PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Zombieland Agony Luzifersland .pdf


Original filename: Zombieland - Agony - Luzifersland.pdf
Title: Zombieland - Agony - Luzifersland

This PDF 1.3 document has been generated by Pages / Mac OS X 10.13.6 Quartz PDFContext, and has been sent on pdf-archive.com on 13/12/2018 at 10:24, from IP address 62.157.x.x. The current document download page has been viewed 120 times.
File size: 6.5 MB (38 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Aeli JHs
Zombieland

AGONY
Wie Adam zu Konglomerat von
lebendigen Toten wurde

! Towards the end of bak’tun XIII an unprecedented evil emerged ! He enslaved the souls of many under a dark hypnotic trance ! He possessed
the body of men who would come to be known as ! s.?a.?t.?a.?n.? !

Um irgend Begriff sich begreiflich zu machen, muss man
zuerst sich gewahren, dass die Welt immer seit Ur
Entstehens, also des Uruniversums, Welt uns im Hienieden
im Unsichtbaren, schon in zwei Mechanismen sich alles von

Natur aus gesplittet hat (wie ich schon ausführlich in einem
anderen Essay referierte), in Welt des YNs, der Dunkelheit,
und in Welt des YNGs, des Lichtes. Davon kann kein Mensch
sich freimachen, ja kein Wesen, um wahrliche Freiheit zu

erlangen, denn Freiheit von Metaphysik wird es apriori und
a Posteriori mit dem Eintreten des Todes niemalen geben.
So fragen solle man sich dann, wieso aber wir in einer
Umgebung erwachen und leben, wo angeblich Metaphysik
gar überhaupt nicht vorhanden wäre, es sei, nur in unsern
Köpfen? Die Antwort ist verblüffend einfach, damit du
williger KNECHT/SKLAVE werdest.
Ja, um Menschen zu versklaven freiwillig bedarf es nicht viel,
er muss nur abhängig werden von der Eigenüberzeugung,
nur diese Abhängigkeit in dieser Gegebenheit, die
Alternativlosigkeit, kann sein Glück garantieren, weil, Credo:
„Keine Sehnsucht, keine Depression“, dies geschehe
selbstverständlich von Kindesbeinen an, verstärkt kann der
Effekt werden, indem Mannen dann Wissen vom Knechten/
Sklaven vorenthalte, ihn könne zur Wahrheit dieses seines
Zustandes der Knechtschaft/Sklaverei bringen. Plumpe
Knechtschaft/Sklaverei ist sehr einfach dem Einfachen zu
eruieren, jedoch diese Raffinierte mitnichten, sie ist kaum
erdringlich und so kann auf Dauer apriori gelingen. Diese
Abhängigkeit von bestimmten Umständen, die Glück
suggerieren sind wie Wein oder Schnaps, wer süchtig davon
werde, kann davon nicht entrinnen, mit Ahnungslosigkeit
sogar über den Schenken selbst, lässt den Schenken viel
Freiheiten dem Besoffenen immer mehr zu schenken und
ihn zu knechten. Man muss jedoch Schloss im Kopf einbauen

durch Paradoxoneffekte
bzw. Paradoxontricks,
denn Paradoxie weigert
sich das Gehirn des
Menschen und seine
Psyche der Akzeptanz
der Existenz deren, so
kann man sich diesen
Effekt zu Nutze machen
und Schloss und Riegel
in Gehirn seiner
Knechte/Sklaven
einbauen. Kasuistisches
Fall: Man lehre einen anderen Halbwissen, dem aber beim
Lernen den Namen diesem Halbwissen Bildung gäbe, dann
meint derjenige im Kopf, der gebildet werde und so wenn
fertig, gebildet wäre. Nun komme ein anderer und zu ihm
sage, dass er nur schwachsinniges Wissen besässe, glaubt
ihm nicht derjenige Manipulierte, da für ihn die Wahrheit
wäre, er hochgebildet wäre, so käme ihm absurd die
Aussage des anderen, der ihm sage, ungebildet er wäre, da
Halbwissen nur besässe, was wahr sei, und würde ihn mit
allen Mitteln bekämpfen, und so hätte der Erste, der ihn
indoktriniert hat, beste Drohne, besten Soldat, ja besten
Knecht/Sklave aller Zeiten, der auch seine von ihm
indoktrinierte Manipulation der Macht freiwillig verteidige.

All will be one in my Hand

Man müsse ja die Kirche im Dorfe lassen, apriori wie a
Posteriori wird es immer Hierarchien und Abhängigkeiten
gäben, nur diese sind nicht gleich Knechtschaft/Sklaverei zu
nennen, denn diese Benennung abhängig von einer Sache:
ist also derjenige über mich aus Notwendigkeit da und

legitimiert wirklich da zu sein oder ist ein Okkupant, der
einfach meine Gedanken manipuliert, um mich als Knecht/
Sklave unter sich zu halten? Ich glaube, nicht einfach dies
rauszukriegen für den Betroffenen, es sei, durch neutrales
Wissen, was auch, wie in Fall der Humanisten gezeigt wird,

manipuliert sein kann. Es ist immer das gleiche Dilemma, wie
kriege ich raus, ob ich in YN oder aber im YNG bin, das ist
die Bestimmung Adams und davon kein Entrinnen. Es ist
immer Glauben und demnach ist das Handeln. Jedoch
Hinweisenidizien kann es geben, wenn mein Herr/Obherr
kein Knechter/Sklaventreiber ist, dann wird er von mir doch
kein Wissen vorsätzlich vorenthalten, mir billiges
Schweinefleisch also auftischen, derweil er köstlich
Rindfleisch in die Wampe verschlinget. Dies sehr schwer
natürlich einem rauszukriegen, der kaum dies vermöge zu
schmecken, beim Wissen also, kaum vermöge aus Intellekt
her zu eruieren. Aber nicht alle Menschen sind im niedrigen
Niveau des Intellektes und daher wird jemand mal die Finte
riechen. Die wahren KNECHTER jedoch setzen auf Unkund
der Massen, denn damit können sie schnell Armeen von
Knechten/Sklaven mobilisieren gegen irgend Kleingruppe,
deren Gebaren gegen die Menschen sich eruiert hat und
versucht die Lage politisch oder militärisch für sich zu
entscheiden, denn du kannst niemand befreien, der sich in
Freiheit wähne, und durch den Paradoxoneffekt wird dich
selbst für seine Freiheit, was Knechtschaft in Wahrheit ist,
bekämpfen.
Es ist im Grunde genommen Kernproblem des Daseins im
Glauben, wovon keinerlei gibt von Entrinnen, denn alles
baut auf Glauben und 100%iges Wissen wird einem Adam

Niemalen a Priori und a Posteriori geben. Es ist also das
Antichristphänomenon wie ich ihn nenne, also für den
Gläubigen ist immer sein Herr/Anherr der Christus, der
Messias, der Buddha, Gesandte der ABSOLITÄT/DIVINITÄT
ergo, aber für den anderen Gegenüber das Gegenteil, das
Anti, und Anti des Antis des Antis Anti, der Antichristus, der
Contramessias, der Unbuddha. Ohnbelangen nun wo man in
Wahrheit stünde, im YN oder im YNG, im Guten oder aber
im Bösen. Das hier aber nicht mein Thema, denn ich will
zeigen, wie auf Knechtschaft des Bösen Zombieland Agony
entstand.

Welcome to Zombieland

Welcome to Luciferland, the Tombsland

Der Freiheitsdrang im Menschen sehr stark, gegen das Anti
zu kämpfen und sich davon zu befreien, jedoch hier auch zu
beachten, dass die Wahrheit abhängig ist, ob man sich im
YN befände oder im YNG. Auf ABSOLITÄT/DIVINITÄT

berufen sich immer beiderlei Seiten, denn nur eine echte
kann apriori und a Posteriori geben und so von sich
beiderlei Seiten behaupten, sie käme mit der Wahrheit,
jedoch nur eine Seite kann wirklich die ABSOLITÄT/

DIVINITÄT kennen, denn die ABSOLITÄT/DIVINITÄT kann
apriori nur Licht sein, also die Seite des YNG des Lebens
repräsentieren, derweil die ander Seite immer das Anti, die
Abwesenheit der ABSOLITÄT/DIVINITÄT bei denen a Prioi
und a Posteriori nur sein könne, daher nur diese zwei
Möglichkeiten apriori möglich zu Denken, es sei, einer käme
mit seiner „grossartigen“ Weisheit, in der Unsichtbarkeit
wüsste er 100%ig, es gäbe gar nichts, was apriori und a
Posteriori unmöglich, was wiederum uns zum Vorigen zurück
tut katapultieren.

Der Wahrheitsdrang Adams also ist abhängig von seinem
eigenen Wahrnehmen und gekoppelt an diesem in
Abhängigkeit, gaussisch verteilt selbstredend, von seinem
Denkvermögen, sein Verstehen alsom und Begreifen und
Grad der Bearbeitung dessen. Um dieses zu umgehen, man
die Scheinfreiheit also installiere, so Adam wolle knechten/
versklaven.
Freiheit koppelt also Adam immer mit seiner unmittelbaren
Wahrnehmung seiner Umgebung, daher so diese Kleinwelt
seines Wahrnehmbaren segmentiert, in Glückseligkeit
gewandelt werde, Freiheit, denke dieser, besässe, glücklich
sich wähne, satt ihn also machen, in dem man ihn billig
Schweinefleisch und Fusel als Wohlstand suggeriere, und
sobald er dächte, er Freiheit zu tun, was er woll, in seiner
kleinen armseligen Existenz hätt, gewönne man seinen
Gunsten und so seine Freiwilligkeit zum Knechtsein, denn es
kaum möglich dann, diesen Halbintellektuellen, von sich
hochgebildet meinend, mit Grossphilosophien, die er kaum
in Vermögen sei zu verstehen, zu beeindrucken und ihn von
seiner Lage zu berichten, ausser natürlich, was ihm gut dann
in belanglosen Alltäglichkeiten käme, und anspruchsvoll
hochtrabend und antimaterialistisch womöglich
transzendent dies wohl kaum sein könne. Durch die
Segmentierung also seines Denkens im Bereich seines
Verstandes und dies Kleinsegment des Lebens als das ganze

ihm indoktrinierungsmässig suggeriert wurde, wird als
blinder Knecht/Sklave gefangen gehalten. So arbeitet Kants
ausgearbeiteter HUMANISMUS, um Welt der Lust, Welt der
Wonne, Welt Baphomets, Vater der Vernunft, Luzifers, Herrn
des Lichtes, im Ich und Mienvernunft, Ichs-Tochter, zu
verbreiten in Zufriedenheit und Sattheit des Hienieden. Brot
und Spiele, salopp gesagt, dem Profanen, den KNECHTEN/
SKLAVEN.
HUMANISMUS ist Entwicklung von weither altgebrachten
antiquarischen Ideen des Daseins im YN (hier kann ich nicht
objektiv bleiben, weil Konkretisierung vonnöten), ihre
Wurzel, wie schon öfter von mir ausgehandelt wurde,
reichen bis zu Anfängen des Adams hin. Nach Adam hat das
YNG aber Gesicht bekommen, womit die im YN wahrhaftet
sind, die Kinder Kains, wie ich sie nenne, niemals klar
werden kommen, für Kain ist naturgemäss Abel der
Antichrist und so auch im Umkehrschluss desgleichen. Möge
jemand an Metaphysisches glauben oder nicht, die Wahrheit
ist, dass Metaphysik existiere und Adam bedingt zum
Handeln, also ist unabdingbar einem von einer Gestalt des
Bösen dann zu sprechen, die im Allgemeinen für die
Abeliten Satan zu nennen, und umgekehrt im Umgekehrten,
jedoch die Gestalt Satan für die Abeliten, die Kainiter als ihre
Lichtgestalt annahmen, Luzifer, die ihnen Baum der
Erkenntnis schenkte, metaphiert nun oder nicht von

Unbelangen, denn jede Inspiration ist Geist und man kann
sich dann diesen Geist nennen Heiligen Geist, ohnbetracht
dess im YN oder YNG nun man stünde.

