Search


PDF Archive search engine
Last database update: 08 May at 04:24 - Around 76000 files indexed.


Show results per page

Results for «geben»:


Total: 800 results - 0.056 seconds

BrennesselMémoire P.Verscheure 100%

Sie geben Nahrung für Menschen und Tiere und sie geben Gesundheit.

https://www.pdf-archive.com/2015/03/06/brennesselmemoire-p-verscheure/

06/03/2015 www.pdf-archive.com

WST1 klausur 97%

a) Zeichnen Sie das Schwerpunktmodel einer krz- und kfz- Elementarzelle und geben Sie jeweils zwei Beispiele für jeden Typ an!

https://www.pdf-archive.com/2014/08/25/wst1-klausur/

25/08/2014 www.pdf-archive.com

Mathematik 10. Klasse (Berlin) 96%

Basisaufgaben (10 Punkte) a)  Geben Sie das arithmetische Mittel (Durchschnitt) der drei Werte an:

https://www.pdf-archive.com/2016/06/21/mathematik-10-klasse-berlin/

21/06/2016 www.pdf-archive.com

080216 RecettesDeWilfried 94%

50g Zucker in 150ml erwärmter Schlagsahne (32% Fett) auflösen, auf die Bohnen geben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

https://www.pdf-archive.com/2016/02/09/080216-recettesdewilfried/

09/02/2016 www.pdf-archive.com

pdf-spargel-quiche-100 94%

Die Zeste fein abreiben und ebenfalls zur Füllung geben.

https://www.pdf-archive.com/2018/05/23/pdf-spargel-quiche-100-1/

23/05/2018 www.pdf-archive.com

2N Sprechstelle Konfiguration 93%

Netzwerkadapter wählen mit einem Doppelklick (Ethernet oder WLAN) Eigenschaften aufrufen Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) auswählen mit einem Doppelklick Umstellen von automatisch zu manueller Eingabe der IP-Adresse und geben die IP-Adresse und Subnetzmaske ein wie im Bild 5.

https://www.pdf-archive.com/2019/02/27/2n-sprechstelle-konfiguration/

27/02/2019 www.pdf-archive.com

TMPK 92%

Der Thermomix Gastgeber-­ Präsente-Katalog ® Herbst/ Winter 2018 Unser Dankeschön geht an Sie Herzlichen Dank, dass Sie Ihren Freunden die Möglichkeit geben, d ­ en ­Thermomix® TM5 kennenzulernen.

https://www.pdf-archive.com/2019/01/05/tmpk/

05/01/2019 www.pdf-archive.com

PositionsvergleichEuropawahl2019 91%

In der EU soll es für Aufsichtsräte von Unternehmen eine verbindliche Frauenquote geben.

https://www.pdf-archive.com/2019/05/21/positionsvergleicheuropawahl2019/

21/05/2019 www.pdf-archive.com

Der Zehnte 91%

26 5.2.1 Alle sollten geben .........................................................................................................

https://www.pdf-archive.com/2018/02/16/der-zehnte/

16/02/2018 www.pdf-archive.com

Feedback 90%

Feedback Wahrnehmung = konkret , nachvollziehbar , ohne Wertung Interpretation dieser Wahrnehmung = Ich – Botschaft , als Vermutung zu erkennen geben Empfindung = MEIN Gefühl dabei Verhaltenswunsch = höflich klar, kurz und bündig GEBEN :

https://www.pdf-archive.com/2011/11/25/feedback/

25/11/2011 www.pdf-archive.com

Rhabarbergötterspeise mit Lavendelsahne 90%

Von dem Rhabarbersaft 50 ml in einen Topf geben und erwärmen.

https://www.pdf-archive.com/2012/09/14/rhabarbergotterspeise-mit-lavendelsahne/

14/09/2012 www.pdf-archive.com

Erste Schritte mit Dropbox 87%

Kein Problem, fügen Sie sie einfach Ihrer Dropbox hinzu und geben Sie einen Link frei.

https://www.pdf-archive.com/2017/05/12/erste-schritte-mit-dropbox/

12/05/2017 www.pdf-archive.com

Praktikum2 Semiz Pott (1) 85%

Wenn Sie Ihre Antworten separat dokumentieren, geben Sie zu jeder Antwort jeweils die Nummer der entsprechenden Frage an.

