PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Neon0318 .pdf



Original filename: Neon0318.pdf

This PDF 1.4 document has been generated by , and has been sent on pdf-archive.com on 12/02/2018 at 19:41, from IP address 81.163.x.x. The current document download page has been viewed 481 times.
File size: 54.3 MB (132 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


MÄRZ 2018

JETZT KOMMT IHR
Diese Menschen
wünscht NEON sich
an der Macht

TSCHÜSS, MOMENT
Warum das Leben im
Hier und Jetzt total
überbewertet ist

ABGESCHAUT
Was wir von
Daniel Kehlmann
über Erfolg lernen

4 196199 704204
03

Mehr, als du denkst.
Wie wir unser Vertrauen in die Liebe bewahren,
egal wie oft wir scheitern

DE € 4,20, A € 4,70  CH SFr 6,90
BeNeLux € 4,90  F/I/ES € 5,60
PT (cont.) € 5,60  GR € 5,90, FI € 6,30

Wie viel hält dein
Herz aus?

4,20 €

DENKT
M I T.

HUAWEI Mate10 Pro
Das erste Smartphone mit einer mobilen
Computing-Plattform für Künstliche Intelligenz.
Entwickelt, um mitzudenken.
consumer.huawei.com
Farben, Formen, Interface und Funktionen dienen nur als Muster. Aussehen und Funktionen des Produkts können abweichen.

EDITORIAL von Ruth Fend, Chefredakteurin

März 2018

Wir fragen uns in

Coverfoto: Cleo Glover; Fotos: Bartosz Ludwinski, Michael Kohls

Unsere Herzen brechen nicht bei jedem
kleinen Kummer. Aber kann es sein, dass
sie mit der Zeit ganz schön ausleiern?

Ruth Fend, 38

Das fragte sich Lena Steeg (im Bild
oben), als sie begann, für unsere
­Titelgeschichte (S. 42) zu recherchie­
ren. Komplett spurlos, so ihre These,
kann das ganze Hin und Her in der
Liebe jedenfalls nicht an uns vorü­
bergehen. Aber ab wann müssen wir
mit ernsthaften Beschädigungen
rechnen, wie sehen die aus und – vor
allem – was kann man tun, um nicht
abzustumpfen, auch wenn es mal
eine Weile nicht so gut läuft?
Sie telefonierte mit einer Psy­
chologin und einem Traumatologen,
las aktuelle Forschungsergebnisse
und befragte auch jemanden, der für
sie persönlich ein Experte in emotio­
nalen Angelegenheiten ist: Friedrich
Kautz rappt als Prinz Pi seit Jahren
über das Suchen und Scheitern in
der Liebe  – so aufrichtig und un­
peinlich, dass sich Fans seine Song­
texte sogar tätowieren lassen. Zur
Bebilderung des Interviews (S. 52)
schrieb auch Lena ein paar von ih­
nen dorthin, wo man sich hin und
wieder über etwas emotionalen Bei­
stand freut: auf T
­ oilettenwände des
Hamburger Nachtlebens.

Ein weiteres Thema, dem wir uns in
diesem Heft ausführlich widmen,
­bewegt uns schon seit vergangenem
Spätsommer: Wochen vor der Bun­
destagswahl hatten wir damals zur –
natürlich geheimen – NEON -Ab­
stimmung geladen. Das Ergebnis:
Wenn es nach uns ginge, hätten wir
eine schwarz-grüne Regierung. Mit
Jamaika wäre es sogar fast so gekom­
men. Stattdessen stehen wir immer
noch ohne Regierung da. Also haben
wir weiter nachgedacht: Von wem
würden wir gern regiert? Wie sähe
eine Politik aus, die sich weniger mit
Macht und Parteistrategie beschäf­
tigt und mehr mit den großen Pro­
blemen unserer Zeit; eine, die zu
unserer Generation und ihren Be­
dürfnissen passt? Die gute Nach­
richt: Wir haben viele Leute gefun­
den, die Power und schlaue Ideen
haben. Mit ihnen haben wir unser
eigenes NEON -Schattenkabinett
­aufgestellt (S. 24).
Und egal ob ein Teil von ih­
nen, sie alle oder keiner je wirklich
zum Minister wird – uns beflügelt
schon der Gedanke: Es gibt sie.