Dieser heilige Geist für diese YN-Geister, diese Kainiten
Baphomet nennen, wenn sie nun Luzifer nicht wollen
benutzen, Baphomet kommt vom arabisierten Hebräischen
und bedeute wortwörtlich Gvativerstandens, was grob Vater
der Vernunft wäre für die Kainiten, aber der arabische Name,
Bahomet, Viehs Erden heisst für die Abeliten, dieser ist
Leviathan. Sie benutzen jedoch ander Namen für diese
Figura, diese Metapher des Lichts, wenn einer so wolle,
Abraxas ist eins davon und Leviathan.

Luzifer, the holy Ghost, Father of Reason, Father of Lightness, Father of Enlightenment

Verfolge man aber die Anfänge der „Aufklärung“ und
Ursprünge des Humanismus, Philosophie der Kainiter und
des Kalbes Anbeter, ist anzufangen bei dem in Oblivion
geratenen Traktat „über die drei Betrüger“ und die viel

zitierte „Utopia“. Liese man Utopia, kriegte mit, dass diese
Wonneninsel, dies Elysium der Wonne, Abraxas heisst, was
nur eins von Namens Luzifers, der Morgenstern, ist. Man
komme auch sehr schnell dann zur Ausarbeitung Utopias

philosophisch von Hobbes Namens „Leviathan“, was
wiederum Name von Namen des Unbesagten. Zufall?
Mitnichten! Da ihr Lichtgeber und Wissensvermittler der
Morgenstern sei, nutzen sie gerne seinen Namen für sein
gelobtes Reich der Wonne, das seine philosophische
Grundlage noch suchte, und mit dem Namen Humanismus
dann hat funden und als Scheinmoral dess des Sittaismus/
Imperativismus Kants gewesen, was noch heute Mass sei
aller Dingen.
Beschäftige man sich mit den Masoniten, die Freimaurer, die
Hierophanten, also Oberpriester der Arkanas in Hermetik,
die Oberhermetiker der Mysterien, fände man schnell raus,
dass Humanismus, nur Masonismus für den Banalen einfach
ist, also die Humanismus entwickelten, waren Initiierte des
„Lichtes“ und wollten die Welt des „Lichtes“ und der
hermetisch-masonitischen „Erhellung“ erbauen, was
propagiert einfach werde den Profanen dann als
Humanismus, Philosophie des
„Lichtes“, Masonismus. Was
Masonismus unterscheidet, dass
die Masoniten ihre Hierarchie
kennen, also sind keine Knechte/
Sklaven, sondern freiwillige
Novizen, die sich initiieren
liessen zum „Licht“ vom „Licht“,

und alles schon von mir erörtert und bewiesen.
Um jemand nun ganz zu perfektem KNECHTEN/SKLAVEN zu
machen, zu einer perfekten Drohne, muss man doch jedwed
Widerstandskraft von ihm nehmen, also dem Kater abstutzen
die Krallen, so harmlos ihn mache für sich, damit einem nicht
wehe tue, während man ihn bearbeite. Dies zu
bewerkstelligen war vonnöten, den Menschen Art Moralität
des „Guten“ einfach zu vermitteln, die ein jeder
Einfachgestrickte vermeintlich verstünde, es war jedoch nur
einfache Soziologie, die nach Geschmack einem selbsten
komme, des Sittaismus/Imperativismus Kant. Somit mache
man erstmal Grundlage, davon keiner entrönne, wo die
Mitknechten selbst einen zu Räson brächten, im
Hochmoralischen selbstverständlich, von jedem Kleingeiste
verstanden. Kernstück Kants Tugend aber war die Apathie,
was dreisterweise mit Sachlichkeit oder Gelassenheit dem
Mob übersetzt werde, denn Kernstück des Imperativs-/
Sittenempfinden die Apathie sei, denn damit kann man
seine Vernunft neutral theoretisch benutzen, und so
„Verfassung“, „Oberdirektive“ für sich dann mache, nach
dem man ginge, unabhängig von Weisheitsgrad dieses
Menschen, was hanebüchen apriori wie a Posteriori, aber
Kants Intention war niemals Logik, sondern die Erschaffung
des Atlanten, des perfekten Bürgers, des neuen Menschen in
Zwanzigern nannten, der perfekte Sklave, wie ich ihn nenne.

Die Menschheit wartete anscheinend 10.000 Jahre
Zivilisation, um endlich zu erkennen, wie einfach Moralitäten
bestimmt können und wie einfach Gutheit zu erreichen ohn
jedwed Anstrengen kann werden. Man muss Amen zugeben,
irgend was stinkt gewaltig faul in dieser Logik, da nichts
komplexer denn die Richtigkeit sei im Dasein für Adam und
sein Handeln seid seinem Entstehen, soviel Wissen möge
sich häufen oder einbläuen und wenn auch an sein
Vermögen dies gemessen.
Nicht genug das Krallenstutzen Schopenhauer um die Eck zu
Rate gekommen, um von irgend Empathie daher zu quaseln,
in Streit mit dem „kalten-sachlichen“ Kant selbstredend, der
die „Menschlichkeit“ in seinen Theorien hat vergessen, wo
beider natürlich aber im Humanismus einig seien, was nur
Masonismus sei dem Laien, aber „eindeutig“ Erzfeinde im
Philosophischen, was aller Anschein nach nur Finte gewesen,
um den zweiten Mechanismus der Knechtung/Versklavung
unterm Manne zu bringen. EMPATHIE.
Nun perfekt waren die zwei Mechanismen des Knechtens/
Versklavens, APATHIE und EMPATHIE, mit denen nun jedwed
Mannen klug und weise werde und ja ganz Mensch auch
vermeintlich. So einfach suggeriere nun man einen
Menschen, er wisse von alleine was gut und böse ist, also
n i e m a n d e m b e d ü r f e , u m i h n v o n j e d w e d Le h re

abzukoppeln, zum Einen, und zum Zweiten er ist nur gut,
wenn er sich in die anderen reinfühlen täte, so garantieren
sie sich, dass dieser Mensch schnell in seiner Soziologie zu
trimmen und nie irgend einen anderen Menschen kann
gefährlich werden, egal welch Gegner dieser für ihn sein
werde, und so ihre Welt vor ihren wirklich gefährlichen
Gegner, die Manipulatoren des „Anderen“, Gott Abels und
Abrahams, und Satan, seinen Propheten oder Messias.
Hoffentlich einem jeden klar, was dies bedeute, dies
bedeute, es gibt nur eine Welt, nur darinnen sei zu denken,
und ein jeder der von aussen komme und irgend
unliebsames daherrede, unemphatisch ist und unmoralsich
und als Feind, Terrorist heute benannt, zu gelten. So einfach
kontroliert man den Mob, wenn man es richtig anstellt. Dass
ich recht habe, sieht man an den Diktatorien des letzten
Jahrhunderts, ja bei Gebaren Napoleons sogar, wo alles aus
dem Humanismus entstanden, ja auch die unliebsamen und
verhassten Kinder, Kommunismus und Sozialnationalismus,
sind von dieser Mutter, also von dieser Welt des Baphomets,
wo ihnen auch zu Güte gekommen, um mehr die Menschen
zu machen zu Eigendrohnen, was heute dem noch Wachen
sehr sehr offen zu sehen. Das war die erste Säule ihres
Tempels, wie so schön die Masoniten, die (Frei)Mauerer, ihr
Werk nennen, JACHIN also.

The new Men ensould by the new World, World of Happiness and Joy

Nun fehlt nur eins, die zweit Säule BOAS, satt die Knechte
also zu machen, mit billigem Schweinefleisch und Fusel, das
nichts einem selbst an Kosten verursacht, abzuspeisen, um
sie zufrieden zu stellen, die besten Knechte/Sklaven sind die,

die einem nichts kosten, ja, wenn sie sogar die Peitschen mit
denen sie Aufgepeitscht werden bezahlen. Ja, hört sich sehr
sehr verrucht an und ist es auch in Amen.

Dieses Unterfangen zu bewerkstelligen, also diesen Bogen
von den Baumeistern hinzukriegen, von den Maosniten
(Maurern/Freimaurern), war perfide Ökonomie nötig, die
Gold aus nichts herzaubert, Magiewerk, das dem geizigen
Magier nichts kostet, aber viel bringet. Das schafften sie mit
dem genialen und einmaligen Werk des Adam Smiths
„Wohlstand der Nationen“, der arme Marx dies Kapitalismus

dem unglückseligen Ahnungslosen herbezaubern. Damit
war zweite Hauptsäule ihres Tempels aufgebaut und
Schwuppdiwupp das Werk der Knechtung/Versklavung
perfekt, gepfeffert auch mit dem Sicherheitsgefühl des
Scheinfriedens sich wähnend dank des Traumschlosses
Kants „Zum ewigen Frieden“, Grundlage aller modernen
Staaterei und deren Beziehungen untereinander, was uns
grausigst aller Despotien je auf Erden bescheret hat und was
auch bald zu schlimmest Kriege führen wird unter den
neuen vier Multipolaritäten und zu schlimmest Streit und
Unfrieden zwischen den Pfulken wird bringen aller Zeiten.
Man braucht noch was, um die Chimära perfekt zu machen
als Paradoxoneffektum, man nehme echte plump-sichtbare
Knechtschaft/Sklaverei, um in Vergleich zu dieser dem
Gehirn die suggerierte Freiheit als wahre zu manifestieren,
und so kann keine Kraft weder auf Erden noch in der Zölität
einem davonbringen, dass er in wahrer Freiheit sich
befände. Es klebt in seinem Kopf dermassen fest, da er
vermeintlich die wahre Knechtschaft/Sklaverei mitbekam
und so erscheint ihm paradox unbedingt, dass er selber
auch ein Knecht/Sklave wäre.

nannte, was diesem nicht gerecht käme, denn es ist nicht die
alltägliche Geschäftigkeit, sondern wie Werk Kants,
Hauptphilosophie der Finanzierung ihres Reiches, ich nenne
es DINGAISMUS/PROFITAISMUS, also Dinge, aus dem nichts

Brot und Spiele gepaart einfach mit Unsichtbarkeit eines
Knechters/Sklaverntreibers oder den Hauch von Geschmack
einer im allgemein erkannten Knechtschaft/Sklaverei und

