PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



TSV Stulln Chronik 1 Vorworte .pdf


Original filename: TSV Stulln Chronik 1 Vorworte.pdf
Title: p1a2cpde5310j31ovcga3171s11uj4.cdr
Author: Administrator

This PDF 1.4 document has been generated by PDF24 Creator / GPL Ghostscript 9.14, and has been sent on pdf-archive.com on 24/10/2015 at 19:18, from IP address 91.45.x.x. The current document download page has been viewed 476 times.
File size: 977 KB (8 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Vereinschronik
1954 - 2004

50 Jahre
TSV 1954 Stulln e.V.

Programm des 50-jährigen Gründungsfestes
mit Bürgerfest

Programm der Sportwoche vom 25. Juni bis 4. Juli 2004
Freitag, 25.06.2004

Samstag, 10. Juli 2004
17:30 Uhr: Treffen der Ortsvereine am Rathaus, Festzug zum Kirchplatz

15:20 - 19:30 Uhr: Fußball-Turnier E-Junioren
Teilnehmer: SV Diendorf, SV Altendorf, TV Nabburg, SpVgg Pfreimd, FC
Schmidgaden, TSV Stulln

18:00 Uhr: Totenehrung am Kriegerdenkmal, anschl. Standkonzert bei der
ehemaligen Post mit der Jugendblaskapelle Schwarzenfeld, Einzug ins
Festzelt bei der Mehrzweckhalle

15:20 - 19:30 Uhr: Fußball-Turnier E2-Junioren
Teilnehmer: SV Diendorf, SV Altendorf, TV Nabburg, SpVgg Pfreimd, SC
Altfalter, TSV Stulln

19:00 Uhr: Stimmungsabend mit der Gruppe White Diamonds

Samstag, 26.06.2004
Sonntag, 11.Juli 2004
8:30 Uhr: Aufstellen der Ortsvereine zum Kirchzug am Festplatz
9:00 Uhr: Festgottesdienst
10:00 Uhr: Frühschoppen mit der Jugendblaskapelle Nabburg
Ab 11:00 Uhr: Mittagessen im Festzelt
14:00 - 18:00 Uhr: Großer Kindernachmittag
Unterhaltung im Festzelt durch Reinhold Dobler
Verkauf von Kaffee und Kuchen
Dazw. Auftritte der Turngruppen auf der Bühne am Schmalweiher
ca. 14:00 - 15:00 Uhr Autogrammstunde 1. FC Nürnberg durch Fanclub
Blaumeise (Vizepräsident und 2 Lizenzspieler)
ca. 16:00 - 17:00 Uhr: Frisuren- und Modenschau durch Frisurenmode
Christina Schieber und Sport Werner

Ab 8:00 Uhr: Volleyball-Turnier mit den Stullner Ortsvereinen am
Beachvolleyballplatz (bei schlechter Witterung in der Mehrzweckhalle)
!0:00 - 14:00 Uhr: Fußball-Turnier F-Junioren
Teilnehmer: TV Nabburg, SV Trisching, TSV Trausnitz, DJK Dürnsricht, SpVgg
Pfreimd, TSV Stulln
10:00 - 14:00 Uhr: Fußball-Turnier F2-Junioren
Teilnehmer: TV Nabburg, SV Trisching, TSV Trausnitz, FC Schmidgaden,
SpVgg Pfreimd, TSV Stulln
15:00 - 18:00 Uhr
Fußball-Blitz-Turnierl AH-Mannschaft
Teilnehmer: Ente B. Mainz, SV Diendorf, SpVgg Pfreimd

18:00 Uhr
Benefiz-Fußballspiel zugunsten krebskranker Kinder
TSV Stulln gegen Altstars (siehe Werbeseite)

19:00 Uhr: Schlagerparty

Sonntag, 27.06.2004

Montag, 12. Juli 2004

10:30 Uhr: Fußballspiel B-Junioren TSV gegen FC Neunburg
13:15 Uhr: Fußballspiel A-Junioren gegen FC Schwarzenfeld