dieser Ausgabe:
Was passiert ein
Jahr nach der
Trump-Wahl
am Grenzzaun
zu Mexiko?
Seite 16
Wie lebt es sich
mit bedingungslosem Grundeinkommen?
Seite 32
Ist es okay, einer
anderen den
Freund auszuspannen ?
Seite 56
Wird man mit
Ethereum reich?
Seite 66
Wo wurde die
Pizza Hawaii
erfunden?
Seite 94
Was hat Daniel
Kehlmann mit
den „Ghostbusters“ zu tun?
Seite 112

3

NEON

Inhalt

Ausgabe 03.2018
Wie viel hält dein Herz aus?

06  GUTE FRAGE

Was würdest du nicht für deinen
Partner aufgeben?
08  UNNÜTZES WISSEN

Matthias Schweig­höfer hat sich die
Filmrechte am Leben von Boris
Becker gesichert

Leben

42  UNSERE AUSGELEIERTEN

86  WIR SIND PIZZA!

HERZEN

Keine Generation vor uns hat so
viele Trennungen erlebt wie wir.
Wie bleiben wir trotzdem bereit für
die Liebe?
52  „SCHMETTERLINGE IM BAUCH

HABEN MICH NIE INTERESSIERT“

Wie der Schauspieler Kida Khodr
Ramadan ein Casting verpatzte

Der Rapper Prinz Pi erklärt, warum
anfängliches Verliebtsein überbewertet ist

10 TINDERGARTEN

56  ALLE IRRE

10 NEUSTART

12  DEUTSCHE GESCHICHTEN

Ein Junge freut sich, dass bald
Minderheiten regieren
12  GOOD NEWS

In Großbritannien gibt es ein
Ministerium gegen Einsamkeit

Politik
16  WÜSTE GRENZE

Obwohl die Mauer noch nicht
steht, hat sie das Leben zwischen
den USA und Mexiko schon
­verändert. Eine Fotoreportage
24  ÜBERNEHMT IHR DAS, BITTE!

Das NEON-Schattenkabinett
­ eweist: Auch ohne Regierung
b
müssen wir nicht in Panik verfallen
32  GELD FÜR ALLE

Würde das bedingungslose
Grundeinkommen das Leben
besser machen?
38 SCREENSHOT

Unser Kolumnist meint: Das
NetzDG passt gut in unsere Zeit, in
der jeder jedem was verbieten will
4

Liebe

Ist es okay, jemanden zu daten, der
eine Beziehung hat?
58 WELTVERBESSERER

Benjamin Aleshire schreibt
­Gedichte für Fremde
60 DER NEON-DREIER

Wie unser Lieblingsessen jetzt auch
die Kultur aufmischt
94 MODERÄTSEL

Beim Anblick der neuen Mode
müssen wir immer an Pizza denken
102  DAS TRÄGT MAN JETZT SO

Lidstrich

104  ICH BIN KEIN BERLINER …

Auch in Dortmund wird Stil geprägt
106  „TALENT BEDEUTET, DASS
MAN ETWAS WILL“

Was kann man von Daniel
­Kehlmann über Erfolg lernen?
112  DIE FOODPROBE

Gemüsebrühe

Wie esoterisches Sexspielzeug einen
ins Krankenhaus bringen kann

114  DAS FOODTRIBUNAL

62 EHRLICHE

116  MEINE STADT

KONTAKTANZEIGEN

Sollte man Mandeln essen?
Krakau

Wissen

118  NEON-KRITIKEN

66  REICH? NEIN! ODER DOCH?

122  DIE LISTE

Unser Autor hat mit der Digitalwährung Ether spekuliert. Dabei
hat er sich selbst neu kennengelernt
74 WELTVERSTEHER

Wie die Bitcoin-Parallelwelt
­funktioniert

Warteschleife

124  MEIN LEBENSWERK

„Momo“ ist für die Schauspielerin
Maria Dragus eine Heldin
126 IMPRESSUM,
HERSTELLERVERZEICHNIS

76  IRGENDWO IRGENDWANN

Wir sollen immer das Hier und
Jetzt genießen? Bloß nicht!