Simsalabim, das perfekte Magierwerk, das „Terra magica“
der Wonne, die Scheinwelt der Kommerz, aufgebaut von
den Maurern, von den Masoniten, die Aufbauer einer
herrlichen Welt der Ruhe und der Wonne, frei von jeglichem
Gebaren im „Anderen“, im Namen y.?h.?u.?h.? in der wahren
Religion, nein, im wahren Wahren, in Philosophie aller
Philosophien, was sage ich, im Unbeschreiblichkeit aller
Unbeschreiblichkeiten im Namen des Unbeschreiblichen
und des Unsaghaften, die Hermetik des Hermes Trismgistos.
Im Namen also des Vaters y.?h.?u.?h.? und des Sohnes
Hermes Trismgistos Christos und Luzifers, des heiligen
Geistes. Perfekt sogar die religiös-mystifizierte und
enigmatische Chimäre den Verführten, an alles gedacht, alle
sind Untertanen der Erhelltheit der Hierophanten des
„Lichtes“, wo nichts anders existiere Richtiges. Und nor,
Christen oder Juden sind diese Kainiter mitnichten, wo dies
viel behandelt wurde in meinen anderen Traktaten.
Diese Hochraffinierten aber vergassen eines in ihrer
Vermessenheit der Kontrolle, dass die Welt doch diffiziler ist
zu kontrollieren denn sie meinen. Denn es gibt für sie auch
uneruierbar Mechanismen und Zwinglichkeiten, die in aller
Denkfähigkeit kaum zu bewältigen, denn die Welt ist keine
Maschine, die einfach von paar Ingenieuren nu zu justieren,
da massen sie sich was an in ihrem Olymp, in ihrem
herrlichen Tempel Adonais und Baphomets.

Lebendige Gesellschaft ist mehr denn nur Verwalten und
Versorgen und handle man töricht nach diesem Kredo oder
versucht womöglich künstlichen Kitt zu erzeugen, erreiche
früher oder später damit nur Auseinanderdriftung und ihre
Entfremdung und zu Agony ihre Metamorphierung, zu
Zombieland. Nein, Zerfall der Moral ist dann nicht mehr aus
der Welt zu schaffen mit billigen Placebos und kaum ohne
wahre moralischen Vorbilder zu bewältigen, die garnicht
apriori und aposteriori kann geben, und gemeinet ist nicht
aufgesetzter Dalai Lama oder sinnlos herumturnende
Sportler, ist unvermeidlich dann, die Metamorphose zu
Agony. Sogar das plumpe Entgegenwirken das Gegenteilige
zu bewirken, das Gegenteilige tut bewirken und lässt sogar
den Prozess beschleunigen, denn so schnell ist Moral und
Liebe zwischen den Kollektivindividuen durch harsche
Sanktionen dann nicht herzustellen und diese sind nicht
einfach so in der Apotheke zu bestellen und dann
Gesellschaften damit einimpfen, schon garnicht Kants IchElementen, geschweige, dass man sie erst selber als
Führung müsse kennen. Chimären tun in diesem Falle nichts
helfen, ausser als vorläufige Beruhigungspillen, die nicht der
Heilung in irgends helfen. Moral und Liebe und das Leben
an sich sind doch keine Hausordnung, die einfach zu
verordnen ist und so nachzugehen. Kein Aufschub der
Verrohung ab bestimmten Kurvenbereich der E-Funktion
mehr gewähr sei zu leisten. Liebe und Moral sind

hochkomplexe zölestische Ergen und sind nie
durch
Verstand zu begreifen oder gar zu kontrollieren und einfach
so zu vermitteln, schon garnicht auf Rezept von Intrigien und
listigen Raffinessen und nichtaussagenden hohlen nicht
ernstgemeinten Phrasen nach Machiavelli und Kant dem
Laien zu beschmieren. Meint man ernstlich undurchdachte
Eigenmoralkonstrukt, und Menschenwerk ist das immer,
durch billigkonstruierten Propagandenmechaniken und
offensichtlichen Lügen zu manifestieren, um die Macht zu
erschleichen und um walten und schalten zu lassen
„Frieden“, wahrlich ohne Verstand dieser einen, denn wir alle
mit Wasser tun kochen und Zauberrezepte wird es nie
geben, gegen die Zwinglichkeiten des Lebens.
Nun, der Geist Adams ist göttlichem Ursprung und so auch
Natur vermochte Fleisch ihm zu schaffen, konnte ihm nicht
göttliches Bewusstsein herstellen (siehe Nebenprimaten).
Adam zwar wie Tiere handelt intuitiv auch, aber selbst Tiere
spüren die Liebe eines Herrn oder nicht, ja selbst Kuh im
Stall kriegt intuitiv und unbegreiflich wissenschaftlich
materialistisch mit, ob der Bauer Zuneigung für sie hat oder
nicht, und behandle man sie nicht entsprechend, sinniert
dann vor sich dahin und kriegt Raps und man kann nicht
mehr von einer lebendigen Kuh sprechen. Dies bei
unvernünftigen Wesen, bei dem vernünftigen Wesen Adam
aber existiert des gleichen, Intellekt unbezogen und Intellekt

kann niemals Herr werden über solch Mechanismen,
geschweige von aussen. Man kann anthropologisch
soziologisch gesellschaftlich dies alles sich vornehmen und
erforschen, er wird gewiss dies nicht eruieren und er wird
immer mit diesen Ergen LEBBELEBEN s, Kräfte JHUH s
ergon, herumdoktern, wie ein Affe, der an einer Atombombe
rumfuchtelt. Bisschen von wahrer Demut vor der Schöpfung
täte hier gut, aber diese Kainitier in ihrer
Selbstvermessenheit wissen nicht, was dies Wort hat zu
bedeuten.
Adam besitzt eine göttliche Kopplung in seiner
Wahrnehmung, sein Bewusstsein, verteilt in gaussischer
Verteilung, von unhellen bis zum hellen dess, also die
Mehrheit ist wie die Kuh, aber in Wahrnehmung des
Vernünftigen, gewisser weise spürt, ob der Höhere über sie,
einer von denen, die nichts von der Wahrheit kennen oder
einer der Vollerhellten, und Benennungen werden hier nicht
viel helfen und Schauspielereien, denn früher oder später
wird die Tarnung hochfliegen und dann Wehe dem, der die
Masse hinters Licht führte, ja, selbst wenn er das tat aus
Überzeugung, was apriori in dieser Perfidie nicht möglich.
Was passiert aber, man mit seiner Rigidität eine perverse,
d.h. adaminkonforme Welt in diesem Falle aufrechterhalte.
Adam wird zu Ich-Zombie, von einem lebenden Toten kann
man hier sprechen.

Was ist nun ein Ich-Zombie, der wie ein lebendiger Toter,
(Nein, Tier kann man den nicht nennen, denn wie erörtert,
selbst eine Kuh kann agonisch sich verhalten bei
unterdrückerischem Behandeln; so einfach das Wort gewiss
nicht zu verstehen, dem Laien schon garnicht, wo
Philosophen daran zerbrechen können, denn was ist
Unterdrückung?), überlebt und handelt. Was ist nun dieser
Ich-Zombie in Adam?
Wenn die äusseren Umstände mit der inneren göttlichen
Intuition nicht mehr in Balance sich verhielten, springt eine
unsichtbare Kraft, Agony, Totania verdeutscht, also wenn
einer im YN geboren und seine innere Welt YNG ist, passiert
dies und umgekehrt genau so nach Verteilungsverhältnissen
im Gaussischen selbstverständlich. Man solle auch sich
niemals was vormachen, es werde nicht eine Welt geben, die
YN und YNG zufrieden stellte, egal nun, wo man sich
befände von den zweien, und dies wissen die Hersteller
dieser neuen Ordnung sehr wohl, aber ihnen sind ihre
Feinde dermassen von egal und das wäre so, wenn sie sich
im YNG befänden, denn die Kräfte dort sind Liebe und
Verständnis und selbst Erzfeinde werden so milde gestimmt,
temporär zumindest. Befänden sich aber im YN, gibt es
göttlich-eingebaute Erge dann, Kräfte, die gegen diese
Ungerechtigkeit arbeiten, hier kann man von
Gottesgerechtigkeit, „Theodizee“ nach Leibniz, das

Ohnfälsch im Abrahamitischen, sprechen, die
unvermeidbare und
unbedingte, darin
man müsse als
Adam sich befinden,
sonst wird immer
die Matrize (Matrix)
dahin sich bewegen,
denn Adams Welt
muss immer von
JHUH
HJJH
persönlich gelenkt
werden, ansonsten
könne man nie von
seiner Gnade
sprechen, geschweige, ob es dann überhaupt Sinn mache
darüber zu debattieren. Und so, wenn nichts Anders möglich
als Ungerechtigkeit hinzunehmen, werden die Menschen
unvermeidlich zu Zombies, Ich-Hypnotisierten, nicht sichtbar
zuerst für diese, aber mit der Zeit wird mehr und mehr dies
gewiss merklich.
Diese Geheimniskrämer haben nur das Dasein im Hienieden
sehr gut analysiert und beziffert, in ihrem Kybalion/Kabbalah
umfassend und akribisch bis ins letzte Detail beschrieben,
wo Luzifer nur ihre einzige Verbindung ist zum Göttlichen,

und sie halten es Geheim als „Mysterium“ der „Erhellten“, um
angeblich keinen Missbrauch zu gestatten den Profanen,
jedoch meiner Meinung nach haben diese Elemente nur
Macht im Sinn und wollen damit über andere trumpfen und
was haben, was die anderen mit ihnen nicht in der Lage sind,
aus Unkund und Unwissenheit alleine, zu konkurrieren. Eins
fürchten sie nämlich paranoisch, den Machtverlust und den
Verlust der Kontrolle, denn ihre Vermessenheit suggeriert
ihnen Grossmannssucht, die sie unbedingt wollen bedienen.
So herrschen sie gerne über unkundigen Armseligen, mit
gottlosen Methoden vor sich treiben und sie sich fügen
lassen ihrer Knechtschaft/Sklaverei freiwillens.
Sie geben vor tolerant zu sein, jedoch sie verachten einen
jeden, der ihren Wissen nicht kann erlangen und ihm nur
den Platz als ihnen zu dienen zuweisen, im Glauben, dass die
Divinität, die eigentlich nur die Matrize des Daseins, die sie
analysiert haben in Wahrheit ist, ihnen Befugen und alles
Recht hat gegeben zu herrschen über das Viehmensch, der
ihrer Intelligibilität niemals das Wasser kann reichen. Was
nicht von ihnen stammt als Idee oder als Bearbeitung des
Lebens, als nichtig oder als Untersektion der Hermetik
höchstens betrachten.
Alles Interpretation im Leben aber um ihrer Notio blos
Vergeltung verschaffen zu lassen, müssten nur sie den Mob

