PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



EBL271 BA DE .pdf


Original filename: EBL271_BA_DE.pdf
Title: 811_523_EBL271_BA_DE_14_02_2011
Author: Ralf Zahn

This PDF 1.4 document has been generated by PScript5.dll Version 5.2.2 / Acrobat Distiller 6.0 (Windows), and has been sent on pdf-archive.com on 05/06/2020 at 12:14, from IP address 62.238.x.x. The current document download page has been viewed 636 times.
File size: 486 KB (14 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Bedienungsanleitung

Elektroblock EBL 271

Inhaltsverzeichnis
1
1.1
1.2

Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedeutung der Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Allgemeine Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

2
2
2

2

Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

3

3
3.1
3.2
3.3
3.4

Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
System in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Batteriewechsel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Betriebsstörungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
System stilllegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

3
3
4
5
7

4
4.1
4.2

Verwendungszweck und Funktionen im Einzelnen . . . . . . . . . . . 8
Batteriefunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Zusatzfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

5

Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

E Schaudt GmbH, Elektrotechnik und Apparatebau, Planckstraße 8, 88677 Markdorf, Germany, Tel. +49 7544 9577-0, Fax +49 7544 9577-29, www.schaudt--gmbh.de

811.523 BA / DE

Stand: 14.02.2011

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
1
1.1

Sicherheitshinweise
Bedeutung der Sicherheitshinweise
GEFAHR!
Die Nichtbeachtung dieses Zeichens kann zur Gefährdung von Leib und
Leben führen.

Y

WARNUNG!
Die Nichtbeachtung dieses Zeichens kann zu Verletzungen von Personen
führen.

Y

ACHTUNG!
Die Nichtbeachtung dieses Zeichens kann zu Schäden am Gerät oder an
angeschlossenen Verbrauchern führen.

Y

1.2

Allgemeine Sicherheitshinweise
Das Gerät ist nach dem Stand der Technik und den anerkannten sicherheitstechnischen Regeln gebaut. Dennoch können Personen verletzt werden
oder kann das Gerät beschädigt werden, wenn die Sicherheitshinweise in
dieser Bedienungsanleitung nicht beachtet werden.
Das Gerät nur in technisch einwandfreiem Zustand benutzen.
Störungen, die die Sicherheit von Personen oder des Geräts beeinträchtigen, sofort von Fachpersonal beheben lassen.
GEFAHR!
230-V-Netzspannung führende Teile.
Lebensgefahr durch elektrischen Schlag oder Brand:

Y

F
F

F

Keine Wartungs- oder Reparaturarbeiten am Gerät vornehmen.
Gerät bei Beschädigungen an Kabeln oder am Gehäuse des Geräts
nicht mehr in Betrieb nehmen und von der Netzspannung trennen.
Keine Flüssigkeit in das Gerät bringen.

WARNUNG!
Heiße Bauteile!
Verbrennungen:

Y

F
F

F
F

F
F

2

Defekte Sicherungen nur auswechseln, wenn das Gerät stromlos ist.
Defekte Sicherungen nur auswechseln, wenn die Fehlerursache bekannt und beseitigt ist.
Sicherungen nicht überbrücken oder reparieren.
Nur Originalsicherungen mit den Werten verwenden, die auf dem Gerät angegeben sind.
Geräteteile können im Betrieb heiß werden. Nicht berühren.
Keine wärmeempfindlichen Gegenstände in der Nähe des Geräts lagern (z. B. temperaturempfindliche Kleidungsstücke, wenn das Gerät
im Kleiderschrank eingebaut ist).

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
2

Einleitung
Diese Bedienungsanleitung enthält wichtige Hinweise zum sicheren Betrieb
des Geräts. Lesen und befolgen Sie unbedingt die angegebenen Sicherheitshinweise.
Die Bedienungsanleitung im Fahrzeug immer mitführen. Alle Sicherheitsbestimmungen auch an andere Benutzer weitergeben.

