PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



70 689 deutsch .pdf



Original filename: 70-689-deutsch.pdf
Title: Prüfungsnummer: 70-686-Deutsch
Author: 雨林木风

This PDF 1.7 document has been generated by WPS Office / , and has been sent on pdf-archive.com on 27/06/2017 at 09:51, from IP address 104.148.x.x. The current document download page has been viewed 538 times.
File size: 140 KB (5 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


http://www.it-pruefungen.de/70-689-deutsch.htm

Prüfungsnummer: 70-689-deutsch

Prüfungsname: (Deutsche Version)

Upgrading Your Skills to MCSA
Windows 8

Version: Demo

http://www.it-pruefungen.de/

1.Ihr Unternehmen hat 100 Clientcomputer, auf denen Windows XP Professional in der
64-Bit Version ausgeführt wird. Sie stellen den Benutzern neue Computer mit der 32-Bit
Version von Windows 8 bereit.
Sie müssen für jeden Benutzer die Inhalte seines Dokumente-Verzeichnisses auf seinen
neuen Computer übertragen. Sie wollen Ihr Ziel mit dem geringstmöglichen
administrativen Aufwand erreichen.
Wie gehen Sie vor?
A.Verwenden Sie NTBackup und erstellen Sie auf den Windows XP Computern
Sicherungen der relevanten Ordner. Stellen Sie die Sicherungen anschließend auf den
neuen Computern wieder her.
B.Kopieren Sie die Inhalte der relevanten Ordner auf ein USB-Flashlaufwerk und
übertragen Sie die Dateien anschließend von dem USB-Speichermedium auf die neuen
Computer.
C.Verwenden Sie Windows-Easy Transfer
D.Verwenden Sie das User State Migration Tool (USMT)
Korrekte Antwort: B

2.Sie sind als Desktopadministrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig.
it-pruefungen verwendet Clientcomputer mit dem Betriebssystem Windows 8.
Sie installieren auf einem der Clientcomputer ein neues Gerät. Die Installation des
Gerätes schließt eine Anwendung ein, die beim Computerstart automatisch gestartet wird.
Sie stellen fest, dass die Anwendung die Nutzung des Computers beeinträchtigt.
Sie wollen verhindern, dass die Anwendung beim Computerstart ausgeführt wird. Ihre
Lösung darf sich jedoch nicht auf andere Anwendungen auswirken.
Wie gehen Sie vor?
A.Verwenden Sie den Task-Manager, um die Anwendung zu konfigurieren.
B.Verwenden Sie das Befehlszeilenprogramm Bcdedit.exe.
C.Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu konfigurieren.
D.Führen Sie den Aufruf Msconfig.exe aus.
Korrekte Antwort: A

3.Sie sind als Desktopadministrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Ihr
Unternehmen verwendet Clientcomputer mit dem Betriebssystem Windows 8. Der
Dateiversionsverlauf ist auf diesen Computern eingeschaltet.
Ein Mitarbeiter lädt Daten von der Intranetwebsite des Unternehmens und speichert sie in
einem Ordner mit dem Namen Archiv auf seinem lokalen Festplattenlaufwerk mit dem
Laufwerksbuchstaben D:.
Sie müssen sicherstellen, dass der Benutzer, den Dateiversionsverlauf verwenden kann

um Dateien aus dem Verzeichnis Archiv wiederherzustellen.
Wie gehen Sie vor?
A.Konfigurieren Sie die erweiterten Einstellungen des Dateiversionsverlaufs und beziehen
Sie das Verzeichnis Archiv ein.
B.Konfigurieren Sie die Einstellungen des Dateiversionsverlaufs und ändern Sie das
Dateiversionsverlauf-Laufwerk so, dass das Verzeichnis Archiv verwendet wird.
C.Erstellen Sie eine Bibliothek mit der Bezeichnung Archiv und fügen Sie der Bibliothek
das Verzeichnis Archiv hinzu.
D.Verschieben Sie das Verzeichnis Archiv in das Windows-Systemverzeichnis.
Korrekte Antwort: C

4.Sie sind als Administrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Ihr Unternehmen hat
eine Hauptgeschäftsstelle und eine Zweigstelle. Auf den Clientcomputern der Zweigstelle
ist Windows 8 installiert. Die Mitarbeiter der Zweigstelle speichern ihre Daten lokal auf
ihren Computern. Die Daten werden nicht regelmäßig gesichert.
Sie müssen den Benutzern ermöglichen, vorherige Versionen der lokal auf ihren
Computern gespeicherten Daten wiederherzustellen.
Welche drei Schritte werden Sie ausführen?
(Die Liste der verfügbaren Aktionen wird in der Abbildung dargestellt. Klicken Sie auf die
Schaltfläche Zeichnung. Ordnen Sie die notwendigen Aktionen in der richtigen
Reihenfolge an.)
Abbildung

A.Reihenfolge 2, 3, 1
B.Reihenfolge 2, 4, 1
C.Reihenfolge 6, 5, 3
D.Reihenfolge 6, 4, 5
Korrekte Antwort: C

