PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Institutionen 2.12.14 .pdf



Original filename: Institutionen - 2.12.14.pdf
Title: Folie 1
Author: Birgit Fuhr

This PDF 1.4 document has been generated by Impress / OpenOffice 4.1.1, and has been sent on pdf-archive.com on 25/02/2016 at 22:42, from IP address 62.143.x.x. The current document download page has been viewed 287 times.
File size: 406 KB (17 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Jugendkulturarbeit

Jugendhäuser

????

Lebens- und Handlungsräume
Sozialräume

zugehende Sozialarbeit
Bsp.: Spielmobil

Horte
und alterserweiterte
Einrichtungen

Offene
Kinder- und Jugendarbeit

Kinderhäuser
Kindertageseinrichtungen
für Schulkinder

Abenteuerspielplatz, Jugendfarm
PAKT für den
NACHMITTAG

gebundene
Schule

betreute Grundschule

Feuerwehr
Pfadfinder

teilgebundene/
offene
Ganztagsschule

Vereine, Unternehmen,
Freiwillige, andere Träger

Sportverein

Entwicklungen der Schulkind –
betreuung


Unterschiedliche Systeme in Ost- und Westdeutschland vor der „Wende“
= unterschiedliche Ressourcen und Modelle danach



Politischer Wille ist der Ausbau der Ganztagsschulbetreuung seit ca. 13
Jahren



Investitionsprogramm der Bundesregierung
„Zukunft Bildung und Betreuung“ 2003-2009






4 Mrd. Euro für den Ausbau, auch Kooperationsmodelle
Begleitprogramm "Ideen für mehr! Ganztägig lernen" / jährlich 4,3 Millionen
Euro bis 2014
Begleitforschung "Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen - StEG" von
2012 bis 2015, insgesamt 6 Millionen Euro.

Pakt für den Nachmittag in Hessen seit 2015/16

Idee der Ganztagsschule
 sinnvoller

Wechsel von Phasen der An- und
Entspannung

 ganzheitliche

Förderung entsprechend der
Altersgruppe, orientiert am biologischen
Rhythmus der Kinder und Jugendlichen
„Alles eine Mogelpackung?“

Voraussetzungen für die
Anerkennung:







warmes Mittagessen
Hausaufgabenbetreuung bzw. eine angeleitete
Übungs- und Lernzeit bei Schulaufgaben
Ruhe-, Stillarbeits- und Aufenthaltsräume für
Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte
altersgemäße Spiel-, Sport- und
Bewegungsmöglichkeiten im gesamten Schultag
Förderunterricht und Wahlangebote
Nachweis von Bildungs- und Betreuungsangeboten
sowie berufsvorbereitenden Angeboten vor und nach
dem Pflichtunterricht

Ganztagsschule
-

-

Profil 1: mindestens drei Tage die Woche
mindestens sieben Zeitstunden 7.3014.30 Uhr
Profil 2: an fünf Tagen von 7:30 bis
16.00 oder 17:00 Uhr an
Freitagnachmittag: Angebot ist nach 14:00
Uhr nur für diejenigen Schülerinnen und
Schüler vorzuhalten, die dieses benötigen.

Leistungen Profil 1/2
 Die

Teilnahme an den Ganztagsangeboten ist
für die Schülerinnen und Schüler freiwillig
aber nach Anmeldung verpflichtend

 Mittagessen,

außerunterrichtliches Angebot,
das im konzeptionellen Zusammenhang mit
dem Unterricht steht

Ganztagsschule
 Profil

3: an fünf Tagen in der Zeit von 7:30 bis
16 oder 17:00 Uhr

 Betreuung,

Unterricht und verpflichtende
Ganztagsangebote für alle ihre Schülerinnen
und Schüler oder für einen definierten Teil
ihrer Schülerschaft

Leistungen Profil 3
 Teilnahme

für die jeweils definierten
Schülerinnen und Schüler ist vollständig oder
teilweise verpflichtend

 Ferienbetreuung

nach Möglichkeit in
Kooperation mit anderen Trägern, Vereinen,
Institutionen; finanzielle Beteiligung der Eltern
ist hierbei möglich.

Kosten


Grundidee:





alle Profile generell kostenfrei
Ggf. Zuzahlung für Angebote in Kooperation mit
anderen Trägern (Musik- und Kunstschulen, Vereine
etc.), Teilnahme aller Schüler muss aber möglich
gemacht werden

Bei Kooperation mit anderen Trägern entstehen
Kosten (Pakt für den Nachmittag)


Related documents


pd ag2
angebot gruppensv helfer
stellenausschreibung akoordination okt2018
2015 04 30 praktikum marketing vertrieb
pressemitteilung presseheld partnerprogramm affiliate
anmeldung


Related keywords