Warum Wir frei sind .pdf

File information


Original filename: Warum Wir frei sind.pdf
Title: Warum Wir frei sind.rtf
Author: Adamon

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.7.3 / GPL Ghostscript 9.10, and has been sent on pdf-archive.com on 06/05/2018 at 19:30, from IP address 62.47.x.x. The current document download page has been viewed 234 times.
File size: 55 KB (14 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Warum Wir frei sind.pdf (PDF, 55 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


"WARUM WIR FREI SIND":

Aus: "Vom Wunsch zur
Wirklichkeit" (Beschreibung):
"Beschreibung":

. - DIE "BESCHREIBUNG DES
LEBENS" IST "DIE
BESCHREIBUNG VON
UNTERSCHIEDEN" . - "WAS IST JETZT WARUM
ANDERS ?"
1

- IN WELCHER FORM,
WELCHEM ASPEKT "HAT SICH
DIE BEWEGUNG VERÄNDERT ?"
- MEINE BEWEGUNG, DIE
BEWEGUNG DER WELT UM
MICH, DIE BEWEGUNG DER
ZEIT ...
. - DIE BESCHREIBUNG MEINER
BEWEGUNG, MEINES WANDELS,
DIE BESCHREIBUNG MEINER
WAHRNEHMUNG DIESER
BEWEGUNG, MEINER
"WAHRNEHMUNGSINTERPRETA
TION" ...
. - DIE BESCHREIBUNG HAT
SICH GEÄNDERT, DER
BLICKWINKEL MEINER
LEBENSBETRACHTUNG
2

IST "DURCH DEN EINFLUSS VON
ERFAHRENEM" - GELEBTEM,
GEHÖRTEM, GELESENEM,
ERINNERTEM,
GEDACHTEM, - IN JEDEM FALL
"VERBLIEBENEM", VERÄNDERT . . - WIR KÖNNTEN SAGEN, "WIR
DURCHSCHREITEN GEISTIGE
UNENDLICHKEITEN" UND
"MERKEN UNS GEISTIGE
ENDLICHKEITEN" . - UNTER "LAUFENDEN
BESTÄTIGUNGEN IMMER
DERSELBEN
WAHRNEHMUNGSSCHIENEN",
KANN ES LEICHT GESCHEHEN,
DASS ICH "MEINE
UNENDLICHEN
3

MÖGLICHKEITEN" AUS
DEN AUGEN VERLIERE."
- ICH MUSS MICH SOGAR "TAG
UM TAG AN SIE ERINNERN,
DAMIT DAS NICHT GESCHIEHT,
UND ICH NICHT AUFHÖRE,
DIESE KANÄLE
OFFENZUHALTEN",
. - DER HÖCHSTE PREIS DES
WOHLSTANDS . . - OBACHT, SONST WERDEN SIE
"UNWIRKLICH", MAN VERLIERT
DIE BEWEGLICHKEIT
IN DIESEN GEBIETEN, WAS
DAMIT ENDET, DASS MAN "SICH
FÜRCHTET, SIE ZU
BETRETEN" . -

4

. - WIE "ALLES UNWIRKLICH
WIRD, WAS MAN NICHT TUT"
UND "ALLES ANGST AUFWIRFT,
WAS MAN NICHT ENTÄNGSTIGT" . - SO KÖNNEN SICH
GENERATIONEN IHRE
LEBENSVIELFALT NEHMEN,
BIS SIE SICH EINE GENERATION
NICHT MEHR NEHMEN LÄSST. - EINE GENERATION, - "ALT
GENUG GEBOREN, DIESES
WISSEN AUSZUFÜHREN" . . - ICH BEHAUPTE NICHT,
DIESER GENERATION
ANZUGEHÖREN,
- ICH BEHAUPTE, "SIE AN DIE
OBERFLÄCHE ZU RUFEN" . 5

°

"WIRKLICHKEITSERWEITERUN
G":
. - DIE UNS ALLEN ALS SOLCHE
DEFINIERTE "REALITÄT, - ICH
NENNE SIE HIER
"WELTWIRKLICHKEIT", - IST
"GESCHAFFEN DURCH DIE
ÜBEREINSTIMMUNG DER
MEHRHEIT DER INDIVIDUEN
UNSERES PLANETEN" . -

6

. - SIE "BEGRENZT SICH
DADURCH, WAS DIESE MASSE
"IN ÜBEREINSTIMMUNG
ERFAHREN, GEGLAUBT UND
DAMIT "MANIFESTIERT" HAT."
- DIESE ÜBEREINSTIMMUNG
WAR UNERLÄSSLICH, UM DAS
NÖTIGE
"GRUNDGERÜST DES
ERFASSENS UND UMSETZENS"
AUSZUARBEITEN . - JE MEHR DIE MENSCHHEIT
VON SICH ERFÄHRT, DESTO
GRÖSSER WERDEN
DIE MÖGLICHKEITEN DES "UNS
ZUGÄNGLICHEN" . -

°
7

. - EIN INDIVIDUUM
"ENTWICKELT SICH BEWUSST",
WENN ES TRACHTET,
"DIE IHM ZUGÄNGLICHE
WIRKLICHKEIT ZU ERFASSEN
UND ANZUWENDEN",
- EIN INDIVIDUUM "ERWEITERT
SEIN BEWUSSTSEIN", WENN ES
TRACHTET,
"DIE MÖGLICHKEITEN DER
ERFASSBARKEIT UND
ANWENDUNG AUS SICH
SELBST HERAUS ZU
OPTIMIEREN" . . - DAS "BEWUSSTE,
8

GEOFFENBARTE INDIVIDUUM"
VERKÖRPERT
"DIE WELT IN IHRER
VOLLKOMMENSTEN
SCHÖPFUNG" =
"DIE WIRKLICHKEIT, DIE
DIESER WELT MÖGLICH IST" =
DIE EIGENTLICHE
"REALITÄT" . -

°

. - WIR MÜSSEN ERKENNEN,
DASS SICH BISHERIGE
WIRKLICHKEITSSCHÖPFUNGEN
NICHT NUR "IN FORM FANDEN",
SONDERN SICH SCHLIESSLICH
9


Related documents


warum wir frei sind
beschreibung
samael aun weor ja es gibt holle teufel karma
ein appell an die vernunft
der versuch das okkulte grenzumschliessend zu definieren
multiuniverselle politik

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Warum Wir frei sind.pdf