3

Bedienung
Die Bedienung des Elektroblocks erfolgt ausschließlich über die angeschlossene Kontroll- und Schalttafel IT ... / LT ... .
Für den täglichen Betrieb ist am Elektroblock EBL 271 keine Bedienung erforderlich.
Nur bei einem Wechsel des Batterietyps (Blei-Säure bzw. Blei-Gel) bzw. im
Rahmen der Erstinbetriebnahme oder bei Nachrüstungen mit Zubehör müssen einmalig Einstellungen vorgenommen werden (siehe hierzu Kap. 3.2
und Montageanleitung EBL 271).

3.1

System in Betrieb nehmen
ACHTUNG!
Falsche Einstellungen am Elektroblock führen zu Beschädigung von angeschlossenen Geräten. Deshalb vor einer Inbetriebnahme:

Y

F
F

Sicherstellen, dass die Wohnraumbatterie angeschlossen ist.
Sicherstellen, dass der Batterie-Wahlschalter (Abb. 3, Pos. 9) je nach
eingesetzter Batterie in der richtigen Stellung steht.

Mit dem 12-V-Hauptschalter (siehe Bedienungsanleitung der zugehörigen
Kontroll- und Schalttafel) werden alle Verbraucher und die Kontroll- und
Schalttafel eingeschaltet und ausgeschaltet.
Ausgenommen sind die Ausgänge:
F
F
F

Autoradio
Heizung
Kühlschranksteuerung

F
F
F

Trittstufe
Vorzeltleuchte
TV

Diese Ausgänge werden nicht über den Hauptschalter der Kontroll- und Anzeigetafel IT ... / LT ... ausgeschaltet.
Für weitere Informationen siehe Bedienungsanleitung der Kontroll- und
Schalttafel IT ... / LT ... .

811.523 BA / DE

Stand: 14.02.2011

3

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
Generatorbetrieb und
Kfz-Fähren

ACHTUNG!
Bei Überschreitung der Grenzwerte der 230-V-Netzspannung kann der
Elektroblock, 12-V-Verbraucher oder angeschlossene Geräten beschädigt
werden. Deshalb auf folgendes achten:

Y

F

Ein Generator muss unbedingt die Netzanschlusswerte einhalten.

F

Anschluss am Generator erst vornehmen, wenn er stabil läuft.

F

3.2

Elektroblock an Bord von Kfz-Fähren nicht mit der Netzspannung verbinden (bei Netzversorgung auf Kfz-Fähren ist nicht immer eine einwandfreie Netzspannung gewährleistet).

Batteriewechsel
ACHTUNG!
Einsatz falscher Batterietypen oder falsch ausgelegter Batterien führt zur
Beschädigung der Batterie oder am Elektroblock angeschlossener Geräte.
Deshalb:

Y

F

F
F

Batteriewechsel

Batterien nur von dafür ausgebildetem Fachpersonal wechseln lassen.
Hinweise des Batterieherstellers beachten.
Den Elektroblock ausschließlich zum Anschluss an 12-V-Bordnetze
mit aufladbaren 6-zelligen Blei-Gel- oder Blei-Säure-Batterien verwenden. Keine nicht vorgesehenen Batterietypen einsetzen.

Y

Es sollten normalerweise nur Batterien desselben Typs und von gleicher
Kapazität verwendet werden, wie die vom Hersteller eingebaute Batterie.

Y

Ein Wechsel von Blei-Säure-Batterien auf Blei-Gel-Batterien ist möglich.
Ein Wechsel von Blei-Gel-Batterien auf Blei-Säure-Batterien ist nur unter
bestimmten Umständen möglich. Der Fahrzeughersteller gibt hierzu Auskunft.

"

Batterie vom Elektroblock elektrisch trennen, dazu die Batterie-Trennung
an der Kontroll- und Schalttafel IT ... / LT ... aktivieren (siehe auch Kap.
3.1).

"

Batterie ersetzen.

"

Nach Batteriewechsel nochmals sicherstellen, welcher Batterietyp eingesetzt wurde.

GEFAHR!
Bei falscher Einstellung des Batterie-Wahlschalters besteht Explosionsgefahr durch Knallgasentwicklung. Deshalb:
F Batteriewahlschalter in die richtige Position stellen.

