178 TSV 2 2016.pdf


Preview of PDF document 178-tsv-2-2016.pdf

Page 1 2 34520

Text preview


Termine
10. September 2016

Vereinsfest

Persönliche Nachrichten
Am 17. Mai 2016 feierten Gerd und Martina Melzer Silberhochzeit.
Am 5. Juni 2016 wurde Julia und Christian
Delfs eine Tochter mit dem Namen „Enie“
geboren.

Des Weiteren übernimmt unsere Pflegegruppe sämtliche Arbeiten, die im Zusammenhang mit der Mehrzweckhalle und der
Sportplatzanlage anfallen. Es wird Unkraut
gezupft, die Bandenwerbung gewaschen,
der Knick gemäht, im Zuschauerbereich
Zigarettenkippen gesammelt, etc.
Ohne diese ehrenamtliche Hilfe würden
auf uns als Verein enorme Kosten zukommen. Für eure ständige Hilfe möchte ich
mich an dieser Stelle herzlich bedanken.
Willem Schröder, 1.Vorsitzender

Mitgliederbestand
Der Mitgliederbestand blieb im 2. Quartal
2016 fast unverändert.
Folgende neue Mitglieder können wir in
unserem Verein begrüßen:
Kjell Betka
Hanerau-Hademarschen
Dennis Jens
Hohenwestedt
Christel Mahnke
Gokels
Ausgeschieden sind:
Leif Dohlich, Regina Westfahl, Mattias
Heutmann
Damit hat der Verein zurzeit 556 Mitglieder.

Sportplatzpflege
Seit vielen Jahren schafft es unser Verein
die Sportanlage ohne fachmännische Hilfe
in einem top Zustand zu halten.
Dies ist in erster Linie ein Verdienst einiger
Landwirte der Gemeinden unserer Umgebung. Sie sind immer wieder bereit, uns
mit der Bereitstellung ihrer Maschinen und
Arbeitskraft zu unterstützen. Ob es nun
darum geht, den Platz zu walzen, zu düngen, zu besanden oder zu bewässern, es
finden sich immer Helfer, die diese Aufga3
ben übernehmen.

Strukturreform
Auf dem SHFV-Verbandstag am Samstag,
4. Juni 2016 wurde positiv über die
geplante Spielklassenstrukturreform abgestimmt. Es wird demnach ab der Saison
2017/2018 im SHFV eine Oberliga Schleswig-Holstein, darunter 2 Landesligen
(Schleswig und Holstein), darunter 4 Verbandsligen (Nord, Ost, Süd, West) und
darunter 8 Kreisligen geben.
Die Zuteilung der Vereine bzw. ihrer
Mannschaften zu diesen Ligen ist nicht
mehr wie bisher über ihre Zugehörigkeit
zu den Kreisfußballverbänden festgelegt.
Stattdessen soll die Zuteilung jährlich neu
nach dem Kriterium geographischer Nähe
erfolgen. Damit wird das Ziel verfolgt, die
Anfahrtswege für Auswärtsspiele zu minimieren. Es gibt nachvollziehbare Argumente für diese dynamische Zuteilung (z.B.
„mehr Derbys erhöhen die Attraktivität der
Spiele“ oder „die neue Binärbaum-Struktur
ist einfach zu verstehen und zu verwalten“), aber auch dagegen (z.B. „Vereine
am Rande eines Clusters werden ggf. jährlich einer anderen Liga zugeteilt“).
Bericht aus dem Internet

www.tsv-luetjenwestedt.de