PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



rigasche stadtblatter 1818 ocr ta pe .pdf



Original filename: rigasche-stadtblatter-1818-ocr-ta-pe.pdf

This PDF 1.7 document has been generated by PDFsam Basic v3.3.0 / SAMBox 1.0.47.RELEASE (www.sejda.org), and has been sent on pdf-archive.com on 18/04/2017 at 09:11, from IP address 2.108.x.x. The current document download page has been viewed 357 times.
File size: 32.6 MB (315 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Rigaische

Stadt-Blätter
für
d a s

Z a h r

1 3 1 6 .

Herausgegeben
von

Einem Mitglieds der literarisch -^praktischen
Bürger - Verbindni^^

R i g a ,
gedruckt bei Wilhelm Ferdinand HScker.
-Li?-

I

n

h

a

l t .

Aeltermann V. Glandorfs Wunsche, Seite 258
Aerzte, Mangel derselben, S. 29.
Amtsveränderung, S. 258.
Ankündigung einer Singanstalt, S. 220.
Apparat, neuer, S. 9z. ^ ^
Asbestarbeiten, S. 89.
Babath, Schloß, S. 71.
' '
Badeanstalt, S. 221 u. 226»
Barclay de Tolly, S. 121.
Barnhoff, Fr., Oberpastor, S. 77?
Begrabene, am Ende jeder Numer.
Berberisstrauch, S. 79.
Bibelgesellschaft, Einladung, S. 52 u. 79:
— G e n e r a l - V e r s a m m l u n g , S . 5Z.
Biographische Notizen, S. 247.
Blitzschlag, merkwürdiger, S. 194»
Blumenschmuck, S. 298.
Brandassecurations-Anstalt, S. Z02.
Brillen, periskopische, S« 294.

'

Bruchstöcke aus d. Manuscripten eines Patrioten,
S. 145, 15?, 165, 181. 189.
Burger-Garden, Wahlen, S. 55»
Bürger-Wahlen, S >45»
Bürger-Verbindung, lit. prakt., Einladung, S.2?7.
Sitzung, S. 245.
Bürger-Verbindung, lit. prakt., Stiftungs-Feier,
S. 289.
^
^
Dank, öffentlicher, der Administration der GertrudKirche, S. 186.
Dank, öffentl., der Administration der Iesus-Kirche, S. 25. ^

?

Dank, öffentlicher, die Luthers-Schule betreffend)
S. IO2.
'
5
. Denkmahler, originelle, S. 18.

, .»

Denkmünze, S. iz.

j,

Einweihung der russischen Kirche, .S. 117.. . v.
Eisgang, S. 74.
.
>'
Eiszapfen, Vorsicht wegen derselben, S. 37.
Feige, K. H., S.IO9.

.

.

.

'

Fleisch, einzusalzen, S.282. .
Frauen-Verein, S. 21.
- ..

^ . .....
'.

Fußböden, warm zu halten, S. 42. '

'1

Gasbeleuchtung/ S. 69.

^. -

j

Germann, Amtsfeier, S.i?7.
A., S. 269.

.

Geschenke, an Stiftungen, S. 265. 271. . > c :.
an die Bibliothek, S. 291.
Gesellschaft der Euphonie, Stiftnngstag, S.189.

Gesellschaft der Müsse, Stiftungstag, S. i?»
>
der Ressource,
S. 281.
der Schwarzen-Haupter, Wahl, S. 45.
Gesundheits-Apparat, S. 48 u.' 57.
'
Gelaufte, am Ende jeder Numer.
Gnadnibezeugungen, Allerhöchste, 'S. 2Z4.
Graß, dessen Büste, S. 47.

Graß, S. 197.

Grundsteinlegung der Jesus-Kirche, S. 245.
Hackel, F. I. F., S. 2Z8.'
Handlungs-Notiz, S. 67.
Hay. John, S. 61.

^

.

" '

Heilung durch Musik, S. 26z."

'

Himmel, der gestirnte, S. 86. - ^

' - >

'
"

<

Holzhandel, früherer, S. 18.
Hülfs-Vereinigung, Wahlen, S. 65.


^

Vertrag, Wahlen, S. iz.

Jagd, für Freunde der, S. 22?.
Invaliden-Fond, Beiträge zu demselben, S.29Z»
Kaiser, Anwesenheit Er. Majestät in Riga, S.2O5.
Kaiserin Elisabeth Alexiewna in Riga, S. 21z.
Maria Feodorowna in Riga, S.214 u. zoi»
Kalender, S. 279.

>

Kir6)en-Listen, S. iz.
Korb, der, S.
Laterne, im Domsgange, S. 27.
Lebensalter, hohes, S. 141.

>

.

Leuchtthurm, S. 27? u. 28?.'
Literatur, S. 22, Z4, 75, 79/ 95, 105, 119, 159,
161, 211.

Luthers-Schule, S. 102.
Mackt der Temperatur, S. 175.
Magazin der Stadt, S. 85.^
Merckel, H. G., S. 261.
Monument, S. Z06.

.'e

-

MooSrose, S. 128.'
Musikalien, S- 14z. 259. 28z,
Namenstag, der, S.'iio.
Naturbegebenheit, S. 6z.
N.krolog, S. 55, 6i, 81,109,197, 229, 2?8, 241,
250, 2^1, 2 9.
Neuermählen, Anlegung des Dammes, S. 118»
Neujahrstag, der, S. l.
October, der 24ste, S..25Z.
Oeconokuu3,

..
^

Oratorluin, S. 6^..

