rigasche stadtblatter 1838 ocr ta .pdf

File information


Original filename: rigasche-stadtblatter-1838-ocr-ta.pdf

This PDF 1.7 document has been generated by PDFsam Basic v3.3.0 / SAMBox 1.0.47.RELEASE (www.sejda.org), and has been sent on pdf-archive.com on 18/04/2017 at 09:03, from IP address 2.108.x.x. The current document download page has been viewed 565 times.
File size: 551.7 MB (425 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


rigasche-stadtblatter-1838-ocr-ta.pdf (PDF, 551.7 MB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


R i g a i s c h e

Stadtblatter
für

d a s J a h r 1838.
Herausgegeben
von der

literarisch-praktischen Bürger-Verbindung.

R i g a ,
gedruckt bei Wilhelm Ferdinand Häcker.

R e g i s t e r .

Albanus, Ober-Pastor, Abschied, 34.
Alterthümer unserer Stadt, 177.
Alterthums-Gesellschaft, Sitzungen, 60. 92. 146.
209. 255. 298. 395.
Ammen-Büreau, 333.
Arbeitshaus, Demidowsches, 362.
Armen-Anstalten, Geschenk, 4.
Armen-Anstalten, theatrak Vorstellung für dieselben,
153. 170.
Armen-Direktorium, Rechenschaft, 249.
— Kirchhof, 73.
Asphalt, 172. 180. 197. 205.
Astrachan, Kirchenbau, Collecte, 313.335.394.295.
Ausstellung, 185.
Avancements, 57. 265. 273. 329. 377.
v.
Baranoff, von, Gouvernements-Postmeister, verstor­
ben, 369.
Barometer, über, 316.
Baumwolle, leicht entzündet, 38.
Bernstein zu kitten, 318.
Bibel-Gesellschafts-Iahresfeier, 337.
Bibliothek der Bürger-Verbindung, 161.

IV

Bier-Produktion Englands, 71.
Brunnen, Pump-, öffentliche, Notwendigkeit, 410.
Bücher-Schau zum Weihnachtsfesie, 401.
Bull, Ole, 41.
Bußtags-Feier, 49.
l).
Cholera-Waisen- und Witwen-Unterstützung, 18.
Cockerill, merkwürdiger Fabrikant, 174.
Commilitonen-Stiftung, 121.
Consul, Vice-, niederländischer, 249.
v.
Dampf-Backerei, 71.
— Erzeugung, neue, 362.
— Mahlmühle, 363.378.
— Maschinen-Fabriken, 70.
Dreßler, Johanna Sophia, Nekrolog, 100.
Düna-Brücke, Legung, 131.
Eisberge, 25.
L.
Eisgang, 114.

Obdach, 97.
Eisenbahn, Liverpooler, Einnahme, 37»
Erziehungs-Ansialt von Muralt, 17.
Euphonie, Vorsteher, 316.
Fernröhre, dialytische, 206.
Flachsspinnerei, Maschinen, 119.
Frauen-Vereins-Ausstellung, 113.
Arbeitsanstalt, 151. 397.
Rechenschaft, 137.
Verloosung, 98. 139.
Freundschaft, erneuerte, Sterbekasse, 173.
Fritz, Maler, Gemälde, 40^369.

Gesandtschaft der Hansa-Städte, 329. 347.
Geschütze, alte, 177.
Gottes-Verehrung, 73. 81. 89. 99.105. 113. 121.
129. 139. 151.
Großfürsten und Großfürstinnen, Durchreise, 137.273.
Gummi-Elastikum zum Einbände, 99.
Gymnasium, Lehrer-Perfonal-Veranderung, 66.145.
öffentliche Prüfung, 217.

Holzverkauf, wohlfeiler, 18.
Holzvertheilung an Arme, 8.
Iasykow, Polizeimeister, 361.
Jesus-Kirche, Vorsteherwahl, 401.
Industrie-Ausstellung, 185.
Jung, von, Gouvernements-Postmeister, 369.
Jungfrauen-Stiftung, 131.
X.

