PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



19580101 Böttcher Doktorarbeit search .pdf



Original filename: 19580101-Böttcher-Doktorarbeit-search.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by OmniPage Pro 15 http://www.scansoft.com, and has been sent on pdf-archive.com on 12/08/2016 at 20:21, from IP address 194.230.x.x. The current document download page has been viewed 273 times.
File size: 6.8 MB (201 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


DIE VOLKERRECHTLICHE LAGE
DER FREIEN STADT DANZIG
SETT 1945

Von

Dr. Hans Viktor BOttcher

GOTTINGEN • VANDENHOECK & RUPRECHT • 1958

YE ROFFENTLICHUNGEN
DES INSTITUTS FUR INTERNATIONALES RECHT
AN DER UNIVERSITAT KIEL
39

Die vom Institut far Internationales Recht an der Universitat
Kiel in dieser Schriftenreihe verOffentlichten Reitz-age bringen
nur die persiinlicben Ansichten der Verfasser zum Ausdruck.
Vandenhoeck & Ruprecht, Gottingen 1958. — Printed in
Germany.— Ohne ausdriickliche Genehmigung des Verlages ist es
nicht gestattet, das Ruch oder Teile daraus auf foto- oder
akustomechanischem Wege zu vervielfaltigen. Gesamtherstellung:
Hubert & Co., Giittingen
7467

INHALT
Einleitung



15

Erster Tell
GESCHICFITLICHE UND POLITISCHE ENTWICKLUNG

Erster Abschnitt: Errichtung des Freistaates (Entwicklung von

1919 his 1932)

17

A. Abtrennung Danzigs vom Deutschen Reich und Griindung eines
selbstandigen Staates

17
B. Die Lage Danzigs zwischen dem Deutschen Reich und Polen
21

Zweiter Abschnitt: Durchsetzung des Nationalsozialimus in Danzig (Ent23

wicklung von 1933 bis 1937)

A. Regierungsiibernahme durch die Nationalsozialistisehe Deutsche
Arbeiterpartei
B. Verfassungsstreitigkeiten und Auseinandersetzungen mit dem Välkerbund
I. Volkstagswahlen im. Jahre 1935
II. Einschrankung der Kompetenzen des VOlkerbundes gegeniiber
Danzig

23
25
25
26

Dritter Abschnitt: Vorbereitung der Wiedereingliederung (Entwicklung von
1937 bis 1945)



A. Die Situation zwischen Danzig und dem Viilkerb-und
B. Deutsch-polnische Kontroverse bezilglich Danzigs
C. Rivalititt zwischen Partei und Staat
D. Die
I.
II.
III.
IV.

Ereignisse des Jahres 1939 bis zur Eingliederung
1VIilitArische Vorbereitungen

Putschversuche
ZusammenstO13e zwischen. Danzig und Polen
Staatsstreich

Vierter Abschnitt: Wiedereingliederung und deutsche Verwaltung (Entwick-
lung von 1939 his 1945)

A. Eingliederung Danzigs in das Deutsche Reich

28

28


29

31
32

32
32
33
34


35
35

36
B. Deutsche Gesetzgebung zur Vollziehung der Eingliederung
I. Gesetz fiber die Wiedervereinigung der Freien Stadt Danzig
37
mit dem Deutschen Reich vom. 1. 9. 1939
II. PrMB des Fiihrers und Reichskanzlers aber die Gliederung und
37
Verwaltung der Ostgebiete vom 8. 10. 1939



Inhalt
III.