20:00 Uhr: Stimmungsabend mit den Rauhbirln

15:00 - 19:00 Uhr: Fußball-Blitz-Turnier 2. Mannschaft
Teilnehmer: TV Nabburg, FC Schwarzenfeld, DJK Dürnsricht

Benefizspiel
Samstag, 03.07.2004
9:00 - 13:00 Uhr: Fußball-Turnier D-Junioren
Teilnehmer: SV Diendorf, FC Schmidgaden, TV Wackersdorf, TSV Stulln

am Samstag, 26.06.2004 um 18.00 Uhr

Sportler mit Herz
zugunsten der

14:00 - 17:00 Uhr: Fußball-Turnier C-Junioren
Teilnehmer: SG Nabburg, DJK Dürnsricht, TSV Trausnitz
19:00 Uhr: Fest-Kommersabend mit Ehrungen im Gasthaus Bodensteiner

Sonntag, 04.07.2004
14:00 - 18:00 Uhr: Fußball-Blitz-Turnier 1. Mannschaft
Teilnehmer: FC Schwarzenfeld, TV Nabburg, FC Schmidgaden, SC Altfalter,
SV Diendorf, TSV Stulln

Unsere Arbeit
Die Betreuung der Familien erfolgt auf die verschiedenste Art und Weise.
In vielen Gesprächen stellen wir immer wieder fest, dass es am wichtigsten ist,
jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Oft sind wir einfach nur da,
hören zu, nehmen Anteil an Trauer und Not und versuchen, die Eltern zu trösten. Wir
fuhren aber auch viele und oft lange Telefongespräche, in denen wir aus unserer
Erfahrung Rat erteilen.
Auf Wunsch der Eltern vermitteln wir Naturheilkundemittel, insbesondere zur
Stärkung des Immunsystems, Fachbücher, Spezialkliniken und Ärzte.
Wir rufen in regelmäßigen Abständen an und erkundigen uns nach dem Befinden
unserer Kinder und deren Familien. Selbstverständlich ist es für uns auch, die
Familien zu Hause und in den Kliniken zu besuchen, sowie zu betreuen.
Wir möchten ausdrücklich erwähnen, dass dem Verein dadurch keine Kosten
entstehen. Wir unterhalten kein Büro, sondern erledigen alles von zu Hause aus. Sie
haben Gewissheit, Ihre Spende kommt ganz den betroffenen Familien zugute und
versickert nicht in irgendwelchen bürokratischen Verwaltungen.
Wie helfen wir
Wird eine Familie von Krebs getroffen, erhält sie nach unserer Kenntnis eine
Soforthilfe von 500,-EUR, damit sie zu ihrem großen Leid nicht auch noch
Geldsorgen haben. Eine weitergehende finanzielle Unterstützung erfolgt nur, wenn
betroffene Familien einen Antrag ausfüllen, bei dem sie verpflichtet sind, genaue
Angaben über ihr Einkommen, ihre Ausgaben und finanzielle Verpflichtungen
jeglicher Art zu machen: Im Vorstand wird dann entschieden, ob und wie viel
monatliche Unterstützung gewährt wird. Bei Sterbefällen gewähren wir einen
einmaligen Betrag von 1 500,-EUR. Sämtliche Zuwendungen werden in der
Vorstandschaft ausführlich diskutiert, nur so ist eine reibungslose Unterstützung
möglich.
Wir übernehmen die Kosten für Naturheilkundemittel, Fahrtkosten, bezuschussen
Kuraufenthalte usw. sofern sie nicht durch die Krankenkasse übernommen werden.

