PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



2016 07 08 ND Roland Krivec .pdf


Original filename: 2016_07_08_ND_Roland_Krivec.pdf
Title: 19sp-08072016-b

This PDF 1.3 document has been generated by red.web PDF Creator / Mac OS X 10.11.3 Quartz PDFContext, and has been sent on pdf-archive.com on 06/09/2016 at 21:38, from IP address 91.46.x.x. The current document download page has been viewed 353 times.
File size: 5.6 MB (1 page).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Sport 19

u neues deutschland Freitag, 8. Juli 2016

*

Gegen Hass

Rechtzeitig weg

Jobs für alle

Das Viertelfinale haben sie verloren, aber ihr Ansehen steigt und
steigt: Islands Fußballer distanzierten sich von einer rassistischen
Kampagne der »Danskernes Parti«. Die dänische Rechtspartei hatte Islands Mannschaft vorm Viertelfinale zu einem europäischen
Team erklärt, die französische indes zu einem afrikanischen, weil
dort mehrere schwarze Spieler wie
Paul Pogba spielen. Islands Verband KSI verurteilte am Mittwoch
die »Hasspropaganda« der Dänen:
»Diskriminierende Kräfte haben
keinen Platz im Fußball.«

Dass Lukas Podolski vom Bundestrainer mit nach Frankreich genommen wurde, überraschte nicht nur Experten. Nun erwägt er wohl einen Abschied vom Nationalteam: Die WM
2018 in Russland wäre sein neuntes
Turnier, und da seine Familie wachse, müsse er genau überlegen, wie es
weitergeht, sagte der 31-Jährige. Sein
Rücktritt würde eine Ära beenden.
Seit der EM 2004 war er bei jedem
Turnier dabei, mit Bastian Schweinsteiger steht er für den Umbau einer
Rumpeltruppe in eine Weltmeistermannschaft. Es wäre ein Abschied in
Würde – nicht jeder schafft das.

Große Turniere wirken wie Durchlauferhitzer für Fußballerkarrieren. Wann sonst bekommen Spieler aus drittklassigen Vereinen
schon die Möglichkeit, sich einem
Millionenpublikum zu präsentieren? Das man nicht mal spielen
muss, um entdeckt zu werden,
zeigte sich am Isländer Rúnar Már
Sigurjónsson. Keine Sekunde hat
er bei dieser EM mitgewirkt, aber
dennoch einen neuen Verein gefunden: Die Grasshopper Zürich
verpflichteten den 26-Jährigen vom
schwedischen GIF Sundsvall. nd
Fotos: dpa/Licovski, imago/Perenyi, Action Plus

Meister mit nur einer Hand
Fotograf Roland Krivec aus Bayern liefert trotz seines gelähmten linken Armes erstklassige Fotos von dieser Europameisterschaft
Mehrere hundert Fotografen schicken ihre Bilder von der EM in alle
Welt. Roland Krivec schafft die Arbeit mit nur einer Hand.
Von Matthias Koch, Lyon

Im Dauereinsatz bei dieser EM: Roland Krivec beim Halbfinale in Lyon

Es folgte eine halbjährige Rehabilitationsphase – und am Abschluss
ein trauriger Befund: Die Ärzte teilten Krivec mit, dass sein linker Arm
gelähmt bleibe. Eine Diagnose mit
Folgen, denn ein Ausscheiden aus
seinem Beruf war unausweichlich:
Krivec konnte die reparierten Autos
nicht mehr wie gewohnt selbst zur
Kontrolle fahren. Fortan blieb er zu
Hause und machte den Haushalt,
Frau Sigrid ging arbeiten.
Die chronischen Schmerzen, die bis
heute anhalten, machten Krivec anfangs stark zu schaffen. »Es gab eine
Phase, in der ich nur auf der Couch
lag. Ich hatte auf nichts Bock«, schaut
Krivec zurück. »Die Ärzte versuchten

es mit Alternativmethoden und autogenem Training. Aber es gibt nur
ein Mittel, das wirkt: Man muss irgendetwas tun! Bloß nicht zu Hause
sitzen!«
Krivec kaufte sich eine Kamera und
zwei Objektive. Er fing an, seinen
Sohn Felix beim Handball in Landsberg zu fotografieren. Er besuchte einen Volkshochschulkurs für Porträtaufnahmen und rüstete nach und
nach technisch auf. 2009 wurden seine Fotos erstmals in einem Anzeigenblatt veröffentlicht. Krivec machte sich im Lokalsport in Landsberg
schnell einen Namen. »Ich habe mir
aber irgendwann gesagt, dass ich
vielleicht gut genug bin, das noch

Sudoku Nr. 10 (standard)