Y

"

4

Den Elektroblock vom Netz trennen, bevor der Batterie-Wahlschalter umgeschaltet wird.

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
1

Bild 1
"

AGM-Batterien

Inbetriebnahme
des Systems

3.3
Kfz-Flachstecksicherungen

Den Batterie-Wahlschalter (Abb. 1, Pos. 1) in die entsprechende Position
bringen:
F

Blei-Gel-Batterie: Batterie-Wahlschalter auf ”Blei-Gel” stellen.

F

Blei-Säure-Batterie: Batterie-Wahlschalter auf ”Blei-Säure” stellen.

F

"

Batterie-Wahlschalter

AGM-Batterie: Die Schaudt GmbH empfiehlt AGM-Batterien mit ihren
Ladegeräten in Schalterstellung „Bleigel--Batterie“ zu laden.
Nach unseren Erkenntnissen lassen sich damit AGM-Batterien optimal laden. Mit den Angaben des Batterie-Herstellers und den Ladeparametern der Schaudt-Geräte muß aber im Einzelfall die Eignung geprüft werden. Die Ladeparameter sind in den Bedienungs- und
Montageanleitungen angegeben.

System gemäß Kap. 3.1 in Betrieb nehmen.

Betriebsstörungen
In den meisten Fällen einer Störung im Energieversorgungssystem ist eine
defekte Sicherung die Ursache.
Wenn Sie eine Störung nicht selbst anhand der nachfolgenden Tabelle beheben können, wenden Sie sich an unsere Kundendienstadresse.
Wenn das nicht möglich ist, z. B. bei einem Auslandsaufenthalt, kann auch
eine Fachwerkstatt den Elektroblock reparieren. In diesem Fall ist zu beachten, dass die Gewährleistung bei unsachgemäß ausgeführten Reparaturen
erlischt und Firma Schaudt GmbH nicht für die dadurch entstandenen Folgeschäden haftet.

Polyswitch-Sicherungen

Folgende Funktionsbereiche sind über eine Polyswitch-Sicherung geschützt:
F

12 V Kontrolle

F

Batterie 1

F

Ausgang D+

F

Begrenzungsleuchten

Liegt hier eine Störung vor, ist die Ursache für die Überlast zu beseitigen.
Danach ist der entsprechende Versorgungskreis für die Zeitdauer von ca.
1 min. zu unterbrechen (z.B. durch Abziehen des entsprechenden Steckers,
siehe Blockschaltbild auf Seite 14). In dieser Zeit setzen sich die PolyswitchSicherungen selbstständig zurück.

811.523 BA / DE

Stand: 14.02.2011

5

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
Störung

Mögliche Ursache

Wohnraumbatterie wird
keine Netzspannung
p
g
b i 230-V-Betrieb
bei
230 V B i b nicht
i h
geladen (Batteriespang ständig
g unter 13,3
, V))
nung

Sicherungsautomat
g
im
F h
Fahrzeug
einschalten;
i
h l
Netzspannung prüfen lassen

Zu viele Verbraucher eingeschaltet

Nicht benötigte Verbraucher ausschalten

Elektroblock defekt

Kundendienst aufsuchen

Wohnraumbatterie wird
bei 230-V-Betrieb überladen (Batteriespannung
ständig über 14,5 V)

Elektroblock defekt

Kundendienst aufsuchen

Starterbatterie wird bei
230 V B t i b nicht
230-V-Betrieb
i ht gelal
den (Batteriespannung
ständig
g unter 13,0
, V))

keine Netzspannung
p
g

Sicherungsautomat
g
im
F h
Fahrzeug
einschalten
i
h lt
Netzspannung prüfen lassen

zu viele Verbraucher eingeschaltet

nicht benötigte Verbraucher ausschalten

Elektroblock defekt

Kundendienst aufsuchen

Wohnraumbatterie wird im Lichtmaschine defekt
g
Fahrbetrieb nicht geladen
(B tt i
(Batteriespannung
unter
t
keine Spannung an D+
13,0 V)
Eingang

Lichtmaschine prüfen lassen
Sicherung und Verkabelung prüfen lassen

D+ Schalter am Elektroblock nicht richtig eingestellt.