Runderlal3 des Reichsministers des Innern betreffend Erwerb
der deutschen StaatsangehOrigkeit in den in das Deutsche Reich
eingegliederten Ostgebieten vom 25. 11. 1939
IV. Verordnung fiber die deutsche Volksliste und die deutsche
StaatsangehOrigkeit in den eingegliederten Ostgebieten vom
4. 3. 1941 in der Fassung vom 31. 1. 1942
V. R-underla.6 des Reichsministers des Innern betreffend Erwerb
der deutschen StaatsangehOrigkeit durch ehemalige polnische und
Danziger Staatsangehorige vom 13. 3. 1941

39

Fiinfter Abschnitt: Besetzung Danzigs durch Polen im Jahre 1945 und Ausweisung der Beviilkerung

39

Sechster Abschnitt: Organisation der vertriebenen Danziger innerhaib Westdeutschlands und ihre politischen Handlungen seit 1945

41

A. Entstehung einzelner Heimatgruppen
B. Der Bund der Danziger e.V

41
42

C. Die Vertretung der Freien Stadt Danzig
D. Denkschrift der Danziger

43

E. Exilregierung

45

P. Legitimation der Vertretung der Freien Stadt Danzig
I. Wahlen
II. Massenversammlungen

45
45
46

38
38

44

Zweiter Tell

STELLUNGNAHME ZUR DANZIGER FRAGE

Erster Abschnitt: Standpunkt der Danziger

47

A. Rechtslage
B. Ansprache

47

49

C. Politische Einstellung der Danziger

50
51

Zweiter Abschn,itt: Standpunkt der Alliierten



A. Westliche Alliierte
I. Allgemein rechtliche Beurteilung sowie Praxis im Ausland
1. VOlkerbund und VOlkerbundskommissar
2. England
3. Frankreieh
4. Vereinigte Staaten von Amerika
5. Ubrige Staaten
II. Praxis der Besatzungsmachte in. Westdeutschland
1. Praxis hinsichtlich der StaatsangehOrigkeit
2. Praxis hinsichtlich Versorgungsfragen

51
52
52
52

54

B. Sowjetunion und Polen
I. Polen
II. Sowjetunion






54
56
58

58

60
60
60

62



Inhalt

5

Dritter Abschnitt: Deutsche Stellungnahme

63

A. Schrifttom

63
63

I. rbersicht

II. Irmerstaatliche Giiltigkeit der Eingliederung 1939 (nach deutschem Recht)
III. Ungiiltigkeit der Eingliederungen 1939 und 1945
1. Deutsche StaatsangehOrigkeit
2. Staatenlosigkeit
3. Danziger StaatsangehOrigkeit
B. Die Praxis in Verwaltung, Gesetzgebung und Rechtsprechung
I. Praxis hinsichtlich versorgungsrechtlicher Fragen
II. Praxis hinsichtlich der Staatsangehorigkeit
1. Praxis in der britischen and franzOsischen Besatzungszone
(Deutsche Staatsangehorigkeit)

2. Praxis in der amerikanisehen Besatzungszone (Danziger
StaatsangehOrigkeit)

3. Vereinheitlichung der Praxis (Deutsche StaatsangehOrigkeit)

64
66
66
67
68
69
69
71
71
71
73

Dritter Tell
STAATS- UND VOLKERRECHTLICHE PROBLEME

Erster Abschnitt: Das Problem der Annexion der Freien Stadt Danzig
1. K apit el : Die Eingliederung Danzigs in das Deutsche Reich im Jahre
1939
A. Staatsrechtliche Beurteilung
I. Voraussetzungen fiir die Eingliederung nach deutschem
Stan tsrecht
1. Art. 2 und 78 Abs. 3 der Weimarer Reichsverfassung
2. Wirksamkeit der Bestinaraungen. der WRV fiber die Eingliederung fremden Staatsgebietes
Beurteilung der Rechtsakte des Danziger Staates
1. Beurteilung nach der Danziger Rechtsordnung
2. AnschluBwille der Bevolkerung als mogliche Legitimationsquelle
3. Der Gesichtspunkt der Rechtserneuerung durch Staatsumwalzungen
III. Folgerungen fiir die Bewertung der Wiedervereinigung nach
deutschem. Becht
1. Rechtsgeltung verfassungswidriger Gesetze
2. EinfluB des VOlkerrechts auf das deutsche innerstaatliche
Recht
B. VOlkerrechtliche Beurteilung
I. Die Eingliederung als vertragliche Inkorporation
1. Titel: Vertragliche Inkorporation eines ganzen Staates im
VOlkerrecht
2. Titel : Die Eingliederungsakte unter dem Gesichtspunkt
der vertraglichen Inkorporation
3. Titel: Die Frage der Rechtsgiiltigkeit der vertraglichen
korporation Danzigs

