PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



0512 2018 Vorlage aus 2018 Beschlussvorlage .pdf



Original filename: 0512-2018 Vorlage aus 2018 Beschlussvorlage.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by / FPDF 1.7, and has been sent on pdf-archive.com on 07/09/2018 at 12:04, from IP address 164.133.x.x. The current document download page has been viewed 85 times.
File size: 163 KB (4 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


STADT
Schönebeck (Elbe)
Der Oberbürgermeister

Beschlussvorlage

Nr. 0512/2018
Datum:

Amt

Beratungsfolge
Fachausschuss Bau

Termin
08.01.2018

Fachausschuss Finanzen

09.01.2018

Fachausschuss Wirtschaft

11.01.2018

Fachausschuss Soziales

17.01.2018

Hauptausschuss

22.01.2018

Stadtrat

01.02.2018

Betreff:

22.11.2017

SG 4102 Kultur und Sport

Status
öffentlich
vorberatend
öffentlich
vorberatend
öffentlich
vorberatend
öffentlich
vorberatend
öffentlich
vorberatend
öffentlich
beschließend

TOP Ja

Nein Ent.

Nichtöffnung des Städtischen Freibades, Barbarastraße 21 a, für die
Saison 2018

Finanzielle Auswirkungen



Ja (sh. Anlage)



Nein

I. Beschlussvorschlag:
Der Stadtrat beschließt, für die Saison 2018 den Betrieb und die Öffnung des Freibades in der
Stadt Schönebeck (Elbe) nicht aufzunehmen.

gez. Knoblauch
Oberbürgermeister

0512/2018

2

II. Begründung:
Die Nichtöffnung des städtischen Freibades für die Saison 2018 ergibt sich aus dem nicht
beschlossenen Haushaltsplan sowohl für das Haushaltsjahr 2017 als auch für das
Haushaltsjahr 2018. In der jetzigen Haushaltssituation sind die zusätzlich zu erbringenden
Reparaturleistungen nicht zu finanzieren. Es handelt sich bei der Betreibung des Freibades um
eine freiwillige Aufgabe der Stadt Schönebeck (Elbe). Die Leistungsfähigkeit der Stadt
Schönebeck (Elbe) ist aufgrund der finanziellen Ausstattung der Stadt Schönebeck (Elbe) stark
eingeschränkt. Die Bestimmungen des § 98 Abs. 2 und 3 KVG LSA sind zu beachten
(sparsame und wirtschaftliche Haushaltsführung und die Verpflichtung zum Haushaltsausgleich). Der aufgelaufene und weiter fortschreitende Sanierungsstau an den technischen
Anlagen und der Gebäudesubstanz umfassen finanzielle Aufwendungen in Höhe von
ca.
480.000 €.
Problemstellung:
Das städtische Freibad ist seit dem Jahr 2004 Bestandteil des Haushaltskonsolidierungsprogramms. Seitdem wird das Freibad nur noch in den 6 Wochen Sommerferien betrieben.
Bereits 2015 wurde diese Problematik so brisant, dass eine Beschlussvorlage zur Schließung
des Freibades erarbeitet wurde. Der Stadtrat stimmte dem nicht zu und es wurden in 2016 ca.
140.000 € für Maßnahmen an der Wasseraufbereitungsanlage umgesetzt. Die Maßnahmen
sicherten nur kurzfristig den Betrieb des Freibades.
Freibad - Saisonvorbereitung 2018 – Kostenschätzung:
Nachfolgend eine Zusammenstellung notwendiger Maßnahmen, einschließlich der anfallenden
Kosten. Grundlagen der Ermittlungen sind:
- Auflagen des FD Gesundheit des Salzlandkreises
- Verschleiß technischer Anlagen
- Renovierungs- und Instandsetzungsstau
Durchströmung 50 m Becken
Die Zuleitung des gereinigten und chlorierten Badewassers erfolgt über Einströmöffnungen
unter dem Beckenboden. Ein Teil der Zuleitungen sind defekt, so dass größere Bereiche des
Beckens nicht ausreichend durchströmt werden und die geforderte Badewasserqualität nicht
gewährleistet werden kann. Die Verschmutzung durch Algenbildung wurde bereits durch den
FD Gesundheit des Salzlandkreises bemängelt. Die weitere Erteilung einer Betriebserlaubnis ist
ohne Beseitigung des Mangels kritisch zu sehen.
Mangelbeseitigung:
Variante 1 (Wiederherstellung Einströmung Beckenboden)
Schlitzen des Beckenbodens, Freilegung und Erneuerung der Leitungen und der
Einströmdüsen, Schließen der Schlitze, Folienauskleidung des Beckens
Geschätzte Kosten:
200.000,00 €
Variante 2 (Einströmöffnung neu in Beckenwände)
in diesem Fall muss das gesamte Netz der Wasseraufbereitung neu bemessen und die
Anlagen (Rohrleitungen, Pumpen, Steuerung) angepasst werden.
Planungskosten
50.000,00 €
Einströmdüsen, Rohrleitungen
150.000,00 €
Beckenbeschichtung
40.000,00 €
Geschätzte Kosten
240.000,00 €