zu stumpfsinnigen Wissensempfänger machen, die so nur
ihrer vermeintlichen Interpretation des Logos und der
Wissenschaftlichkeit empfänglich wären, mit denen sie zu
ihrer endgültigen Welt hin, die einzig Wahre putativ,
bearbeiten und manipulieren.
Alles mag am Anfang funktionieren und den Anschein
erwecke, er funktioniere, jedoch die Gruppen, die man dann
bekämpfe, werden immer mehr, und diese Bekämpfung
wird langsam immer ausgefächerter und der Begriff des
Terrorismus wird immer ausgeweitet bis ein Grad an
Unterdrückung vorhanden ist im Kollektivum, wo es nicht
mehr für den Mob auch zu ignorieren, auch wenn dieser
nichts versteht, worum bei diesem Kampfe überhaupt ginge,
denn er die Grundlage eines Kollektives garnicht erst kann
begreifen. Trotz, dass das Ich und die Vernunft, die man dem
Mob untergejubelt worden, um ihm einfacher zu machen,
das Gefühl zu haben, er frei wäre und in einer Gesellschaft
der Wonne lebe und so Zauberhaft dies sein möge, die
Gegenkräfte intuitiv er bemerke, die in der Matritze
vorhanden, man könne diese karmisch nennen, energetisch,
chakrisch, metaphysisch, egal wievielt man versuchte mit
Tanz und Gesang abzulenken, es dringt immer dieses
Unwohlgefühl hervor und man kann nur mit Wahrheit
kompensieren. Wenn man aber zum Knechten/Versklaven
die Wahrheit garnicht grade aus kann aussprechen, da der

ganze Reff/Konstrukt, Tempel auf Sand gebaut ist und auf
Lüge und nur mit Drakonie und Argosie regieren kann,
entsteht Klima des Ichs, des Ich-Zombies besser gesagt, wo
ein jeder dann nur an sich denke und sein Überleben und
keiner mehr irgend was mit dem anderen agiere, es sei,
inner der vorbereiteten und somit der erlaubten Vorlage, im
Politisch-Korrekten ergo, wo jedwed Zusammenhalt in der
Gesellschaft verloren geht, der echte, es bleibt aber
Mutmachungpropaganda der Herrschenden, um ihre
Nonkompetenz zu kaschieren. Dies Mechanismus kommt
immer, wenn Gesellschaft am Sterben, ja sogar im
Abelitischen, wenn die herrschende Eliten sich sicher fühlen
und denken, dass ihre altbackenen Ideen, abgesehen ob YN,
ob YNG diese gewesen, die ja mal modern und frisch waren,
nicht mehr greifen, da sie nur in dieser Chimäre dann
reformieren und in Sackgasse sich befinden. Es ist
Zwinglichkeit des Daseins aller Gesellschaften, so sie nicht
sich erneuert haben und sich frisch hielten, und dies kann
man nicht daher zaubern oder rumpalavern, entweder ist
dieser Geist da, und Geist ist das wahre Wort, weil
metaphysisch oder ist dieser Geist nicht vorhanden und bei
z u v i e l Pro p a g a n d a u n d E l i t e n l ü g e re i e n u n d
Süssholzrasspeleien, um Unkund zu verbreiten, umso mehr
die lebenden Leichen wohl zu sehen.

Warum nun lebende Leichen? Weil die kundlosen
dummbratzigen Individuen, die man gerne hat als willige
unmündige Knechte/Sklaven, inreflektierende Leibeigene,
kein Geist mehr besitzen, denn selbst Mob braucht
Philosophieren und Eruieren, wenn auch ihm selber nicht
möglich, jedoch er muss es bei den Eliten mitkriegen,
unsere Leviathans Chimära aber besitzt angeblich keine
Eliten und um diese Illusion der Elitenlosigkeit
aufrechtzuerhalten, liess man die Marionetten, die man als
Typus von Machiavellis „der Fürst“ abgeleitet hat, dumbe
stumpfsinnige Mittelklassemöchtergernen, die man den
Ahnungslosen vorsetzte und ihm suggeriere, diese, was der
Mob woll, betäten, aber mitnichten, keiner von diesen
Handpuppen in der Lage irgend Komplikation im
Hochphilosophien im Anhauch nur zu bearbeiten und was
man im Allgemeinen dem Mob Studium nennt, ist nur
Spezialisierung einer Drohne, damit sie von alleine ihre ihr
auferlegte Aufgabe richtig erledige, nicht mehr und nicht
weniger. Die wahren versteckten Eliten, die Hypnotisanten,
haben andere Ausbildung und werden eingeweiht, initiiert
also in die Mysterien, die wiederum niemandem dürfen
erzählen, damit keiner von den Uninitiierten, den Profanen,
sie sieht und ihre Machationen mitbekommt und so sie
direkt kann bekämpfen. Solange nur Paar Dumpfbacken sie
spüren und sie in ihrer Kontinuumsphase, im Unschimmer,
garnicht konkret eruieren können, haben diese Eliten

garnicht zu befürchten. Wiederum Paradoxiemechanismus,
wo keine Eliten sind, sind keine Eliten und wo keine
Peitscher sind, sind keine Peitscher und Basta.
Je mehr aber im Ich in Kollektivum gedacht werde, dank
Vernunft natürlich unweigerlich, die Grundlage unseres
Elysiums der Wonne, entstehe apriori eine Gleichgültigkeit,
die natürlich verstärkt wird, wenn die Individuen versorgt
vermeintlich, so schleicht sich die Apathie, dann folgt ihr auf
der Fusse die Lethargie, da wo dann jedes Individuum sich
als nichtbedeutend dem Kollektiv wahrnehme, und
Schaustücken und Falschlächeln ändern nichts an diesem
Zustand, entweder echte Gefühle vom Herzen, die Vampire,
wie die unsichtbaren Regenten unser Zeit zu bezeichnen am
besten oder die Wölfe, garnicht erst besitzen, so können sie
nur Gefühle spielen, was nichts viel ihnen trotz aller
Schauspielkunst werde nutzen. Nach der Lethargie kommt
letztendlich die Agonie, die letzte Stufe des Zombieseins des
Mobs in Kollektivum des Ichs, Kollektivums der Elitenfreiheit,
Kollektivum der Dummbratzigkeit, Kollektivum des
Vorlauteren, Kollektivum der Scheinfreiheit, Kollektivum der
verordneten Selbstaufgabe, Kollektivum als Anonymus, der
über alles unlogisch bestimme, da sein Handeln nur Belange
invisibler Elitanten diene und stamme, die die Dummbratzen
an Scheinregenten, die Marionetten, kaum mit ihrer
Inintellektualität logisch können ermitteln, weil sie die

Wahrheit garnicht können erzählen. Im Zustand der Agonie
aber wird keinerlei von Gesellschaft lange existieren und je
mehr die Menschen wie Zoovieh behandelt, das man
zwischendurch nur muss beschäftigen, umso mehr wird die
Unruhe werden, denn es wird immer dreister sichtbar
werden, dass die Profanen nur Vieh sind den Regenten, und
die Marionetten werden gewiss nicht alles auf Dauer nur für
ihr Opportunismus auf ihre Kappe nehmen, dafür gibt es
auch Grenzen, geschweige immer gewaltiger die Probleme
werden, und man vom Hintergrund immer heftiger müsse
zuschlagen, um sein System aufrechtzuerhalten. Ja, don’t

shake Hand with Lucifer, wer sich auf den Teufel zulässt,
kommt früher oder später in Teufelskreis, aus dem er nicht
entrinnen kann und in Teufelsküche, kommt unweigerlich
zum wahren Wohnsitz Luzifers, zu Wallhall hin, zum Reich des
Todes oder zu Gehenna, zum Straffeuer.
Nun, so wird es kaum mehr dann zu vermeiden und schon in
unseren weitest-entwickeltsten Gesellschaften in ihrer
P h i l o s o p h i e M i d g a rd e n s e i n d e u t i g z u s e h e n , i n
Zombieslanden ergom, dass alle Menschen agonisch nur
dem Alltäglichen nachheischen, was auch sogar gewollt ist
als Ablenkung, aber Agonyeffekt verstärkt
a Posteriori,
untereinander nur Redundanzen austauschen, billiges
Schweinefleisch alsom, das man mit der Flimmerkiste
vorgekaut hat und in hochmanipulierender Form kredenzet
und so mit Köder von Sinnlosigkeiten untereinander
beschäftigt, dass sie nicht die Grässlichkeit des Daseins in
ihrem Grauenkollektivum mitbekämen und womöglich
nachdächten, Redundanzen, die sie vermeintlich als
hochtrabende Diskussionen für sich in ihrer Konformität
annehmen, während die ihre Feinde heimlich und leise aus
dem Weg räumen, wo keiner von diesen Humanen,
„Menschlichen“, ja Finger rühret für den Anderen, es sei, im
Behaglichen, auch vermeintlich, weil alle in diesem
vollkommenen Zombieland gesichert, vom System der
„Charity“, die CHARITÄT, wo jemand, wenn nur ein bisschen

eineckt, mit diesem Sicherungssystem sanktioniert werde,
wie man mit einem Affen umginge, so frech werde, und
wenn er fiele, für ihn kein Auferstehen mehr giebe, es sei,
von Leviathan verdienterweise rehabilitiert werde, vom Staat
alsom, und dies, wenn reuig sich daher begiebe und
konform wieder in den Reihen der Verblendeten einreihe,
was diesem wiederum resignieren lässt und nur so dann
überlebe, wo innerlich dieser schon gebrochen, was extra so
installiert worden. Die anderen Betäubten aber in ihrer
Abgelenktheit und Apathie nichts sehen oder hören, ja nicht
mal dies wollen, ihre Dümpeltouren Tag für Tag stumpfsinnig

drehen in den gleichen im Ich behaglichen Kreisen, wie
Ungeister, die ihr Unwesen treiben, Zombies also, die
einfach daher ihre Überlebensrunden drehen, und nicht,
dass harmlos seien, ein pah und die Hunde, Pardon Polizei,
werden losgelassen auf einen, die dann ihm, was Murren
gegen ihr perfektes Landen des kalten Lächelns heisst,
zeigen.

