PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Substanzen I. .pdf


Original filename: Substanzen I. -.pdf

This PDF 1.4 document has been generated by Online2PDF.com, and has been sent on pdf-archive.com on 06/05/2018 at 21:20, from IP address 62.47.x.x. The current document download page has been viewed 222 times.
File size: 80 KB (20 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


SUBSTANZEN I:

. - "FORMLOSE SUBSTANZ",
- SCHEINT EIN GEEIGNETES
ERKLÄRUNGSMODELL ABZUGEBEN...

- WIR KÖNNTEN SAGEN:

"GEIST" IST "EINE FORMLOSE
SUBSTANZ",
- DIE SICH "UNTER GEWISSEN
UMSTÄNDEN ZU "GEDANKEN"
VERDICHTET,
- UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN LÖST
SIE SICH WIEDER

"IN DIE FORMLOSE SUBSTANZ AUF". -

- "EIN GEDANKE" IST "NOCH NICHT
MATERIE",
ABER BEREITS "SPEZIALISIERT
AUSGEDRÜCKTE / GEFORMTE"
UND DAMIT FÜR WÜRDIG BEFUNDENE
"FORMLOSE SUBSTANZ". -

- DIE MATERIE "FORMT SICH
GEMÄSS DEN INFORMATIONEN,
DIE DIE FORMLOSE SUBSTANZ,
AUS DER SIE BESTEHT,
- ERHALTEN UND "BEIBEHALTEN" HAT".
-

- "EIN DING" BLEIBT "EIN DING",

- "WEIL DIE DAS DING FORMENDE
FORMLOSE SUBSTANZ NICHT
GENÜGEND INFORMATIONEN ERHÄLT,
UM "ETWAS ANDERES ALS EIN DING
SEIN ZU KÖNNEN". -

- DER GRUND, WARUM WIR UNS
"STRÄUBEN,
UNS ZU VERÄNDERN",
- LIEGT DARIN, DASS WIR,
- OBWOHL WIR "SCHÖPFERISCHES
BEWUSSTSEIN"
IN UNS TRAGEN,
- ANNEHMEN, - "WIR MÜSSTEN
UNSERE BISHERIGEN BEDINGUNGEN
BEIBEHALTEN". -

- DADURCH GEBEN WIR DER
FORMLOSEN
SUBSTANZ IN UNS DEN BEFEHL
"BLEIB', WIE DU BIST",
- UND DIESE FIXIERUNG "BRINGT UNS
UM UNSERE
"GESTALTWANDLERISCHEN
FÄHIGKEITEN",
- BIS WIR SIE ÜBERWINDEN. -

- UNSER INNERER ZUSTAND IST
NIEMALS FESTGELEGT. - UNSERE FORMLOSE SUBSTANZ
"DESTILLIEREN WIR ALLE TAGE NEU". -

°

- DIE ZWEITE "ART VON SUBSTANZEN",
DIE ICH HIER ANSPRECHEN MÖCHTE,
SIND DIE
"SUBSTANZEN DES ÜBERGANGES /
DER ÜBERGÄNGE". -

- "AUS DEM UNGESCHAFFENEN" EMANIEREN FORMEN,
- NEHMEN UNTERSCHIEDLICHE
"PHASENÜBERGÄNGE" AN,
- UND "MANIFESTIEREN SICH
LETZTLICH MATERIELL". -

- DAS BETRIFFT "ALLE FORMEN",

- SCHEINBAR LEBLOSE WIE SCHEINBAR
BELEBTE . -

- NUN SIND "DIE
ÜBERGANGSSUBSTANZEN ZWISCHEN
"FESTSTOFFLICHEM" UND
"NICHT-FESTSTOFFLICHEM
WIRKLICHKEITSGEWEBE" "TEILSTOFFLICH". -

- EIN GUTES BEISPIEL IST "DER
RAUCH":
- BEREITS "MATERIELL GENUG, IHN ZU
BETRACHTEN",
DOCH NOCH NICHT "SOWEIT
MANIFEST,
IHN ANFASSEN ZU KÖNNEN". -

- IM WEITEREN
VERDICHTUNGSSCHRITTEN
- MÜSSTE RAUCH ZU "SCHLEIM"
WERDEN,
- UND SCHLEIM
WIEDERUM ZU "GELEE". -

- UND SO IST ES AUCH
NACHZUVOLLZIEHEN,
- WENN "AGRIPPA VON NETTESHEIM"
ZU SEINER ZEIT SCHRIEB:

- "BIENEN UND WESPEN ENTSTEHEN IM
INNEREN
VON VERSTORBENEN PFERDEN". -

- WAS AGRIPPA DA GANZ RICHTIG
ERKANNTE WAR:

1 - DIESE TIERE "SCHLÜPFEN
TATSÄCHLICH AUS TOTEN PFERDEN...

- UND 2.

- "IM INNEREN VON HÖHLEN,
NATÜRLICH AUCH TIERKÖRPERN,
- "IST EIN ZWISCHENZUSTAND REAL",
- "EIN ZWISCHENZUSTAND ZWISCHEN
"DEM INNEN" UND "DEM AUSSEN",
- QUASI "EIN PHASENÜBERGANG",
- INNERHALB DESSEN, - REIN MAGISCH
BETRACHTET,

- DIE WAHRSCHEINLICHKEIT GROSS
IST, DASS SICH
"ZWISCHENSTUFEN DER
VERDICHTUNG VON MATERIE"
HERAUSBILDEN...
(WIE SICH Z.B. "RAUCH" IN DER LUNGE
ZU "SCHLEIM" VERDICHTET. -)

- UND DIE "ÜBERGANGSSUBSTANZEN
VERWESENDER TIERE"
KÖNNTEN DURCHAUS
"MANIFESTATIONSPUNKTE FÜR
DIESE PFORTEN VERWENDENDE TIERE
GANZ ANDERER ART SEIN",
- WARUM NICHT "BIENEN UND
WESPEN" ?


Related documents


substanzen i
substantiell
manju beschrieb
substanzen ii
die wachtturm gesellschaft und ihr verst ndnis von wahrheit
frt domm frd ornrmd


Related keywords