PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



1x1 Stickkartenvorlage und Anleitung .pdf



Original filename: 1x1 Stickkartenvorlage und Anleitung.pdf
Author: Windows

This PDF 1.6 document has been generated by Adobe Acrobat 8.3 Combine Files / Adobe Acrobat 8.3, and has been sent on pdf-archive.com on 08/01/2019 at 11:08, from IP address 88.65.x.x. The current document download page has been viewed 496 times.
File size: 433 KB (18 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.

So geht´s …

Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 1 | 17

Anleitung:
Vorbereitung:
- Klebe das Vorlagenblatt auf einen stärkeren
Karton und stanze die grauen Punkte aus.
- Besorge Dir im Idealfall Fäden in den
Montessorifarben siehe Seite 4.

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 2 | 17

Das Sticken:
1. Nimm das farblich zu Deiner Einmaleinsreihe
passende Garn und schneide es Dir in der Länge
zurecht.
2. Fädle das Garn in eine stumpfe Sticknadel.
3. Beginne Deine Stickerei, in dem Du von hinten in das
rechte Loch unter der „0“ stichst. Klebe das Ende des
Garns auf der Rückseite der Karte mit einem
Klebestreifen fest.
4. Steche nun von oben in das linke Loch unterhalb des
nächsten Ergebnisses ein und führe Deine Nadel
anschließend von hinten wieder durch das rechte
daneben liegende Loch nach vorne.
5. Wiederhole das ganze bis Du mit Deiner 1x1-Reihe
am Ende bist. Klebe dann das Ende Deines Fadens
auf der Rückseite fest.
Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 3 | 17

Ca. Längen und mögliche Farbe der Garne:
1  45 cm
2  80 cm
3  100 cm
4  125 cm
5  130 cm
6  125 cm
7 (weiß!)  100 cm
8  80 cm
9  45 cm

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 4 | 17

Forscheranregungen für die Kinder:
„gleiche“ Sterne nach deren Unterschied untersuchen:
 Farbe
 1er Reihe und 9er Reihe ergibt jeweils ein Zehneck
Unterschied:
1er Zehneck entsteht, da in Uhrzeigerrichtung
gestickt wird automatisch.
9er Zehneck entsteht, da das Zählen im Uhrzeiger
Sinn verläuft, das Sticken aber seinen Weg
entgegen dem Uhrzeigersinn nimmt.

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 5 | 17

 2er Reihe und 8er Reihe ergeben jeweils ein Fünfeck
Unterschied:
2er Zehneck entsteht, da in Uhrzeigerrichtung
gestickt wird automatisch.
8er Zehneck entsteht, da das Zählen im Uhrzeiger
Sinn verläuft, das Sticken aber seinen Weg
entgegen dem Uhrzeigersinn nimmt.
 3er/7er und 4er/6er analog
 Richtungsänderung des Stickens findet nach 5er Reihe,
statt.
 Weiterer offensichtlicher Unterschied der oben
aufgeführten Reihen: Die Fäden überkreuzen sich ab der 5er
Reihe.

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 6 | 17

Weitere Phänomene:
1. 10:2=5  Es einsteht bei der 2er Reihe ein 5eckiger
Stern
2. 10:5=2  Es entsteht bei der 5er Reihe ein „Strich“
mit 2 Enden.
3. Die „gegenüberliegenden“ Stern (2-8;3-7;4-6)
ergeben immer als Summe 10:
2+8 =10  Die Sterne von 2 und 8 sind gleich (5ckig).
3+7=10  Die Sterne von 3 und 7 sind gleich
(10zackiger Stern).
4+6=10  Die Sterne von 4 und 6 sind gleich
(5zackiger Stern).
4. Die 5 teilt die 10 genau in der Mitte.  Hälfte des
Kreises.
5. Die 5 bildet die Symmetrieachse des Systems:
Sternformen, Stickrichtung
Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 7 | 17

Ergebnisse:

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 8 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 9 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 10 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 11 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 12 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 13 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 14 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 15 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 16 | 17

Die Rechte an diesem Produkt und an der Anleitung liegen bei lernFluss – Stefan
Kleinhenz. Das Vervielfältigen der Stickkarten und der Anleitung ist leider nicht
gestattet.
Für eventuelle Fehler in der Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

S e i t e 17 | 17

www.lernfluss.eu


Related documents


1x1 stickkartenvorlage und anleitung
montis zipfelm tze
aufsicht unter 16
softeis
mathingscript
betriebsanleitung wasserpumpen


Related keywords