Kaiser, Durchreise, 145.
Kaiserin, Durchreise, 137.
Kalender, livlandische, 346. 388.
Kartoffel, Rohansche, 358.
Kaufmann s Kunstwerke, 148.
Kirchen-Listen der Stadt :c., 67.
Kirchhofs-Weg, Einsammlung von Beitragen, 305.
Geschenk, 281.
Rechenschaft, 218.
Kleinkinder-Schulen, Berliner, 278.
Kornwurm, Mittel, 335.
Kunst in Riga, 369. 401.

Hl
I..

Laternen, verbesserte Spiegel, 255.
Lebendigbegrabenwerden, Gefahr, 273.
Literatur, 36. 46. 183. 268. 396.
Lombard, 322. 339. 346. 353. 386.
Luther-Schule, Anfang, 281.
Schluß, 130.
Geschenke, 33. 65.
Luxus, alter Zeiten, 6.13.
Maßigkeits-Vereine, 11. 21. 26. 49. 76.
Mechanik, industrielle, unserer Zeit, 102. 109. 118.
142. 150. 269.
Mehlhandel Deutschlands nach Amerika, 243. 275.
300.
Musik undMusikalien, 22.41.70.78.135.151.391.
Napiersky, Gouv.-Schulen-Direktor, Mitglied der
archaolog. Commission, 361.
Neujahrs-Prolog, 1.
Visiten-Ablösung, 33. 407.
Nikclai-Armenhans, Geschenk, 409.
0.
Orden-Verleihungen, 9. 10. 17. 25. 57. 257. 329.
337. 361. 377.
Orgel, neue in Bickern, 170.
?.
Pensionirung, 265.
Perikopen, neue, 169. 367. 389. 394.
Peters des Großen Sorge für den Landbau, 195.
Platina-Saiten, 398.
Pokal, kunstvoller, 162.

vir
Polizei-Berichte, 7. 62. 94. 111. 157- 199. 221.
23s. 238. 247. 262. 334. 375. 391. 398.
Polizeimeister, 193. 225. 361.
kol^gonum tinetorium, neuer Farbestoff, 377.
Prediger, Stadt-, Wahl, 35.
k.
Raths-Wahl, 321.
Rubin-Glas!c., 351.
Runkelrüben-Bau, 213. 411.

8.
Satow, Lotsen-Commandeur, goldene Medaille, 75.
Schiff, neu erbautes, 105.
— ausgehendes erstes, 131.
Schornsteine leicht von Ruß zu befreien, 164.
Schreibfedern, stählerne, 326.
Schule, lettische, Einweihung, 4. 193. 201.
_
Geschenke, 5. 226. 236. 241. 250.
255. 257. 281. 283. 291.
Seebad, das, 203.
Sodoffsky, Dr., Bade-Arzt, 185.
Sparkasse, Prager, 55.
Stearin-Lichte, ob sie Arsenik enthalten? 354.
Stein, Ch. F., Biographie, 306.
Steindruck in Farben, 159.
Sterbekasse, die erneuerte Freundschaft, 173.
Stick- und Näh-Mafchinen, 143.
Strusen, erste, 131.
Synode des Rigaischen Consistorial-Bezirks, 314.
'r.
Telegraph, elektrischer, 263.
Theater, Jahresschluß, 257.
Thee-Ausfuhr, 63.

VIII

Tobten des Viehes durch Salpeter-Gas, 175.
Tuchfabrik von Löfevitz, 84«
II.
Uebersicht, statist. polizeiliche, Riga's, 90.106.116.
133. 140. 154.
Unterstützungs-Verein, Jahresfeier, 345.
Uwarow's Anwesenheit in Riga, 289.
Waisenhaus, Einsammlung, 305.
Waisenschule der lit.-prakt. Bürger-Verbindung, Ge­
schenke, 1. 33. 41. 65. 129. 313. 322. 345. 385.
395. 401. 409.
Wallfisch-Fang, 277.
Wasser-Klarer, einfacher, 335.
— Sucher, 326.
Wege zu reinigen, Maschine, 263.
Weyrauch, von, Nekrolog, 57. 81.
Willisch, Bürgermeister, 50jähriges Amts-Iubilaum,

281.
Willisch, Bürgermeister, amtliche Laufbahn, 297.
Wilpert, vr. von, Geburtstags-Feier, 10.
Wünsche, patriotische, 2. 3.
2
Zucker aus Kürbissen, Mais, Kastanien, S. 56.
— im luftleeren Räume zu reinigen, 286.