Hünischkeit (Tyrannei) und Ungerechtigkeit (Oppression)
aber sind da, wenn die herrschende Klasse, egal wie sich
nennen möge oder sich verstecke oder von sich denke, um
jeden Preis ihrer Notio Geltung verschaffen wollen,
ohngeachtet Umstände, Kräfte, Infunktionalität oder Fehler
der Konstruktion insgesamt, manchmal durch
Zeitalterveränderungen, dass, wenn nicht wahrlich von einer
Transzendenz diese herstamme, ja, und wenn, da von
Menschen sie später weiterinterpretiert und entwickelt mit
der Zeit werde, wo in späteren Generationen gravierende
Fehler sich einschleichen und Eigenzwecke, die den Rempf/
Konstrukt/Tempel durch Zeitinkonformität nicht mehr
funktionabel lassen und so unreformabel. Nicht von
Ungefähr heisst von der ABSOLITÄT/DIVINITÄT in allen
Schriften, dass sie alle um Tausend Jahre so einen „Sohn“,
„Retter“, „Leiter“, „Messias“, Gesandte also sende, was apriori
und a Posteriori garnicht anders möglich zu denken, da alles
immer so sich hinbiege, wo alles schon Zwinglichkeit
hingegeben und immer so war, ist und sein werde. Ist der
Rempf/Tempel vom Eigendenken in Analyse der 7 und der
12en, die Umwelt, durch Beobachten der Natur ergo in
Intelligenz, wird gewiss keine Tausend Jahre erreichen, da
absolut Menschenwerk und natürlich voller des Fehls
behaftet, dies apriori sogar, wenn nicht mal ABSOLITÄT/
DIVINITÄT möge existieren, was wiederum apriori wie a

Posteriori unmöglich zu denken und so vom Neuen sich
selber ausschlösse.
Setzt sich nun aber der Zustand ein, wo Notio der
herrschenden Klasse nur mit Gewalt durchgesetzt werden
muss, ob diffus-subtil, ob evident, garnicht von Belangen, ist
es schon das Äraende und Ende ihrer Ägide, ja, und wenn
durch Prosperität und Emolumenz zunächst nicht zu merken,
es ist schleichend Prozess, seine Unvermeidbarkeit apriori
und a Posteriori (siehe Historie) nicht von der Hand zu
weisen, Infunktionabilität ist dann und bleibt grundsätzliches
Problem, darin die Elitenklasse gefangen bleiben, da ihre
Macht von der Notio abhängt, jedoch diese fehlerhaft und
zu neutralisieren sei, wo ihre Macht aber von der abhängt,
Dilemma und Teufelskreis, von diesen Eliten dann nicht zu
lösen. Dies mit Wein und Gesang, mit Betäuben der
Untergebenen also ist nicht wegzuzaubern dies Teufelskreis,
im Gegenteil, dies tut es verstärken. So invisibel zunächst
dies möge erscheinen. Agony ist nur die
Höchstverkörperung dess durch Irrsinn der Macher dieser
Welt und ihre Selbstvermessenheit und Halsstarrigkeit, auch
wenn sie nun durch Magiertricks des Betäubens und
Nebelverstreuens als Elysium erscheine dem Laien und wie
sollten letztendlich tote Zombies oder Weggedämmerte
dies erkennen, geschweige angehen?

Was diesen Zombieeffekt noch mehr verstärkt, je mehr man
gegen versucht zu argumentieren, um seine Sicht der Dinge
ihnen zu zeigen, umso mehr versucht dies Abraxas/Abraxax
dagegenzuhalten und demjenigen wieder sanft aber
bestimmt zuerst einzugliedern in die vorgesehenen Reihen,
also man redet und setzt sich auseinander immer mehr in
klar aber eng definierten von Engstirnigen gesetzten Regeln,
die immer drakonischer und enger aus Angst des Kollaps
gesetzt werden, was Teufelskreis werde im Wortwörtlichen,
da der Teufel, Pardon Luzifer, des „Lichtes“ Wesen, dies
wirklich beabsichtigte, als ihnen doch den „Baum der
Erkenntnis“ präsentierte. Sie mögen meinen, dass diese
Zombies gut für sie als Armeen seien, jedoch die Historie
der Menschheit zeigt eindeutig, schon nicht mal in so’nem
luziferianischen Gebaren wie dem heutigen, dass Anzahl an
Zombies nichts gegen neue frische entschlossene Kraft
könne ausrichten, wenig Tausende können Armeen von
Mehrzehntausenden mit Leichtigkeit besiegen und die
Macht von ihnen dann übernehmen, denn Macht ist nicht
Zustimmung des Mobs nur, wie sie meinen, sondern auch
Loyalität der Eliten, nicht nur durch Geld in ihren Rachen wie
Mafia zu schieben, denn das währt niemals lange, denn
entlarvt die korrupten Eliten als Lügner und Betrüger
letztendlich dann werden, und so gewiss keine Zustimmung
werden mehr erlangen von den Kleinen, von den
Untergebenen, so dumm sie auch sein mögen, die um ihr

Hab und Gut, ja
um ihr Seelenheil
letzten Endes
gebracht werden.
Nichts entgeht
Argosaugen in
Agony, und eine
j e d w e d
Bewegung, die
Z o m b i e s
unternehmen,
haben ihre
invisiblen Herrn,
G e s ö h n e
Baphomets, die Vampire, die Hierophanten und ihre
Schratzen/Dämonen, ihre Aspiranten, im Blick, von ihrer
Argosie kein Entrinnen. Alles müssen sie unter Kontrolle
halten und um jeden Preis behalten, denn nichts macht
ihnen zu schaffen, es komme etwas, worauf sie nicht
vorbereitet sind und ihnen ihre in Agonie schlummernden
Zombies aufschreckt und womöglich diese Profanen dann
ihre fintenwelt durchblicken.
Die fröhlichen Sklavenzombies sohin sind dermassen in
Hand der „Vampire“ und ihre Schratzen/Dämonen, dass

damit Adam Smiths System nie schütter werde oder gar
wackelt mit bestimmten hypertrophen Gesetzen, die nur
dank Imperativ Kants zu erlassen überhaupt möglich, das
Gold- und Silberkaufen den Menschen unrechtens
erschweren, Leviathan kann sich dank bestimmten
Mehrheiten alles erlauben, und so sie das Gold bzw. das
Silber für sich zur Verfügung hätten, ja selbst wenn dritter
Weltkrieg ausbrechen sollte (siehe ihre Protokolle), die
zufriedenen Zombies aber davon nichts mitbekommen,
würden eh es nicht verstehen, da ihnen das Wissen darüber
fehle in ihrer „Gebildetheit“, die wiederum von den
„Vampiren“ ihnen ermöglicht worden.
Alles Werk der Söhne Luzifers diese, dieser Blutsauger und
Schlangen, mit dem Traktat „Über die drei Betrüger“
angefangen, und die toleranten „gläubigen“ Zombies aber,
des Abrahamitsichen, welch Couleur sie auch immer davon
sich tauften, ob die des Moses, Jesus oder auch die des
Mohammeds, in ihrer Agonie es ja garnicht erst kennen und
in Welt der Gottlosen sich wähnen in Glauben und geliebt
sind von Gottheit Abels und Abrahams. Agnostiker Kinder
Agnostiker, an nichts ausser des EigenredundanzInteressierten, inweil, wie gesagt, Gläubige sich in ihrer
ihnen behaglichen sinnbefreiten Traditionsritualen wähnen.

Alles Menschenwerk der Vergänglichkeit preisgegeben und
erodiert, es muss immer für Neues weichen, so alte Leiche
geworden, nicht anders wie bei dem Menschen selbsten.
Man kann keine liegende Leiche als das prosperierende
Leben repräsentieren, egal wie man sich verrenke und
argumentiere. Ja, auch die Welt des „hoch(un)geschätzten“
Luzifers und Erhelltheit/Aufklärung seiner Erhelltheits-/
Aufklärungsinitiierten Agony und all dess „wunderbaren“
Dews und Zombies. Die Macher Agonis sind blos Hexer und
Hexen Luzifers, Magis der alten Zeiten, mit Lächelnfresse

daherkommen, getarnt als Denker und Philosophen, Heilige
im Namen JHUH s sich dahergeben, der j.?h.?u.?h.? Gott
Kains und seinertsorten, machen nieder alles „Ungöttliche“
des „Anderen“, des Gottes Abels und Abrahams und
Nachkommanen. YN glaubt auch an Göttlichkeit und an
einen grossen Schöpfer, da apriori wie aporsterioi nicht
anders sein kann, einem jeden Intellektablen, für diesen
aber YNG gottlose Ketzer so gesehen, die nicht die Wahrheit
wollen anerkennen und zu bekämpfen gelten. Sie sprechen
von der Liebe, nur für ihres Gleichen und die dem Ihrigen
akkomodablen Fügsamen, ansonsten hinfort mit den
Wahnhaften, den Beäbelten, die die Erhelltheit des heiligen
Geistes Luzifer nicht erkennen wollen, die Unerhellbaren, die
Profanen. Diese Dünklen und Blasierten mit Tanz und
Gesang daherkommen als Gottessandten und Luziferianer
und Magier, Pharaos Hexer und Hexen aber sind tatsächlich.
Wie zu Hammeln kommen daher wie der Rattenfänger,
verführen die Unaufgepassten und die snobistischen
pseudointellektuellen Opportunisten, all die Niedrigen, und
zu Zombies behexen, bis auf die Unbehexbaren alle
Menschen. Unkund und Unwissenheit ihr Lebenselexier und
nur diesrinn lässt sie in einer Welt gelten, denn blinde
Zombies die Hässlichkeit Leuiathans nicht bemerken und die
Grausigkeit, darinnen Schratzen/Dämonen Agony sich
behaglich fühlen, Dunkelheit und Gestank überall
verbreiten.

Wenn Fundamente eines Hauses verrottet sind, wird doch
das Haus auf den Kopf fallen, ob jemandem funny dies wäre
oder nicht, ob Kinder des Hauses damit zufrieden wären
oder nicht, ob sie ihre Zustimmung dazu geben oder nicht.
Nun, ob jemand in seiner Alltäglichkeit fräge, wieso alle so
zombiehaft lächelnd durch die Gegend stolzieren,
zumindest in unseren Breitengraden, und sobald
Unangenehmes ihnen gesagt werde, unestablishmentisch,
wie von Tarantel gestochen, um sich schlagen und heftig in
ihrem Suff reflexartig reagieren, dann solle sich nicht
wundern derjenige, wo die Indoktrinierung in Humanismus
zum neuen Menschen, ein Zombieland entstehen liess, nur
indoktrinierte geistbefreite Individuen darinnen leben, die
nicht mal an Leben und Tod mehr denken, also wie Tiere,
nein, schlimmer denn Tiere, dahin dümpeln tagtäglich ohn
an irgend Sinn nachzudenken und nur für sich oder ihre
Bälge überleben. Ihre Anherrn aber, das sind die heimlichen
Könige, die Adelkaste, die Invisiblen/Unsichtbaren, wer sich
nicht in ihren Strukturen einfüge, hat kein Übeleben.
Leviathansmacht, Agony eben.
Die Ironie sogar an der Geschichte, dass sogar ihre Feinde,
die sie eigentlich an sowas sollten mühsalen, ja gar
verhindern, die Gläubigen des „Anderen“ für diese
Kainitischen, die Vampire Luzifers; Anhänger Abrahams im

