Bibel vs. Katholisch .pdf

File information


Original filename: Bibel vs. Katholisch.pdf
Author: Jenny

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2010, and has been sent on pdf-archive.com on 01/10/2018 at 16:01, from IP address 79.243.x.x. The current document download page has been viewed 309 times.
File size: 405 KB (3 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Bibel vs. Katholisch.pdf (PDF, 405 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


Heiligkeit

römisch-katholische Theologie

In der Bibel




die Heiligen sind im Himmel
eine Person ist nicht heilig, bis sie
vom Papst oder einem
renommiertem Bischof „selig-“ oder
„heiliggesprochen“ wird
Heilige werden geehrt, angebetet,
und in einigen Fällen verehrt



Die sündige Anbetung der Maria,
Marienverehrung
Die Himmelfahrt der Jungfrau Maria
(ihre körperliche Auffahrt in den
Himmel kurz nach ihrem Tod).



Beten für die Toten (2. Mak12,45-46)
Gott Judith unterstützt bei einer
Lüge (Judith 9,10.13).
nachweisbare Irrtümer. Tobit soll
gelehrt haben, als Jerobeam im Jahre
931 v.Chr. seine Revolte begann und
lebte immer noch zur Zeit der
assyrischen Gefangenschaft (722
v.Chr.), nach dem Buch T habe er nur
158 Jahre gelebt (Tobit 1,3-5; 14,11)



Der katholische Katechismus (S. 52):
Kann man vom Lesen der Bibel
lernen, wie man seine Seele
errettet?
Nein, denn es gibt gewisse Dinge in
der Bibel, die man nicht versteht,
und außerdem sagt die Bibel nicht
alles, was Gott gelehrt hat.
Erlösung nur durch Christus, Kirche
und Sakramente



Papst allein vertritt Gott auf der Erde
Die Päpste haben sich Stück für
Stück Gott einverleibt und seine
Macht zu der ihren gemacht. Sie
behaupten, Priester hätten die
Macht, Sünden zu vergeben, sie
haben sich auf den Platz gestellt, an
dem Gott sein sollte. Die Päpste
vertreten Gott.





Maria




Apokryphen 



Errettung





Papstamt












Jeder ist ein Heiliger, der Jesus
Christus im Glauben angenommen
hat, auch schon hier auf der Erde.
(Röm 1,7/16,2; 1. Kor 1,2; Heb 3,1;
Apg 9,13; Kol 1,4+26; 1. Thes 3,13;
Jud 14; Eph 1,15/5,3; 3,18; Phlm 5,5)
die Heiligen werden dazu berufen,
nur Gott allein zu ehren, verehren
und nur zu Ihm zu beten. (. Mt 4,10;
Lk 4,8; Apg 10:25-26/14:13-14;Offb
15:4/19:10/22:9; Nem 9,6)
Du sollst den Herrn, deinen Gott,
allein anbeten und dienen (s.o.)
Ihre Himmelfahrt nirgends in der
Schrift
Maria war Mensch und nicht ohne
Sünde
Nach Tod keine Umkehr mehr (Lk
16,25-26;Heb 9,27)
Keines dieser apokryphen Bücher
erhebt Anspruch auf göttliche
Inspiration. Man braucht nur diese
Werke neben der Bibel zu lesen, um
den großen Unterschied zu sehen.
Bibel nichts hinzutun:
5.Mose 13,1; Offb, 22, 18-19

Erlösung durch Jesus Christus, allein
aus Gnade durch Glauben (Joh1:12/
3:16/18,36; Apg 16:31;Röm 10:910,13; Epheser 2:8-9; 2Tim. 3:15-17)
Die Heilige Schrift beinhaltet alles,
was notwendig ist einen Mann
Gottes zu allen guten Werken
auszustatten.

Nur einen Mittler zwischen Gott und
den Menschen: Jesus Christus.
Er, Jesus, ist Gott selbst und
Mittler zwischen sich und uns. Es
kann niemals etwas geben, das ihn
ersetzt, ihn vermittelt, ihn vertritt
oder irgendwie in dieser Welt
repräsentiert.

