PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Bindegefüge Zeit .pdf



Original filename: Bindegefüge Zeit.pdf
Title: Bindegefüge Zeit.rtf
Author: Adamon

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.7.3 / GPL Ghostscript 9.10, and has been sent on pdf-archive.com on 06/05/2018 at 20:49, from IP address 62.47.x.x. The current document download page has been viewed 138 times.
File size: 40 KB (5 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


"BINDEGEFÜGE ZEIT":

Verbindet unser "Einstmals in der
Summe unserer Vorstellungen &
Ideen"
- mit unserem "Jemals in der
Summe unserer Vorstellungen &
Ideen". - Dazwischen ruht "alles Erlebbare
in jedweder Art von ErlebenKönnen". - Dazwischen ruht "jedwede
Wesensform mit jedwedem
Sinnesorgan". 1

Genauer: "Jedweder sinnliche
ZUGANG zu jedweder Art von
Erleben-Können
jedwedes Wesens gleich welchen
Sinnenorganes". Diesen "Zugang Zeit" nenne ich hier
"ein Werkzeug, eine Matrix zu
modulieren",
- sie "soweit zu manipulieren, dass
sinnliche Wahrnehmung möglich
ist". - Unterschiedliche Wesen mit
unterschiedlichen Sinnesorganen
verfügen nun
über unterschiedliche
"Modulationsfrequenzen" /
2

verschiedene Werkzeuge,
sich ihren Zugang zu ermöglichen. Manche von Ihnen haben so andere
Werkzeuge, "dass wir sie nicht
wahrnehmen",
- wiewohl wir "gemeinsam dieselbe
Matrix modulieren", - nur eben
"innerhalb
unterschiedlicher
Zeitfrequenzen". Darum denken wir mitunter, "es
gäbe sie nicht" ...
Nun gibt es "Einigungen unter
Denkern", - die - gesamtterritorial
betrachtet, - eine Fülle
an Denkzugängen nur unter
3

gewissen Voraussetzungen
freigeben, - ohne diese "Freigabe"
wird das Denkmodell nicht
anerkannt. Diese Voraussetzungen sind
"bindend interpretiert" = sie
"widerstreben der Modulation". Unpraktischerweise "liegt eine
Vielzahl von sehr unmittelbaren
Wissenszugängen zu einer
Fülle scheinbar ungelöster
Probleme innerhalb einer diese
Voraussetzugen nicht mehr
berührenden Bandbreite von sonst
zugänglicher, weil einsichtiger
Wahrnehmung". Weshalb Hoschis wie Ich hier, - wie
an vielen anderen Orten, 4

Seiltanzen müssen,
um überhaupt eine gemeinsame
Ausgangsbasis klarzulegen ...
Kurz: Es ist "der umfassende
Anspruch", - der die Möglichkeit
und Ihren Inhalt freigibt...
- erinnert Adamon. -

5


Related documents


PDF Document bindegefuge zeit
PDF Document die bereinstimmung
PDF Document furcht  berwindung
PDF Document nennillo facebook tnb
PDF Document teilnahmebedingungen
PDF Document teilnahmebedingungen 1


Related keywords