Traditionell-Hergebrachten also; konnten dieser Agony nicht
widerstehen und liessen sich mit der Eigenreligion eitel
machen und blenden und zu Zombies ebenfalls sind diese
geworden, die nur ihren tradierten Sichtweisen nachhangen,
wie eben alle anderen und ihren wahren Herrn JHUH, Gott
Adams, Abels und Abrahams gänzlich vergassen und in
Redundanz von Geschwafel über Alltäglichkeiten lassen sich
von Feinden Adams ablenken und Zombies auch durch die
Gegend dümpeln.
Fazit, je weniger die Knechte/Sklaven wissen, in ihrem
regionalen Segment Namens Republik gefangen, umso
weniger unzufrieden seien, von einer Kolonie zur anderen
die Kommunikation man verhindre, so die Bürger im
Regionaleigen beseelt, wie von einer unsichtbaren Gottheit,
daher wandeln.
Alles geschah nach dem Kredo: „Die Hochintelligiblen
verführe in deinem und sie mache zu Gefrönern deinem und
zu kleinen und überschaubaren Konglomeraten, die
Unverständigen in Illusion der Selbstständigkeit und der
Freiheit gefangen zusammenhorte, in ihren Stumpfsinn
schmoren und ihnen Alltagstauglichkeit als Bildung kaschiert
gebe, so zufrieden mache mit sich diese“ (Anhauch davon
im alten „Secretum secretorum“ zu lesen). So wurden alle zu
Giergetriebenen und Alltagsbewältigenden, um sich

drehenden Zombieeinheiten, die an nichts in Chimära der
Behaglichkeit denken, ausser an sich selbsten und ihre
Zeitliebe und die dadraus entstanden Bälge, die neuen
Generationen an Zombies. Das ist Agony, das ist ihre Welt,
darin eingebürgert seid, Welt der „VERNUNFT“ im „ICH“, der
zwoer ungemeiselten aber vorhandenen Götzen, die Kinder
der Psyche, Kinder der Analyse des Universums und seine
Kinder, die 7 und die 12en, Analyse der Sterndeuter und
Magis, die der heute sogenannten Denker und Philosophen,
die „Weisen“ Gottes, die „Weisen zu Zion“, die Welt dieser
und ihres Meisters, Mister Joschua, Hermes Trismegistos
Christos, Welt ihres Lichtes Luzifers, des Morgensterns, des
Lichtbringers.
Es ist System des Grauens vom Grauen von Grausigen
aufgebaut worden allen Landen, das konsumiert dess
Konsumenten, kein Sinn für Humor dabei tut kennen, verteilt
Uniform und betäubt alle mit Chloroform, satanisiert,
homogenisiert, Menschsein vaporisiert, solange man in
diesem sich bewege und versucht in der vorgegebenen
Grundlage Kants zu agieren, wird sich niemals von ihrer
Knechtschaft/Sklaverei befreien, ja garnicht erst bemerken.
Nor, es ist nicht so, dass man stumpfsinniger geistbefreiter
Zombie sein muss, um braves Individuum eines Kollektivums
zu werden. Nor, man muss nicht nur eine Sache sich Tag und
Nacht anhören und nachpapageien ohne Sinn und Verstand,

um gebildet sich daher zu geben, ganz ohne Links oder
Rechts zu schauen von den Reihen, die sie in ihren Lügen
ihm reihten. Die Pflicht seiner Adamischkeit einen jeden rufe,
sich von der diffusen aber realen Knechtschaft/Sklaverei des
Denkens zu befreien, von der Knechtschaft/Sklaverei
Baphomets und seiner schönen neuen Welt, von Agony,
Kollektiv des Grauem, das nur einem dienet, schon als seine
Jünger, die Masonen/die Maurer angefangen haben dies
Grauen der Menschheit aufzubauen, die Blossstellung der
Niedrigkeit Adams, die Erniedrigung Adams in seinem
Daseins in niedrigst Niedrigkeiten, ihn zu einem
geistbefreiten seelenlosen Fleischwesen blos zu machen, mit
Bildung Leviathans zufrieden zu sein, anstatt zu heulen, sich

selber zu Zombie Satans zu machen freiwillens, damit Luzifer
vor unserm Vater JHUH in Lichtarnia seinen Hass und
Verachtung uns gegenüber tut rechtfertigen durch
Beweisen, in der Hoffnung, dies würde ihn von seiner
Verbannung rehabilitieren, in dem aber ganz Adam ins
Verderben stürze und dieser sich nicht vor lauter Lust im Ich
wehre und so seine ganze Brut zum Kollektiv der Toten
mache, zu Bewohnern seiner stinkenden Kloake, Bewohnern
Zombielands, Land des Ichs, Land der Kalten Vernunft und
des Scheinfriedens der lebendigen Toten, kein schönes
Land, Agony.
Gegen ihre Feinde, die nicht
ihr neues Menschenbild
akzeptieren wollen oder
können, also die nicht
Zombies werden, gehen so
vor, dass sie sie bis aufs Blut
provozieren und sie aus der
Reserve locken, um sie als
Gewalttäter
und
Menschenhasser zu
denunzieren, denn: „Es ist
richtig so. Spiesser und Hasser müssen provoziert werden,
sollen sie doch an ihrer Wut verzweifeln, und sich irgend
wann weiterentwickeln, hoffentlich“. Das ist ihr Kredo, um

ihre Widersacher zu ihrer „Vernunft“ zu bringen, ansonsten
sollen verrecken, ja, das ist Humanismus/Menschentum,
Menschlichkeit null.
Alles lenken diese Arkanas ab zu ihren Feinden hin, sind so
dreist, dass das, was sie selber mit den Menschen machen,
ihren Unliebsamen anlasten, ja, allen anderen, mit dem
Paradoxoneffekt. Es kann ja nicht sein, dass der Missstände
anprangert, die Missstände verursacht selbst! Die perfekte
Methode, um den Mob, Pardon das Volk, gegen alles das,
was sich gegen sie expliziere zu steuern und zu nutzen, um
ihn von der Wahrheit abzulenken und gegen ihre Gegner als
vernichtende Kraft hinzulenken. Arme Menschheit.
Diese Elemente Abraxax, die Mercury-Bande haben sich
schöne Welt geschaffen und sicher darin sie und
ihresgleichen fühlen. Ressort, das ihnen und ihres Gleichen
Sicherheit gewährleistet und sonst niemandem, Ressort, sie
meinen, nicht werde vergehen, und Ressort, das nur an Sie
lasse die materielle Sicherheit gehen und ihresgleichen,
aber Wehe, Wehe, Wehe dem, wer mit ihnen gemeinsame
Sache begiehe, der wird mit ihnen weggerafft werden,
sobald sie bald samt ihrer Sicherheiten verkehrt werden.
Um willige Knechte/Sklaven zu schaffen, schafften sie
apathisch-gleichgültige agonisch-lethargische lebende Tote,

Zombies, denen alles egal sei, bis auf das, was ihnen von
den unsichtbaren „Denkfabriken“, die herrschende Klasse,
hochkontrollierte Pseudomedien, Hirnwaschmaschinen,
runtermantern. Das sind ihre einzig Gebete,
Existenzialismusablenkung, sie in ihren mickrigen
Kleinwelten gefangen halten, nicht, dass sie ihre

Knechtschaft/Sklaverei merken, so nichts ihnen wichtig am
Leben ausser das Überleben. Sehendes Aug und
bedenkenlos stumpfsinnig im YN Kainiten, durch ein Arkana
des Teufels, das niemand solle wissen, gutbehütet von
seinen Anhängern, Jüngern des Antichristen, ihr Leben

s i n n l o s d u rc h z i e h e n , o h n j e d w e d G e d a n ke n z u
verschwenden, es sei, im Überleben und Selbstsucht,
wegwerfen, behext und dirigiert von herrschend Klasse,
erbarmungslosen Vampiren, ihre wahren Herrscher, die
Unsichtbaren des Hermetischen, bestehend aus daher
gelaufenen im Schatten verborgenen Magiern, die nichts
fürchten, aber von JHUH sprechen, und ihre
scheinintellektuellen opportunistischen und manipulativen
Schratzen/Dämonen ziehen sie ab nach Belieben und mit
was sie geben, sie in die Hölle bringen und danach sie
absputzen und ab zum Nächsten, nichts in ihrem
Todesrausch mitkriegen, alles, was die Wahrheit zeigt, weit
weg von sich schieben, mit Redundanzen sich distrahieren,
nichts merken, belanglos abgesichert von billigen Chimären,
die ihnen teuer zustehen, in Verfassungsgewäsch und
Vergnügungssucht und Geldbeschaffen gefangen, anstelle
Sinn zu suchen und für ihr nächstes Leben arbeiten und
wieder zur wahren Wahrheit im YNG, im Licht LEBBELEBEN
s, Hingebner in Abels und Abrahams Dogmen, denen sie
madig Luzifer machte, zu kehren und aufzuwachen, aber wer
kann Tote zum Leben erwecken ausser GOTT JHUH HJ JH
LEBBELEBEN, keine Gottheit aussertseinen? Die eine
Transzendenz über uns alle, die uns hat geschaffen alle!
All das, was die kainitischen Hermetiker diese von sich
geben, will nur das Ich bedienen, was nur Teilaspekt in

apriori ist, alsdann die Ich-Theorie der Kainitien, der
Hermetiker, dieser Vampire, ruht auf dem Naturdenken in
Urbeergen/Entstehungskraft und Seelngistin/Lebenskraft
und der 7 und der 12en/die Naturkräfte, also nur im
Fleischlichen, im verdichteten Dasein ergo, in dem sie „frei“
wie ein Vogel sein wollen, jedoch Tiere haben kein
Bewusstsein, blos Seele, Wahrnehmung, und keinen Geist,
Bewusst des Daseins ergo, die konnten ihnen das Universum
und die Naturkräfte nicht hergeben, im Naturzustand gibt es
nur temporäres Überlebenswahrnehmen, und so sind die
Tiere absolut in ihrem ihnen von JHUH zugewiesenen
gewollten Platz und konform der Aufgabe deren im
Verdichtet-Fleischlichen Matrizen, und so absolut frei vom

jeglich im Ich-Denken, so sind die im niedrigst Daseins, im
absolut Fleischlichen. Sie werden gewiss nicht miteinander
versucht im Moralischen und müssen keine Tugenden
beweisen oder irgend Moralitäten einhalten, sie sind
lediglich da, weil sie da sind, tun genau das, wozu sie von
JHUH geschaffen sind. Einem jeden von ihnen seine
Aufgabe zugeteilt und für diese genauestens angepasst und
entwickelt dementsprechend. Auch diese, die dienstbar
gemacht wurden Adam von ihnen. Ja, selbst die Schweine
müssen lediglich Schweine sein im Augen des Allmächtigen
in Matrizen hienieden, aber Adam? Schlechte Nachricht
habe ich denjenigen Zombies, Befürworter Smiths und Kants
Moralitäten: Nein, nicht jeder existiert einfach wie ein Tier es

tät, und verantwortlich nur seinetselbsten und seinem
Nachwuchs höchstens, auch wenn wir derer seien
inzwischen und fleischlich ähneln, sondern ein jeder Adam
verantwortlich für sein Leben und Verantwortung hat seinem
Nächsten gegenüber in für den Geist diesem Hienieden,
materiell und immateriell, in Abhängigkeiten, die von JHUH
persönlich hingegeben, in Höchstkomplikationen zuweilen,
die nur hochbegabte Geister in JHUH eruieren können zu
mancherlei Malen, und nicht jeder Lump die könne im
Nebenbei beurteilen, und nicht alles blos getan, wenn ich
mit dem anderen nichts tue, was ich nicht denke, mir soll
getan werden, von meinem Kollektiv verwaltet und mit
zweckmässigem aufgesetztem geistbefreitem Lächeln dann
meinem Nächsten höflich sage „Guten Morgen“ und das
war’s. Nein, mitnichten! Alle wir zusammen miteinander
müssen überleben, ein jeder dem anderen persönlich in
direkter oder indirekter Beziehung stehend, auf Anonymus
Kollektiv nicht weg zu dirigieren dieses. Es gibt weder Links
noch Rechts, weder Realist noch Nonkonformist, es sind alles
blos Begriffe, die den Ausschluss der Unliebsamen
bezwecken, mit denen diese herzlosen Selbstvermessenen
ihre Feinde ins Abseits drängen. „Geschafft!“ kann Adam
niemals sich sagen, solang er lebet auf Erden.
Adams Geist und somit seine Wahrnehmung im Hienieden,
sein Bewusstsein wurde ihm direkt vom grossen Schöpfer,