Schalter entsprechend
des D+-Signales vom
Fahrzeug (12 V oder Active-Ground) einstellen -Händler

Elektroblock defekt

Kundendienst aufsuchen

Wohnraumbatterie wird im Lichtmaschine defekt
Fahrbetrieb überladen
(Batteriespannung ständig
über 14,3 V)

Lichtmaschine prüfen lassen

Kühlschrank funktioniert
im Fahrbetrieb nicht

keine Spannungszuführung zum Kühlschrank

Sicherung (20 A der Versorgung; evtl. 2A des
D+-Signals oder Polyswitch) und Verkabelung
prüfen lassen

Elektroblock defekt

Kundendienst aufsuchen

Kühlschrank defekt

Kühlschrank prüfen lassen

Solarladung funktioniert
nicht

6

Abhilfe

Solar Laderegler nicht einSolar-Laderegler
ein Solar
Solar-Laderegler
Laderegler einstek
einstekgesteckt
ken
Sicherung oder Verkabelung defekt

Sicherung und Verkabelung prüfen lassen

Solar-Laderegler defekt

Solar-Laderegler prüfen
lassen

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
Störung

Mögliche Ursache

Abhilfe

12-V-Versorgung im
Wohnraum funktioniert
nicht

12-V-Hauptschalter für
Wohnraumbatterie ausgeausge
schaltet

12-V-Hauptschalter für
Wohnraumbatterie einein
schalten

nicht alle Stecker bzw. Sicherungen am ElektroElektro
block gesteckt

alle Stecker und Sicherungen (richtige Werte!) am
Elektroblock einstecken

Sicherung oder VerkabeVerkabe
lung defekt

Sicherung und VerkabeVerkabe
lung prüfen lassen

Elektroblock defekt

Kundendienst aufsuchen

Polyswitch--Sicherung hat
ausgelöst

Elektroblock für mindestens 1 min. ausschalten,
ggf vom 230 V Netz trenggf.
tren
nen -- danach wieder einschalten

Steuersignal vom Basisfahrzeug fehlt

Basisfahrzeug prüfen

Begrenzungsleuchten
funktionieren nicht

3.4

Y

Wenn durch zu hohe Umgebungstemperatur oder mangelnde Belüftung
das Gerät zu heiß wird, wird der Ladestrom automatisch reduziert. Eine
Überhitzung des Geräts dennoch unbedingt vermeiden.

Y

Wenn die Abschaltautomatik des Batteriewächters anspricht, die Wohnraumbatterie vollständig laden.

System stilllegen
Eine Batterie-Trennung erfolgt durch Ausschalten des Hauptschalters an der
Kontroll- und Schalttafel IT ... / LT ... und Abziehen eines Steckverbindern.
ACHTUNG!
Beschädigung der Wohnraumbatterie durch Tiefentladung. Deshalb:

Y

F

Stilllegung

Wohnraumbatterie vor und nach Stilllegung voll laden. (Fahrzeug bei
einer 80-Ah-Batterie mindestens 12 Stunden und bei einer 160-AhBatterie mindestens 24 Stunden an das Netz anschließen).

Wenn das Reisemobil längere Zeit nicht benutzt wird sollten dauerversorgte
Verbraucher von der Batterie getrennt werden.
"

12-V-Versorgung an der Kontroll- und Schalttafel IT ... / LT ... ausschalten.

"

Die Wohnraumbatterie vor der Stilllegung vollständig laden.

"

Den MNL-Stecker am Block 4 des Elektroblocks abziehen.

Die Wohnraumbatterie versorgt jetzt nur noch den Dauerplus-Eingang des
Autoradios (z. B. um zu verhindern, dass der Code jedes Mal nach einer
Stilllegung neu eingegeben werden muss).
Die Hinweise des Batterieherstellers sind zu beachten.