In

76
76
76
76
76
77
78
78
79
80
84
84
85
87
87
87
88
89

6

Inhalt
AA. Aus-vvirkungen der Rechtsmangel der Danziger Eingliederungsakte
I) Selbstbestimmungsrecht
II) VOlkerrechtliche Vertretungsbefugnis des Danziger ,Staatsoberhauptes" als „allgemeine defacto -Regierung"
BB. Verletzung vOlkerrechtlicher Vertrage
I) Verletzung vOlkerrechtlicher Vertrage durch
Danzig
II) Verletzung vOlkerrechtlicher Vertrage durch das
Deutsche Reich
1. Versailler Vertrag
a) Per Versailler Vertrag als Grundlage des
-vOlkerrechtlichen Status der Freien Stadt
Danzig
b) Bindung des Deutschen Reiches an den
Rechtsstatus Danzigs
2. Kellogg-Pakt
a) Bedeutung des Kellogg-Paktes fiir nichtkriegerische Gewaltakte
b) Die Besetzung Danzigs durch das Deutsche
Reich unter dem Gesichtspunkt des „Kriegszustandes"
aa) Das deutsche Vorgehen in Danzig
bb) Per deutsche Angriff auf Polen
CC. SchluBfolgerung (Bewertung der vertraglichen Inkorporation)
II. Die Eingliederung als einseitige Inkorporation
1. Titel : „Annexion"
AA. Formelle Voraussetzungen der Annexion
I) Merkmale der Annexion
II) Die Eingliederung Danzigs tinter dem Gesichtspunkt der Annexion
1. Gewaltsamkeit des deutschen Vorgehens
2. Inbesitznahme
3. Annexionserkldrung
BB. Frage der RechtmdBigkeit oder Rechtswidrigkeit der
Annexion
I) Kriegerische Annexion
II) Nichtkriegerische Annexion
1. Die Bedeutung gevvaltsamer Gebietserweiterungen als StOrung der VOlkerrechtsordnung . .
2. Vertragsrecht
a) Art. 10 der VOlkerbundssatzung
b) Kellogg-Pakt
3. VOlkergewohnheitsrecht
CC. Anerkennung
DD. Zusammenfassung
2. Titel : „Militarische Besetzung"
AA. Abgrenzung von „Annexion" und „occupatio bellica"
BB. Die deutsche Besetzung Danzigs als „occupatio bellica"
I) Meinungsstreit
II) Zusamnienhang zwischen der deutschen Besetzung Danzigs und dem deutsch-polnischen
Kriege

89
89
90
91
91
92
92
92
93
94
94
95
95
96
96
97
97
97
97
99
99
100
100
100
100
102
102
103
103
103
103
104
105
105
105
107
107
109


Inhalt

7

1. Auswirkung der VOlkerbundsgarantie
2. Danzig als deutsche Militarbasis
III) Analoge Anwendung der Regeln fiber die ,occupatio bellica"
III. Teilergebnis (Die vOlkerrechtliche Beurteilung des deutschen
Vorgehens in Danzig)