Grußwort
des Schirmherrn und
1. Bürgermeisters
der Gemeinde Stulln

Grußwort
des Ehrenschirmherrn

Hans Prechtl
Herbert Zweck
Der TSV 1954 Stulln e.V. feiert vom 10. bis 12. Juli sein 50jähriges Bestehen. Zu diesem
besonderen Jubiläum gratuliere ich allen Mitgliedern, Freunden und Förderern des
Vereins sehr herzlich. Sie haben allen Anlass, Ihr Vereinsjubiläum mit Stolz gebührend
zu feiern. Dass Sie gleichzeitig das Stullner Bürgerfest ausrichten, beweist, dass zum
Sport auch die Geselligkeit gehört.
50 Jahre Turn- und Sportverein bedeuten 50 Jahre Teamgeist und Engagement für
sportliche und kameradschaftliche Ideale. Der Erfolg des Vereins ist kein Zufall.
Dahinter stehen, oft unbemerkt, viele ehrenamtliche Funktionäre, Trainer und Betreuer.
Mein besonderer Dank gilt dem tüchtigen Vorsitzenden, der gesamten Vorstandschaft
und allen Mitgliedern, die sich in den Dienst der Vereinsarbeit stellen. Sie alle tragen zur
Erfüllung der sportlichen sowie der sozialen Aufgabe des Vereins bei.
Vereine können darüber hinaus noch mit anderen Pfunden wuchern, die für alle
kommerziellen Anbieter unerreichbar bleiben: Sie bieten eine kameradschaftliche
Atmosphäre und eine "Nestwärme", die es sonst nirgendwo gibt. Nicht von ungefä
hr ist der Sport im Verein zu einem der wichtigsten Elemente gesellschaftlicher
Integration geworden.
Dass Sie mir zu Ihrem Jubiläum die Schirmherrschaft angetragen haben,
empfinde ich als große Ehre. Herzlichen Dank dafür!
Der TSV Stulln ist nicht nur der größte Verein in der Gemeinde. Er ist ein positiver
Werbeträger, der uns weithin bekannt macht und stets würdig vertritt. Soweit Sie die
Gemeinde trotz enger werdender finanzieller Spielräume unterstützen kann, sind wir
dazu auch künftig gerne bereit.
Dem TSV Stulln mit seinen Gästen wünsche ich fröhliche und harmonische
Jubiläumsfeierlichkeiten, ein weiterhin so lebendiges Vereinsgeschehen, sowie auch in
den kommenden Jahren den verdienten sportlichen Erfolg. Mögen Ihre Festtage und
die vorausgehende Sportwoche erfolgreich verlaufen und mit vielen positiven
Eindrücken gesegnet sein.
Hans Prechtl
Schirmherr und 1. Bürgermeister

Gerne habe ich die Ehrenschirmherrschaft zu den Feierlichkeiten anlässlich des
50jährigen Bestehens des TSV Stulln übernommen. Dies würdigt in ganz
besonderem Maße die Verbundenheit des Jubelvereins mit der Fluorchemie Stulln
GmbH. Unser Unternehmen fördert seit über einem Jahrzehnt das Wirken des TSV
Stulln. Der Sportverein stellt mit seinem vielseitigem Freizeitangebot die sportliche
Heimat vieler unserer Mitarbeiter und deren Familien dar.
Auch ich selbst habe mich von Kindheit an beim TSV Stulln immer sehr wohl gefühlt und
freute mich deswegen besonders, als die ehrenvolle Aufgabe der
Ehrenschirmherrschaft an mich herangetragen wurde.
Ich danke an dieser Stelle allen Mitgliedern des Vereins, an der Spitze dem tüchtigen
1. Vorsitzenden Peter Hesl, für den engagierten Einsatz. Zum 50-jährigen Jubiläum
entbiete ich meine herzlichsten Glückwünsche und den Festlichkeiten wünsche ich
einen guten Verlauf.
Für die Zukunft kann der TSV Stulln auch weiterhin mit meiner persönlichen
Unterstützung und der unserer Firma rechnen.
Herbert Zweck
Prokurist und Ehrenschirmherr