811.523 BA / DE

Stand: 14.02.2011

7

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
4

Verwendungszweck und Funktionen im Einzelnen
Der Elektroblock EBL 271 ist das zentrale Energieversorgungsgerät für alle
12-V-Verbraucher in der elektrischen Anlage an Bord des Fahrzeugs. Er befindet sich normalerweise innerhalb eines Schranks oder Stauraums und ist
für einen Sicherungswechsel an der Frontseite zugänglich.
Kontroll- und
Anzeigetafel
IT.../LT...

230 V AC

Elektroblock
EBL 271

Beleuchtung
Pumpe
Heizung
etc.
12-V-Verbraucher
Bild 2

Baugruppen

Geräte des Systems

+

--

Starterbatterie
+

--

Wohnraumbatterie

Energieversorgungssystem an Bord

Der Elektroblock EBL 271 enthält:
F

ein Lademodul zur Ladung aller angeschlossenen Batterien

F

die komplette 12-V-Verteilung

F

die Absicherung der 12-V-Stromkreise

Für den Betrieb muss eine Kontroll- und Schalttafel IT ... oder LT ... angeschlossen sein. Diese Geräte steuern die elektrischen Funktionen des
Wohnbereichs im Fahrzeug einschließlich des Zubehörs.
Außerdem besteht eine Anschlussmöglichkeit für ein zusätzliches Ladegerät
und einen Solar-Laderegler.
Kfz-Flachstecksicherungen sichern die verschiedenen Stromkreise ab. Ausgenommen sind die beiden D+ -Ausgänge sowie der Ausgang für die Kühlschranksteuerung. Diese werden durch eine Polyswitch-Sicherung abgesichert:

Schutzschaltungen des
Lademoduls

8

F

Übertemperatur

F

Überlast

F

Kurzschluss

Netzanschluss

230 V Wechselspannung ± 10 %, 47 bis 63 Hz sinusförmig, Schutzklasse I

Strombelastbarkeit

12-V-Ausgänge dürfen maximal mit 90% des Nennstroms der zugehörigen
Sicherung belastet werden (siehe auch Frontplatte).

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
4.1
Geeignete Batterien
Batterie-Ladung
während der Fahrt
Batterie-Wahlschalter

Ruhestrom aus
Wohnraumbatterie
(ohne Verbraucherströme)

Batterie-Ladung bei
Netzanschluss

811.523 BA / DE

Batteriefunktionen
6-zellige Blei-Säure- oder Blei-Gel-Batterien ab 55 Ah
Gleichzeitige Ladung der Starterbatterie und der Wohnraumbatterie durch
die Lichtmaschine Parallelschaltung der Batterien über ein Trennrelais
Durch die Umschaltmöglichkeit mit dem Batterie-Wahlschalter wird die optimale Ladung der beiden Batterietypen Blei-Gel oder Blei-Säure sichergestellt.
Mit Kontroll- und Schalttafel LT ... : ca. 4 mA
(je nach eingesetzter Kontroll- und Schalttafel) unter folgenden Bedingungen:
F

Kein Netzanschluss

F

Wohnraumbatterie-Spannung 12,6V

F

12V-Hauptschalter ”AUS”

Wohnraumbatterie
Ladekennlinie
Ladeschluss-Spannung
Ladestrom
Spannung für Erhaltungsladung

IUoU
14,3 V
18 A
13,8 V mit automatischer Umschaltung

Starterbatterie
Ladestrom Erhaltungsladung

max. 2 A

Stand: 14.02.2011

9

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
4.2
Kühlschranksteuerung
Vorzeltleuchte

D+-Signal

Zusatzfunktionen
Dieser Ausgang kann verwendet werden, um eine ggf. vorhandene Kühlschranksteuerung ständig zu versorgen.
Die Stromversorgung dieses Verbrauchers wird automatisch unterbrochen,
sobald der Motor läuft (der Anschluss D+ führt in diesem Fall Spannung,
bzw. wird nach Masse geschaltet, je nach Fahrzeugtyp). Die Vorzeltleuchte
kann auch bei ausgeschalteter 12-V-Versorgung in Betrieb genommen werden.
Das herkömmliche D+-Signal (Anschluss D+ führt bei Motorbetrieb Spannung) wird direkt ausgewertet.
Ein integrierter D+-Konverter ermöglicht den Anschluss von Fahrzeugen, bei
denen das D+-Signal als Active-Ground Signal zur Verfügung gestellt wird
(z.B. FIAT).
Die Vorgabe, was für ein D+Signal ausgewertet werden soll, erfolgt über einen Umschalter am Elektroblock.