Nullgradgrenze:
3300 Meter

des 24h-Tages

1
4

8
6

9

3

5 9 7

3 2 1

8 6 4

4 8 9

7 1 6

2 3 5

8

1 6 3

30

2

Die Lösung

4 8 9

28

1

4 8 2

22

min
max

5

4

6 5 7

19

5

5 2 7

16

München

3

3

9 1 3

15

13
27

2

6 1 2

Montag

Stuttgart

1

7 3 5

Sonntag

14
24

9

3 5 4

Samstag

14
28 Mainz

2

9 7 8

Aussichten der nächsten Tage

stark

5

5

8 2 9

mittel

Erfurt

9

Das Zahlenrätsel muss so vervollständigt werden, dass in jeder
waagerechten und jeder senkrechten Zeile sowie in jedem der
neun Unterquadrate jede Ziffer
von 1 bis 9 nur einmal auftaucht.

1 6 4

Köln
Frankfurt

10
22

Berlin

2

Sudoku

7

9 4 8

gering

Hannover

15
24

6

1 5 3

Belastung

Brennnessel
Gräser
Linde
Spitzwegerich
Sauerampfer
keine

Hamburg

1

2 3 1

Pollenflug

15
21

29°
16°
29°
41°
40°
36°
36°
17°
35°
18°
31°
26°
25°
33°
17°
27°
34°
35°
24°
22°
32°
34°
15°
32°
29°
29°
23°

5 7 6

Belastung

Bluthochdruck
Kreislaufbeschwerden
Kopfschmerzen
Rheumaschmerzen
Schlafstörungen
Reaktionszeit

Wind in km/h

Schauer
wolkig
heiter
Schauer
sonnig
heiter
wolkig
heiter
sonnig
wolkig
heiter
sonnig
wolkig
heiter
bewölkt
wolkig
heiter
wolkig
wolkig
wolkig
sonnig
wolkig
Schauer
heiter
bewölkt
Gewitter
wolkig

6 7 2

Biowetter

23

Bangkok
Buenos Aires
Chicago
Delhi
Dubai
Havanna
Hongkong
Johannesburg
Kairo
Kapstadt
Las Palmas
Los Angeles
Mexico City
Miami
Moskau
Nairobi
New York
Peking
Rio de Janeiro
San Francisco
Seoul
Singapur
Sydney
Tel Aviv
Tokio
Toronto
Vancouver

7 9 6

Heute teilen sich Sonne und Wolken den Himmel. Ab und zu gibt es
Regenschauer, und die Temperaturen klettern auf Werte bis 26 Grad.
Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus Südwest. In der Nacht gehen
gelegentlich Regenschauer nieder. Dabei werden bis 15 Grad anvisiert.

09:38 Uhr MA
23:26 Uhr MU

Mit freundlicher Unterstützung von www.sudoku-drucken.de

Wetter in der Region

04:54 Uhr SA
21:28 Uhr SU

8 4 5

hen, würde Krivec in Frankreich nicht
direkt an der Bande sitzen, sondern
maximal als Zuschauer auf den Rängen. Sein Leben, das er zuvor fast 19
Jahre lang als Automechaniker und
Werkstattleiter bestritten hatte,
wurde damals mit einem Schlag auf
den Kopf gestellt. »Ich bin mit einem
anderen Motorradfahrer zusammengestoßen. Im Prinzip war die
ganze linke Seite inklusive Schlüsselbein kaputt«, erinnert sich Krivec
an den verheerenden Plexusausriss.
Zwar wurde in einer zwölfstündigen
Operation alles so gut wie möglich
rekonstruiert. »Den linken Arm
konnte ich jedoch von Beginn an
nicht mehr bewegen.«

2 4 8

einer will Aktion fotografieren, kann
oder will aber noch nicht mal ein Bild
richtig beschneiden«, sagt Krivec.
Wer jedoch weiß, was Fotografen
an Technik in Rollkoffern und Rücksäcken durch die Gegend schleppen
müssen, kann die zusätzlichen Strapazen für Krivec auf den zahlreichen
Treppen und in den endlosen Gängen in den Stadionkatakomben leicht
erahnen. »Man hat viel Zeug dabei«,
spielt er das herunter. Seine Hintertorkamera baut er ohne fremde Hilfe
auf, indem er diese auf einen Kugelkopf klemmt.
Wäre indes nicht vor neun Jahren
jener verhängnisvolle Motorradunfall in den Schweizer Alpen gesche-