-

Pflanze, seltne, S. 162.
Pränumerations-Anzeige, S. 290»
Proclamirte, am Ende jeder Numer.
Riga, sich vermittelnd, S. 99.

, . -

Rickmann, K. H., S. 81.
Rievethal, I. G., S. 229 u . 250.
Scheinleben, S. 74.
Schirren, Aeltester, S. 55.
Schnellfahren, das, S. 28.1^,
Schutzblattern-Inoculation, S. 106.
S. -7Z. .
Schützen-Gesellschaft, S. 46.
Schwefelquelle zu Schlock, S. 201. 254».

^

'

VII

Sonnenfinsterniß, S. 97.
Sonnenflecken, S. 11z.
Stadtblatt, dessen Einrichtung, S. z.
Stadtgraben, Reinigung, S« 90.
Sterne, an die, S. 251.
Sternwarte, S. 129.
Stiftung, milde, S. 112.
zum heil. Geist, S. 266.
Hülfs-Vertrag und Hülfs-Vereinigung
s. d. Artikel.
Unterstützung? Kasse für Hanf- und Flachs-Wraker, S. 78.
Unterstützungs - Kasse

der Schwärzen-Häupter,

S. 275.
Vegesack, Gotth. von, S. 241.
Verordnungen, Haltung derselben, S. 210.
Vorschlag, patriotischer, S. 10.
Vorstadt, Anbau derselben, S. 9.
Wandschränke, trocken zu halten, S. 7Z.
Wink für Seelenforscher, S. 4z.
Witterung, S. 10. 296.
Züge, aus einem Kriegs-Diarium, S. 104.

/

/

!

Ist zu brücken erlaubt worden.
Riga, den-5. Januar 1 8 1 9 .
.
^
' v^. A. AlbanuS,
Livl. Gouv.-Schulen-Dir. u.Ritter

"

«.

Nro. i.

Nigaische Stadt - Blätter.
Den 4. Januar 1818»

clie

>virä <äis kkilkjali.

riAE ?ränuNiei ation mit ^ineni I^udel L.
dis s.uin i j Julius 2Z2Aenolnrnen. Lie-werben
2>vAiiAlos in Zialdbn uuä Viertel-LoAen er^
scheinen.
5.
/ Der Neujahrs-Tag.
Rechneten wir mit dem ersten Frühlings-Ta­
ge das neue Jahr, mit dem Tage, wo die Erde
sich verjüngt, so würden Sprößlinge und Blü>
then uns den Tag verherrlichen, und Vögel durch
ihren Gesang, das neue Jahr verkündigen.

So

' aber starrt bei uns die Natur, still und todt ist's
überall, und nur rauhe Gesellen der Jahreszeit
schreiten durch die große Schnee-Wüste.

Doch,

wo nur Menschen traulich sich an schützenden
WohnpläHen einigten, da ist heute ein reges Le­
ben. -—

Mit uns vereinigen heute Millionen

ihre Wünsche für Al?x anderes Wohl, und laut
wird der Jubel, daß Er, wie ein schützender Ge­
nius, uns auch zum neuen Jahre geleitet. —

Zum Jünglinge wird der Greis, in dem verjüng,
ten Jahre, das künftig sich verjüngende Leben ahn­
dend. —

Unter die frohen Kinder mischen sich

Männer und Frauen, den Zauber mit ihnen Hei­
lend , der ihnen durch die Kunstfrüchte des neuen
Jahres hervorging. —

Der Gatte begegnet der

Gattin mit dem Blicke der Liebe und Treue, b?ide
hoffen freudig, das reine Band, welches ihrem
Leben Werth und Reize gab, werde lange noch
dauern. —

Traulich drückt der Freund dem

Freunde die Hand, kein Wort sagt, was dieser
Händedruck vom Herzen zum Herzen führt, und
nur eine glänzende Thräne der Freude, spiegelt
die redliche Gesinnung von Auge zu Auge. Freu­
de und Lust erwarmen alle Herzen, ja selbst der
Kummervolle hofft mit dem neuen Jahre das En­
de seiner Leiden; der erste Tag ist ihm die erste
Spur der neuen Hoffnungs-Quelle.

Doch seht!

die Armen, welche ihr aus menschenfreundli­
chem Pflicht - Gefühl'auch in dem verflossenen
Jahre gekleidet, deren Hunger und Durst ihr. ge­
stiller, die ihr vor Kalte geschützt habt,*) wie sie
*) Vor einigen Jahren/ ich glaube es war 1800., als
wir eine große und anhaltende Kalte hatten, verei<
lugten sich mehrere Menschenfreunde/ die Hütten der
Armen zu erwarmen. Sie kauften eine bedeutende
Menge Hol;, und keine Mühe scheuend, suchten sie
die Armen auf, die in Gefahr waren, vor Kälte um­
zukommen.


Related documents


rigasche stadtblatter 1846 ocr ta pe
1976 rabbi rabinovich rede ausrottung weisser 1
die wtg und ihre prophezeiungen
rigasche stadtblatter 1849 ocr ta
rigasche stadtblatter 1903 ocr ta
rigasche stadtblatter 1899 ocr ta


Related keywords