128 BILDERRÄTSEL

82  SO GEHT …

130  LERNEN VON

… Kündigen

Welcher Bodenbelag ist das denn?
Taylor Schilling aus „Orange Is the
New Black“

Fotos: RJ Shaughnessy/Giant Artists, Francesco Anselmi, Benjakon

Wilde Welt

86  PIZZA FOR PRESIDENT

Warum lieben eigentlich alle Pizza? Und warum
sieht Frutti di Mare auch als Mode toll aus?

NEON.
DE
Er betrügt sie. Sie will ihm
verzeihen. Aber dann sagt er
den einen Satz, der gar nicht
geht. Eine Kurzgeschichte
über eine schlechte Ausrede:
neon.de/kurzgeschichte

16  HARTER SCHNITT

124  ANLEITUNG ZUM TRÄUMEN

Nur aus der Ferne wirkt das Leben

Was die Schauspielerin Maria Dragus

zwischen USA und Mexiko friedlich

von Momo gelernt hat

Gute Frage

Björn Bahnsen, 34, Hamburg:

„Fisch! Über alles andere kann
man reden, aber da hört es auf. Am
liebsten esse ich rohen Lachs.“

6

Sophia Wagner (rechts), 26, Oldenburg, mit Sophia Gorgi, 26, Wien:

„Meine Freunde!“
„Das unterschreib ich! Es gibt ja so
vereinnahmende Partner, die
­immer nur zu zweit rumhängen
wollen.“

Cemile Köse, 24, Hamburg:

„Gar nichts. Nur aus
Hamburg wegzuziehen,
könnte ich mir gerade
nicht vorstellen.“

Sven Setzer, 23, Köln:

„Ein Masterstudium in den USA.
Ich habe mich an der Hochschule
in Athens, Ohio, beworben.
Drückt mir alle die Daumen,
dass es klappt!“

Lotta Kardel, 23, Hohenwestedt:

„Ich würde nie dreimal pro Woche
ins Fitnessstudio laufen, weil mein
Freund Muskeln mag.“

Wilde Welt

Fotos: Heinrich Holtgreve/Ostkreuz, Frank Stolle; Protokolle: Martin Jäschke, Philipp Hauner

Frederike Henningsen, 23, Kiel:

„Ich snooze jeden Morgen eine
Dreiviertelstunde lang mit
dem Wecker, und am Sonntag
möchte ich ,Tatort‘ schauen.
Diese Marotten will ich nicht
aufgeben.“

Was würdest du nicht
für deinen Partner aufgeben?

Juli Jaspert, 25, Hamburg:

„Mein Ex-Freund sagte,
meine Klamotten
­erinnerten ihn an seine
Mutter. Das war mir
aber egal.“

Bahtiyar Bozkurt, 33, Darmstadt:

„Fußball schauen und spielen. Ich
bin direkt neben einem Bolzplatz
aufgewachsen, habe mit vier Jahren
angefangen, zu schauen, und zwei
Jahre später, zu spielen. Immer
noch liebe ich Eintracht Frankfurt!“

Hanna Märkle, 29, Tübingen:

„Zeit nur für mich. Ich verbringe
mehrere Abende in der Woche
allein zu Hause, lese oder gehe
joggen. Mein Freund musste erst
verstehen, wie wichtig das für
mich ist.“

Kii Wong, 30, Saarbrücken:

„Clubben gehen, das ist
für mich wie ein Ventil!
Jemand, der immer
­kuscheln will, kann
zum Problem werden.“

Benjamin Rogler, 32, Nürnberg:

