PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



K857385052119 V02 04.pdf


Preview of PDF document k857385052119-v02-04.pdf

Page 1 2 3 4 5 6 7 8

Text preview


Gutachten über Sonderräder
Nummer:

04-0726-A01-V02

Prüfgegenstand:
Antragsteller:

PKW-Sonderrad
AUTEC GmbH & Co. KG

8,5Jx17EH2
Typ: K 857

5/108, ET 38
Seite 7

Auflagen und Hinweise: (Fortsetzung)
T87. Reifen (LI 87) nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1090 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
T88. Reifen (LI 88) nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1120 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
T90. Reifen (LI 90) nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1200 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
T91. Reifen (LI 91) nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1230 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
T94. Reifen (LI 94) nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1340 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
T96. Reifen (LI 96) nur zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten bis 1420 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
V70. Folgende Rad-/Reifenkombinationen sind auch zulässig, sofern die entsprechenden Reifengrößen im
Verwendungsbereich in der Spalte „Zulässige Reifengrößen ...“ aufgeführt sind:
Vorderachse und Hinterachse
195/45R17
- 215/40R17
205/40R17
- 225/35R17
205/50R17
- 225/45R17
215/40R17
- 245/35R17
215/45R17
- 235/40R17 oder 245/40R17
215/50R17
- 235/45R17
225/45R17
- 245/40R17 oder 255/40R17

Vorderachse und Hinterachse
225/50R17
- 245/45R17
225/55R17
- 245/50R17
225/60R17
- 245/55R17
235/40R17
- 265/35R17
235/45R17
- 255/40R17 oder 265/40R17
235/50R17
- 255/45R17
235/55R17
- 255/50R17

Kombinationen nicht zulässig für Fahrzeuge mit Allradantrieb. Vom Reifenhersteller ist eine Bestätigung
für die Eignung der entsprechenden Kombination auf VA und HA für ABS/ABV-Fahrzeuge erforderlich.
Die Auflagen und Hinweise gelten achsweise.
Y3.

Rad-/Reifenkombination nicht zulässig für Fahrzeugausführung Volvo V70 Cross Country (Typ S).

Y5.

Bei Fahrzeugausführungen die ausschließlich mit Serienbereifung 195/65R15 und/oder 205/55R16
und/oder 225/45R17 ausgerüstet sind ist der Nachweis zu erbringen, daß die Anzeige des Geschwindigkeitsmessers und Wegstreckenzählers innerhalb der gesetzlich erlaubten Toleranzen (§ 57 StVZO) liegt.
Sofern die Anzeige angeglichen werden muß, kann diese Rad-/Reifenkombination nicht als wahlweise
Ausrüstung in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden.

Y7.

Die äußeren Kunststoffmuttern und Befestigungsschrauben der Filz- bzw. Kunststoffeinsätze in den hinteren Radhäusern sind zu entfernen und die Filz- bzw. Kunststoffeinsätze durch geeignete Maßnahmen
neu zu befestigen.

Z142. Nicht zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten größer als 1420 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).
Z143. Nicht zulässig für Fahrzeuge mit zul. Achslasten größer als 1430 kg (Fzg.-Schein, Ziff. 16).

I.5Spurverbreiterung

kleiner 2 %

T ec h no log i ezen tr um T y ppr ü fs te ll e – K öni g s b er ger S tr aß e 20d – 6 7 2 4 5 Lambsh ei m