JU Nicht mit uns .pdf

File information


Original filename: JU - Nicht mit uns.pdf
Title: JU - Nicht mit uns
Author: Sven Holly

This PDF 1.3 document has been generated by Pages / Mac OS X 10.12.6 Quartz PDFContext, and has been sent on pdf-archive.com on 23/11/2017 at 16:56, from IP address 91.19.x.x. The current document download page has been viewed 3312 times.
File size: 38 KB (2 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


JU - Nicht mit uns.pdf (PDF, 38 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Nicht mit uns! Keine persönliche Profilierung einer Minderheit in der JU
Düsseldorf auf Kosten der gesamten Partei.
Der Kreisvorstand der Jungen Union Düsseldorf hat in einer Erklärung vom
21.11.2017 Angela Merkel zum Rücktritt vom Amt der Parteivorsitzenden der CDU
Deutschlands aufgefordert und sich gegen ihre erneute Kandidatur als
Bundeskanzlerin für den Fall einer Neuwahl ausgesprochen.
Gegen diese politische Entgleisung sprechen wir, Mitglieder der Jungen Union
Düsseldorf, uns mit Nachdruck aus. Es widerspricht unserem Verständnis von
konservativer Politik, in der Phase der Regierungsbildung einen Putsch gegen eine
Parteivorsitzende und Spitzenkandidatin anzuzetteln, die gerade vom Wähler
unangefochten den Auftrag erhalten hat, eine Regierung zu bilden. Das zeugt von
schlechtem Stil und einem bedenklichen Verständnis vom Wert demokratischer
Verfahren. Angela Merkel ist im Dezember 2016 vom CDU-Parteitag mit 89,5 Prozent
der Stimmen als Parteivorsitzende wiedergewählt worden. Wir stehen weiterhin
hinter Angela Merkel. Bei der Bundestagswahl ist die CDU trotz Einbußen stärkste
Kraft.
Es ist abwegig und peinlich für die Junge Union und die CDU, wenn Angela Merkel
vom Kreisvorstand der Jungen Union Düsseldorf unterstellt wird, ihre persönlichen
Machtinteressen über die Inhalte der Partei zu stellen. In der jetzigen Phase schaden
Angriffe auf die Parteivorsitzende nicht zuletzt den inhaltlichen
Gestaltungsmöglichkeiten der CDU.
Insbesondere die gewählte Form der Kritik ist bedenklich - unmittelbar im Anschluss
an einer Kreisdelegiertenversammlung der Jungen Union Düsseldorf, bei der
keinerlei Anträge, Vorlagen und Beschlüsse gefasst wurden, tagte der Kreisvorstand.
Bei dessen Sitzung hat das Vorstandsmitglied Constantin Bintz unangekündigt den
fraglichen Antrag gestellt.
Durch dieses Vorgehen wurde der Antrag nicht durch die eigentlich zuständige
Kreisdelegiertenversammlung diskutiert, sondern lediglich im kleinen Kreis mit
mangelnder Transparenz.
Auffallend in dem Zusammenhang ist die Tatsache, dass die internen Konfliktherde
innerhalb der Jungen Union sowie auch der CDU Düsseldorf, fortwährend
unmittelbar oder mittelbar aus einer Gruppierung aus dem Büro, dem
Wahlkampfteam oder den von der Bundestagsabgeordneten Sylvia Pantel
(mit)geführten Vereinigungen stammen.
Zum einen fordern wir daher den Kreisvorstand um Ulrich Wensel auf, sich nicht vor
der basisdemokratischen Beteiligung und Diskussion zu verstecken und zum
anderen wäre es wichtig, diese Energien nicht in Polemik sondern in einen
sachlichen Diskurs zu der Zukunft unserer Partei zu investieren.
Ziel muss eine breite inhaltliche Diskussion sein und nicht die Profilierung einzelner.

Düsseldorf, den 23.11.2017

Katrin Peters (stellvertretende Kreisvorsitzende JU Düsseldorf),
Sven Holly (Mitglied im Kreisvorstand // Vorsitzender JU Düsseldorf Linksrheinisch),
Sarah Krzyzanowski (Mitglied im Kreisvorstand // Vorsitzende JU Düsseldorf SüdWest),
Daniel Rickes (Mitglied im Kreisvorstand),
Sophia Giannakis (Mitglied im Kreisvorstand),
Moritz Deling (Vorsitzender JU Düsseldorf Stadtbezirk 6),
Arantzazu Bößem (Vorsitzende JU Düsseldorf Stadtbezirk 9/10),
Nicolas Bullmann (Vorsitzender JU Düsseldorf Nord),
Patrick Schultz (stv. Vorsitzender JU Düsseldorf Nord),
Lucas Krumrey (stv. Vorsitzender JU Düsseldorf Nord),
Marc Deisenroth (stv. Vorsitzender JU Düsseldorf Stadtbezirk 6),
Tim Weill (ehemaliger Kreisgeschäftsführer // stv. Vorsitzender JU Düsseldorf
Stadtbezirk 6),
Miriam Viehmann (ehemalige stv. Kreisvorsitzende JU Düsseldorf),
Tilman Rademacher (Mitglied JU Düsseldorf),
Jill Sanders (Mitglied JU Düsseldorf),
Dominik Silbach (Mitglied JU Düsseldorf),
Matthias Menden (Mitglied JU Düsseldorf),
Markus Dertwinkel (Mitglied JU Düsseldorf),
Andre Tischendorf (Mitglied JU Düsseldorf),
Anna Misko (Mitglied JU Düsseldorf),
Annkatrin Zotter (Mitglied JU Düsseldorf).


Document preview JU - Nicht mit uns.pdf - page 1/2

Document preview JU - Nicht mit uns.pdf - page 2/2

Related documents


ju nicht mit uns
faz gauland 22 02 15
dkp info 2014 04 9 pvt
germany paper
2016 12 16 pm cdu kalk neubr ck landschaftsraub
einladung kreisjahreshauptversammlung su boblingen

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file JU - Nicht mit uns.pdf