hitler expose update
l genpresse 1
deutschland utopischer entwurf dunklerphoenix
svsoecking aktuell 34 web

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Seite 27 Kirmes_grossen_linden.pdf