PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Teiggi Doku 2017 digital kl .pdf



Original filename: Teiggi_Doku_2017_digital-kl.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by Adobe InDesign CS5.5 (7.5) / Adobe PDF Library 9.9, and has been sent on pdf-archive.com on 25/09/2017 at 13:57, from IP address 5.104.x.x. The current document download page has been viewed 205 times.
File size: 3.7 MB (25 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Kunstraum Teiggi 2.0

4

Veranstaltungen, Übersicht Plakate

6

Bringsch’s

8

Musik, Tör tchen & Schnaps

11

Expo pour les amis

14

Schwitzen im Iglu

17

Ohne Geld

20

Leben-TOT

22

Impressum

Ein Raum mit Spiegel

24

© 2017 Kunstraum Teig gi 2.0

Beamsch’s

27

Gestaltung: Ramona Köchli

Besser als Brot

30

Vernetzt

33

Januar - September 2016

Varanasi Experiences

36

Kunstraum Teig gi 2.0

Guck mal Kriens, Kunst

39

Schachenstrasse 15A

ÜberReste

42

6010 Kriens

Das Team

46

Adieu + Merci

48

Team

Kunstraum

Mlamali

/

Cecilia

Teig gi

2.0:

Lodew yks

Anita
/

Schaufelberger

Chris

Meier

/

/

Anne-Sophie

Daniela

P.

Meier

Despina Corrazza / Eliane Kurmann / Esther Kissling / Fabio Colledani
Joël Rapeaud / Johanna Schaub / Marcel Kofler / Milena Bonderer
Milo š Zappa / Mirjam Stef fen / Nicole Billeter Mischler / Orphea
Heutling / Ramona Dominique Köchli / Seline Durrer / Viola Clematide

Das verlänger te Halbjahresprogramm Januar-September 2016 vom

Gebebt hat es dann noch intensiver, als Ende Ok tober 2016 die

Kunstraum Teig gi 2.0 hat te es in sich – nebst Kunstausstellungen

Bag ger aufgefahren sind und der 35-jährigen Zwischennutzung

waren auch Konzer te diverser Genres, per formative Happenings,

Teig gi ein Ende bereitete. ( Wer auf dem L aufendem bleiben will, was

Workshops und eine gute Por tion Kulinarik ver treten:

am Or t der alten Teig warenfabrik geschieht, konsultier t die Website
vom Wohnwerk Luzern: w w w.wohnwerk-luzern.ch/projek te/teig gi-



8 Gruppenausstellungen



1 Einzelausstellung



7 Konzer tauf trit te der Reihe Musik, Tör tchen & Schnaps



4 Ohne Geld-Events



1 Per formance-Anlass



1 Magazin-Release



Vor träge, Workshops u. Diskussionsrunden



Diverse Konzer te und D J-Acts im Rahmen der Ausstellungen

kriens).
Das an gewissen Stellen losere und an anderen har tkernigere Team
vom Kunstraum Teig gi 2.0 hat sich inzwischen neuen Herausforderungen gewidmet. Die im teig gschen Halbjahr gemachten Er fahrungen werden wir gewiss alle in unserer Eigenar t in weiteren
Vorhaben und Projek te einfliessen lassen!
An dieser Stelle danke ich her zlich allen Besucherinnen und Besuchern, den beteilig ten Kunst- und Kulturschaf fenden, den S tif-

Das Projek t Kunstraum Teig gi 2.0 wurde dank der verlänger ten
Teig gi-Zwischennutzung durch das Wohnwerk Luzern sowie das

tungen sowie dem Wohnwerk Luzern wie dem bisherigen Verein
Kunstraum Teig gi!

Angebot des bisherigen Vereins von Franziska Schnell und Michael
Sut ter ermöglicht, welche den Kunstraum Teig gi während vier
Jahren betrieben hat ten und diesen für die restliche Zeit an den
neuen Verein Kunstraum Teig gi 2.0 übergaben. Um die Betriebs-

Daniela P. Meier
Mitbegründerin Kunstraum Teig gi 2.0

kosten zu decken, hat eine Vielzahl von Stif tungen sowie einige
Gönnerinnen und Gönner das Projek t unterstütz t. Diese guten
Voraussetzungen boten dem neu gegründeten Verein mit 20 Ak tivmitgliedern die einmalige Gelegenheit, den Kunstraum mit einem
abwechslungsreichen Programm zu bespielen und ihn so ein letz tes
Mal zum visuellen und auditiven Schwingen und Klingen zu bringen!