Urleben, Erstleben, LEBBELEBEN persönlich verliehen, was
Adam sonderbar macht von den fleischlich-seelichen Tieren
und würde dieser nur das tun, was Urbeergen und Seelän
und die 7 und die 12 für ihn vorsahen, würde er nach Willen
JHUH s LEBBELEBEN nicht leben, sondern lediglich nach
den in der Natur entwickelten Instinkten nachfolgen, seinen
göttlichen Geist ignorierend, was letztendlich diese
Magipriester der Hermetik predigen und demnach sind
auch ihre kainitisch-hermetischen Theorien, entweder Lüge,
da a Priori und a Posteriori unhaltbar oder Dummheit, was
noch schlimmer.
Mit verführerischen Slogans und flachen Plattitüden, die
einfach verständlich dem Einfachen, peripherem
Mobgeschwafel, gegarnt mit süsslichen Argumenten, durch
d i e v i e rt e G e w a l t i n i h re r H a n d v e r b re i t e t , d i e
meinungsbildenden manipulierenden Publikationen und
Medien (siehe Protokolle der Weisen von Zion), die auch
jedwed Geist beschmeicheln im ICH und vor lauter
VERNUNFT betören, mit denen die Unglückseligen
einspeisen, um über sie konkurrenzlos zu herrschen, die
Menschen zu Nutzvieh machen, was Tod Adams Geistigkeit
zu nennen, Zombiessein. Amen doch sprach der Allmächtige
durch seinen Sohn, der Vorletzte: „Wer leben will, wird
sterben und wer sterben will, wird leben“. Wer Ohren habe,
höret!

ihrer Gegner, um mehr Nebel zu verstreuen und ihre Feinde
in Boden zu rammen, in dem der eine Gegner religiös agiert
gegen sie, der nächste politisch, der andere ideologisch,
oder der andere philosophisch usw. usf., indess selber
höchstorganisiert sind und ihr Dogma klar und unantastbar
ist unter ihren Treuen, allen Bereichen des Lebens einigend,
invisiblen anderen Ahnungslosen, durch die Masoniten-/
Freimaurerorganisationen koordiniert und damit dann
jedwed gegen sie gerichtete Theorie assimilieren oder
verwerfen und ihren Verfasser in den Ruin treiben.
All ihre Kontrollgremien und Ämter dienen tatsächlich nur
der Kontrolle des Mobs, des Volkes also, und Kontrolle der
ihnen vorgesetzten politischen Eliten, jedoch niemals der
Kontrolle der Beachtung der Moralität oder der
Gerechtigkeit, denn „sie kennen die Gerechtigkeit nicht“
steht in der Heiligen Schrift, und weil das Richtige doch die
Hermetik an sich ist und beschlossene Sache für immer und
nicht zu debattieren und lediglich Sache der initiierten/
eingeweihten Hierophanten der Mysterien, und alles
unerhellte, profane, von Mob oder sonstigem hat sich dieser
„Vernunft“ zu unterwerfen und niemals zu widersprechen,
und alles Meinungsfragen dient nur ihren Anpassungen an
Gegebenheiten des Mobs Launen.
Diese „Vampire“ und „Dämonen“, diese Mercury-Bande des
Mercurius tre maximus, nutzten und nutzen die Uneinigkeit

Sie kommen mit Menschenrechten und behandeln die
Menschen wie Vieh im Stalle, dass nur versorgt und
gehuscht werden muss, und sie so zu geistbefreiten
Zombies machen, die ihre „Vernunft“ nur haben zu folgen
und sie mit abgedroschenem Geschwafel verzaubern über
Kooperation der Menschheit und Aller Religionen
Zusammenarbeit, wobei keiner ausschliesst wie sie jemalen.
Und wieso wird denn nie über Grundsätzlichkeiten diskutiert
und Alltäglichkeitspfaffen, Politik alson, ist nicht die
Grundsätzlichkeiten des Daseins, und die Frage überhaupt,
hört Adam jemals auf nach den Grundsätzen zu suchen des
Lebens (nicht im Wissenschaftlichem Sinne) ? Ja,
Demokratie, Republik und Verfassung sind auch zu
untersuchen und nicht frei von Makeln, es sei, doch alle zu
herumtorkelnden Zombies gemacht worden.

Das Wort UNBOT wurde mit dem Wort ILLEGAL in Köpfen
der Unglückseligen ersetzt, jedoch das Wort UNBOT wurde
gesagt, wenn die Göttlichkeit, Divinität, Tranzendenz, etwas
nicht gut heisse, und dies nicht getan werden solle, und dies
durch die Propheten gekündigt, bezeugt in den Heiligen
Schriften, trotz aller Missverständnisse und -interpretationen.
Das Wort ILLEGAL jedoch heisst, vom Mob gewählte
Volksvertreter nun in ihrer „Weisheit“ beschlossen, dass man
dies nicht zu tun habe, nach Kalkül kalkulierender Elemente
im Hintergrund, die an der Macht drehen besten Falles,
völkisch scheinlegitimiert, durch die Wahl der Ahnungslosen
vermeintlich. Das ist Humanismus und Republik, Rechtsstaat
„Leviathan“, Agonys Verwaltung, und nicht Freiheit. Anstelle
des Schraanas (Thora) des Gnadenreichen, also seine
Gesetzgebung, setzte man Schraan (Thora), Gesetzgebung
also, des Volkes statt dessen, und nannte sie Verfassung, was
nur ander Name dessen. Abraham aber weigerte sich
damals der 7 anzubeten, seines Volkes alte Götzen der
Magis, wie der Rest seines Volkes und spürte intuitiv, dass
grösser JHUH denn all dies, erzählten, und man täte gut,
Vorbild für sich zu nehmen an dies, und Beispiel an Abraham
nehmen und selber mal in JHUH HJ JH nachdenken, dass
grösser JHUH denn ICH und VERNUNFT, seine verderbte
Tochter, die neuen Magisgötzen, aus denen Ideen
entstanden irgend Menschen aus der Interpretation irgend

eines Menschen, sie ihren Christus annehmen, von dem
nirgend in den abelitisch-abrahamitsichen Schriften war
jemals die Rede. Nein, grösser JHUH und erhaben denn er
irgend Menschen brauchen würde, Leviathan in den Boden
zu rammen, jedoch seine Tranzendenz und Zufriedenheit
brauchen doch alle Menschen.
Ja, Blasphemien und Häresien voll überall dem AbelitischAbrahamitsichen und von allerlei Sorten und es interessiert
mehr keinen, durch den Gewöhnungseffekt und die Apathie,

diese, die diese Grenzverschieber bei den Menschen
hochkultivierten, die, weil 2 Tage GOTT es lang kein Prophet
mehr seit Johannes gekommen, sie zu ermahnen, ihren
wahren Anherrn vergassen und zu geistbefreiten Zombies
wurden. Überall Betrug und sie von Moral überall
predigtlügen, überall Lug und sie von Wahrheit
redheucheln. Nein, Änderungen geben wird es keine, dank
Smith und Kants Leviathans zur Ewigkeitsolidität verholfenen
Ausfeilungen, die ihn, wie sie über sein Bild bei Hobbes
frecherweise Hiob auf Latein zur Beschreibung dessen
zitieren: „Non est polestas Super Terram quae Comparetur Sein herz so hart wie stein, so fest wie untrer
Mühlenstein“ (siehe Bild auf dem Deckel von Hobbes Buch
„Leviathan“). Ja, die Vampire, die wahren Weltherrn des
heutigen, von Anfang an wollten und dafür sorgten, dass die
Knechtschaft/Sklaverei ihrer Welt solide und ewig bliebe
über die Zombies, die eh gemacht sind zu lebenden Toten,
es sei, denn, es komme APOKALYPSEN.
Diese verwundenen/verschlungenen Leuiathane alles, was
im Wege ihres Zieles erschlagen und zermalmen mit
Mehrheit dem unglückseligen Mob, dem unkundigen
Gemeinen in ihrer Hand, mit den von ihnen infizierten
Zombies, einen jeden, der nur ihnen zu widerstehen wage zu
denken.

Man solle sich keine Illusionen machen, der noch am Leben
und sich über seine intuitiale Scheu über diese Welt
wundert, aber sich die nicht zu erklären vermag.
Humanismus und Demokratie im Grunde genommen, darin
man unweigerlich geboren werde oder auch ihre
Nebenprodukte in anderen Bereichen Erden, nur das
Regelwerk des Überlebens der Zombies untereinander ist
(Lese Kant und auch meine anderen Referate), die sie ihnen
für ihre Kontrolle vorbereitet haben (Lese ihre Protokolle), sie
von jedwed möglichen Schutz ausser des Ihrigen befreiten,
ja selbst Gottesintervention selbst ausschliessend, Chimära,
die dem Anschein der Selbstverwaltung den lebenden
Toten, den Profanen, den Zombies, vorgaukelt, wie alles
Werk der Magier, Magie augenscheinlich, jedoch billige
Tricks dem Wissenden. Zu beachten sei, dass weder Kant
noch Smith noch irgend einer von derontsorten von Macher
dieser Welt heilig oder Prophet oder prädestiniert sei
Grundlage über Moral oder irgend was herzustellen, die
komischerweise obwohl christlich-jüdisch (gnostisch in
Wahrheit eigentlich) angeblich, nur 2 von 10 Geboten
berücksichtigen des Allmächtigen und sie der Menschheit,
durch abtrünnige Satansinitiierte Zombieordnung und tugend vorzuschreiben, geschweige legitimiert seien
dessen, nur weil das „Volk“ dies wolle, und zu wagen sei zu
bezweifeln, ob das „Volk“ Kant je hat gelesen, und das bei
unseren Breitengraden, spricht längst keinerlei von