Petrusamt
Mt 16, 18-19: „Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich
bauen meine Gemeinde, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Und
ich will dir des Himmelreichs Schlüssel geben: alles, was du auf Erden binden wirst,
soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch
im Himmel los sein.“
 Petrusamt einmalig in der Heilsgeschichte (so wie Messiastitel auch nur
einmalig für Jesus) und nicht auf nachfolgende Personen vererbbar. Titel
nicht wegen Petrus besonderer Qualität, sondern in Gottes Gnadenwahl und
–zuspruch.
 die Gemeinde Christi gründet auf diesem Felsen al Fundament , wobei
Petrus und die übrigen Apostel die Grundlage sind mit Christus als Eckstein:
Eph 2,20
 Jesus hat die Schlüssel zum Himmelsreich (Offb 3,7)
 Petrus auch ein Mensch (Mt 16,23)

Abendmahl

Regeln (von dem Konzil von Trent) die
das hoch heilige Sakrament des
Abendmahls betrifft:



Opfer von Jesus Christus am Kreuz:
Heb 10,10-14: 10 In diesem Willen
sind wir geheiligt durch das ein für
alle Mal geschehene Opfer des
Leibes Jesu Christi. 11 Und jeder
Priester steht täglich da, verrichtet
den Dienst und bringt oft dieselben
Schlachtopfer dar, die niemals
Sünden hinwegnehmen können.
Dieser aber hat ein einziges Opfer für
die Sünden dargebracht, das ewiglich
gilt, und hat sich zur Rechten Gottes
gesetzt 13 und wartet hinfort, bis
seine Feinde zum Schemel unter seine
Füße gelegt werden.14 Denn mit
einem einzigen Opfer hat er für
immer die vollendet, die geheiligt
werden.
+ 1. Petr 3,18
Nur 1x ! Im alten Bund waren die
Sühneopfer unzulänglich und
mussten wiederholt werden, im
neuen Bund musste Jesus aber nur
1x sterben und das hält für immer!
Wir müssen nur daran denken. Jesus
sagte: Es ist vollbracht! Aber Priester
können keine Sünde hinwegnehmen!



Lk 22,19: Und er nahm Brot, dankte,
brach und gab es ihnen und sprach:
Dies ist mein Leib, der für euch
gegeben wird. Dies tut zu meinem
Gedächtnis! + Kor 11,24-26
 Gedächtnis und nicht wirkliche
Umwandlung

Kanon 1: Wenn jemand verleugnet, das
das heilige Abendmahl den wahren und
wirklichen Leib und Blut und die
Göttlichkeit des Herrn Jesus Christus
beinhaltet, und schließlich den ganzen
Christus, und sagt, daß er im Abendmahl
nur als ein Zeichen, einer Gestalt oder
Kraft ist, der sei verflucht.
Kanon 2: Keine Symbolik
Kanon 8: (…)Das Abendmahl wird auch
für die Toten gegeben, die in Christus
gestorben, aber noch nicht ganz
geläutert sind. Auf das sie in der Lage
sind in das Licht und Frieden von Christus
einzutreten.
Zusammenfassend: Katholiken glauben,
daß ihr Priester ein Zauberer ist, der die Kraft
hat die Oblate in den wahren Leib und den
Wein in das wahre Blut Christi verwandeln
kann und ihn, Jesus Christus, wieder und
wieder am Kreuz opfern kann. Katholiken
essen dann den wahren Leib und trinken das
wahre Blut Jesu Christi – welch ein Greuel –
sie sind nicht nur Ketzer sondern auch
Kannibalen!

Rosenkranz

Wiederholende Liturgie/ Gebetsfloskeln
aus Vaterunser und Ave Maria anhand
der Gebetskette





Fegefeuer

Läuterung nach dem Tod, um Heiligkeit
für den Himmel zu erhalten Leiden zur
Reinigung von Sünden




Basierend auf 1. Kor 3,12-15: Spricht
aber von den Werken/Taten die durchs
Feuer gehen, nicht der Seele. Gläubiger
entkommt den Flammen laut Vers 15
Leugnen damit die Zulänglichkeit des
Sühneopfers Jesu
Widerspricht der Erlösungslehre der
Bibel

Offb 2, 18-29 und 17,1-18!!!  katholische Kirche?!

Widerspricht Mt 6,7:
„Wenn ihr aber betet, sollt ihr nicht
plappern wie die von den Nationen;
denn sie meinen, dass sie um ihres
vielen Redens willen erhört werden.“
Anbetung Maria widerspricht Bibel,
siehe Punkt Maria
Röm 5,8+9: Jesus bezahlte für alle
Sünden, dadurch gerechtfertigt und
vom Zorn errettet  Friede Jes 53,5
1. Joh 2,2: Sühnung für ganze Welt
Als Gläubiger ist man nach dem
Tod weg vom Leib und daheim beim
Herrn: 2. Kor 5,6-8 und Phil 1,23)


Document preview Bibel vs. Katholisch.pdf - page 1/3

Document preview Bibel vs. Katholisch.pdf - page 2/3
Document preview Bibel vs. Katholisch.pdf - page 3/3

Related documents


bibel vs katholisch
dreieinigkeit
geistesunterscheidung
geistesunterscheidung
verstehbibel r ckseite weihnachten
verstehbibel vorderseite weihnachten

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Bibel vs. Katholisch.pdf