Foto: Matthias Koch

3 9 1

Bei der Europameisterschaft in
Frankreich müssen akkreditierte Fotografen bis zu dreieinhalb Stunden
vor Anpfiff ihre Matchtickets persönlich entgegennehmen. Roland
Krivec sitzt aber noch viel früher in
den Medienzentren der Arenen. Der
46-jährige Bayer mit österreichischjugoslawischen Vorfahren bearbeitet
dann noch Fotos von den Spielen des
Vortages. Der Freiberufler, der bei der
EURO im Auftrag der Agentur DeFodi unterwegs ist, hat bislang neun
Vorrundenpartien und drei Achtelfinal-Begegnungen in Szene gesetzt.
Zwischen 300 und 400 Fotos pro Begegnung verschickt er während und
nach den Duellen an seine Agentur in
Dortmund – und die in die Welt:
Zweikämpfe, Trainerstudien, Kickergesten, Fanaufnahmen.
Der Konkurrenzkampf ist groß.
Große Agenturen wie Getty Images,
Reuters oder dpa (in Zusammenarbeit mit epa) sind bei den Spielen mit
bis zu fünf Fotografen am Start. Jede
Spielszene dieser EM wird aus zig
Perspektiven vom Spielfeldrand erfasst, von der Tribüne aus oder von
ferngesteuerten, fest installierten Kameras. Spätestens fünf Minuten nach
einem Tor, einer Roten Karte oder einer Verletzung treffen die ersten Fotos aus den EM-Stadien in den Zeitungs- und Onlineredaktionen ein.
Roland Krivec, der aus der Nähe
von Landsberg stammt, ist also per se
erst mal nichts Besonderes im riesigen Tross von Fotografen bei dieser
Europameisterschaft. Wie viele genau es sind, war von der UEFA nicht
zu erfahren, geschätzt sind 800 bis
1000 Bildjournalisten bei dieser EM
dabei. Roland Krivec ist dabei der einzige unter ihnen, der nur mit einer
Hand arbeiten kann. Sein linker Arm
ist komplett gelähmt.
Krivec hält seine Behinderung für
zweitrangig. »Beim Fotografieren
geht es nicht um körperliche Voraussetzungen, sondern um den Qualitätsanspruch an sich selbst. Manch

professioneller zu machen«, erzählt
Krivec. »Im Internet begab ich mich
auf die Suche nach einer Agentur«
Mit Erfolg. Für »Sport Moments«
besuchte er bald Bundesliga-Fußballspiele in München, Stuttgart oder
Ingolstadt. Mit einem Presseausweis
in der Tasche erhielt er selbst beim
Rekordmeister Bayern München
Dauerakkreditierungen. Im Mai 2015
wechselte er zur Agentur DeFodi. In
deren Auftrag arbeitete er im Mai
auch beim Europa-League-Finale in
Basel und beim Champions- LeagueEndspiel in Mailand. »Die Teilnahme
an der EM ist aber bislang das größte
für mich«, sagt Krivec stolz.
Seinen Stammplatz hat Krivec
zwangsläufig immer links hinter einem der Tore. Dann kann er mit der
rechten Hand die kurze Optik greifen
und räumlich nahe Spielszenen ablichten. Die lange Optik lehnt er dann
an seinen Oberkörper, das Stativ
klemmt er mit den Knien ein. Den
Laptop muss er stets rechts neben sich
positionieren. Nur bei Objektiven mit
über 200 Millimetern Brennweite
nutzt er ein Stativ. Den Rest schafft
er einarmig.
Generell hat er mit Fehlbelastungen zu kämpfen. »Mit der linken
Oberkörperseite mache ich ja nichts.
Deswegen gehe ich jede Woche zur
Physiotherapie. Alles was sich verbiegt, wird da einigermaßen gerade
gebogen«, so umschreibt es Krivec.
Benachteiligt gegenüber anderen
Fotografen fühlt er sich nicht. Die
würden ihn als normale Konkurrenz
ansehen, sagt Krivec. Probleme bekommt er nur, wenn schnelle Positionswechsel nötig sind oder außergewöhnlich starke Winde wie im
Trainingslager mehrerer Erstligisten
im Januar in der Türkei wehen. »Da
wird es mit einer Hand schwierig«,
sagt Krivec. Und lacht.
Bei der Europameisterschaft in
Frankreich macht er im Kreis seiner
Kollegen einen sehr ruhigen, aber
selbstbewussten Eindruck. »Wenn
ich die Arbeit nicht machen könnte,
würde mich die Agentur nicht überall hinschicken«, sagt Krivec. Gefragt
nach seinen Zielen, zögert er keine
Sekunde: »Das EM-Finale am Sonntag in Saint Denis, und natürlich die
Fußball-WM 2018 in Russland!«


Document preview 2016_07_08_ND_Roland_Krivec.pdf - page 1/1

Related documents


2016 07 08 nd roland krivec
fotografie tipps
horrmann
170123 luv lee bungalow
noaharticle
nsu prozess special forces in heilbronn stand ende okt 13


Related keywords