109
110
111
114

2. Kap it el : Die Eingliederung Danzigs in die Republik Polen. im Jahre
1945
A. Vorgange, die zur Eingliederung Danzigs fiihrten
I. Dekret vom 30. Marz 1945
1. Inhalt des Dekretes
2. Griindung der Wojewodschaft Danzig
a) Verwaltungsaufteilung
b) StaatsangehOrigkeitsgesetzgebung
c) Sonstige Gesetzgebung
3. Austlehnung der polnischen Gesetzgebung auf Danzig
II. Sonstige Annexionsmerkmale
B. Rechtliche Wiirdigung der polnischen Inkorporationshandlungen.
I. Annexionserkldrung im Stadium der „occupatio bellica" .. .
II. Die Potsdamer Beschliisse
1. Die politischen Bestrebungen der Alliierten beziiglich
Danzigs -wahrend des II. Weltkrieges
a) Entwieklung bis zur Krim-Konferenz
b) Von Jalta bis Potsdam
c) Verhandlungen. in Potsdam
2. Wiirdigung der Potsdamer Erkldrung (Textauslegung) . . .
a) Die Einbeziehung Danzigs in die sowjetische Besatzungszone
b) Vergleich mit der Bestimmung beziiglich K5nigsbergs
c) Anordnung der Ausweisung deutscher BevOlkerung . .
3. Polnische Verwaltung
a) Besetzung durch die Alliierten
b) Zweck der alliierten Besetzung
c) Berechtigung der alliierten. Manahmen and die rechtlichen Schranken
Sonstige Reehtfertigungsgriinde
Teilergebnis (Die vOlkerrechtliche Beurteilung des polnischen
Vorgehens in Danzig)

136

..

136

Zweiter Abschnitt: Das Problem des Fortbestandes des Danziger Staates

114
115
115
115
115
116
116
117
117
117
119
119
119
120
121
124
126
127
127
129
130
132
132
133
134
135

1. K ap it el : Das Problem der Nichtigkeit volkerrechtswidriger Gebiets136
veranderungen
A. Rechtliche Bedeutung der Nichtigkeit volkerrechtswidriger Gebiets136
veranderungen
B. Bestrebungen im modernen. VOlkerrecht zur vertraglichen Durehsetzung der Nichtigkeit volkerrechtswidriger Gebietsveranderun137
gen
137

Rechtsentwicklung
bis
zur
Stimson-Erkldrung
I.
II. Rechtsentwicklung seit der Stimson-Erkldrung bis zum
138
II. Weltkrieg

8

Inhalt
III. Rechtsentwieklung seit dem IL Weltkriege
139
1. Einflul3 des panamerikanischen Rechtsdenkens
139
2. Atlantik-Charta and ITNO-Charta
140
140
C. Neuere Staatenpraxis
142
D. Stellungnahme
I. Grundsatz
142
1. „Nichtigkeit" im VOlkerrecht
142
2. „adjudicatio" als mEiglicher Ausgleich im Falle der Bejahung
der Nichtigkeit
142
II. Ausnahme (Annexion im Stadium der „occupatio bellies.") 143

2. Kapitel: Das Problem der Umwandlung der „occupatio bellica" in
eine vollendete Annexion
144
A. Voraussetzungen fiir die Umwandlung in eine vollendete Annexion
144
B. Fortsetzung der occupatio bellica als „Zwischenzustand"
145
3. Kapitel: Das Problem der Nichtanerkennung valkerrechtswithiger
146
Gebietsveranderungen
A. Nichtanerkennung der Inkorporationen Danzigs
146
I. Nichtanerkennung der Annexion durch das Deutsche Reich
146
im Jahre 1939
II. Nichtanerkennung der Annexion durch Polen im Jahre 1945 147
B. Rechtliche Auswirkungen der Nichtanerkennung auf den Bestand
des Danziger Staates
147

„Nichtanerkennungstheorie"
I.
147
II. Bedeutung der Nichtanerkennung im Stadium der occupatio
bellica
148
4. Kapitel: Das Problem der Staatskriterien im „Zwischenzustand"
149
A. Die Staatsgewalt
150
I. Die Exilregierung unter dem Gesichtspunkt der Erhaltung der
150
Staatsgewalt
151
II. Das Staatsvolk als Trager der Staatsgewalt
B. Das Danziger Staatsvolk
152
152
I. Begriff des Staatsvolkes
II. Die Danziger im Exil unter dem Gesichtspunkt des Staats153
volkes
C. Rechtliche Bedeutung der Trennung von Staatsvolk and Staats155
gebiet wahrend der occupatio bellica
I. Objektive Unmeglichkeit des Zusammenschlusses als „Staats155
yolk" infolge der occupatio bellica
156
II. Ergebnis

