Search


PDF Archive search engine
Last database update: 16 May at 14:24 - Around 76000 files indexed.


Show results per page

Results for «wohnraum»:


Total: 38 results - 0.076 seconds

Presse NDS WP 100%

Trotz eindeutiger Hinweise, Wohnraum könne sich entscheidend verknappen, unterließ die Hannoveraner Landesregierung die dringend benötigte Initiative zum sozialen Wohnungsbau.

https://www.pdf-archive.com/2017/06/18/presse-nds-wp/

18/06/2017 www.pdf-archive.com

1000 Wohnungen Unterschriftenliste 95%

Hinzu kommt ein steigender Anteil von älteren Menschen, die auf preiswerten und barrierefreien Wohnraum angewiesen sind.

https://www.pdf-archive.com/2017/09/17/1000-wohnungen-unterschriftenliste/

17/09/2017 www.pdf-archive.com

KopievonKommunalwahlprogrammDIELINKELehrteSehnde-1 86%

Besonders wichtig ist uns dabei, eine qualitativ hochwertige wohnortnahe Gesundheits- und Notfallversorgung sicherzustellen sowie kostengünstigen Wohnraum zur Verfügung zu stellen.

https://www.pdf-archive.com/2016/09/07/kopievonkommunalwahlprogrammdielinkelehrtesehnde-1/

07/09/2016 www.pdf-archive.com

15 expresswohnungsbau 85%

Darüber hinaus ist die Auslegung der Stadt Hamburg, auf Grundlage des § 246 BauGB zunächst Flüchtlingsunterkünfte zu bauen, die später auch regulären Wohnraum bieten, fragwürdig.

https://www.pdf-archive.com/2017/04/01/15-expresswohnungsbau/

01/04/2017 www.pdf-archive.com

FEU folder downloaddaten (einzelseiten) 83%

Einen Arbeitskreis Altstadt zur Unterstützung der städtischen Aktivitäten gründen, Ortschaften als Nahversorgerzentren für Lebensmittel, Handwerk und Dienstleister entwickeln, Lebensraummanagement (Leerstandsmanagement) mit Vollzeitkraft voranbringen, Innenstadt als Wohnraum offensiv vermarkten, Immobilienmanagement / Investorensuche der regionalen Finanzdienstleister steigern, Innenstadt für Dienstleister und Einzelhandel attraktiver machen, Huppmann-Banse Areal zu einem Wohn- und Arbeitsraum mit einem Regionalmarkt entwickeln, Filetstück Bleichwasen mit Nutzungskonzept am Markt offerieren, jungen Leuten in der Innenstadt hochwertigen Wohnraum mit gutem gastronomischem Angebot anbieten, dem Wertschwund der Immobilien in der Innenstadt entgegenwirken, Datenbank mit hochqualifizierten Arbeitsplätzen erstellen und bewerben, die Anregungen des Projektseminars »Abitur und dann tschüss für immer« des Gymnasiums Feuchtwangen aufnehmen und umsetzen, die Stadt als Wohn-, Arbeits- und Einkaufsort offensiv bewerben und vermarkten, Imagepflege und Innenmarketing gemeinsam mit der Bevölkerung voranbringen ...

https://www.pdf-archive.com/2015/09/15/feu-folder-downloaddaten-einzelseiten/

15/09/2015 www.pdf-archive.com

Sonderausgabe ISEK fin 80%

Die Unternehmen suchen händeringend nach guten Fachkräften und nach ansprechendem Wohnraum für diese Arbeitnehmer.

https://www.pdf-archive.com/2016/04/18/sonderausgabe-isek-fin/

18/04/2016 www.pdf-archive.com

wgs-2016-2025 75%

Die Grundversorgung der Schweriner Bevölkerung mit bezahlbarem Wohnraum ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Tätigkeit.

https://www.pdf-archive.com/2018/03/28/wgs-2016-2025/

27/03/2018 www.pdf-archive.com

mal kurz nachgedacht 73%

Grundstücksreform Lebensraum ist kostbar, kein handelbares Gut und darf nicht staatlich für private Personen gefördert werden, stattdessen Förderung von bezahlbarem und qualitativ hochwertigem Wohnraum für jedermann.