https://www.pdf-archive.com/2015/01/21/praktikum2-semiz-pott-1/

20/01/2015 www.pdf-archive.com

Blieseners Fragenpool EP1 84%

Blieseners Fragenpool EP1  (Zahlen: absolute Häufigkeit, 38­40 Fragen je nach Zählung)  In der Klausur sollten 15. drankommen, kein Anspruch auf Vollständigkeit!        7: Schwieriges Temperament ist Risikofaktor für “schlechtere” Entwicklung. Es gibt aber auch  Wechselwirkungen ­ erklären(+2). (Seperate Frage: Es gibt drei Modelle, die die Beziehung  zwischen Temperament und sozialer Umwelt gibt. Beschreiben Sie das Wechselwirkungsmodell  und das Modell der indirekten Effekte.)(Wechselwirkungsmodell und Modell indirekter Effekte  (Temperament) erklären) (Erläutern Sie kurz das Modell der indirekten Effekte und das  Wechselwirkungsmodell.)  7: 2 Constraints mit Beispiel  6: Konzepte des Wandels (Bsp Addition). Nennen sie 2 weitere mit jeweils einem Beispiel aus  der motor. Entwicklung. Was ist Integration und Differenzierung? Jeweils ein Beispiel aus der  Sprachentwicklung  6: Erklären Sie die (aktive/) reaktive Anlage‐Umwelt‐Kovariation und nennen Sie ein Beispiel aus  der motorischen Entwicklung/(agressives Verhalten). (Unterschied zw. aktiver A­U­Kovarianz  und A­U­Interaktion erklären + jeweils ein Beispiel). (Erläutern Sie die Bedeutung einer aktiven  bzw. reaktiven Umwelt Kovariation und geben SieBeispiele.)  6: Was wird in der 5. und 8. Episode des Strange(/Fremde)­Situation­Tests beobachtet bzw. auf  welches Verhalten des Kindes wird besonders geachtet?  5: Aufbau und Zweck von Ereignis­ und Zeitstichprobe? (Beobachtung)(Unterschiede im  Vorgehen und Zweck von Ereignis­und Zeitstichproben angeben)  5: Erklärungsansatz Fremdeln  5: Was ist Temperament?(+1) Nennen Sie 3 Dimensionen. Was ist Temperament + 3  Komponenten nennen  5: Warum können Kinder visuelle Klippe trotz geringerer Sehschärfe trotzdem wahrnehmen?  5: A­nicht­B Fehler erklären mit Beispiel  5: Reaktive und passive A­U­Kovariaton Tabelle (Umwelt­Subjekt­Theorien?)  4: Selektive Populationsveränderungen/Stichprobenveränderungen bei  Längsschnittsuntersuchungen erklären & Beispiel  4: Was ist die kategoriale Wahrnehmung? Nennen Sie ein Beispiel.  4: Beschreiben sie den Versuch von Harlow & Harlow (mit den Affen). Welche Konsequenzen  hat das für lerntheoretische Ansätze?  4: Was ist das internale Arbeitsmodel?  4: Was sind „late talker“? Was bedeutet das für diese Kinder?  4: Moffits soziale Mimikry erklären und Zusammenhang mit Problemverhalten erklären  4: 3 Merkmale des baby talks. (+ Funktion)          3: Was sind gemeinsame und getrennte Umweltvarianz? Nennen Sie jeweils ein Beispiel.  3: 3 Nachteile der Querschnittsstudie bei der Untersuchung von Entwicklungsverläufen (2  Nachteile)  3: Sprache kann in 7 Komponenten unterteilt werden. Geben Sie  Gründe/Befunde/Beobachtungen für dieses Phänomen der Einteilung an. (2 Gründe)  3: Was ist Überdiskriminierung(Gegensatz: Übergeneralisierung)? Ein Beispiel.  3: Querschnittuntersuchung: Aufbau und 2(/3) Vor­ & Nachteile  3: Selektive Partnerwahl, 2(/3) Folgen (Wie wirkt sich die selektive Partnerwahl auf die  genetischeVarianz aus und auf die Nachkommen und die Nachkommen, die Geschwister sind?)  3: Gegeben: Abbildung von Shaines: Welche Messzeitpunkte wählen, um Einfluss von Web 2.0  (/für Bildung) zu testen?  3: Was bedeuten Testzeiteffekt und Kohorteneffekt(+1)? Geben Sie Beispiele. Diskutieren Sie,  wie bei einer Studie zur Allgemeinbildung seit Einführung des Internets sich diese Effekte  auswirkenkönnten  3: Skizzieren Sie den Ablauf einer prospektiven Längsschnittuntersuchung zum Einfluss von  Vorlesen auf die Sprachentwicklung  3: Grafik zu dummen/schlauenRatten erklären können (A­U­Interaktion), Ergebnisse  (Beschriften Sie die Grafik. Um welchen Versuch handelt es sich / was waren die Ergebnisse ?  )  3: Welche Bedeutung hat das Erreichen der 50­Wort­Grenze?  3: Ainsworth hielt die Kinder des Typs A für besonders ausgeglichen. Welche  Untersuchungen/Befunde führten zur Änderung dieser Klassifikation?  2: Was ist die transaktionelle Variante? Was bedeutet transaktionell?  2: Bildung der Mutter (Warum ist die gute Bildung der Mutter in der Schwangerschaft ein  Vorteil?)  2: Nennen Sie Vor‐ und Nachteile von Tagebuchaufzeichnungen auf Grundlage von Aussagen  von Kindern (4‐8), die vor großen Tieren Angst haben.  2: Skizzieren Sie die Apparatur der Untersuchung von DeCasper und Fifer zur Aufmerksamkeit  von Babys.  2: Krist et al. Zielwurfaufgabe. Es gibt eine Diskrepanz zwischen perzeptiv‐motorischem Wissen  und intellektuellem Wissen. Erläutern Sie die Ergebnisse.  2: Mit der Entwicklung der Artikulationsgeschwindigkeit erweitert sich die Gedächtnisspanne.  Skizzieren Sie eine Studie, die diese Hypothese bestätigen könnte.  2: Schaies Modell­2 Bedingungsfaktoren für Entwicklung mit Beispielen  1: Warum kann Trennungsangst nicht mit der konditionierten Furchtreaktion erklärt werden?   