Netzladung
Starterbatterie

Diese Einrichtung sorgt für eine automatische Erhaltungsladung der Starterbatterie mit max. 2 A, wenn die 230-V-Netzspannung an den Elektroblock
angeschlossen ist.

Begrenzungsleuchten

Dieser Ausgang ist dafür geeignet, die seitlichen Begrenzungsleuchten des
Reisemobils zu versorgen. Der zugehörige Spannungsausgang wird eingeschaltet, sobald am entsprechenden Steuereingang des EBL 271 das Steuersignal “Fahrzeugbeleuchtung ein” vom Basisfahrzeug anliegt.

Versorgung elektrisches
Hubbett

Dieser Ausgang stellt eine Versorgungsspannung zur Betätigung eines elektrischen Hubbetts zur Verfügung. Die Spannung liegt nur an, wenn der
Schalter AUX ein der Kontroll- und Schalttafel eingeschaltet ist UND D+
nicht anliegt, d. h. dass der Fahrzeugmotor steht.
Auf diese Weise wird eine versehentliche Betätigung des Hubbetts während
der Fahrt verhindert.

5

Wartung
Der Elektroblock EBL 271 ist wartungsfrei.

Reinigung

E

10

Elektroblock mit einem weichen, leicht angefeuchteten Tuch und mit einem
milden Reinigungsmittel reinigen. Auf keinen Fall Spiritus, Verdünner oder
Ähnliches benutzen. Es dürfen keine Flüssigkeiten in das Innere des Elektroblocks dringen.

Nachdruck, Übersetzung und Vervielfältigung dieser Dokumentation, auch
auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
Anhang
A

EG-Konformitätserklärung
Hiermit bestätigt die Firma Schaudt GmbH, dass die Bauart des Elektroblocks EBL 271 den folgenden einschlägigen Bestimmungen entspricht:
EG-Niederspannungsrichtlinie
2006/95/EG vom 12.12.2006
Richtlinie über elektromagnetische Verträglichkeit
2004/104/EG vom 14.10.2004,
2005/49/EG vom 25.07.2005
und
2005/83/EG vom 23.11.2005
Das Original der EG-Konformitätserklärung liegt vor und kann jederzeit eingesehen werden. Dieser Erklärung liegt zugrunde (Zulassung beantragt;
Stand 04/2010):
Typgen. Nr.: e1*72/245*2009/19*5664*__
EG-Gen. Zeich.: e1 035664

Hersteller

Schaudt GmbH, Elektrotechnik & Apparatebau

Anschrift

Planckstraße 8
88677 Markdorf
Germany

B
Schalttafel

C
Kundendienst-Adresse

Sonderausstattung/Zubehör
Schaudt Schalttafel IT ... / LT ... (zum Betrieb erforderlich)

Kundendienst
Schaudt GmbH, Elektrotechnik & Apparatebau
Planckstraße 8
D-88677 Markdorf
Tel.: +49 7544 9577-16 E-Mail: kundendienst@schaudt-gmbh.de
Öffnungszeiten Mo bis Do
Fr

Gerät einsenden

811.523 BA / DE

8 bis 12, 13 bis 16 Uhr
8 bis 12 Uhr

Rückversand eines defekten Geräts:
"

Ausgefülltes Fehlerprotokoll beilegen, siehe Anhang D

"

Frei an Empfänger senden.