Dritter Abschnitt: Das Problem der StaatsangehOrigkeit




A. Erwerb der deutschen StaatsangehOrigkeit

I. Rechtsakt der Verleihung der deutschen StaatsangehOrigkeit
II. Wirkung der Verleihung der deutschen StaatsangehOrigkeit
1. Die rechtliche Lage 1939-1945
2. Die rechtliche Lage seit 1945

157
158
158
159
159
161

Inhalt
a) StaatsangehOrigkeitsverhaltnisse bis zum Inkrafttreten des
Gesetzes zur Regelung von Fragen der Staatsangehorigkeit
vom 22. 2. 1955
aa) BeschluB des Bundesverfassungsgerichts vom 28. 5. 1952
aaa) Rechtsgrundsatze
bbb) Wiirdigung
bb) Rechtsgrundsatz des Verbots des „venire contra factum
proprium"
aaa) Grundsatz
bbb) Die Bekundung des Willens
b) StaatsangehOrigkeitsverhaltnisse seit dem Inkrafttreten des
Gesetzes zur Regelung von Fragen. der StaatsangehOrigkeit
vom 22. 2. 1955
B. Fortbestehen einer Danziger Staatsangehorigkeit
C. Zusammenfassung
I. Rechtslage wahrend des „Zwischenzustandes"
II. Rechtslage nach Beendigung des „Zwischenzustandes"

9
162
162
162
163
165
165
166
167
168
170
170
171

DOKUMENTENANHANG
1 Verordnung betreffend das Staatsoberhaupt der Freien Stadt Danzig
vom 23. 8. 1939
2 Polnisehe Note vom 24. 8. 1939 an den Senat der Freien Stadt Danzig
(Protest gegen Forsters Ernennung zum Staatsoberhaupt)
3 Danziger „Staatsgrundgesetz" vom. 1. 9. 1939
4 Telegranam. des Danziger Staatsoberhau.ptes an den „Fiihrer" des
Deu.tsch.en Reiches am 1. 9. 1939 und Antworttelegramm vom gleichen
Tage
5 Aufruf des Oberbefehlshabers des Heeres, v. Brauehitsch, an die
Danziger BevOlkerung am 1. 9. 1939 (Auszug)
6 Gesetz fiber die Wiedervereinigung der Freien Stadt Danzig mit dem
Deutsehen Reich vom 1. 9. 1939 (Auszug)
7 Polnisches Dekret vom 30. 3. 1945 fiber die Bildung der Wojewodschaft
Danzig
8 2 Schreiben fiber die Bildung des Rates der Danziger vom 10. 5. 1947
9 Abkonamen zwischen der Vertretung der Freien Stadt Danzig und
den Landsmannsehaften WestpreuBen vote. 20. 6. 1949
10 Rede von Lord Halifax vor dem House of Lords and von Chamberlain vor dem House of Commons am 2. 9. 1939 (Auszug)
11 Schreiben eines UNRRA District Directors an den UNRRA Director
Preetz vom 3. 8. 1945 (betr. Status der Danziger)
12 Antworten auf Fragen im englisehen Unterhaus beziiglich Danzig
vom 31. 10. 1945; 18. 11. 1946; 12. 12. 1946 (Ausztige)
13 Urteil des Ra8d voor het Rechtsherstel vom 28. 8. 1956 (betr. Vernatigen eines Danzigers in Holland)

172
172
173
174
174
175
176
176
178
178
179
180
181


Related documents


PDF Document b 20140309 4 2
PDF Document 20120913 rdda an am
PDF Document d 20130303 gruch jochen
PDF Document d 20130819 stenzel prof dr edmund
PDF Document d 20141005 steinhardt peter
PDF Document d 20110904 schubert lothar


Related keywords