https://www.pdf-archive.com/2015/01/27/blieseners-fragenpool-ep1/

27/01/2015 www.pdf-archive.com

Samael Aun Weor - Kurs Uber Den Zodiak 84%

Die Lehre des Auges ist für diejenigen, die sich mit den spiritualistischen Theorien zufrieden geben, und die Lehre des Herzens ist für die wahren Initiierten.

https://www.pdf-archive.com/2011/05/18/samael-aun-weor-kurs-uber-den-zodiak/

18/05/2011 www.pdf-archive.com

Teilnahmebestimmungen 81%

Außerdem wird es ein Rahmenprogramm geben.

https://www.pdf-archive.com/2012/05/18/teilnahmebestimmungen/

18/05/2012 www.pdf-archive.com

Lovelock Cake 1 81%

Wenn die Beeren gefroren sind, über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen Beeren in eine Schüssel (am besten Plastik geben) Hafermehl gleichmäßig drüber streuen Protein und Kakaopulver genauso Etwas Schütteln, sodass sich alles gleichmäßig verteilt Eier und Milch und Erdnussbutter dazu geben Mit einer Gabel erst alles von unten nach oben rühren und anschließend 2min im Kreis rühren 8.

https://www.pdf-archive.com/2014/03/06/lovelock-cake-1/

06/03/2014 www.pdf-archive.com

königsritt 2018 81%

Es wird noch ein kleines Quiz geben.

https://www.pdf-archive.com/2017/09/12/konigsritt-2018/

12/09/2017 www.pdf-archive.com

Pflicht zur Sterblichkeit 81%

- Gesetzt dem Falle nun, - "Vampire würden dem Menschen die Möglichkeit geben, seine Sterblichkeit zu überwinden", - würde das den Einsturz eines Grundpfeilers menschlicher Seinsform bedeuten.

https://www.pdf-archive.com/2018/05/06/pflicht-zur-sterblichkeit/

06/05/2018 www.pdf-archive.com

178 TSV 2 2016 81%

Im Jugendbereich wird es im nächsten Jahr weiterhin Spielgemeinschaften mit unseren Freunden und Nachbarn aus Todenbüttel geben.

https://www.pdf-archive.com/2017/03/27/178-tsv-2-2016/

27/03/2017 www.pdf-archive.com

Benutzerhandbuch.Unitymedia 81%

Geben Sie in das Textfeld cmd ein und klicken Sie auf „OK“.

https://www.pdf-archive.com/2012/05/31/benutzerhandbuch-unitymedia/

31/05/2012 www.pdf-archive.com

Babylon verlassen 81%

"Gott möchte dich bereichern, so daß du mehr für die Arbeit des HERRN geben kannst".

https://www.pdf-archive.com/2017/06/12/babylon-verlassen/

12/06/2017 www.pdf-archive.com

Neuerungen März 2013 80%

Als Bonus geben wir zusätzlich Boostercodes fürs TCGO aus, für TCG-Spieler Ligapromos aus abgeschlossenen Saisonen und für VG-Spieler DSSkins sowie speziell gezüchtete Pokémon.

https://www.pdf-archive.com/2013/03/11/neuerungen-m-rz-2013/

11/03/2013 www.pdf-archive.com

Tutorial MyPhoneExplorer 80%

Diesem einen Aussagefähigen Namen geben Achtung:

https://www.pdf-archive.com/2016/04/01/tutorial-myphoneexplorer/

01/04/2016 www.pdf-archive.com