PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Gonzarabba (Gonzerbba) Schatzamaxa der linke Vorwälz.pdf


Preview of PDF document gonzarabba-gonzerbba---schatzamaxa---der-linke-vorwalz.pdf

Page 1 2 3 456255

Text preview


des Kranzes hervor dringe : der liege über dessen Angesichte : Alle Äthrane 14 vom Dufte eingehüllt werden
und frohlocken : Gepriesen : erhaben und gewaltig er : über allen Göttern : Am Anfang alles Zeitalters gewesen :
der König von Anbeginn an : Nicht werde dessen Name an unserm Munde : nicht begrenzt zwischen unsern
Lippen dess Benennen : Der Richter seines Ortes er : Lüg nicht in dessen Munde : Festgegründet Thron des
Großen : Erhabenen : daß für alle Ewigkeit nicht gerücket werde von der Stelle : Nicht Zimmerer körperliche
haben den Thron : der unter ihm : gefestigt : nicht Baumeister aus Ton die Häuser seiner Residenz gebauet :
König er von Anbeginn an : dessen Reich für die Ewigkeit besteht und nicht vergeht : Nie gezitterte ihm
seine Hüfte in Furcht : nicht gelänge an ihn Bangigkeit und Angst der Kinder der Finsternis : und ihn
erreichet nicht die Stunde des Zornes und des Bebens : Der Lichtkönig mit seiner Krone für die Ewigkeit
eingesetzt zu König : für sein Reich gibt es kein Vergehn : König in seiner Stadt gepriesen und geehrt :
welche gewaltige Diamantenmauern und Goldes umgeben : König der Großen : reich an Äthranen 15 : überreich an
Boten : größer denn die Könige jeglichen Ortes : Froh er : froh seiner Stadt : froh seines ganzen Reiches
35.hat keinen Vater : der älter denn er wäre : keinen Sohn jüngstgeboren : der vor ihm gewesen wäre : keinen
Bruder hat : der mit ihm seinen Anteil teile : keinen Zwillingsbruder : der am gemeinsamen Reich teil erhebe :
hat nicht gemischt und nicht geteilt : keine Spaltung in seiner Stätte einig
36.zu seinem Angesichte Schlachtopfer opfern keine : und kein Fleisch zu Beschankung essen : Wein der Lust
keinen trinken : Gesang des Frevels keinen besingen : Das Gewand : damit bekleidet : schwarz nicht werde :
die Kronen auf seinem Haupte nicht verwelken : und fallen nicht ab die Blätter seines Kranzes : Kein Laut der
Totenklage an seinem Orte : keine Kinderlosigkeit der Menschenkinder : Vor ihm kein Leichnam vorüber zieht
: seine wohnung wird nicht mit einem Toten verunreinigt : harten Kampf hat keinen ausgefochten : stand
nicht da am Tage des Schreckens : Der König : freut sich der Kinder des Lichtes : ruft einen : tausend ihm
antworten : durch sein Wort schafft Äthrane 16 : durch die Rede seines Mundes läßt Vollkommene
entstehen : König aller Äthranen 17 und Innruhn 18 : große Krone auf dem Haupte der Himmelshöh : Sanfter : der
du die Mächtigen niederzwingst : Kraft : die du auf alle Widerspenstigen : gesegnet und gepriesen bist du
von jeder Zeit und Frist bis in die Ewigkeit
37.Größer deine Eigenmacht denn die aller Könige des Ortes der Finsternis : an Ort wohnst : der licht und hell
ist : und schön und erhaben jenes Landen : darin du wohnest : Gesegnet bist im Sitze der Guten : gefestigt
am Orte : der ganz Segen : Freust dich dessen : und dein Herz frohlockt ob aller deiner Mitbewohner : Du seit
dem ersten Tage und in alle Ewigkeit bestehest
38.In großer Macht sprach und gewaltig Rede : da entstanden Könige des Lichtes aus reinem Glanz und Licht
nicht vergeht
39.Könige der Lobpreisung kamen empor : entstanden und wurden lebbeleben : für die nicht Ende : Zahl gibt oder
Vergehen : sind alle voll Lobpreis und stehen da und preisen jenen hohen Lichtkönig
40. dessen Glanz reicher denn daß man ihn mit Munde aus Fleisch und Blut beschreibt : und dessen Licht
größer denn daß man es aussprechen könnte mit den Lippen
41.Sein Glanz strahlt : und sein Licht leuchtet über alle Welten : Hell und leuchtend das Firmament : darin sie
wohnen
42.die Welt : darin stehet ohn Vergehn : Welt des Glanzes und des Lichtes ohn Finsternis : Welt der Sanftheit
ohn Auflehen : Welt der Rechtlichkeit ohn Wirrsal und Trubel : Welt der Wohlgerüche ohn häßlichen Dufte :
Welt des Lebens in Ewigkeit ohn Tod oder Vergehen : Welt der lebenden Wässer : über dessen Geruch
frohlocken Könige
43.Welt der Güte ohne Schlechtigkeit : Welt der Treue und des Glauben ohn Lug und Trug : reine Welt ohne
Schlechtmischung
44.Engel des Glanzes preisen jenen Lichtkönig : in dem Glanze und dem Lichte : er ihnen verliehen
45.Engel des Glanzes ihn preisen : in des Glanzes Gewändern : er ihnen verliehen
46.Engel des Glanzes ihn preisen : in des Lichtes Hüllen : er ihnen verliehen
47.Engel des Glanzes ihn preisen : in des Glanzes Gürteln : er ihnen verliehen
48.Engel des Glanzes ihn preisen : in des Glanzes Kränzen : er ihnen verliehen
49.Engel des Glanzes ihn preisen : in der Kraft und der Festigkeit : er ihnen verliehen
50. Engel des Glanzes ihn preisen : in der Treue : der Gemeinschaftlichkeit und dem Glauben : er ihnen verliehen
51.Alle sanft : weise und angenehm ohn Schlechtigkeit : Lug und Trug

14

Uthras

15

Uthras

16

Uthras

17

Uthras

18

Skinas

Gonzerbba - Schatzamaxa