Legitimation, keinerlei von Befugen, geschweige
zölestischen, um mit den Menschen zu tun und zu lassen
nach ihrem Belieben, und was wäre unser Anherr in
Himmeln für Divinität denn, würde zulassen solch Treiben?
Was wäre es für Transzendenz, würde solch Welt weiter
gedeihen lassen, Welt Leviathans, Welt Baphomets, Welt des
Lüg und Trugs, Welt der lebenden Toten, Welt der Zombies,
Zombieland Agony?
Zwischen Kain und Abel kann kein Kompromiss geben. Nein,
zwischen das YN und das YNG kann es niemals Einigkeit
geben, Kompromiss Kain an Abel heisst Lüge und
Kompromiss Abel an Kain Knechtschaft/Sklaverei bedeute,
und wie soll denn Rechtsstaaterei, die von Kain entwickelt
worden, vom YN ergo, Gerechtigkeit Abel garantieren? Und
wie soll denn Kompromissgesellschaft, wo Einzigprämisse
derer nur in der Leistung hat zu liegen, keine Knechtschaft/
Sklaverei hat zu bedeuten? Und wie soll doch bei solcherlei
Unkund und Eigensucht keine Agony, kein Zombieland
entstehen? Nein, Tauben können nicht friedlich leben mit
Hyänen, Sanftmütige nicht mit Kalkülanten, niemals sein
Engel können einig mit Schratzen/Dämonen, dies
Teufelsgebaren, egal wie mit Intelligenz und Raffinesse dies
verhüllt werden, die Wahrheit den Sehenden wird immer
sein zu sehen. Entweder Kain in bis ans Ende der Welt
Verbannung oder Abel in Kains Ägypten Unterdrückung,

was anderes kann in Adam a Prioi und a Posteriori garnicht
geben.
Wer ihr Buch „KYBALION V“ liest, weisst ganz genau, woraus
ihr Vampirgift besteht, das die Zombies herstellet, das
„neue“ Denken, das zum „neuen“ Menschen führte, der
„neue“ Bürger, der glücklich immerdar ist in Elysium der
„Vernunft“. Nein, der Zombie wird nicht wissen, wovon ich
spreche beim Lesen, jedoch der Wache, ja, der Halbwache
noch, wird es gewiss verstehen, so er sich nicht einlullen lässt
von ihrer Magie, von ihrer Schönscheinwelt, die ihm
tagtäglich suggerieren und propagieren. Eins bringe Adam
nur das neue Denken, der ZORN der Transzendenz, der Zorn
seines Vaters und Anherrn in Himmeln und somit
APOKAYPSEN!
Und das Zitat des Albert Pike, der Hierophant, der sichtbare
Oberpriester der Masoniten/Freimaurer zu seiner Zeit, aus
seinem Buch „Morals and Dogma“ sagt schon alles: „Die
Religion, um mit der großen Masse der Menschheit
Währung und Einfluß zu erlangen, muß mit so viel Fehler
legiert werden, daß sie weit unter den durch die höheren
menschlichen Fähigkeiten erreichbaren Stand gebracht wird.
Eine Religion, so rein wie die erhabenste und am meisten
kultivierte menschliche Vernunft, konnte den weniger
gebildeten Teil der Menschheit erkennen und nicht erfassen.

Was für den
Philosophen die
Wahrheit ist, wäre für
den Bauern weder
Wahrheit noch
Wirkung
der
Wahrheit. Die
Religion der Vielen
m
u
ß
notwendigerweise
unrichtiger sein als die der verfeinerten und reflektierenden
Wenigen, nicht so sehr in ihrem Wesen als in ihren Formen,
nicht so sehr in der geistigen Idee, die auf der Basis
derselben verborgen liegt, wie in den Symbolen und
Dogmen, in denen diese Idee verkörpert ist. Die wahre
Religion würde in vielen Punkten weder von den
Unwissenden verstanden, noch tröstlich sein, noch sie leiten
und unterstützen. Die Lehren der Bibel sind oft nicht in die
Sprache der strengen Wahrheit gekleidet, sondern in das,
was am besten geeignet ist, einem unhöflichen und
unwissenden Volk die praktischen Grundlagen der Lehre zu
vermitteln. Ein vollkommen reiner Glaube, frei von allen
äußeren Beimengungen, ein System von edlem Theismus
und erhabener Moral, würde im gemeinsamen Verstand und
Herzen zu wenig Vorbereitung darauf finden, sich von den
Massen der Menschheit prompt empfangen zu lassen; und

die Wahrheit hätte uns vielleicht nicht erreicht, wenn sie
nicht die Flügel des Fehlers ausgeliehen hätte.“
Man solle doch nicht lange um den heissen Brei reden, ein
Abrahamit soll doch sagen, wo die Ideen der Aufklärung/
Erhellung in der Heiligen Schriften sich philosophisch
stützen, ein jeder von dess Schuldogmen in seiner Eignen
meinetwegen? Und wo ihre Legitimation darin steht? Dann
ist doch alles O.K. und die neue Weltordnung novus ordo
seclorum, die Ordnung des „neuen“ Denkens, des „neuen“
Menschen, der Hermetik doch christlich-jüdisch im
Abelitisch-Abrahamtischen, und so auch die gnostische
Hermetik abrahamitsich!? Nein, Jesu ist kein Initiierter der
alten Mysterien des Hermetischen, sondern David, der König
der Juden, das Haupt, das gesandt wurde Israel in der
abrahamitsichen Hingabung.
Nein, toten Zombies zielt nicht mein Reden, denn ihnen wird
Wort nicht mehr helfen, sondern an die noch Wachen von
den Abeliten und so den Abrahamiten, Isaaks oder Ismaels
von Unbelangen, die das, was um sich ist, garnicht
begreifen, sie davon ausgehen, wie ich zu meiner
Jugendzeiten übrigens, dass alles doch aus dem JüdischChristlichen solle stammen, jedoch frechdreist diese Feinde
des Abeltisch-Abrahamitsichen sich Juden und Christen
nennen, diese Magis/Magier, so bescherten sie den Juden

schlimmest aller Strafen, was ihnen übrigens gedroht ward in
den Schriften, so sie von der Blasphemie und Ketzerei nicht
distanzieren, und weiterhin prahlen diese Kainiten, diese
heidnischen Hermetiker, Anhänger des Kontrapropheten,
und umso mehr sogar, dass sie jüdisch-christlich seien, was
nur anders Wort für Gnostiker ist, und Hermetik ist die
Gnostik, egal was sie rumgeschwafeln, lackmeiern damit die
Laien. Es ist nicht den „toleranten“ Humanisten, die
Hermetiker light, die Unterkaste also der Hermetik, die
Scheingläubigen, die Traditionsanhänglichen, die sogar
einen Satanisten vor lauter Blindheit tolerieren und mit ihm
vermeintlich über Gott dirskutieren um des Frieden willen,
von den Jasager von ihren Obersten dazu ermutigt sogar im
Namen des Allmächtigen, sondern an die noch Wenigen
Gesegneten, die in der Schrift als „Männer von erprobter
Gerechtigkeit“ sind beschrieben, und die, die an die wahre
Taufe/Betäufung sich hielten, an die Reste Israels, Kinder
Abels und Abrahams die Wahren, die an ihrem wahren
Gefrommen noch festhalten und alles Gottlose und
Gottferne im wahren Heiligen Geist negieren, skeptisch
allem von den Möchtegernen beäugen, die Skepsis sogar
haben gegen die von den Luziferianern in ihrem Herz
e i n g e p fl a n z t e S k e p s i s g e g e n a l l e s E s o t e r i s c h e
Metaphysische, sie zu geistleeren Zombies wollen machen,
vergebens, wo dann die Hierophanten des Poimandres, des
(un)heiligen Geistes Hermes Trimegistus, Mercurius tre

Das ist kein Abrahamismus, kein Judentum und kein Christentum

maximus, (un)Christus, Thoth Hirams, ihr Werk in aller Ruhe
vollenden, und ihnen eigentlich klar im Herzen und deutlich

sichtbar, dass diese Betrüger
und Heuchler, diese
Hermetiker, nur Kainiten in
Wahrheit sind, Luziferianer,
Grenzverschieber, die Magis,
die Bader, die „Weisen“
unserer Zeit und keinerlei
Rest von Abels Doktrin und
Abrahams Dogme wollen
lassen auf Erden, vergebens.
Schade ist es doch, dass die
Intelligiblen Adams gen
Hermetik und solch Weg sich
hinwandten und ihre Energie
und all ihre Kräfte darin
investieren, in Bau solcherlei
Welt des Todes, in Aufbau Agony, die voll Unsegen, wo dann
eine inagnostische ABSOLITÄT/DIVINITÄT zum Handeln
zwinge, so diese ihre Kinder tatsächlich liebe, und sich
aufmachen muss, wie sie es erwähnt hat in all ihren Heiligen
Schriften, die 4en, einen jeden zu vertilgen und Rache zu
üben, der YN mit YNG gleich will setzen, der Glauben und
Unglauben in einem Topf tut werfen, der Kein und Abel als
eins tut darstellen, Jesus und Hermes Christus in einem
Atemzug tut benennen, der ist niemals von der Wahrheit

und niemals war von Odem JHUH s LEBBELEBEN am
Entstammen und kennt die Transzendenz nicht im
Geringsten. Es bringt einem Adam nichts auf Erden, weder
Heimat noch Vaterland, weder Sippe noch Weibe, weder
Gelde noch Kinde, wenn er im Hienieden beende dess
Reise, nur Vater unser aller in Himmeln. Nein, die Gutheit ist
nicht das, was einem selbst schmeckt seinen Augen,
sondern was gut ist in unseres Anherrn Auget, was JHUH HJ
JH tut gefallen und sonst garnicht. Wer schon lebender
Toter sei, ihm nichts mehr zu helfen und er möge nicht den
Ruf und Stimme JHUH s LEBBELEBEN mit Fez übertönen,
Liebe bloss daher gesagt auf den Lippen, schnell ist zu
entlarven, und wer so tot ist und dünkelhaft ist, dass
neuungebrauchte Luxuswaren vernichtet, um bloss den Preis
hochzuhalten und eine erfabelte Chimäre aufrecht zu
erhalten, liebt keinem einzigen Menschen, es sei,
seinetselbsten, die Todeswelle wird aber Zombies Agony
und ihre im Dämmer Herren, die Vampire und ihre
Schratzen/Dämonen, hinfort raffen und Platz für Welt des
Lebens, Welt LEBBELEBEN s, Land des Lichtes und des
ehrlichen Lächeln schaffen.
Wer jedoch noch am Leben trotz all dessen, der Einfache
von denen intuitiv seine Geknechtetheit wird spüren, aber
kaum Agony, Land Agonie des Todes, Land der lebenden
Toten, Land des YNs, Land des Verbrechens, Land des Ekels,

Land der Dunkelheit der Kloaken, diese Gewaltigkeit, mit
seinem Intellekt zu erfassen vermögen und ob doch einer
am Leben von samne Verstandes, ihm nur an diese Zombies
bliebe zuschauen und sich vor ihrem Stumpfsinn und Tollwut
irgendwie zu verbergen, in Agony, die Hölle auf Erden am
Leben, alles mitbekommend von ihren Grässlichkeiten, mit
Halbwissen, damit kaum sich selber zu retten vermöge,
jedoch Amen sage ich ihm, ich der Anti, rette sich, wer kann
im Denken und soll sich auch stellen anti, gleichetmeinig,
und JHUH, unser Anherr und Vater in Himmeln, den sie als
Vehikel der Unterdrückung und der Versklavung nehmen,
um ihre Teufelsherrlichkeit zu preisen in seinem Namen, wird
gewisslich, ja wie Amen in der Kirche, vorausgesetzt diese
jedoch vorhanden, seine Kinder nicht im Stich lassen,
ansonten hinfort mit dieser Welt, mit dieser Agony, Sodom
Gomrrha samt ihren Bewohnern und Amen! Nahkommen
das Himmelreich und Heil JHUH HJJH von Eli JH s Ee sein
Messias!
Live will certainly come
after Death after
Darkness Lightning


Related documents


protokolle der zionisten
bin ich oder ward ich das ist hier die frage
hitlers aufstieg die wahrheit
illuminaticon holy book of illuminati nwo bible german
illuminaticon
bildung selbstverwirklichung und sozialgestaltung


Related keywords