5.Ihr Firmennetzwerk umfasst eine Active Directory-Domänendienste (AD DS) Domäne
mit dem Namen it-pruefungen.de. Auf allen Clientcomputern ist das Betriebssystem
Windows 8 installiert. Der Dateiversionsverlauf ist eingeschaltet.
Die Mitarbeiter der Buchhaltung speichern Dateien im Verzeichnis C:\Buchhaltung. Einer
der Mitarbeiter versucht mit Hilfe des Dateiversionsverlaufs eine frühere Version einer
Datei wiederherzustellen. Die Datei wird ihm jedoch nicht zur Wiederherstellung
angeboten.
Sie müssen ermitteln, warum die Datei nicht über den Dateiversionsverlauf
wiederhergestellt werden kann und sicherstellen, dass die Wiederherstellung der Datei
zukünftig möglich ist.
Welche zwei Schritte werden Sie durchführen?
(Jede korrekte Antwort stellt einen Teil der Lösung dar. Wählen Sie zwei Antworten.)
A.Aktivieren Sie den Computerschutz für Volume C:.
B.Verwenden Sie das Register Vorherige Versionen in den Eigenschaften des Ordners
Buchhaltung, um die Datei wiederherzustellen.
C.Prüfen Sie die Dateiversionsverlauf-Ereignisprotokolle.
D.Verschieben Sie die Datei in eine Bibliothek.
Korrekte Antwort: C, D

6.Sie sind als Desktopadministrator für das Unternehmen it-pruefungen tätig. Sie
verwenden einen mobilen Computer mit dem Betriebssystem Windows 8.
Sie erstellen einen Sicherungsplan für Ihren Computer und haben die folgenden
Anforderungen:
Die Dateien in Ihrem Dokumente-Verzeichnis müssen jede Stunde automatisch
gesichert werden.
Sie müssen sicherstellen, dass unterschiedliche Versionen der gesicherten Dateien
wiederhergestellt werden können.
Betriebssystemdateien sollen nicht gesichert werden.
Welche zwei Schritte werden Sie durchführen?
(Jede korrekte Antwort stellt einen Teil der Lösung dar. Wählen Sie zwei Antworten.)
A.Erstellen Sie in Ihrem Dokumente-Verzeichnis einen Volume-Bereitstellungspunkt.
B.Schließen Sie eine externe USB-Festplatte an Ihren Computer an.

C.Planen Sie eine Aufgabe, die stündlich einen Wiederherstellungspunkt erstellt.
D.Erstellen Sie ein Wiederherstellungslaufwerk.
E.Aktivieren Sie den Dateiversionsverlauf.
Korrekte Antwort: B, E

7.Ihr Unternehmen hat 100 Clientcomputer, auf denen Windows 8 ausgeführt wird. Die
Clientcomputer sind mit dem internen Netzwerk des Unternehmens verbunden.
Sie
müssen
es
den
Benutzern
ermöglichen,
von
zu
Hause
aus
Remotedesktopverbindungen mit ihren Computern am Arbeitsplatz herzustellen. Die
Benutzer sollen von außerhalb des Firmennetzwerks jedoch keinen Zugriff auf andere
Ressourcen des Firmennetzwerks erhalten.
Wie gehen Sie vor?
A.Konfigurieren Sie Virtual Private Network (VPN) Verbindungen.
B.Konfigurieren Sie die erweiterten Einstellungen der Remotedesktopverbindung auf den
Clientcomputern und legen Sie die IP-Adresse für einen Remotedesktop-Gatewayserver
fest.
C.Konfigurieren Sie auf den Clientcomputern die Einstellungen auf dem Register Lokale
Ressourcen der Remotedesktopverbindung.
D.Konfigurieren Sie DirectAccess (DA) Verbindungen.
Korrekte Antwort: B

8.Sie beschaffen mehrere Tablet PCs, auf denen Windows 8 installiert ist. Die Tablet PCs
sollen von Vertriebsmitarbeitern Ihres Unternehmens für Präsentationen beim Kunden
verwendet werden.
Sie müssen die Tablet PCs so konfigurieren, dass möglichst wenig Strom verbraucht wird,
wenn der Benutzer den Netzschalter betätigt.
Wie gehen Sie vor?
A.Konfigurieren Sie die Energieoptionen so, dass beim Betätigen des Netzschalters in
den Ruhezustand gewechselt wird.
B.Deaktivieren Sie die C-State Steuerung im BIOS der Tablet PCs.
C.Konfigurieren
Sie
den
aktiven
Energiesparplan
und
legen
Sie
die
Systemkühlungsrichtlinie mit Passiv fest.
D.Konfigurieren Sie die Energieoptionen so, dass beim Betätigen des Netzschalters in
den Energiesparmodus gewechselt wird.
Korrekte Antwort: A


Related documents


70 689 deutsch
070 741
070 741 deutsch
70 463 deutsch
70 686 deutsch
70 417 deutsch


Related keywords