https://www.pdf-archive.com/2019/10/09/mal-kurz-nachgedacht/

09/10/2019 www.pdf-archive.com

1a Ergebnis Kandidatenprospekt Gemeinderat 72%

Volkstums Ledig, 4 Kinder, Architekt, Mitglied diverser Vereine Unverheiratet, Selbständiger Physiotherapeut Soziales, Familie, Bezahlbarer Wohnraum Gesundheit, barrierefreie Infrastruktur, Sport Verheiratet, 1 Kind, Leitender Angestellter einer Krankenkasse in FN, Zunftrat Narrenzunft Kluftern e.V., Mitgliedervertreter Voba FN Ledig, Postbetriebsassistent, Kirchengemeinderat „Zum guten Hirten“, Pro Sarajevo e.V., KAB FN Familie &

https://www.pdf-archive.com/2014/04/26/1a-ergebnis-kandidatenprospekt-gemeinderat/

26/04/2014 www.pdf-archive.com

ga impresario chronis io Smart Home Hannover 72%

US) INHALT Funktionsweise Erstellen Sie Szenarien für Ihren Wohnraum Beispiele 2 2 2 2 3 Technische Daten Einlegen der Batterien Programmierung 4 4 5 Benennen Ihrer Produkte Erstellen von Szenarien Erstellen von Tagesabläufen Erstellen von Wochenabläufen 5 5 5 5 SCHNELLE INBETRIEBNAHME Betriebsmodus 6 6 Manueller Betrieb Szenario ablaufen lassen Rückmeldung Automatik-Betrieb Navigieren durch die Menüs 6 6 6 7 7 Verwendung des Displays zur Eingabe von Namen 9 BENENNEN VON MOTOREN 10 PROGRAMMIEREN VON SZENARIEN Erstellen eines Szenario Ändern eines Szenario 11 11 12 „Motor hinzufügen“ „Motor löschen“ „Testen“ Bestehendes Szenario duplizieren Bestehendes Szenario umbenennen Bestehendes Szenario löschen 12 12 12 13 13 13 PROGRAMMIERUNG DER FUNKPROGRAMMSCHALTUHR Erstellen von Tages und Wochenabläufen Tage programmieren Einen Tag erstellen Tagesprogramm bearbeiten Bestehenden Tag ändern Bestehenden Tag duplizieren Bestehenden Tag umbenennen Bestehenden Tag löschen Erstellen einer Woche Bestehende Woche ändern Bestehende Woche duplizieren Bestehende Woche umbenennen Bestehende Woche löschen RÜCKMELDUNG Sonderfall Fehlermeldung „lokal“ EINSTELLUNGEN Sprache Datum und Uhrzeit Umstellung Sommer- / Winterzeit Präsenzsimulation Dämmermodus Display MONTAGE Befestigung des Wandhalters Wahl der geeigneten Stelle für den Wandhalter Befestigen des Wandhalters INHALTSVERZEICHNIS 14 14 14 14 16 16 16 16 16 17 17 17 17 17 18 19 20 20 20 20 20 20 20 21 21 21 21 22 1 DE ALLGEMEINE BESCHREIBUNG Einleitung ALLGEMEINE BESCHREIBUNG DES FUNKHANDSENDERS Beschreibung der Bedienelemente 5 Hilfe / Information über die Displayanzeige ( N ) 6 Display 7 Szenario ablaufen lassen (a) 8 Laufendes Szenario stoppen (g) 9 Programmiertaste (Prog.) 10 Wandhalter 11 Halterung für Wandhalter DE 1 Wahltaste (i) 2 Navigationstasten:

https://www.pdf-archive.com/2014/08/31/ga-impresario-chronis-io-smart-home-hannover/

31/08/2014 www.pdf-archive.com

11 ligang new city 70%

Es geht nicht nur um den quantitativen Zuwachs an Wohnraum, sondern auch um eine qualitative Verbesserung der Lebensbedingungen durch eine geringere Bevölkerungsdichte und ein Leben nach dem Prinzip von „Licht, Luft und Offenheit“, welches an die Gartenstadt n.

https://www.pdf-archive.com/2017/04/01/11-ligang-new-city/

01/04/2017 www.pdf-archive.com

Bergedorfer Utsichten 4-2016 . 70%

Es fehlt jedoch für zu viele Menschen bezahlbarer Wohnraum.

