PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Send a file File manager PDF Toolbox Search Help Contact



Ein Appell an die Vernunft .pdf


Original filename: Ein Appell an die Vernunft.pdf
Title: Ein Appell an die Vernunft
Author: Yassin El Manfalouty

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator 2.2.1.0, and has been sent on pdf-archive.com on 14/11/2015 at 16:10, from IP address 5.146.x.x. The current document download page has been viewed 879 times.
File size: 51 KB (2 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Ein Appell an die Vernunft.

Die Anschläge in Paris haben gezeigt: Schlussendlich ist auch unsere so mühsam errichtete und
abgeschottete westliche Welt aus den Fugen geraten. Die Fragen, die wir uns dabei stellen müssen
sind: Warum ist das passiert und was können wir dagegen tun und am wichtigsten: Wieso haben wir
noch nichts dagegen getan? Diese Fragen sind essentiell für das Fortbestehen unserer Welt, damit
meine ich nicht unsere Erde, die physische Realität, sondern unsere Zivilisation. Im Nahen Osten ist
diese schon lange zusammengebrochen, dort ist die Realität geprägt von Chaos. Hier greife ich auch
gerne das Prinzip der alten Ägypter von Ordnung und Chaos auf. In unserem Europa herrschte bis vor
kurzem noch Ordnung, im Nahen Osten herrscht seit vielen Jahren das Chaos. Dieses Chaos schwappt
nun über. Deswegen ist es wichtig zu realisieren, dass jede Aktion in Europa niemals zu einer Lösung
führen wird. Man muss am Geburtsort des Chaos eingreifen, aber dafür muss man zuerst verstehen,
wieso es sich überhaupt entwickeln konnte. Das ist eine überraschend einfach zu beantwortende
Frage. Der nahe Osten war viel zu lange Spielball internationaler Interessen und Ort der
Stellvertreterkriege. Dazu kommt der amerikanisch-europäische Kulturimperialismus der kläglich
gescheitert ist und die Bevölkerung nur weiter von uns wegstößt und in Teilen radikalisiert. Wir sind
schuldig. Diese Konterrevolution haben wir zu verschulden. Deswegen ist es umso wichtiger dass diese
Welt endlich erkennt, dass sich die heutigen Zustände ändern müssen, damit wir, die Jugend,
irgendeine Hoffnung auf Fortbestand und ein Vermächtnis haben können. Wir müssen diese Welt
revolutionieren. Dazu gehört, dass wir endlich akzeptieren müssen, dass jede Form eines religiösen
Kultes der in der politischen Öffentlichkeit ausgelebt, rezipiert und anschließend wieder öffentlich
bewertet wird, schädlich für unser Zusammenleben ist. Religion, egal welcher Art, muss in die
Privatsphäre des jeweiligen Kultes verbannt werden, damit diese Ereignisse verhindert werden. Denn
die Menschheit hat gezeigt, dass sie offenbar nicht fähig ist, verschiedene Religionen, unabhängig von
der eigenen Konfession, gleich zu behandeln. Dafür sind Staaten wie unsere doch schließlich da, auch
in der Charta der Menschenrechte ist dieser Grundsatz enthalten, der allerdings offenbar von einem
Großteil der Menschheit nicht beachtet wird, da im Westen und im Nahen Osten gleichermaßen gegen
den jeweils anderen gehetzt wird, hier in Form der Pegida, NPD, AfD und ihrer Äquivalente in Europa,
im Nahen Osten in Form von radikalen Predigern und natürlich dem IS. Deswegen sollte zum Schutz
des Kollektivs Religion in der Öffentlichkeit komplett verboten werden, solange man sich in seinem
privaten Bereich befindet, ist man frei seine Religion auszuüben. Dazu gehört natürlich auch, dass es
niemanden außer das Individuum selbst zu betreffen hat, ob und welcher Konfession es angehört,
damit keine Wertungen aufgrund der Religion vorgenommen werden können.
Aber all dies bekämpft nicht die Probleme die wir jetzt haben. Wir können dem IS wohl kaum die
Hand der Freundschaft reichen. Eine militärische Lösung kommt auch nicht in Frage, das würde den
radikalisierten Teil der Bevölkerung nur vervielfachen. Was sollen wir also tun? Ich sage es Ihnen ganz
offen und ehrlich: Ich weiß es nicht. Das ist die große Frage unserer Zeit. Wie versöhnen wir uns mit
religiösen Eiferern? Denn Versöhnung ist trotz allem der einzige Weg. Nicht mit dem IS. Mit der
Bevölkerung, mit dem Islam. Danach ist es umso wichtiger Religion für immer zum Wohle aller
Menschen aus der Öffentlichkeit zu verbannen, und stattdessen die Menschheit als Ganzes, als ein
Kollektiv anzusehen, dass gemeinsam in die Zukunft blickt. Vielleicht bewirkt, dieser humanistische
Ansatz auch, dass die sinnlosen Kriege um Gebietsherrschaft endlich enden und die Menschheit nach
mehreren Jahrtausenden sich vereinigt und endlich erwachsen wird. Ich weiß ich bin naiv, sie werden
mir vorwerfen, dass ich mir eine Utopie vorstelle, aber ist nicht dieser Glaube an eine Utopie etwas
was sie, solange genug an sie glauben, tatsächlich entstehen lässt? Sehen sie sich unsere Demokratie
an, ein doch so einfaches Konzept verliert an Bedeutung, weil wir aufhören an sie zu glauben.

