Search


PDF Archive search engine
Last database update: 30 December at 19:12 - Around 76000 files indexed.


Show results per page

Results for «wirtschafts»:


Total: 200 results - 0.04 seconds

1a Ergebnis Kandidatenprospekt Gemeinderat 100%

Gemeinderatswahl 2014 www.cdu-friedrichshafen.de Stark bleiben.

https://www.pdf-archive.com/2014/04/26/1a-ergebnis-kandidatenprospekt-gemeinderat/

26/04/2014 www.pdf-archive.com

WB Magazin web 99%

DAS MAGAZIN FÜR UNTERNEHMEN IM BURGENLAND Exklusiv:

https://www.pdf-archive.com/2015/12/16/wb-magazin-web/

16/12/2015 www.pdf-archive.com

andreas-burth-haushaltskonsolidierung-in-kommunen 98%

Haushaltskonsolidierung in Kommunen Universität Hamburg | Public Management Andreas Burth 27.2.2013 Public Management Universität Hamburg | Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 1 Finanzsituation der Kommunen 27.2.2013 Public Management Universität Hamburg | Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 2 Finanzierungssaldo von Bund, Ländern &

https://www.pdf-archive.com/2014/05/09/andreas-burth-haushaltskonsolidierung-in-kommunen/

09/05/2014 www.pdf-archive.com

Situationsanalyse zur Nachhaltigkeit 94%

Nachhaltigkeit an der Hochschule Luzern Luzern, 29.

https://www.pdf-archive.com/2017/06/01/situationsanalyse-zur-nachhaltigkeit/

01/06/2017 www.pdf-archive.com

Sowi Gent 91%

Zusammenfassung der Themen in SoWi (Gent) Rosenbeispiel :

https://www.pdf-archive.com/2012/05/13/sowi-gent/

13/05/2012 www.pdf-archive.com

inhouseconsulting2015HSM 90%

Sie haben Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen oder Physik studiert oder werden Ihr Studium spätestens bis Mitte 2016 vollenden.

https://www.pdf-archive.com/2015/04/28/inhouseconsulting2015hsm/

28/04/2015 www.pdf-archive.com

Sowi Lk Klausur 12.2.1 89%

Bund und Länder haben bei ihren wirtschafts- und finanzpolitischen Maßnahmen die Erfordernisse des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts zu beachten.

https://www.pdf-archive.com/2013/03/07/sowi-lk-klausur-12-2-1/

07/03/2013 www.pdf-archive.com

Accenture - BD und Account-Projektmanagement 89%

 Bachelor- (Mindestens zwei abgeschlossene Semester) oder Masterstudium in (Wirtschafts-) Informatik, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, (Wirtschafts-) Ingenieurwesen oder vergleichbaren Studiengängen  Erfahrung im Organisieren und Administrieren, problemlösenden Denken sowie in der strukturellen Aufbereitung komplexer Sachverhalte  Hohe Einsatzbereitschaft, eine selbstständige und systematische Arbeitsweise  Kommunikationsstärke und Teamplayer-Qualitäten  Sicherer Umgang mit MS Office, insbesondere mit Excel, PowerPoint und Word  Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Folgende Daten und Unterlagen sind für Ihre Bewerbung wichtig:

https://www.pdf-archive.com/2016/02/17/accenture-bd-und-account-projektmanagement/