5

Kuration und Tex t
Mirjam S tef fen, Milena Boderer
Organisation
Viola Clematide, Daniela P. Meier,
Mirjam S tef fen, Milena Boderer
Flyer Grafik
Orphea Heutling
Kunstschaffende
Barbara Rey
David Cerdeira
Milena Bonderer
Roland Dekker
Marina Lutz
Corina Schaltegger
Laura Bider
René Habermacher
Beat Schnyder
Desirée Zemp
Pawel Streit
Anja Wurm
Martin Strebel
Pat Treyer
Elda Treyer
Stephan Wittmer

‘Hallo Kunstschaf fende
Der neu organisier te Kunstraum Teig gi 2.0 star tet mit
der Ausstellung BRINGSCH’S in die erste Runde. Um dies
gebührend zu feiern, laden wir alle ein, Kunst werke vorbei
zu bringen, um eine möglichst vielseitige Ausstellung zu
gestalten.
Ob mit oder ohne Titel, auf Leinwand oder Notizpapier,
gemalt, gezeichnet, fotografier t, geschnitz t, gehämmer t,
gefilmt, installier t - was immer im Atelier oder auch erst
in deinem Kopf entstanden ist.. BRINGSCH’S?’

Malin Widen
Martina Walther
Michel Ziegler
Sara Tordini
Isabel Peterhans
Patrick Bonato
Miranda Fierz
The Niñxs

>
Fotografie
Oben: L arissa Odermat t
Mit te: Esther Kissling
Unten: Mirjam S tef fen

9

> BRINGSCH’S

> Kunstschaffende

Kuration

Rafael Koller

Despina Corrazza, Johanna Schaub,

Helena Hernandez

Anita Schaufelberger

Miloš Zappa

Tex t

Fabian Matz

Despina Corrazza

Andreas Brunner

Rund 60 Kunstschaf fende haben auf diese Aus-schreibung

Esmeralda Schürch

reagier t und so wurde die erste Ausstellung im Kunstraum

Helene Eggenschwieler

Teig gi 2.0 ein schwung voller S tar t in eine weitere Runde

Regina Waeber

Kunstraum Teig gi. Kein Wunder also, dass bei der Eröf f-

Rebekka Steiger

nung der Kunststraum schon voll mit Besuchern war.

Plakat Grafik
Orphea Heutling

Belinda Kernen
Nicolas Witschi

Für uns war es eine sehr spannende und auch herausfor-

Moana Clematide

dernde Aufbauphase. Wir hat ten uns zur Regel gemacht,

Rob Conrad

von allen Kunstschaf fenden mindestens ein Werk auszu-

Andrina Keller

stellen. Es bereitete uns Freude, wie uns Bezüge zwischen

Nicole Billeter Mischler

den Werken gelangen und die eine oder anderen Nuss zu

Matthias Schönbächler

knacken. Diese Ausstellung hat uns für unser weiter füh-

Benjamin Heller

rendes Arbeiten sehr inspirier t und den Grundstein für

Jan Weber

eine fruchtende Zusammenarbeit geleg t.

Gabriel Kuhn
Fabienne Bieri
Emanuel Wolf
Slavka Dragojevic
Momo Dragojevic
Dogan Firuzbay
Annick Bosson

Unter dem Titel „Musik, Tör tchen & Schnaps“ wurde jeden

Maya Wirz

ersten Dienstag im Monat die Türen des Kunstraums Teig gi

Shannon Zwicker

für ein Konzer t geöf fnet. Es spielten Bands unterschied-

Riccarda Naef

licher

S tilrichtungen

in

originellen

Kleinbesetzungen

Sabrina Fontanesi

(Solo bis Quintet t). Dazu ser vier te Adeline Hasler haus-

Janette Blank

gemachte Backkreationen und ausgeschenk t wurden erle-

Cecilia Lodewyks

sene Schnäpse aus der Innerschweiz.

Walid Serageldine
Mirjam Steffen
Edita Vertot
Rahel Lüchinger
Johanna Gschwend
Elisa Ferraro
Ulrich Fakhreddine (Lesung)

11

> Musik, Tör tchen und Schnaps
> Programm

Di, 02. Februar 2016

Di, 07. Juni 2016

Avender (Despina Corazza – Gesang,

Ensemble Siqui (Silke S trahl – Sa xophon,

Jonas Künzli – Kontrabass)

Mira Spengler – Violine, Anita Schaufel-

Johnny & The Rocketboy

berger – Klavier, Johanna Schaub – Cello,

( Valentin Baumgar tner – Gitarre und Oud,

Maris Egli – Schlag zeug )

Jonas Künzli – Kontrabass)

Di, 01. Mär z 2016

Di, 05. Juli 2016

Freie Improvisationen (Maris Egli – Schlag-

Duo Rakete (David Heizmann – Gitarre,

zeug, Marc Jenny – Kontrabass)

Florian Hoesl – Schlag zeug )

