Heilung bei Bandscheibenvorfall NEU.pdf


Preview of PDF document heilung-bei-bandscheibenvorfallneu.pdf

Page 1 2 34561

Text preview





Heilung bei Bandscheiben, Vorfällen und un-möglichen Konsorten

dauerhaft und langwierig zu Schmerzen führen. Das beginnt oft mit
einer Vorwölbung, die über Jahre zu wiederkehrenden Beschwerden
führen kann und endet schließlich fulminant mit einem Vorfall.
WICHTIG! Nicht alle Schmerzen im Rücken, tatsächlich sogar die
wenigsten von ihnen, rühren von einem Bandscheibenvorfall her. In
den allermeisten Fällen handelt es sich um pseudoradikuläre
Beschwerden, deren Ursache vielmehr im Faszialen Gewebe zu
suchen ist. In der von Ranga Yogeshwar moderierten Sendung des
WDR „Quarks und Co. – Geheimnisvolle Faszien –Neues vom
Rücken“ (siehe: Mediathek WDR, Quarks und Co., Faszien) wird
dieser Aspekt ausführlich vorgestellt und besprochen:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/quarks-undco/video-quarks--co---geheimnisvolle-faszien-100.html
Als ich dann nach Monaten und Jahren mit wiederkehrenden
Schmerzen und schließlich akuten Taubheitsgefühlen erst in den
Fingern und später im Fuß schließlich die so simple Diagnosen
Bandscheiben-Vorfall bekam, musste ich mich schon wundern. Und
viele Menschen aus meinem Bekanntenkreis fragten mich erstaunt.
Warum hast Du denn einen Bandscheiben-Vorfall? Du sitzt doch in
keinem Büro! Du machst doch Yoga! Du bewegst Dich doch viel! Du
hast doch auch ansonsten keine körperlich belastende Arbeit!
Stimmt. Nichts davon trifft auf mich zu. Habe ich genau deswegen
einen Bandscheiben-Vorfall bekommen, weil ich mir aus Mangel an
diesen Beschäftigungen selbst so viel Druck in meinem Leben
erschaffen hatte und dafür meine vom Leistungsdruck geprägten
Verhaltensmuster auf jede Yoga-Praxis übertragen habe und auch
alles andere was ich in meinem Leben in den vergangenen Jahren
ausprobiert hatte? Da ist auf jeden Fall noch viel mehr dran, als ich das
so läppisch dahin geschrieben tatsächlich vermutet hätte.
Mit unterdrückten Emotionen, vor allem jenen von Ärger, Wut und
Unmut und einer Tendenz zu übertriebener Höflichkeit, fehlenden
klaren Grenzen und einem Ungleichgewicht zwischen JA-Sagen und
Tobias Junglas - tobyjungle@gmail.com

3