TSV Stulln Chronik 1 Vorworte.pdf


Preview of PDF document tsv-stulln-chronik-1-vorworte.pdf

Page 1 2 3 4 5 6 7 8

Text preview


Benefizspiel
Samstag, 03.07.2004
9:00 - 13:00 Uhr: Fußball-Turnier D-Junioren
Teilnehmer: SV Diendorf, FC Schmidgaden, TV Wackersdorf, TSV Stulln

am Samstag, 26.06.2004 um 18.00 Uhr

Sportler mit Herz
zugunsten der

14:00 - 17:00 Uhr: Fußball-Turnier C-Junioren
Teilnehmer: SG Nabburg, DJK Dürnsricht, TSV Trausnitz
19:00 Uhr: Fest-Kommersabend mit Ehrungen im Gasthaus Bodensteiner

Sonntag, 04.07.2004
14:00 - 18:00 Uhr: Fußball-Blitz-Turnier 1. Mannschaft
Teilnehmer: FC Schwarzenfeld, TV Nabburg, FC Schmidgaden, SC Altfalter,
SV Diendorf, TSV Stulln

Unsere Arbeit
Die Betreuung der Familien erfolgt auf die verschiedenste Art und Weise.
In vielen Gesprächen stellen wir immer wieder fest, dass es am wichtigsten ist,
jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Oft sind wir einfach nur da,
hören zu, nehmen Anteil an Trauer und Not und versuchen, die Eltern zu trösten. Wir
fuhren aber auch viele und oft lange Telefongespräche, in denen wir aus unserer
Erfahrung Rat erteilen.
Auf Wunsch der Eltern vermitteln wir Naturheilkundemittel, insbesondere zur
Stärkung des Immunsystems, Fachbücher, Spezialkliniken und Ärzte.
Wir rufen in regelmäßigen Abständen an und erkundigen uns nach dem Befinden
unserer Kinder und deren Familien. Selbstverständlich ist es für uns auch, die
Familien zu Hause und in den Kliniken zu besuchen, sowie zu betreuen.
Wir möchten ausdrücklich erwähnen, dass dem Verein dadurch keine Kosten
entstehen. Wir unterhalten kein Büro, sondern erledigen alles von zu Hause aus. Sie
haben Gewissheit, Ihre Spende kommt ganz den betroffenen Familien zugute und
versickert nicht in irgendwelchen bürokratischen Verwaltungen.
Wie helfen wir
Wird eine Familie von Krebs getroffen, erhält sie nach unserer Kenntnis eine
Soforthilfe von 500,-EUR, damit sie zu ihrem großen Leid nicht auch noch
Geldsorgen haben. Eine weitergehende finanzielle Unterstützung erfolgt nur, wenn
betroffene Familien einen Antrag ausfüllen, bei dem sie verpflichtet sind, genaue
Angaben über ihr Einkommen, ihre Ausgaben und finanzielle Verpflichtungen
jeglicher Art zu machen: Im Vorstand wird dann entschieden, ob und wie viel
monatliche Unterstützung gewährt wird. Bei Sterbefällen gewähren wir einen
einmaligen Betrag von 1 500,-EUR. Sämtliche Zuwendungen werden in der
Vorstandschaft ausführlich diskutiert, nur so ist eine reibungslose Unterstützung
möglich.
Wir übernehmen die Kosten für Naturheilkundemittel, Fahrtkosten, bezuschussen
Kuraufenthalte usw. sofern sie nicht durch die Krankenkasse übernommen werden.