PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Welche Kacheln kannst Du für welchen Nutzungsanspruch benutzen .pdf


Original filename: Welche Kacheln kannst Du für welchen Nutzungsanspruch benutzen.pdf
Author: Max

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Office Word 2007, and has been sent on pdf-archive.com on 27/10/2018 at 15:43, from IP address 95.245.x.x. The current document download page has been viewed 119 times.
File size: 53 KB (2 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Welche Kacheln kannst Du für welchen Nutzungsanspruch
benutzen?

Welche Kacheln kannst Du für welchen Nutzungsanspruch benutzen?
Die Entscheidung für bestimmte Fliesen richtet sich oft zunächst nach der Optik. Doch es gibt
noch zahlreiche andere Dinge zu beachten. Neben dem Design spielen die Belastbarkeit, die
Rutschsicherheit und die Wasseraufnahmeeigenschaften mit in die Kaufentscheidung hinein.
Zudem muss man zwischen den Wand- und Bodenfliesen unterscheiden und einen genauen Blick
auf die Qualitätsmerkmale werfen.
Nachfolgend werden die wichtigsten Fliesenarten kurz vorgestellt.
Keramikfliesen
Hierbei handelt es sich um die häufigste Fliesenart. Keramikfliesen gibt es in drei
Hauptkategorien: als Steingutfliesen, als Steinzeug sowie als Feinsteinzeug. Das Material setzt
sich aus den Rohstoffen Ton, Sand und Feldspat zusammen, wobei das Mischverhältnis für die
Kategorisierung verantwortlich ist. Auch die Brenntemperatur spielt eine Rolle.
Typische Eigenschaften von Steingutfliesen
Steingutfliesen haben eine grobporige Struktur, sie sind einfach zuzuschneiden und eignen sich
damit für schwierige, verwinkelte Räume. Dafür sind sie nur eingeschränkt belastbar. Aus
diesem Grund kommen sie häufig als Wandfliesen zum Einsatz. Durch ihre poröse
Beschaffenheit nehmen sie viel Wasser auf, sodass sie vorwiegend im Innenbereich verwendet
werden. Eine Glasierung schützt vor zu starkem Verschleiß und vor Schmutz.
Merkmale von Steinzeugfliesen
Bei den Steinzeugfliesen ist die Dichte deutlich höher, sodass sie weniger Wasser aufnehmen
und frostsicher sind. Mit ihrer robusten Beschaffenheit halten sie stärkeren Ansprüchen stand,
sodass sie sich für den Boden eignen und auch im Außenbereich verlegt werden können. Sie sind
glasiert oder unglasiert erhältlich.
Feinsteinzeugfliesen und ihre Eignung
Mit ihrer sehr hohen Materialdichte und einer verschwindend geringen Porosität haben glasierte
sowie unglasierte Feinsteinzeugfliesen nur eine minimale Wasseraufnahme und sind
entsprechend strapazierfähig. Durch ihre Frostsicherheit kommen sie drinnen und draußen zum
Einsatz, auch dort, wo der Boden extrem beansprucht wird.
Natursteinfliesen für den Innenbereich

Natursteinfliesen bestehen oft aus Granit oder Marmor. Weitere mögliche Materialien sind
beispielsweise Kalkstein, Basalt, Schiefer und Travertin. Hier ist die besondere Maserung ein
wichtiges Merkmal. Damit lassen sich die Räume individuell aufwerten.
Als weitere Alternative gibt es inzwischen auch Zement-, Glas-, PVC- und Cotto-Fliesen. Zu den
neueren Fliesenarten gehören Porzellanfliesen.
Fliesen mit und ohne Glasur
Eine Fliese mit Glasur lässt sich leicht säubern und ist entsprechend schmutzabweisend.
Außerdem verbessert die Glasurschicht die UV-Resistenz und die Belastbarkeit gegen chemische
Einflüsse und Feuchtigkeit. Damit eignen sich die Glasur-Fliesen für den Nassbereich. Im Bad
sollte man außerdem auf die Rutschfestigkeit der Oberfläche achten.
Glasuren gibt es in diversen Farben und Designs, sodass die glasierten Keramikfliesen
beispielsweise in Holz- oder Zementoptik gestaltet sind. Im unglasierten Zustand sind
Qualitätsfliesen meistens weniger anfällig für Kratzer, zudem ist die Rutschfestigkeit besser.
Als Alternative gibt es polierte bzw. anpolierte Fliesenarten. Diese benötigen teilweise eine
Imprägnierung und sind nicht so rutschfest. Auch das ist zu bedenken, wenn man überlegt,
welche Wand- oder Bodenfliese die richtige ist.
Weitere Überlegungen zur Fliesenauswahl
Neben der Dichte, Belastbarkeit und Abriebfestigkeit spielt das Fliesenformat eine wichtige
Rolle. Zurzeit sind großformatige Wand- und Bodenfliesen gefragt sowie Mosaikfliesen. Ein
großes Format lässt die Zimmer großflächiger wirken, vor allem bei hellen Farben. Die
Mosaikfliesen lassen sich durch die netzartige Verbindung leicht anbringen und eignen sich auch
für verwinkelte oder gewölbte Stellen.
In den Artikeln bei https://www.fliesenmax.de/service-leistung/tutorials.html erfahren Sie mehr
zu diesem Thema.


Welche Kacheln kannst Du für welchen Nutzungsanspruch benutzen.pdf - page 1/2
Welche Kacheln kannst Du für welchen Nutzungsanspruch benutzen.pdf - page 2/2

Related documents


PDF Document welche kacheln kannst du fur welchen nutzungsanspruch benutzen
PDF Document drei tipps um die perfekten badfliesen  beispiele zu finden
PDF Document neue fliesen auswahlen und verlegen
PDF Document untitled pdf document 7
PDF Document mosaik fliesen und matten in mosaik in allen versionen
PDF Document dichtheit


Related keywords