Grußwort
des Landrats

Grußwort
des Regierungspräsidenten
der Oberpfalz

Volker Liedtke

Dr. Wilhelm Weidinger

Liebe Sportfreunde,
die Bedeutung der Sportvereine unter dem Blickwinkel von Gesundheit, Jugendarbeit
und Freizeitwert kann gerade in einem Flächenlandkreis wie Schwandorf gar nicht hoch
genug angesetzt werden. Das vielfältige und qualitätsvolle Angebot im Sport bindet
junge Menschen an die Orte unserer Heimat und öffnet Neubürgern die Tür zu einer
problemlosen Integration.
Solche Verdienste sind heute keine Selbstverständlichkeit, sie waren es auch vor 50
Jahren nicht, als die Gründungsväter des TSV StulIn in schwierigen Zeiten für die
Bevölkerung einen Lichtblick und Ablenkung von den Nöten jener Jahre schufen. Über
diese lange Zeit seit den Anfangs- und Aufbaujahren bis in unsere Tage haben sich
immer aufs Neue aktive, entschlossene Männer und Frauen gefunden, die sich dem
Verein ehrenamtlich und unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben. Ihnen gilt im Jahr
des Jubiläums mein Respekt und besonderer Dank. Die sportlichen Erfolge, dies sollte
nicht vergessen werden, tragen nicht nur den Namen der Talente und Sieger, sondern
immer auch ein wenig den Namen der Funktionäre und Helfer.
Alle zusammen - denn nur als Gemeinschaftswerk ist ein solches Jubiläum zu schultern
- stellen mit der Sportwoche und dem Bürgerfest der Gemeinde ein umfangreiches
Programm zum 50-jährigen Gründungsfest auf die Beine. Den drei Festtagen im Juli
wünsche ich alles, was der TSV Stulln nicht aus eigenen Kräften zum Gelingen
beitragen kann: Gedeihliches Wetter, zahlreichen Besuch aus nah und fern und bei
allen Wettkämpfen der fünf Sparten des Vereins allzeit einen sportlichen Geist der
Fairness und Kameradschaft.
Ich gratuliere dem TSV 1954 Stulln zu seinem 50jährigen Bestehen und wünsche dem
Festverein für die Zukunft alles Gute und einen Spitzenplatz im Sport wie in der
Gesellschaft seiner Heimatgemeinde.
Volker Liedtke
Landrat

Der TSV 1954 StulIn e. V. kann heuer sein 50-jähriges Gründungsfest feiern. Mit seinen
fünf Abteilungen Fußball, Tennis, Turnen, Volleyball und Dart kann der Verein auf eine
lange Tradition zurückblicken.
Die Aufgaben und Ziele des Sports sind in starkem Maße abhängig von den
Bedürfnissen der jeweiligen Gesellschaft, die ihn trägt. Schon in der Frühzeit unserer
menschlichen Geschichte hat man erkannt, dass körperliche und geistige
Leistungsfähigkeit in enger Verbindung steht und durch sportliche Betätigung auch der
Geist entwickelt wird. Das überlieferte lateinische Sprichwort „mens sana in corpore
sano erinnert daran, dass nach Überzeugung der Römer nur in einem gesunden Körper
auch ein gesunder Geist leben kann. Deshalb wurde schon im alten Rom dem
Wettkampf und dem gemeinsamen Spiel große Bedeutung zugemessen, nicht zuletzt
auch im Hinblick auf das gegenseitige Zusammenleben in der staatlichen
Gemeinschaft.
Der TSV 1954 StulIn e. V. setzt dieses weise Sprichwort nun bereits seit 50 Jahren
um. Er übt hierbei als Sachverwalter des Sports im Dienste der Allgemeinheit eine
wichtige Vermittlerrolle aus. Gesundheitsbedrohender Bewegungsmangel einerseits
und ständig wachsende Freizeit andererseits haben den Sport zu einem lebensnotwendigen Ausgleichsfaktor werden lassen, der dem Menschen neben der Erhaltung
der Gesundheit auch Freude, Entspannung und Geselligkeit bringen kann.
Ich gratuliere dem TSV 1954 StulIn e. V. zu seinem 50-jährigen Gründungsjubiläum
und spreche der Vorstandschaft und allen Mitgliedern, die in steter Bereitschaft die
Geschicke des Vereins gelenkt und mitgearbeitet haben, meinen Dank und Anerkennung aus. Ich verbinde damit die Hoffnung, dass es auch in Zukunft junge
Mitbürgerinnen und Mitbürger gibt, die bereit sind, im Sportverein Verantwortung zu
übernehmen.
Den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde StulIn wünsche ich für das Bürgerfest,
das gleichzeitig mit dem 50-jährigen Vereinsjubiläum des TSV 1954 Stulln e. V.
gefeiert wird, viel Vergnügen, schönes Wetter und einen guten Verlauf.
Dr. Wilhelm Weidinger
Regierungspräsident der Oberpfalz