0512/2018

3

Umwälzpumpen Wasseraufbereitung (Prüfergebnis Fachfirma)
Alter der Pumpen ca. 20 Jahre. Die Pumpen sind verschlissen. Der Austausch ist dringend
erforderlich. Ein Angebot liegt vor.
25.000,00 €
Beckenbeschichtung (Auflage FD Gesundheit)
Erneuerung Boden- und Wandbeschichtung Spaß-und Babybecken
25.000,00 €
Abdeckung Überlaufrinnen (Unfallgefahr)
Erneuerung der Roste. Alter der Roste ca. 20 Jahre
15.000,00 €
Filteranlage
Alter der Anlage ca. 20 Jahre. Komplette Sanierung der Filteranlage, inkl. der
dazugehörigen Klappen, Kies- und Kohlewechsel, Düsen erneuern
30.000,00 €
Instandsetzung Mess-, Steuer- und Regeltechnik
Alter der Anlage ca. 20 Jahre.
Erneuerung Treibwasserpumpen
Steuerung Filteranlage
Druckluftversorgung
Geschätzte Kosten

20.000,00 €

Instandsetzung Rutsche/Speier/Pilz/Schächte
Alter der Anlage ca. 20 Jahre
Neubeschichtung Rutsche
Abdichtungsarbeiten Speier
Erneuerung Pumpe/Instandsetzung Pumpenschächte
Geschätzte Kosten
20.000,00 €
Wasserverluste
Durch Undichtigkeiten im Leitungssystem der Badewasseraufbereitung treten nach wie vor
täglich Wasserverluste von ca. 20 m³ auf. Des Weiteren zieht das System Luft, welche die
Messergebnisse der elektronischen Volumen-Strom-Messung verfälscht und die automatische
Chlorierung des Badewassers außer Betrieb setzt. Zur weiteren Ursachenforschung ist es
notwendig, die Schwallwasserleitungen, den Schwallwasserbehälter selbst und die Leitungen
zu den Umwälzpumpen zu überprüfen. Im ungünstigen Fall sind umfangreiche
Tiefbauleistungen und der Austausch von Leitungen erforderlich.
Geschätzte Kosten
50.000,00 €
Modernisierung Sanitäranlagen Gäste
Alter der Sanitäranlagen ca. 50 Jahre
Dringend erforderlich, da absolut verschlissen und unhygienisch
Kostenschätzung durch Fachplaner (2008) + 20%, einschl. Planung
Geschätzte Kosten
70.000,00 €

0512/2018

4

Renovierung Gebäude (Minimalprogramm)
-

Technikgebäude:

-

Schwimmmeister:
Kasse/Umkleide:
Geschätzte Kosten

Sanitärräume
Umkleide Personal/Verein
Beseitigung Feuchteschäden
Renovierung
Instandsetzung
25.000,00 €

Kosten gesamt

480.000,00 €

Bemerkungen
1.)
2.)
3.)

Weitere, dringend notwendige, Sanierungsmaßnahmen im Ergebnis der letzten
Begehung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sind noch nicht berücksichtigt.
Die Kosten zur Sicherung des Objektes nach Schließung sind nicht enthalten.
Bei der gegenwärtigen Entwicklung der Baupreise muss für bestimmte Gewerke mit
einer Kostensteigerung von bis zu 30 % gerechnet werden.

Eine mögliche Abarbeitung der aufgelisteten Maßnahmen könnte durch das SG Hochbau auf
Grund von notwendigen Planungsleistungen sowie einzuhaltenden Ausschreibungsfristen auch
terminlich nicht abgesichert werden.

Maßnahmen und Festlegungen
Je nach Entscheidung des Stadtrates über die Nichtöffnung des Freibades in der Saison 2018
werden durch das Sachgebiet Kultur und Sport die erforderlichen Schritte zur Umsetzung
eingeleitet. Ebenso erfolgt in dieser Hinsicht die Prüfung, die Schließzeit der
Volksschwimmhalle während der Sommerferien soweit zu verkürzen, um nur die erforderlichen
Wartungs- und Hygienearbeiten durchzuführen.


0512-2018 Vorlage aus 2018 Beschlussvorlage.pdf - page 1/4
0512-2018 Vorlage aus 2018 Beschlussvorlage.pdf - page 2/4
0512-2018 Vorlage aus 2018 Beschlussvorlage.pdf - page 3/4
0512-2018 Vorlage aus 2018 Beschlussvorlage.pdf - page 4/4

Related documents


PDF Document 0565 2018 vorlage aus 2018 beschluss wirtschaftsausschuss
PDF Document 0565 2018 vorlage aus 2018 beschluss bauausschuss
PDF Document 0565 2018 vorlage aus 2018 beschluss finanzausschuss
PDF Document untitled pdf document 4
PDF Document 0565 2018 vorlage aus 2018 beschluss stadtrat
PDF Document untitled pdf document 1


Related keywords