PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



WoSamenFallen .pdf


Original filename: WoSamenFallen.pdf

This PDF 1.3 document has been generated by , and has been sent on pdf-archive.com on 21/02/2018 at 10:57, from IP address 129.132.x.x. The current document download page has been viewed 533 times.
File size: 10.1 MB (2 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Wo Samen fallen
Background
The city is a living, breathing ecosystem. If one leaves unpaved ground to
itself, it begins to sprout even beside the busiest roads of the city. This is
the vitality of nature. In summer, the city air is full of plant seeds that land
somewhere, germinate there, and become a new plant. As the designers of
urban spaces, however, we can influence which seeds fill our skies. If we
plant interesting, native, and bee-friendly wildflowers in the city, the seeds
of the air would soon change and more of these plants would germinate
throughout the city. The individual patches of vegetation in the city are
interlinked: the plants in one area produce the seeds which then travel
through the air and germinate in a different area.
We want to investigate this effect of urban biodiversity with our Citizen
Science project Wo Samen fallen (Where Seeds fall). Its aim is to document
which plants grow spontaneously in the city and how this depends on the
quality of the surrounding green spaces. The more diverse greenery there is
in the surrounding area, the more seeds can reach your own garden.

A Citizen Science project for you to join
Curious about which seeds may be ending up in your garden? We
provide volunteers living in the city of Zurich or Aarau with our seed
trays (40cm x 30cm x 9cm) which they can then place in their gardens or
on their balconies. After filling these trays with new potting soil, all that
remains to do is to wait and see who arrives and grows up! You can then
upload pictures of your trays to our website to show us what species are
growing and how that changes over the spring and summer.
Would you like to participate?
Visit our information event on Saturday March 3rd from 14:00-16:00 in
the entrance hall of ETH Zentrum, Universitätstrasse 2, Zurich.
Here we will distribute the plant trays, provide instructions, and will be
available for questions. In between, Prof. Christoph Küffer HSR+ETH will
give a short lecture (in German) on the plant biodiversity of the city of
Zurich at 2:15 pm and 3:00 pm. We look forward to your visit!
If you are unable to attend this day, you can pick up your tray between
Monday March 5th and Friday March 9th at the reception desk (entrance
on the right) in the same building (from 7:00-18:00).
For more information or if you are interested in taking part please contact psc-expeditionen@ethz.ch or
visit our website at www.plantsciences.uzh.ch/de/outreach/citizenscience.html

Wo Samen fallen
Hintergrund
Die Stadt ist ein lebendiges Ökosystem. Überlässt man unbefestigten
Boden sich selbst, so beginnt es sogar neben den verkehrsreichsten
Strassen der Stadt zu spriessen. Das zeigt die Lebenskraft der Natur. Die
Stadtluft ist im Sommer voller Pflanzensamen, die irgendwo landen, dort
keimen, und zu einer neuen Pflanze werden. Als Gestalter von
Stadträumen können wir jedoch beeinflussen, welche Samen umherfliegen.
Wenn wir interessante, einheimische und bienenfreundliche Wildblumen
in der Stadt pflanzen, würden sich die Samen der Stadtluft bald ändern und
in der ganzen Stadt würden diese Pflanzen keimen.
Dieser Überlegung wollen wir in diesem Citizen Science Projekt auf den
Grund gehen. Das Ziel ist es, zu dokumentieren, welche Pflanzen in der
Stadt spontan wachsen und wie dies von der Qualität der umliegenden
Blumenwiesen abhängt. Je mehr Wildpflanzen es in der Umgebung gibt
desto mehr dieser Samen erreichen den eigenen Garten.

Ein Citizen Science Projekt zum Mitmachen
Nimmt es Sie Wunder welche Samen in Ihrem Garten oder auf Ihrem
Balkon landen? Wir stellen Freiwilligen, die in der Stadt Zürich oder
Aarau wohnen, unsere Saatgut-Pflanzkisten (40cm x 30cmx 9cm) zur
Verfügung, die sie in ihren Gärten oder Balkonen aufstellen können.
Nach dem Befüllen dieser Schalen mit neuer Blumenerde aus einem
Geschäft bleibt nur noch abzuwarten, was ankommt und wächst!
Anschliessend können Sie Bilder von ihren Auffangwannen auf unsere
Website hochladen, um uns zu zeigen, welche Arten bei ihnen wachsen
und wie sich das im Laufe des Frühlings und Sommers verändert.
Haben Sie Interesse mitzumachen?
Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung am Samstag 3. März von
14-16 Uhr in der Eingangshalle ETH Zentrum, Universitätsstrasse 2.
Hier verteilen wir die Pflanzkisten, sowie die Anleitung und stehen für
Fragen zur Verfügung. Dazwischen wird Prof. Christoph Küffer um 14:15
Uhr und 15 Uhr jeweils einen kurzen Vortrag zur Artenvielfalt der Stadt
Zürich halten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Falls Sie an diesem Tag nicht teilnehmen können, können Sie in der
folgenden Woche (Montag 5. März bis Freitag 9. März) täglich Ihre
Pflanzkisten im gleichen Gebäude beim Empfang (Eingang rechts)
abholen (jeweils von 7 Uhr bis 18 Uhr).
Für weitere Informationen oder wenn Sie gerne mitmachen möchten, wenden Sie sich bitte an
psc-expeditionen@ethz.ch oder besuchen Sie unsere Webseite unter
www.plantsciences.uzh.ch/de/outreach/citizenscience.html


WoSamenFallen.pdf - page 1/2
WoSamenFallen.pdf - page 2/2

Related documents


wosamenfallen
5014 s15 ms 22
5038 w07 qp 1
the simplest way to germinate1598
10421 32420 2 pb
ebook gespr che mit gott


Related keywords