PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



mal kurz nachgedacht .pdf



Original filename: mal kurz nachgedacht.pdf
Author: Ronny

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2010, and has been sent on pdf-archive.com on 09/10/2019 at 15:58, from IP address 82.119.x.x. The current document download page has been viewed 46 times.
File size: 557 KB (6 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Inhalt
Einleitung ..................................................................................................................................... 3
Grundstücksreform ....................................................................................................................... 4
Steuerreform................................................................................................................................ 4
Flächenplanung............................................................................................................................. 5
Verkehrsreform ............................................................................................................................ 5
Irrationales ................................................................................................................................... 5
Gesellschaftliches Umdenken ........................................................................................................ 5
Schlusswort .................................................................................................................................. 6

Einleitung
CO²-Steuer, ich kann es nicht mehr hören. Die Schreie nach einer freiwilligen Erhöhung der sozialen
Ungerechtigkeit verursacht in mir täglich ein Gefühl des Erstickens, wobei die Forderungen und
Lösungsansätze immer lächerlicher werden – von allen Seiten!

Die Zukunft unserer Erde ist nicht allein Deutschlands Problem, kein Europäisches und erst recht kein
Politisches. Leider ist es eine viel zu selten ausgesprochene Tatsache: Politiker sind noch viel
Weltfremder als ihre Wähler! Und leider ist es ebenfalls eine Wahrheit: Forderungen zu stellen
heißt die eigene Verantwortung abzugeben! Anstatt freitags gemeinsam verdurstende Bäume zu
gießen oder gemeinsam Ideen zu erarbeiten, wird sich künstlich aufgegeilt und gefeiert mit
eingeschifften Sojabohnen aus dem abgefackelten Regenwald – überspitzt dargestellt.

Die Zukunft ist von Menschen, für Menschen und Ihre gesamte Umwelt. Wozu war das Gehirn da?
Was hilft dieser CO²-Deckel und Emissionshandel, wenn es keine Bäume mehr gibt? Während die
Thunberg’s mit ihrer globalen Panikmache nur politisches Chaos fabrizieren und die ohnehin schon
stark gespaltete Gesellschaft noch mehr Teilt, handeln unsere Politiker mit unüberlegten
Kurzschlussreaktionen, um bloß keine Wähler zu verlieren.

Und solange die gesamte Menschheit nicht ihr streben nach mehr ablegen
kann, solange wird dieser Planet unaufhaltsam untergehen.
Irrwitziger weise werden Milliarden investiert, um Menschen künstlich länger am Leben zu halten die
dann den Untergang unseres Planeten schneller vorantreiben und anschließend daran ersticken!
Paradoxerweise werden ebenfalls Milliarden ausgeben, um Menschen zu töten oder um ihnen zu
drohen. Weltraumprojekte haben ebenfalls unendlich viele Milliarden gekostet, um eventuell andere
Planeten bewohnbar zu machen und um sie dann wieder zu zerstören? Und merkst du jetzt langsam
was? An alle die es bisher noch nicht geschafft haben, das Gesamte zu betrachten: Ihr tut mir leid!

Wenn es nach mir gehen würde, würde ich sofort die Kosten der Krebsforschung für
Umwelt/Zukunftsprojekte ausgeben, obwohl ich Raucher bin und sicher daran sterben werde.
Inlandflüge sofort verbieten, obwohl ich gerne Reisen würde. Und darüber hinaus, privaten Pers onen
den Waffenumgang verbieten (nein ich schießen nicht, auch nicht zum Spaß), Kreuzfahrtschiffe
recyceln, nie wieder einen Satelliten in die Erdumlaufbahn befördern, dem Internet den Stecker
ziehen, die Sahara begrünen, Eiswürfen an die Arktis tragen und jeden Bauern auf die Schulter
klopfen der die Mischkultur vorantreibt. Ich bin wirklich nicht sehr gebildet, daher sind meine
Vorschläge gewiss nicht so stichhaltig, dafür aber überlegter und sozial gerechter.

Grundstücksreform
Lebensraum ist kostbar, kein handelbares Gut und darf nicht staatlich für private Personen gefördert
werden, stattdessen Förderung von bezahlbarem und qualitativ hochwertigem Wohnraum für
jedermann. Um das Ziel zu erreichen muss die Eigenheimzulage weg und die Grundstückssteuer
hoch. Damit bestehende Eigentümer nicht bestraft werden, sollte die Regelung nur auf neuverkaufte
Flächen angewendet werden.

Je größer das private Grundstück, desto höher die Steuer z.B.:
Die Berechnung erfolgt fiktiv mit der Grundstücksfläche abzüglich der im Haushalt lebenden
Personen. Ausgehend von einem Grundstück mit 500m² und einer 5-köpfigen Familie, mit einer
jährlichen Belastung von 100€.
Rechenweg: 500m² / 5 Personen = 100€
Grundstücksgröße
+ 100m²
+ 200m²
+ 500m²
+1100m²

steuerliche Erhöhung
+1%
+2%
+11,63%
+103,61%

Betrag
101€
103,02€
127,53 €
1.871,82 €

Im Gegenzug dafür sollten private/gewerbliche Vermieter steuerliche Vergünstigungen erhalten oder
Bonuszahlungen aus den Einnahmen der Grundstücksreform. Je bezahlbarer der Wohnraum sowie
die Anzahl untergebrachter Familien, umso geringer die steuerliche Belastung.