Das ist es was uns Menschen ausmacht, unsere Fähigkeit allein durch unseren Glauben an ein Konzept,
dieses Konzept tatsächlich umzusetzen, allerdings nur solange wie jeder im Kollektiv gewillt ist, dieses
Konzept mitzutragen und von seiner Bedeutung überzeugt ist.
Deshalb appelliere ich an Sie, glauben sie an ihre Träume von einer besseren Welt, lassen Sie sich nicht
von Menschen, die sich und diese Welt schon aufgegeben haben, einreden sie seien naiv oder
realitätsfern, bleiben Sie vernünftig, horchen Sie in Ihren Geist und schöpfen Sie Kraft aus Ihrem Traum.
Schon immer war es Fähigkeit der Menschen, sofern sie im Kollektiv gehandelt haben, Träume in
Realität umzusetzen.
Wir müssen nur beginnen uns als Menschheit im Kollektiv zu begreifen, nur als Menschen, nicht als
Anhänger einer Konfession oder politischen Meinung, und mit diesem neuen Humanismus eine
Realität schaffen in der jeder Mensch nicht gleichgemacht wird, aber gleichviel zählt, ganz gleich
seiner individuellen Ausrichtung.
Zu einem erfolgreichen Wirken als Kollektiv gehört natürlich viel mehr als die Verbannung der Religion
aus dem Öffentlichen. Allerdings würden diese Veränderungen viel zu weit greifen um sie auf einen
Staat zu begrenzen, schließlich ist ja auch das Ziel dieser Revolution die totale Einigung der Menschheit.
Das ist nicht unmöglich, egal wie abwegig es klingen mag. Wir, die Menschen dieser Welt, können und
müssen uns vereinigen. Eine Reformbewegung die von einem großen Teil der Bevölkerung des
Westens getragen wird ist nicht unmöglich, schließlich wird der große Teil dieser Bevölkerung ohne es
zu bemerken, da er niemals bessere Verhältnisse erfahren hat, von einem kleinen elitären Teil der
Bevölkerung ausgebeutet. Stellen Sie sich vor was erreicht werden könnte, wenn man sich von den
Konzepten des Wettbewerbs und der Konkurrenz einfach entledigen könnte, da sich die ganze
Menschheit nur selbstversorgt. Nennen Sie mir ein Problem dabei, außer dass das oberste Prozent der
Weltbevölkerung seine totale Macht in einer solchen globalen direkten Demokratie verlieren würde.
Ist dieser Grad der Einigkeit erreicht gibt es keine existenziellen Probleme mehr, solange jeder
akzeptiert seinem Nächsten immer in jeder Sache gleichberechtigt zu sein und nicht nach mehr Macht
strebt. Grade dieser Punkt wird ihnen unwirklich erscheinen, allerdings liegt das daran, dass dieses
oberste Prozent natürlich auch unsere Bildungsstätten und Massenmedien verwaltet und auf eine
entsprechende kapitalistische Weltordnung einstellt. Die einzige Sicherung gegen eine solche
Revolution ist also eine geistige, wir werden konstant auf Konkurrenz erzogen, um eine solche
Verbindung zum Kollektiv zu unterbinden. Fällt aber diese geistige Blockade sind wir frei die Welt nach
unseren Maßstäben zu gestalten. Wir müssen die Kontrolle über unsere Leben zurückgewinnen, die
Menschheit muss sich gegen solche Fremdbestimmung aufbäumen und die Ordnung wiederherstellen.
Deswegen appelliere ich an Sie, befreien Sie sich von den Fesseln der Herrschenden und entzünden
sie die Flamme dieser Rebellion gegen Fremdbestimmung in den Köpfen und Herzen der Menschen!


Ein Appell an die Vernunft.pdf - page 1/2
Ein Appell an die Vernunft.pdf - page 2/2

Related documents


PDF Document ein appell an die vernunft
PDF Document predigt neu 1
PDF Document der fall der regel
PDF Document 2023ad
PDF Document hochzeitslocation hamburg1862
PDF Document bildung selbstverwirklichung und sozialgestaltung


Related keywords