PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Syrer droht mit Selbstmord .pdf



Original filename: Syrer droht mit Selbstmord.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by cairo 1.9.5 (http://cairographics.org), and has been sent on pdf-archive.com on 11/01/2016 at 21:50, from IP address 178.19.x.x. The current document download page has been viewed 362 times.
File size: 2.2 MB (3 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Syrer droht mit Selbstmord, wenn er nicht sofort ein eigenes...

1 von 8

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:M...

Dies ist der Cache von Google von https://opposition24.de/syrer-droht-mit-selbstmord-wenn-er-nicht-sofort-ein-eigeneshaus-bekommt/282271. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 11. Jan. 2016 17:47:17 GMT angezeigt
wurde.
Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen
Vollständige Version

Nur-Text-Version

Quelle anzeigen

Tipp: Um Ihren Suchbegriff schnell auf dieser Seite zu finden, drücken Sie Strg+F bzw. ⌘ -F (Mac) und verwenden Sie die
Suchleiste.

Diese Webseite benutzt Cookies, wenn Sie auf den Button klicken, erklären Sie sich damit

Einverstanden

oder lesen Sie die

Datenschutzbestimmungen lesen

POLIKRITIK

KORRUPTION

NEWS TICKER

SATIRE

[ 11. Januar 2016 ]

GESELLSCHAFT

KONTAKT

Böse Stiefmutter Merkel: Ich will

Syrer droht mit Selbstmord, wenn
er nicht sofort ein eigenes Haus
bekommt
10. Januar 2016

Red.

SHOP

WERBUNG

POSTKASTEN

News, Polikritik

Hamburg-Meiendorf (via OTS) Suizidandrohung eines
22-jährigen Syrers
Der Mann wohnt erst seit wenigen Tagen in der Zentralen
Erstaufnahmeeinrichtung.
Zuvor war er in der zentralen Erstaufnahmeeinrichtung in
der Alten Poststraße untergebracht. Aus Enttäuschung
darüber, dass er erneut in eine Flüchtlingsunterkunft und
nicht in ein Eigenheim untergebracht wurde, drohte er an,
sich vom Dach der Unterkunft zu stürzen und seine Brüder
im Alter von 18-22 Jahren „mitzunehmen“.
Die Beamten des Polizeikommissariats 38 fuhren mit fünf
Funkstreifenwagen zum Einsatzort. Mittels Dolmetscher
erfuhren die Beamten, dass diese Angaben seiner

UNTERSTÜTZEN SIE UNS MIT
PAYPAL
Opposition 24 unterstuetzen
10 Euro

Ihre Email Adresse :

Vorstellung entsprachen. Es wurde deutlich, dass er aber
nunmehr in einen Hungerstreik treten wolle.
Nach Rücksprache mit einem Psychiater des

11.01.2016 21:38

Syrer droht mit Selbstmord, wenn er nicht sofort ein eigenes...

2 von 8

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:M...

sozialpsychiatrischen Dienstes wurde der Mann aus dem

POLIKRITIK

Polizeigewahrsam entlassen.
Die Brüder des Mannes gaben ebenfalls an, in den
Hungerstreik treten zu wollen.
Zahlreiche weitere Vorfälle werden von den Behörden
bekannt gegeben:
In Hamburg-Eideldorf steht ein 25jähriger Iraner im
Verdacht, eine 24-jährige Iranerin in der Zentralen
Erstaufnahmeeinrichtung im Schlaf unsittlich angefasst zu
haben. Der Mann wurde in eine andere Unterkunft verlegt.
Ebenfalls in Meiendorf wurde ein Wachmann bespuckt

Marokkaner versucht bei
Festnahme Polizist die
Dienstwaffe zu
entreissen
11. Januar 2016

und beschimpft, er hatte einem Kind das Rollerfahren in

Paderborn Am Wochenende kam es

der Halle untersagt.

in der Innenstadt zu Übergriffen auf

Das veranlasste zwei Syrer (45, 21) dazu, den Wachmann zu

mehrere Tatverdächtige identifizieren

bespucken und zu beschimpfen. Die beiden Syrer forderten
weitere Bewohner auf, sich gegen den Wachmann zu
solidarisieren.