https://www.pdf-archive.com/2016/12/03/bergedorfer-utsichten-4-2016/

03/12/2016 www.pdf-archive.com

Auto 68%

#Autogenozid     Letzten Sonntag in München   oder Ich war letzten Sonntag persönlich am Münchner Hauptbahnhof, um mir die  Ankunft der tausenden Flüchtlinge – insgesamt waren es 13.000 hauptsächlich  junge männliche, muslimische, arabische Eroberer mit eigenen Augen anzusehen.  Ich habe absolut nichts persönlich gegen diese Menschen, die nach Deutschland  kommen. Ich würde es selber ganz genauso machen.     Worüber ich aber ​ so entsetzt bin​ , sind degenerierte, sich​  selbst hassende,  deutsche Gutmenschen​ , die jedes Mal, wenn ein neuer Menschenhaufen von  muslimischen Invasoren ankam, geradezu​  freudetrunken jubelten und  klatschten​ . Sie können anscheinend ihren eigenen Austausch durch Andere kaum  noch abwarten.  Das ist wahrscheinlich einmalig in der Geschichte, dass ein Volk seinen  eigenen Untergang bejubelt.  Wie können Menschen (Deutsche), nur so bescheuert sein??      Dabei denken die auch noch, sie sind die Guten (aber das dachten sicherlich viele  der Nazi­Anhänger 1939 auch), sind aber in Wirklichkeit einer der Hauptgründe für  den Untergang.  Eine seit Jahrzehnten von den Propaganda­Medien gehirngewaschene Gruppe von  anscheinend geisteskranken deutschen Gutmenschen, die ihre eigene Kultur  verachten und es alle nicht erwarten können, dass das eigene Volk endlich  untergeht. Sie beklatschen den Autogenozid an der eigenen Bevölkerung.  Was sind das nur für  Menschen, die ihr eigenes Volk und ihre eigenen Kinder  verraten und die Freiheit und Zukunft ihrer eigenen Kinder und Enkel auf dem  Altar des Gutmenschentums und der politischen Korrektheit opfern?  Ich habe (ALS EINZIGER DORT), als ich neben der Welcome­Refugees­Gruppe  stand, ganz vorsichtig ein klein wenig Kritik an der Invasion geäußert. Ich habe  daher ein paar einfache Fragen gestellt. Zum Beispiel:   „wie viel IS­Angehörige wohl bei den Neuankömmlingen dabei sind?"  „warum fast keine Frauen und Kinder, sondern nur junge Männer kommen?”  Die Fraktion der Deutschlandabschaffer hat dann zu mir „Nazis raus“ gerufen (die  alte Nazikeule, Argumente haben die ja keine. Mich als Nazi zu bezeichnen, ist so  was von lächerlich).  Dann kamen zwei schwarz gekleidete Antifa­Anhänger auf mich zu (warum haben  viele Linke und Grüne so einen penetranten Körpergeruch? Die hassen  anscheinend nicht nur Nazis, sondern auch Körperpflege) schubsten mich ein  wenig, aber bevor es zu körperlichen Auseinandersetzungen mit dieser  SS­2.0­Schlägertruppe​  kommen konnte, kamen schon zwei Polizisten hinzu und  meinten, es wäre besser, wenn ich den Münchner Hauptbahnhof verlassen würde.  Ich sah ​ Fernsehteams​  dort, die nacheinander politisch korrekt alle nur immer  wieder ein einzelnes ​ kleines (wirklich süßes) Flüchtlingsmädchen filmten  (gegen dessen Aufnahme absolut kein Mensch auf der Welt etwas hat), aber  keiner der männlichen Muslimhorden, die 20 Meter danebenstanden, wurden  gefilmt. Obwohl 80% – 90% muslimische junge Männer sind, lassen sich diese  Gutblödmenschen von billigen Propagandabildern, von niedlichen kleinen Kindern  und sympathischen Familien beeinflussen. Absolute Medienmanipulation. Genauso  wie mit dem armen ertrunkenen syrischen Kind vor einer Woche. Das wurde in  allen Nachrichten gezeigt.  Was aber unsere Propagandamedien niemals zeigen, sind Bilder der tausenden  vom Islamischen Staat getöteten, schrecklich gefolterten und teilweise sogar  gekreuzigten Christenkinder. Das wird verschwiegen.  Ihr widerlichen Verräter vom staatlichen GEZ­Propaganda­Fernsehen,  Goebbels wäre so stolz auf euch gewesen.  