Di, 05. April 2016

Di, 02. August 2016

Schööf (Christian Zemp – Gitarre und EF X,

Musik-/ Tanzper formance (Johanna Schaub

Noah Arnold – Sa xophon, Elio Amberg –

– Cello und Gesang, Flurina Thali – Tanz)

Sa xophon, Amadeus Fries – Schlag zeug )

Di, 03. Mai 2016
Die Drei (Leonie Altherr – Gesang, Sonja O t t
– Trompete, Johanna Pärli – Kontrabass)

Zeichnungen
Oben: Orphea Heutling
Mit te (l): Orphea Heutling
Mit te (r): Wanda Dufner
Unten (l): Adrian Jain
Unten (r.): Malin Widén

13

Ausstellung, Tex t & Plakat Grafik
Milena Bonderer

Der Ausstellungstitel soll mir et was die ‚ Angst’ vor der
Einzelausstellung nehmen und mich dazu bewegen, wirklich das zu zeigen, was mir am Her zen lieg t.

Die Ausstellung teilt sich im Grossen und Ganzen in zwei
Räume:
Der erste Raum widmet sich dem Thema des Findens, vor
allem durch das Schauen. An der linken Wand ist zum
Beispiel eine Gruppierung von Fotografien, welche vorge-

Fotografie

fundene S trassenzeichnungen festhalten. Sie sind ein

Oben: Daniela P. Meier

Ausschnit t aus einer grösseren Sammlung. Daneben ist

Mit te (l.): Daniela P. Meier

eine Ar t P flanzenstudie, welche einzelne P flanzenbau-

Mit te: (r.) Milena Bonderer

steine kopier t, gezeichnet und fotografier t zeig t.

Unten: Milena Bonderer

15

Konzept

> Expo pour les amis

Carina Sommer
Organisation
Carina Sommer, Chris Meier,
Fabio Colledani
Plakat Grafik

An der mit tleren Wand geradeaus wird durch ein Papier in

Der

der Luf t der Wind sichtbar gemacht. Gleichzeitig verstärk t

Februar wurde durch die kraf t volle,

die abstrak te Form des Papiers das Erscheinungsbild der

sphärische und ehrliche Musik von

natürlich gewachsenen Äste rundherum. Auch bei der

Catia L anfranchi beschenk t. Es freute

grösseren Fotoarbeit ‚vis-à-vis’ geht es um ein konzen-

mich ungemein sie dabei zu haben!

trier tes Schauen. Einige der Aufnahmen haben ihren
Ursprung in der Ansicht der Blumen- und P flanzenwelt;
hauptsächlich Makroaufnahmen, welche durch die Bearbeitung und Vergrösserung auch gemalt sein könnten.

Eröf fnungsanlass

am

FR

Ramona Köchli

12.

Es war sehr schön, diese Ausstellung
ver wirklichen zu können!
Vielen Dank!

Sie hängen in einer Gruppe mit Aufnahmen, auf denen
Blütenblät ter oder gebrauchte Kaugummis eine Anordnung auf den Boden zeichnen. Die Fotografien sind teilweise so stark bearbeitet, dass sie auch mit der Aufmerksamkeit des Betrachters spielen. Sind das jetz t wirklich
Kaugummis oder ist das eine Aufnahme des Weltalls? Das
ist ebenfalls et was, was mich faszinier t, wenn das Gesehene so in eine Erscheinung wechselt, die et was Zauberhaf tes hat.
Verglichen mit dem farbintensiven ersten Raum, erscheint
der zweite Raum sehr reduzier t, fast karg. In der Mit te lieg t

Dem ver wilder ten, geheimnisvollen Gar ten der alten

ein Steinkreis, an den Wänden sehr reduzier te Bleistif t-

Teig warenfabrik wurde am 19. Februar 2016 eine beson-

und Aquarellzeichnungen. Die S tille, die hier präsent ist,

dere Magie eingehaucht. Zwei dem Iglu nachempfundene

ist ein Gegenpool zu der Farbigkeit und Fülle des ersten

Schwitzhüt ten dampf ten in der sumpfigen, schneelosen

Raumes.

Kälte. Die beiden leuchtenden Hüt ten sug gerier ten durch
die naturelementarischen Videoprojek tionen von Anita
Weibel einen zeremoniellen Anlass. Unterstütz t wurde
diese okkultistische Atmosphäre durch die in einem Baum
steckenden, geheimnisvoll beleuchteten Gipsköpfe von
Vik torija Liem.

17


Related documents


ero ffnungsvortragmu nster24 09 2015
ausschreibung lab 2017
teiggi doku 2017 digital kl
marek pavelec biography 2016 12 de
antrag unterrichtsausfall
parlamentarische b rgerinitiative


Related keywords