Grußwort
des Präsidenten des
Lankreissportverbandes
Grußwort
des BLSV- Kreisvorsitzenden
Roger Anders
Zum 50jährigen Vereinsjubiläum darf ich dem TSV 1954 StulIn e.V. zum einem
persönlich und zum anderen auch im Namen der 167 Sportvereine im „sportlichen“
Landkreis Schwandorf mit ihren über 57.000 Mitgliedern herzlich gratulieren.
50 Jahre Arbeit für die sportbegeisterte Bevölkerung in Stulln und Umgebung. Hinter
dieser anerkennenswerten erfolgreichen Arbeit stehen Frauen und Männer, die einen
Großteil ihrer Frei zeit und zum Teil auch ihrer finanziellen Möglichkeiten dem Sport
gewidmet haben. Sie haben als ehrenamtliche Funktionäre, Übungsleiter, Trainer oder
Betreuer für den TSV und damit für das gesellschaftliche Leben in Stulln eine
vorbildliche, und schätzbare und unbezahlbare Arbeit geleistet. Als BLSV KV spreche
ich allen meinen besten Dank dafür aus.
Das 50-jährige Jubiläum ist m. E. aber auch Anlass, sich dankbar der
Gründungsmitglieder zu erinnern und denen zu danken, die damals die Initiative
ergriffen haben.
Der gesellschaftspolitische Stellenwert eines Sportvereins ist nicht hoch genug
anzusetzen und zu bewerten. Ich bitte Sie daher alle, sich auch zukünftig für die
Förderung und gute Entwicklung des TSV 1954 StulIn einzusetzen.
Der Vorstandschaft und allen Mitgliedern wünsche ich eine fröhliche und erfolgreiche
Feier des Jubiläums. Dem TSV 1954 Stulln für die Zukunft eine weiterhin erfreuliche
Entwicklung, viel Glück und sportlichen Erfolg.
Roger Anders
BLSV Kreisvorsitzender

Horst Heinlein
Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde des TSV 1954 Stulln,
meine sehr geehrten Damen und Herren,
sehr geehrter Herr Vorsitzender,
lieber Sportkamerad Peter Hesl,
50 Jahre Sportverein TSV 1954 Stulln e. V., ein stolzes Jubiläum und ein ganz
besonderes Ereignis für seine Mitglieder!
Das ein solches Jubiläum überhaupt begangen werden kann, ist vor allem den
Idealisten im Sport zu verdanken, die unserer Jugend unermüdlich die Ideale
sportlichen Lebens vermitteln. Dabei kann Ihr Verein mit Fug und Recht behaupten,
sich seit Jahren auf eine breite Vielfalt des sportlichen Angebots konzentriert zu haben.
Im Vordergrund standen und stehen nicht nur die Leistung, sondern ,,Dabeisein" und
Mitmachen. So bleibt der Sportverein TSV 1954 Stulln bis zu seinem Jubiläumsjahr
nicht nur der Tradition verwurzelt, sondern hat sich der Öffnung und spielerischen
Hinführung auch einiger ,,moderneren" Sportarten verschrieben. Der Jubiläumsverein
hat deshalb ein so ausgereiftes Angebot, dass alle Übungsleiterinnen und -leiter voll
gefordert sein dürften, zur Zufriedenheit der aktiven Sportlerinnen und Sportler.
Wie in jedem Sportverein kommt auch der TSV Stulln nicht ohne die freiwilligen
Helferinnen und Helfer aus, die aus dem täglichen Übungsbetrieb und anderen
Vereinsaktivitäten nicht wegzudenken sind. Es sind Mitglieder Ihres Vereins, auf die Sie
bauen konnten und können.
Aktive Mitglieder, die sich für Ihren Verein, den TSV 1954 einsetzen, sind ein wertvolles
Kapital in Zeiten, in der Solidarität, Teamgeist und Fairness Qualifikationen sind, die
nicht unbedingt in allen gesellschaftlichen Bereichen hoch im Kurs stehen. Der Verein
kann stolz sein, auf diese ,,tragende Säule". Ihnen gebührt auch mein Respekt und
meine Anerkennung und die des Landkreissportverbandes.
Ihrem Sportverein wünsche ich einen erfolgreichen Verlauf der Jubiläumsveranstaltungen, eine weiterhin erfolgreiche Arbeit und gesunde Weiterentwicklung
zum Wohle des Vereins, in der auch die Pflege und Förderung des geselligen Lebens in
der Gemeinde und im Verein nicht zu kurz kommen sollte- schon im Interesse unserer
Jugend.
Horst Heinlein
Präsident des
Landkreissportverbandes