Steuerreform
Jeglicher Versuch CO² zu besteuern ist aus bisheriger Sicht vollkommen unüberlegt, da generell alles
und jeder Emission verursacht egal ob mit Sojabohnen, Hüftsteak oder Schweröl. Dabei wird auch
nicht das Bestrafungsprinzip helfen, zumal die hierdurch generierte Einnahmen auf keinen Fall
zurückfließen dürfen, sondern Effektiv für die Zukunft genutzt werden sollte. Ebenfalls würde die
lokale Wirtschaft einen extremen Schaden nehmen und den Import fördern.
1.
2.
3.
4.
5.
6.

Anpassung der Mehrwertsteuern auf 20% und 9%
Lieferpauschale um xx€ für Luxusgüter, um den Onlinehandel einzudämmen
Anpassung der Taxisteuer, rauf auf vollen Satz bei Kurzstrecken
Anpassung der Steuern für den öffentlichen Nah- und Fernverkehr 5%
Abfallgebühren erhöhen um x€, um der Lebensmittelverschwendung entgegen zu wirken
Keine Steuerermäßigung für Speisen außer Haus

Flächenplanung
1. Parkplatzwirtschaft
Warum bepflanzt man nicht die riesigen Öfen und finanziert dieses durch feste Parkgebühren?
Dies würde die Luft filtern und kühlen, zudem bekommt der künstliche Wärmespeicher weniger
Futter.

Verkehrsreform
1. Tempolimit auf Autobahnen 120 Km/h
2. Tempo 30 in Innenstädten noch mal richtig Prüfen, nach meinen eigenen Betrachtungen
habe ich einen höheren Verbrauch als in Tempo 50-Zonen.
3. Autofreie Tage (privat und Taxis) einmal in der Woche in Städten und jeden zweiten
Sonntag (Deutschland/Europa/Weltweit)
4. Prozentuale Geldstrafen, abhängig vom Einkommen, bei Verkehrsvergehen. Der
Führerscheinentzug müsste in vielen Fällen sofort erfolgen.

Irrationales
1. Täglich stopft die Gesellschaft mehrere Million weltweit in Gewaltverbrecher, die
Menschenleben ausgelöscht haben, damit diese es schön warm haben und immer eine n
frischgedeckten Tisch vor sich finden. Wo ist da die Gerechtigkeit? Schickt Sie in den
Regenwald um Brände zu löschen, lasst sie das Plastik aus den Meeren fischen und
Schulen in Ländern bauen, die sich keine Schulen leisten können. Die Ethik mal ganz
grundlegend überdenken.

Gesellschaftliches Umdenken
1. Ist es wirklich notwendig lokal produzierbares Obst, Gemüse und Fleisch zu importieren?
2. Muss alles Digitale aus China kommen? Wie wäre es mal damit die lokale Wirtschaft zu
stärken. Ist dir überhaupt bewusst unter welchen Umständen dein Handy oder dein
Fernseher produziert wird?
3. Muss jedes Bild von dir auf Instagram oder Facebook, weißt du, dass das Internet der mit
einer der größten Umweltsünder ist? Aber auch davon mal abgesehen, weißt du noch
was Realität ist?
4. Ist die Elektor-Mobilität wirklich die Endlösung oder nur eine Umlagerung der
Emissionen? Kann Deutschland oder irgendein anderes Land ansatzweise Storm liefern,
um alle E-Autos aufzuladen?

Schlusswort
Warum ist jetzt der Kampf darum so wichtig, wer die besseren Streiks organisiert, anstatt darauf
aufmerksam zu machen, was es schon für geniale Projekte gibt?
Stichwort: https://www.plant-for-the-planet.org/de/spenden

So viele Millionen auf der ganzen Welt beschäftigen sich mit der Zukunft der Erde und nur die
wenigsten geben sich die Mühe mal in Ruhe darüber nachzudenken. Wo ist die hart erkämpfte
Demokratie und wer sammelt diese ganzen Ideen – damit endlich richtige Beschlüsse gefasst werden
können? Mittlerweile gibt es tausende Internetseiten die zu Streiks aufrufen, wo ist die Internetseite
die die Bevölkerung nach Ideen befragt? Bürgerbegehren, statt Straßensperren!

Hört bitte auf damit eure Zeit so nutzlos auf den Straßen zu verbringen, sammelt eure Kraft und
Energie um Ziele, Wünsche und Bedürfnisse klar zu definieren und bitte vergesst dabei nicht, dass
auch die Gegenwart noch leben können muss.


Related documents


die bitcoin revolution
0565 2018 vorlage aus 2018 beschluss hauptausschuss
astakonzept die partei a u l d
freunden freude schenken
die profiteure
stellungnahme zur asylpolitik


Related keywords