Stand: 14.02.2011

11

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
D

Fehlerprotokoll
Im Schadensfall bitte defektes Gerät zusammen mit dem ausgefüllten
Fehlerprotokoll zum Hersteller schicken.
Gerätetyp:
Artikel-Nr.:
Fahrzeug:

_______________________
_______________________
Hersteller:
_______________________
Typ:
_______________________
Eigenbau?
Ja - Nein Nachrüstung?
Ja - Nein Überspannungsschutz OVP vorgeschaltet?
Ja - Nein Folgender Defekt liegt vor (bitte ankreuzen):
- Elektrische Verbraucher ohne Funktion -- welche?
(bitte unten angeben)
- Ein- bzw. Ausschalten nicht möglich
- Dauerfehler
- Fehler nur zeitweise/Wackelkontakt
Sonstige Bemerkungen:

12

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
E

Aufbau
13

12

11 10 9
Bild 3

1
2
3
4
5
6
7

8

7

6 5

4

3

2

8
9
10
11
12
13
14

Block 1: Kühlschrank
Umschalter D+-Signal
Umschalter Säure/Gel-Batterie
Montagelaschen
Kfz-Flachstecksicherungen
Netzanschluss
Gehäuse

3
1
2

1

Aufbau Elektroblock EBL 271 (Front)

Block 8: Kontroll- und Schalttafel IT ... / LT ...
Block 7: Aux 3...6, Hubbett, Begrenzungsleuchten
Block 6: Aux 1, 2, Beleuchtung, Dauerplus Radio
Block 5: D+ (Eingang, Ausgang), Batteriefühler
Block 4: Verbraucher, nicht geschaltet
Block 3: Zusatzlader
Block 2: Solarregler

Bild 4

14

2 1

Aufbau Elektroblock EBL 271 (Rückseite)

Anschluss Wohnraumbatterie
Anschluss Masse

811.523 BA / DE

3

Stand: 14.02.2011

Anschluss Starterbatterie

13

Bedienungsanleitung Elektroblock EBL 271
F

Blockschaltbild/Anschlussplan
Laderelais
Batterie 1
MNL--Buchsensockel 2F--Block 3
Zusatzladegerät

LAS 1218
14,3V--18A
Netz 230V~50Hz
Kaltgerätestecker

S 1218

Batterie-Trennrelais 70 A

Umschalter
Blei--Gel/
Blei--Säure

+ Starterbatt. (Batt.1)
+ Wohnraumbatt. (Batt.2)
Minus Wohnraumbatterie
Steckverbinder MSFQ/O 12F--Block 8
nc
nc
Netzkontrolle
12V Ein
12V Aus
12V--Kontrolle
+ Fühler Wohnraumbatterie (Batt.2)
Minus Fühler Wohnraumbatterie (Batt.
+ Starterbatterie (Batt.1)
Pumpenschalter
Reserve
Licht
Minifit SR 4F -- Block 1
20A
+ Batt. 1 für Kühlschrank *
+ Kühlschrank
* Kühlschrankleitungen
sind getrennt von
Minus Kühlschrankweiteren
Batterie-Minus Batt.1 für zuleitungen, zu den
Kühlschrank * Batteriepolen zu

MNL-Buchsensockel
15F--Block7
HS--Relais
(60A)

führen.

Kühlschr.-Relais

MNL--Buchsensockel 4F--Block 5
2A + Fühler Wohnr.--Batterie
Minus Fühler Wohnraumbatterie
D+ Eingang
2A
D+ Stützpunkt

Reserve 3
Reserve 4

MNL--Buchsensockel 12F--Block 6

Reserve 5
Reserve 6

D+ Stützpunkt
+ Pumpe
Geschalteter Minus Pumpe

Schaltstufe

Reserve 1

Hubbett

Licht 1

Begrenzungs-leuchten BL
+ Steuersignal BG
-- Steuersignal BG

Licht 2
Reserve 1
+ Dauerplus Autoradio
MNL--Buchsensockel 9F--Block 4

MNL--Buchsensockel
3F Block 2

TV
Heizung
KühlschranksteuerungDauer
12V
Trittstufe

WB-Solar-Laderegler -LR ...
SB +
Solarmodul

Vorzeltleuchte
Leiterplatte KPL EBL 271

14

Stand: 14.02.2011

811.523 BA / DE


Related documents


ebl271bade
ebl251a 12
kombi cc meldungen
dmm 1000 um 1
manual vivanco fmc 9040 pdf en 1975742
clatronic wa 3491


Related keywords