PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Send a file File manager PDF Toolbox Search Help Contact



ermaessigung öpnv freiwillige .pdf



Original filename: ermaessigung_öpnv_freiwillige.pdf
Title: dr_05069-20160627094417

This PDF 1.6 document has been generated by dr_05069 / KONICA MINOLTA bizhub C308, and has been sent on pdf-archive.com on 04/09/2016 at 07:56, from IP address 81.173.x.x. The current document download page has been viewed 827 times.
File size: 2.8 MB (13 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


ilffi-

Mobility
Networks
Logistics

Ministerbüro
Frpu Bundesministerin
Manuela Schwesig
Bündesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend
Glinkastraße 24
11018 Berlin

EingangL-Re^

^

Ronald Pofalla
Generalbevollmächtigter für politische und
internationale Beziehungen
BMFSFJ

\ \

JULI
m.d.B. um
D Steltungn.
D AE-Nr.
D Beantwort.
^w.Veranl.

BMzjyz.E.
PR/LMB
AL/UAL/Ref.
a d.D.

e uj,sfn'i<v^
/ ^ 1 , O i t l ^ , ^ÄJ/ Termin

'/..i)i(

Z.Ö A.

9. Juli 2015
Sehr geehrte Frau Bundesministerin,
vielen Dank für Ihr Schreiben an Herrn Dr. Grube vom 15. Juni 2015, in dem Sie die Möglichkeit
der Unterstützung des Freiwilligendienstes in Deutschland in Form einer vergünstigten BahnCard durch eine pro-bono-Kooperation ansprechen. Herr Dr. Grube hat mich gebeten Ihnen zu
antworten. Bitte erlauben Sie mir, Ihnen vorab noch kurz einige Hintergründe zu unseren Angeboten zu geben.
Mit dem Angebot der „ermäßigten Bahn Card" wollen wir verschiedene Zieigruppen zugleich
ansprechen und als Reisende gewinnen. Sie entspricht daher zum einen den finanziellen Möglichkeiten von jungen Menschen (Schülern, Studenten, Auszubildenden), die sich in einem Ausbildungsverhältnis befinden. Das Alter „26 Jahre" ist an den Bezug von Kindergeld gekoppelt.
Insoweit haben wir uns mit dem Berechtigungskreis für junge Menschen bis 26 Jahre an die
Regelungen des Gesetzgebers für die Zahlung von Kindergeld angepasst. Bis zum Alter von 26
Jähren kann in der Regel in Deutschland eine erste Ausbildung abgeschlossen werden. Zum .
anderen gilt diese Regelung auch für älteren Menschen ab 60 Jahre, deren finanzielle Möglichkeiten z. B. durch den Bezug einer Rente o. ä. schon wieder beschränkter sind.
Um darüber hinaus auch soziales Engagement von jungen Menschen, die noch keine Ausbildijng begonnen haben, zu unterstützen, gab es bereits in der Vergangenheit sehr intensive Gespräche mit Ihrem Hause. Noch zu Zeiten des letzten.Bundesbeauftragten für den Zivildienst,
Herrn Dr. Jens Krauter, wurden im Jahre 2011 Verhandlungen über ein spezielles, auf die Zielgruppe der Teilnehmer am Bundesfreiwiiligendienst (BFD) ausgerichtetes Bahnangebot geführt.
In^ Ergebnis haben wir den Berechtigtenkreis für eine ermäßigte BahnCard 25 / ermäßigte'
BahnCard 50 seit Oktober 2012 erweitert. Damit haben wir die Ableistung eines sozialen Jahre^p, z. B. zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Studienplatz o. ä., seit diesem Zeitpunkt
eihem üblichen Ausbildungsverhältnis (Schule, Studium, Lehre) gleichgestellt. Teilnehmer am
BFD und anderen sozialen Diensten im Alter bis einschließlich 26 Jahre können seitdem auch
die o. g. ermäßigten BahnCards erwerben. Dafür muss bei der Fahrkartenbuchung ein gültiger
BFD-Aüsweis vorgelegt werden. Auch ältere Teilnehmer am BFD über 60 Jahre können damit
ganz regulär die ermäßigte BahnCard für Senioren beantragen.
b^m weitergehenden Wunsch nach einer ermäßigten BahnCard für die Altersgruppe von 27 bis
59 Jahren ist für aus wirtschaftlichen Gründen leider nicht darstellbar, da wir ansonsten auch

Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin

Telefon 030 -297 61 550
Telefax 030 -297 61 915
ronald.pofalla@deutschebahn.com
www.deutschebahn.com

Mobility
Networks
Logistics

2/2
eine Vielzahl beruflich motivierter Bahnreisen zu stark ermäßigten Preisen anbieten würden.
Aus diesem Grund bitte ich Sie um Verständnis dafür, dass eine Öffnung über die derzeit geltenden und sich in der Praxis bewährten Regelungen hinaus angesichts der angespannten wirtschaftlichen Lage der DB AG nach wie vor nicht möglich ist.
Sehr geehrte Frau Bundesministerin, ich danke Ihnen nochmals für Ihr Schreiben, hoffe^ Sie
hiermit ausreichend informiert zu haben und würde mich freuen, wenn Sie unsere Entscheidung
nachvollziehen können.
Mit freundlichen Grüßen


Related documents


PDF Document angebot gruppensv helfer
PDF Document antwort im auftrag von jens
PDF Document mosgowoi ansprache
PDF Document newsletter nr 1
PDF Document lahfahrt 2018 anmeldung
PDF Document neujahrsempfang 2018 endfassung nah


Related keywords