„Mich selbst.“

Greta Hüniken, 19, Bremen:

„Ich möchte überall hingehen
können, wo ich will. Ich habe
ein Jahr in Paris gearbeitet und
­Klimaschutzworkshops in
Namibia gemacht. Nach Kanada
würde ich auch ziehen. Und
Italienisch lernen will ich auch!“

7

EINS

Der Verlust des eigenen Smartphones
löst fast genauso viel Stress aus wie
eine akute Terrorbedrohung.
ZWEI

Sorbet muss einen Fruchtanteil von
mindestens 25 Prozent haben – bei
Zitrusfrüchten reichen 15 Prozent.
DREI

Der schwierigste aller Sprünge
beim Eiskunstlauf, der Axel, war der
erste, der erfunden wurde. Er wurde
1882 von dem Norweger Axel Paulsen ­ersonnen.
VIER

Die neueren 20-Euro-Scheine sind
nicht auf Papier gedruckt, sondern
auf stärkebefreiter Baumwolle.
FÜNF

Javaneraffen benutzen ihre Haare
als Zahnseide und reinigen sich damit den Mund.
SECHS

Der Schauspieler Christoph Waltz
und der ehemalige US-Präsident Bill
Clinton tragen Hörgeräte.
SIEBEN

Das Seitenverhältnis bei den Papierformaten der Din-A-Reihe ist immer
1 zu Wurzel aus 2.
8

Zwanzig Fakten, die man im
­Gedächtnis behält, obwohl man sie
sich nicht zu merken braucht.

ACHT

Die älteste urkundlich erwähnte
Bratwurst stammt aus Thüringen.
Die Rechnung dafür datiert auf das
Jahr 1404.
NEUN

Die schärfste Chilischote der Welt ist
die Carolina Reaper.
ZEHN

Die Filmrechte am Leben von Boris
Becker hat sich Matthias Schweig­
höfer gesichert.
ELF

Im Westjordanland gibt es einen
Freizeitpark, der Caliber 3 heißt
und in dem Touristen eine zweistündige Kampfausbildung absolvieren ­können.
ZWÖLF

Arne Larsson, der Träger des ersten
Herzschrittmachers der Welt, bekam
in seinem Leben noch über 20 weitere Schrittmacher implantiert. Er
starb im Alter von 86 Jahren – an
Hautkrebs.
DREIZEHN

Männer, die ihre Frau am Morgen
küssen, leben länger, haben seltener
Autounfälle und verdienen mehr als
Ehemänner, die nicht küssen.

VIERZEHN

Im Münchner U-Bahn-Netz gibt es
771 Rolltreppen.
FÜNFZEHN

Verliebtheit ist biochemisch nicht
von einer Zwangsneurose zu unterscheiden.
SECHZEHN

30 Prozent der Videos auf Youtube
machen 99 Prozent der Abrufe aus.
SIEBZEHN

Bei den Bdelloida, einer Untergruppe der Rädertierchen, gibt es nur
Weibchen. Sie pflanzen sich durch
Klonen fort und integrieren auf diese Weise Erbgut von Pilzen, Bakterien und Pflanzen.
ACHTZEHN

Krähen sind bei der Nutzung von
Werkzeugen Links- oder Rechtsschnäbler.
NEUNZEHN

Neu errichtete staatliche Gebäude in
New York müssen doppelt so viele
Toiletten für Frauen wie für Männer
haben.
ZWANZIG

In Taiwan gibt es eine Kirche in
Schuhform. Der Bau mit blauem
Glas soll Touristen anlocken.
Wilde Welt

Illustration: Joren Cull

Unnützes Wissen

Gemeinsam #AllemGewachsen


Related documents


PDF Document stimmen in der dunkelheit
PDF Document 170123 luv lee bungalow
PDF Document baz 20140531 0 0 bazab4
PDF Document fw19 r2 deatde catalog 4web
PDF Document facebook k ndigung
PDF Document ebook gespr che mit gott


Related keywords