Passanten. Die Polizei konnte sofort
und Ermittlungen einleiten. Zwei
Antänzer wurden in der Nacht von
Samstag auf Sonntag vorläufig
festgenommen. Drei Frauen hatten
sich [weiterlesen]

Als die Lage zu eskalieren drohte, verständigten die
Wachleute die Polizei. Es wurden daraufhin 14
Funkstreifenwagen eingesetzt. Als die Beamten eintrafen,
konnten sie die Situation beruhigen. Die beiden
Tatverdächtigen nahmen die Beamten in Gewahrsam. Der
45-jährige Syrer erkrankte am Polizeikommissariat
(Herzschmerzen) und wurde mit einem Rettungswagen in
ein Krankenhaus gefahren. Der zweite Syrer wurde
ebenfalls aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die
Unterkunftsleitung veranlasste eine Verlegung des Mannes.
In Hamburg Bergedorf rotteten sich gleich 200 Flüchtlinge
zusammen.
Ein 10-jähriges Mädchen war in der Unterkunft aus
Versehen dem 22-jährigen Afghanen auf den Fuß getreten
und erhielt daraufhin einen Faustschlag ins Gesicht. Das
Kind erlitt eine Schwellung des Gesichtes. Die Eltern
stimmten einem Transport in ein Krankenhaus durch eine
Rettungswagenbesatzung nicht zu, so dass dies unterblieb.
Drei Funkstreifenwagen des Polizeikommissariats 43

Transvestiten
angegriffen und auf
Arabisch beschimpft: Ihr
gehört gesteinigt
11. Januar 2016

Dortmund – Zwei männliche
Transvestiten wurden gestern Nacht
gegen 02.50 Uhr in Dortmund auf
offener Straße Opfer eines
Männertrios, das die beiden mit
Steinen und teilweise mit sexuellem
Hintergrund angingen, wie die Polizei
mitteilt. Ein 50-Jähriger [weiterlesen]

erschienen vor Ort. Der Tatverdächtige bestritt die Tat. Im
Laufe der Sachverhaltsklärung rotteten sich ca. 200

11.01.2016 21:38

Syrer droht mit Selbstmord, wenn er nicht sofort ein eigenes...

3 von 8

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:M...

Personen zusammen. Der Tatverdächtige wurde von den
Beamten in Gewahrsam genommen und später am
Polizeikommissariat entlassen.
In Hamburg Bahrenfels kam dagegen ein Küchenmesser
im Rahmen einer gefährlichen Körperverletzung zum
Einsatz
Zwischen zwei Bewohnern kam es zu einem Streit aufgrund
von Eigentumssteitigkeiten. Im Laufe der Rangelei ergriff
der 22-jährige tatverdächtige Syrer ein Küchenmesser und
fügte dem 22-jährigen Geschädigten oberflächliche
Schnittverletzungen am rechten Zeigefinger zu. Der
Tatverdächtige wurde wiederrum vom Geschädigten durch
einen Griff an den Hals leicht verletzt (Schürfwunde). Sechs
Funkstreifenwagen suchten die Unterkunft auf. Die
Beamten stellten ein Küchenmesser sicher, nachdem es in
einem Gebüsch in Tatortnähe aufgefunden wurde.

Immer mehr Meldungen
von Sex Attacken
11. Januar 2016

Haben die Vorfälle von Silvester nun
weitere Täter zur Nachahmung
ermutigt oder ist bei den
Pressestellen der Polizei die
Nachrichtensperre aufgehoben
worden? Am Sonntagabend wurde
eine 35-Jährige in Ellwangen sexuell
bedrängt, meldet die Dienststelle. Die
[weiterlesen]

Die beiden Männer wurden räumlich getrennt. Der
verletzte Geschädigte konnte von einer
Rettungswagenbesatzung vor Ort behandelt werden
Das könnte Sie auch noch interessieren
Staatsschutz erm ittelt: Eure Kinder w erden...
Seit Monaten tauchen solche Banner an Autobahnbrücken in ganz
Deutschland auf, jetzt berichtet... m ehr
Propaganda Schw indel: Syrischer Junge...
Die Medienpropaganda, allen voran die BILD ist nur noch w iderlich.
Elmar Hörig bringt es auf... m ehr
Invasion: Deutschland erliegt dem kollektiven...
Die Bilder sind zum Fürchten - sie sind gekommen, um sich das zu
holen, w as sie glauben, das ihnen... m ehr

Der Kommentar vom
Hochblauen

Droht ein Bürgerkrieg in Deutschland?
Stimmen Sie ab! Wachsende Furcht vor dem Islam, islamistische
Terroranschläge, Überfrem... m ehr
hier werben

powered by plista

UNTERSTÜTZEN SIE UNS MIT PAYPAL
Opposition 24 unterstuetzen

KORRUPTION

10 Euro

Ihre Email Adresse :

11.01.2016 21:38


Syrer droht mit Selbstmord.pdf - page 1/3
Syrer droht mit Selbstmord.pdf - page 2/3
Syrer droht mit Selbstmord.pdf - page 3/3

Related documents


syrer droht mit selbstmord
b rgermeisterinfo august 2015 opv
hirschfeld
die wtg und ihre verbindung zu den vereinten nationen
publikationen der afd paderborn sorgen f r emporung
07 prof dr karnowsky ber sch chten und antisemitismus


Related keywords