Ist zu drucken erlaubt worden.
Im Namen der Civil-Ober-Verwaltung in den OstseeProvinzen: vr. C. E. NapierSky.

^ l.

Rigaische Stadtblatter.
M i t t w o c h , den 5. Januar 1838.
Zu Denjenigen, die ihre Visiten-Karten durch
eine milde Gabe abgelöst haben und ihren Freun­
den und Bekannten ein fröhliches NeueS Jahr
wünschen, ist noch anzuführen: Herr Zahn-Arzt
Karl Bennert.
Während der Weihnachts-Zeit haben einige
Wohlthäter der hilflosen Jugend, zur Bekleidung
der ärmsten Zöglinge der, von der literarisch-prak­
tischen Bürger-Verbindung gestifteten, WaisenSchule, mir zugestellt: dreizehn Paar wollene
Strümpfe,— vier Stück Wollen-Zeug,— fünf
Rubel Silber»
Pastor M. Taube»
Aus dem Neujahrs-Prolog R838,
gedichtet von K. v. Holtei.
Wir bitten: Glück, Gedeih'n dem Vaterlandt,
Dem Kaiser Segen! Segen jedem Bande,
Das zu der Völker Wohlfahrt sich gefügt;
Ein frohes Herz, in Treu' und Recht vergnügt;
Genügsamkeit; Geduld; dem Kranken bald Genesung,
Dem Hoffnungslosen freundliche Erlösung,
Den Armen Heiterkeit, den Reichen milde Herzen,
Der Wissenschaft ein Jahr voll Heller Geistes-Kerzen;
Das alte Gute sey beschützt, geborgen!
Dem neuen Guten lächle neuer Morgen!

Mit diesen sinnigen Wünschen des bei unS nun

2
eingebürgerten Dichters, dem wir auch für die,
von ihm selbst übernommene, Direktion unserer
Bühne das beste Gedeihen wünschen, glaubt Unter­
zeichneter, auch am würdigsten das neue Jahr zu
begrüßen.
Das neue Jahr beginnen, Mitbürger, wie kön­
nen wir das aber auch in anderer Hinsicht besser,
als mit patriotischen Wünschen für das Wohl der
Gemeinde im Allgemeinen und für Anstalten und
Einrichtungen in unsrer Stadt insbesondre, die
uns bis jetzt fehlen und Noch thun?— Unterzeich­
neter glaubt daher, was er als Wünsche und Hoff­
nungen für die nächste Zukunft am Stiftungs-Tage
der literarisch-praktischen Bürger-Verbindung der
Versammlung aussprach, ebendeshalb auch hier
allen seinen lieben Mitbürgern als einen NeujahrsGruß und Wunsch aussprechen zu müssen.
"Lenken wir unsern Blick hin auf die Zukunft!
Wie wenn unfre Verhandlungen in jüngster Ver­
gangenheit, die über zu errichtende L e i c h e n - H a u ­
se r, wirklich Eingang fänden und zur Ausführung
kämen? — Und nun, wenn auch in spätester Zu­
kunft-- auch nur ein— dem Todes-Arme entris­
senes, gerettetes Menschen-Leben Gott dankete und
Segen erffehete den schon längst entschlafenen
Aedlen, die das einst zuerst besprochen und die
Begründung veranlaßt hatten.' Welch' eine Ver­
herrlichung in ihrem Himmel noch für die seligen
Geister, — wenn es ihnen vergönnt ist, zu wissen
um der Erde Leben.— Die Gegenwart mit ihrem,
im Allgemeinen geringeren, Erwerb, so wie mit
ihrem nicht zu verkennenden Sinne für Sparsam­


Related documents


rigasche stadtblatter 1838 ocr ta
rigasche stadtblatter 1841 ocr ta
rigasche stadtblatter 1834 ocr ta
rigasche stadtblatter 1835 ocr ta
rigasche stadtblatter 1842 ocr ta
rigasche stadtblatter 1844 ocr ta

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file rigasche-stadtblatter-1838-ocr-ta.pdf