17/02/2016 www.pdf-archive.com

Der Sonnenstaat Umrisse einer neuen Gesellschaftsordnung 89%

Sigral Swalin Seite 1 Welt-Erneuerung durch Eigentumsreform VORWORT ____________________________________________________________________ 6 EINLEITUNG__________________________________________________________________ 8 Die Unerfahrenheit von Kindern _______________________________________________________ 8 Der Idealismus der Jugendjahre________________________________________________________ 8 Die Vorbereitung auf das Erwachsenenleben _____________________________________________ 9 EIGENTUMS-PROBLEMATIK __________________________________________________ 11 Die historischen Gründe der Gesellschaftsstruktur _______________________________________ 11 Geld definiert durch Schuldwirtschaft__________________________________________________ 11 Eigentum als absolutistisches Gesetz ___________________________________________________ 13 Fremdes und eigenes Eigentum _______________________________________________________ 16 Erzeugung von Arbeitsleistung in Schuldscheinen ________________________________________ 17 Umverteilung von Eigentum durch Notlagen ____________________________________________ 19 Eigentum und Leistung als Grundlage aller Menschenrechte _______________________________ 20 Kein Risiko für reiche und mächtige Eigentümer_________________________________________ 23 Je effizienter die Wirtschaft, desto mehr Arbeitslose ______________________________________ 25 Der Endzustand in einer Marktwirtschaft_______________________________________________ 26 Privatisierung als Mittel zur Umverteilung von Eigentum _________________________________ 27 Die unbarmherzige Grausamkeit des Eigentums _________________________________________ 30 Das Interessen-Eigentum wird von keiner Statistik erfasst _________________________________ 32 Eigentumsrechte und gesellschaftliche Weiterentwicklung _________________________________ 34 Der Krieg um das Eigentum als Idee des Wirtschaftens ___________________________________ 36 Kein Respekt vor dem Individual-Eigentum _____________________________________________ 38 Privateigentum und Kollektiveigentum im Sonnenstaat ___________________________________ 41 Kriege um Ressourcen und Eigentumsverhältnisse _______________________________________ 43 Gesellschaftlicher Endzustand der Eigentumsumverteilung ________________________________ 45 Bekämpfung jeder Art von Eigentumsreform ____________________________________________ 49 Manifest zur Neuordnung des Eigentumsrechts __________________________________________ 51 Eigentumsrecht als grundlegendes Menschenrecht _______________________________________ 54 Kapitalistische Mehrleistung durch Enteignung__________________________________________ 56 Enteignung von Eigentum und Arbeitsleistung___________________________________________ 58 Eigentumselite und Machtergreifung___________________________________________________ 61 Imperialistische Annektierung von fremdem Eigentum____________________________________ 63 GESELLSCHAFTSORDNUNG __________________________________________________ 67 Von den modernen Verschwörungstheorien _____________________________________________ 67 Arbeit, Boden und Maschinen als Wertschöpfer__________________________________________ 68 Gewinn um Löhne zu bezahlen________________________________________________________ 70 Auflösung aller Gesellschaftsstrukturen ________________________________________________ 73 Aufgaben und Ziele eines Gesellschaftsvertrages _________________________________________ 75 Seite 2 Welt-Erneuerung durch Eigentumsreform Ungebrochene Macht der Clans und Interessengruppierungen _____________________________ 78 Der Staat berücksichtigt keine Clanrechte ______________________________________________ 80 Von der Sicherung der untersten, materiellen Ebene ______________________________________ 82 Formen der Zensur _________________________________________________________________ 85 Über die Zwangsverstaatlichung von Banken ____________________________________________ 88 Das Ideal der Demokratie ____________________________________________________________ 90 Demokratie ist nicht gleich Volksdemokratie ____________________________________________ 92 Politiker und Parteien und ihr Bezug zur Wahrheit _______________________________________ 94 Information und Propaganda in Demokratien ___________________________________________ 96 Umverteilungsproblematiken in Demokratien ___________________________________________ 98 Gleichschaltung durch Multikulturalität und Vermischung _______________________________ 100 Verschwörungstheorien und Schattenregierungen _______________________________________ 102 Hinter grossem Eigentum stecken Clans _______________________________________________ 104 Staats-Grösse und Bürgerrechte ______________________________________________________ 106 Zerstörung des Kulturstaates durch Partikularinteressen_________________________________ 107 Formen der Versklavung von Menschen _______________________________________________ 110 Fremdfinanzierung der Gewerkschaften und Parteien ___________________________________ 111 Idealisierte Gesellschaften und deren Feindbilder _______________________________________ 114 Folgen der Unterstützung des Systems_________________________________________________ 117 Entscheidung zur Opposition ________________________________________________________ 119 Zensur und strafrechtliche Verfolgung ________________________________________________ 121 Umerziehung zu Kapitalismus und Demokratie _________________________________________ 123 Rechtsungleichheiten in westlichen Gesellschaften_______________________________________ 125 Rechtsungleichheit und Destabilisierung der Gesellschaft_________________________________ 129 Der Dritte Weltkrieg ist längst im Gange_______________________________________________ 132 Todfahr-Wirtschaft mit Nutzlos-Aufwendungen_________________________________________ 135 Deutsche Idee und Welt-Befreiung ____________________________________________________ 138 Umverteilungsproblematik und Gesellschaftszerfall _____________________________________ 140 Lebensstandard einer westlichen Familie ______________________________________________ 143 Wirtschafts-Interessengruppen als Erpresser eines Volkswillens ___________________________ 146 Einbindung aller Arbeitsleistung für das eine Ziel _______________________________________ 148 Entzug der Kontrolle durch das Volk__________________________________________________ 150 Lebensstandard-Zerstörung durch freien EU-Personenverkehr____________________________ 152 Demokratie und Abstimmungsmündigkeit _____________________________________________ 155 Es gibt keine weisen Lenker in unserer Gesellschaft _____________________________________ 157 Arbeitsplatz-Erschaffung nicht Aufgabe der Wirtschaft __________________________________ 159 Arbeitsmarktgrösse und effektive Bürgerrechte_________________________________________ 162 Freihandel versus Bürgerrechte und Menschenrechte ____________________________________ 164 Seite 3 Welt-Erneuerung durch Eigentumsreform Pyramidale Herrschaftsstruktur im Kapitalismus _______________________________________ 166 Das Mass der zu erbringenden Arbeitsleistung __________________________________________ 169 Ganz legale Welteroberung __________________________________________________________ 171 Wer unten ist, bleibt es______________________________________________________________ 174 Freiheitskampf durch Freiheit, nicht durch Kampf ______________________________________ 176 Die Unbeschreiblichkeit menschlicher Grausamkeiten ___________________________________ 178 Geld, Karriere, Reichtum:

https://www.pdf-archive.com/2014/12/24/der-sonnenstaat-umrisse-einer-neuen-gesellschaftsordnung/

24/12/2014 www.pdf-archive.com

Paukenschlag für alle Gedlreformer 85%

Und mit Ausbreitung der Wirtschafts- und Handelsräume hat sich folgerichtig auch die Kreditwirtschaft und Banken mitentwickelt (und damit leider auch der Missbrauch für Kriegsfinanzierungen u.a).

https://www.pdf-archive.com/2015/01/14/paukenschlag-f-r-alle-gedlreformer/

14/01/2015 www.pdf-archive.com

Keynes 85%

John Maynard Keynes wurde am 5.

https://www.pdf-archive.com/2016/12/07/keynes/

07/12/2016 www.pdf-archive.com

PietSmietPartei 83%

Parteiprogramm der Vereinigung teilzeitbekloppter Faktenkenner kurz PietSmiet Präambel:

https://www.pdf-archive.com/2016/03/21/pietsmietpartei/

21/03/2016 www.pdf-archive.com

Hamburger Wirtschaft 82%

Foto: Philips Lieferten Pflegeprodukte in der Zentralen Erstaufnahme ab:

https://www.pdf-archive.com/2015/12/11/hamburger-wirtschaft/

11/12/2015 www.pdf-archive.com

Student Challenge 82%

Begeisterung an wirtschafts­ und prozessrelevanten Fragestellungen.

https://www.pdf-archive.com/2015/10/22/student-challenge/

22/10/2015 www.pdf-archive.com