Grußwort
Des 1. Vorsitzenden
des TV 1880 Nabburg e.V.

Grußwort
der Söhne des
Gründungsvorsitzenden
Walter Mücke

Simo Weidner
Arno und Dieter Mücke
Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum des TSV 1954 Stulln e.V. gratuliere ich stellvertretend
für alle Mitglieder des Patenvereins, TV 1880 Nabburg e.V., sehr herzlich.

Der TSV Stulln blickt im Jahre 2004 auf eine 50jährige Geschichte zurück. Zu diesem
stolzen Jubiläum möchten wir unsere herzlichsten Glückwünsche übermitteln.

Aus dem damaligen reinen Fußballverein hat sich inzwischen ein Verein mit vier
Sparten entwickelt, der im Vereinsleben der Gemeinde Stulln einen wichtigen Platz
einnimmt. Nicht nur die sportlichen Erfolge, auch gesellschaftliche Aktivitäten und
Einsatz für öffentliche Belange kennzeichnen den Weg des Vereins.

Nur zu gut haben wir noch die Zeit im Gedächtnis, als die Gründung des TSV Stulln
diskutiert und schließlich von einigen sehr aktiven, erfahrenen und tatkräftigen Bürgern
derGemeinde auch erfolgreich umgesetzt wurde. Als Söhne des ersten l. Vorsitzenden,
Walter Mücke, können wir uns auch noch gut daran erinnern, wie die gesamte
Gemeinde Stulln von der Gründung des Vereins begeistert erfasst wurde. Nach der
Gründung fand sich recht schnell eine schlagkräftige und versierte Fußballmannschaft
zusammen, die alsbald großeErfolge feiern konnte, insbesondere dann, wenn die
Spiele vor der gewaltigen heimischenKulisse stattfanden. Anlässlich derartiger
Ereignisse konnte man den Eindruck gewinnen, als hätten sich alle Stullner Bürger auf
dem Fußballplatz versammelt.

Der TSV Stulln mit seinen Sparten Fußball, Tennis, Turnen, Volleyball und Dartsport
bietet Jugendlichen und Erwachsenen der Gemeinde Stulln sinnvolle
Freizeitgestaltung, die Förderung des Breitensports wird beim Jubelverein groß
geschrieben. So erfüllt unser Patenverein seine gesellschaftliche und soziale Rolle in
hervorragender Weise.
Ich wünsche dem TSV Stulln weiterhin alles Gute. Er möge den erfolgreichen Weg der
zurückliegenden 50 Jahre fortsetzen und der Bevölkerung Stullns auch zukünftig eine
gesellschaftliche und sportliche Heimat bieten.
Simon Weidner
1.Vorsitzender
TV 1880 Nabburg

Das Jubiläum beweist, dass es dem TSV Stulln und seinem jeweiligen Vorstand
gelungen ist, über die 50 Jahre hinweg attraktiv zu bleiben, so dass sich immer
wieder engagierte Mitglieder dem TSV Stulln angeschlossen haben. 50 Jahre sind
zwar eine relativ kurze Zeitspanne, aber das Jubiläum kann alle Beteiligten mit
Freude und Genugtuung erfüllen.
Wir wünschen dem TSV Stulln ein harmonisches Jubiläumsjahr und für die Zukunft nur
das Beste und Erfolg und schließen mit einem kräftigen ,,Vivat, crescat, floreat".

Arno und Dieter Mücke

2

Grußwort
des 1. Vorsitzenden
des TSV 1954 Stulln e.V.
Peter Hesl

Der TSV 1954 Stulln e.V. heißt Sie zum 50-jährigen Gründungsjubiläum mit Bürgerfest
der Gemeinde Stulln herzlich willkommen.
Die Geburtsstunde des TSV Stulln schlug am 27. Mai 1954 (Himmelfahrtstag) mit der
Gründungsversammlung im Gasthof Bodensteiner.
Aus kleinen Anfängen heraus hat sich der Verein in den fünfzig Jahren seines
Bestehens prächtig entwickelt. 732 Mitglieder in fünf aktiven Abteilungen Fußball,
Tennis, Turnen, Volleyball, Dart finden beim TSV Stulln ihre sportliche und auch
gesellschaftliche Heimat. Viele Mitglieder halten dem Verein bereits seit Jahrzehnten
die Treue. Sie haben durch ihre Mitgliedschaft und fleißige ehrenamtliche Arbeit den
TSV Stulln aufgebaut, weiterentwickelt und zu dem gemacht, was er heute ist, nämlich
der mitgliederstärkste Verein der Gemeinde mit einem Vereinsvermögen, dessen
Sachwerte die Millionengrenze weit überschreiten. 270 Kinder und Jugendliche sind
die Basis für eine weitere erfolgreiche Zukunft.
Unser Verein hat sich in erster Linie dem Breitensport und der Jugendarbeit
verschrieben. Er übernimmt damit wichtige Aufgaben im gesundheitlichen und
gesellschaftlichen Bereich. Besonderes Augenmerk legen wir auch auf die Erhaltung
und den Ausbau unserer Vereinsanlagen und Sportstätten, die nicht nur zu einem
Aushängeschild geworden sind, sondern auch eine erheblichen finanziellen Belastung
für den Verein darstellen.
Das Entscheidende bei unserem gesamten Wirken bleibt jedoch die Bewahrung und
Weiterentwicklung unseres Vereines im Sinne einer offenen Gemeinschaft in der wir
„vereint“ mit anderen das menschlich gewinnbringende Miteinander erleben können.

Unser Dank gilt der Gemeinde Stulln und allen Bürgerinnen und Bürgern,
stellvertretend Herrn Bürgermeister Hans Prechtl und den Mitgliedern der
Gemeinderates, Herrn Pfarrer Andreas Ullrich, den Ortsvereinen, dem Patenverein TV
1880 Nabburg mit seinem Vorsitzenden Simon Weidner, den Vertretern der Wirtschaft
und der örtlichen Betriebe sowie den Banken und unseren Mitgliedern für ihre
finanzielle, materielle und ideelle Unterstützung.
Herzlich danken wir auch allen, die bei der Vorbereitung dieses Jubiläumsfestes
geholfen haben und bei der Durchführung noch mitarbeiten werden, nämlich unseren
Mitgliedern und den Ortsvereinen, den Abteilungen des Vereines, den Mitgliedern des
Vereinsausschusses, dem Schirmherrn und Bürgermeister Hans Prechtl, dem
Ehrenschirmherrn Herbert Zweck fürr die Fluorchemie Stulln GmbH und ganz
besonders unseren Chronisten, die viel Wissenswertes und Informatives über den TSV
Stulln für diese Festschrift zusammengetragen haben.
Wir wünschen allen Gästen viele angenehme und gesellige Stunden beim 50-jährigen
Gründungsjubiläum mit Bürgerfest der Gemeinde Stulln.
Peter Hesl
1. Vorsitzender


Related documents


tsv stulln chronik 1 vorworte
tsv stulln chronik 2 kapitel i 54 58 gr ndung u aufbruch
tsv stulln chronik 3 kapitel ii 1968 2004
178 tsv 2 2016
tsv stulln chronik 4 kapitel iii im jubil umsjahr 2004
insel manifest


Related keywords




Copy tag