Auf dem Weg zu meinem Auto sehe ich eine Gruppe, bestehend aus jungen,  blonden, naiven, hübschen Mädels, die ein großes buntes Schild mit der Aufschrift  “​ Refugees Welcome“​  hochhielten.     Wir bekommen einen Überschuss von Millionen Testosteron­geladenen jungen  Männern, für die es schon statistisch gesehen keine Frau mit einer unsere  westliche Kultur und Freiheit absolut ablehnende Einstellung geben wird. Für viele  von denen ist aufgrund Erziehung und Koran doch jede Frau ohne Kopftuch eine  ungläubige Schlampe ohne Wert, die doch nur darum bettelt, vergewaltigt zu  werden.  Auf der Fahrt im Auto zurück nach Hause überlegte ich mir, was ich als einzelner  nur machen kann. Ich befürchte, das, was ich heute erlebt habe, der Anfang der  letzten Kapitel vom Untergang (​ Völkermord?) ​ von Deutschland sein wird.  Die Geschichte ist voll von Genoziden: Der bekannteste ist sicherlich der  Völkermord an den Juden ​ vor über 70 Jahren mit über 6 Millionen Opfern.  Aber auch der ​ Völkermord an Indianern ​ (d ​ie haben lustigerweise auch ihre  Invasoren freundlich begrüßt. ​ History repeats itself), mit den Verlust von tausend  Jahren Geschichte vieler Völker innerhalb von wenigen Jahrzehnten und einen  ganzen Kontinent mit über 100 Millionen Opfern.  Oder die Zerstörung des ​ Römischen Reiches ​ durch die Masseneinwanderung von  Hunnen, Goten und Germanen, nachdem es jahrhundertelang ein Weltreich war.  Oder der ​ Autogenozid in Kambodscha​  Ende der 60er Jahre, in der ein Drittel  der eigenen Bevölkerung grausam getötet wurde. Die sozialistische Rote Khmer  hatte alle „gebildeten Menschen“ (= Kapitalisten) sowie sämtliche Mediziner,  Lehrer, Geschäftsleute und auch jeden, der nur eine Brille trug, getötet.  Das, was im Moment also hier stattfindet, ist also nicht der erste  Autogenozid der Geschichte​ . Aber wahrscheinlich die ​ perverseste ​ Invasion aller  Zeiten. ​ Noch nie hat ein Volk so viel Geld für seine eigene Abschaffung  ausgegeben.  Was viele leider immer noch nicht verstehen, ist, dass man, um ein Volk und eine  Kultur zu ermorden, nicht Menschen ​ vergasen​  muss, sondern, dass es auch viel  subtilere​  Wege des ​ Völkermordes​  gibt:  ● Man ​ tauscht die einheimische Bevölkerung​  mit Menschen ​ aus​ , deren  Kultur, Sprache und Religion mit unseren Werten absolut inkompatibel sind.  ● Man stürzt die einheimische Bevölkerung aufgrund explodierender  Sozialstaatsausgaben in ein​  wirtschaftliches Chaos​  (sodass sich auch die  letzten deutschen arbeitenden Familien keine weiteren Kinder mehr leisten  können werden).  ● Man sorgt für eine ​ Wohnungskrise​ : Die Menschen haben dann zu wenig  Wohnraum oder gar keinen. Auf jeden Fall zu wenig Wohnraum, um eine  eigene Familie zu gründen.  ● Man zerstört die ​ Sicherheit​  der einheimischen Bevölkerung mit hoher  Kriminalität, Massenvergewaltigung​  von jungen Frauen, Mobbing und  Gewalt an Schulen gegen deutsche Kinder (vor allem, wenn sie in der  Minderheit sind) im Alter zwischen 6­16 Jahren, ferner durch Raub,  Wohnungseinbrüche und Gewalttaten, begangen von Menschen, die unsere  Kultur verachten.  ● Man ​ zerstört​  unsere ​ Kultur​ , unsere ​ Religion​ , unsere ​ Werte​  und unseren  Stolz​  auf unser Land.  ● Man ​ vernichtet​  die ​ Existenz​  von jedem (indem man ihn z. B.  fälschlicherweise als Nazi bezeichnet), der es wagt, das alles zu kritisieren  und sich, anstatt für Asylanten, für Deutsche einsetzt.                      Man schätzt, dass unter den Invasoren alleine in diesem Jahr zwischen 20.000 –  500.000 kopfabschneidende, ​ babyfickende IS­Terroristen​ ­Arschlöcher dabei  sind. Und deren einziges Ziel es ist, aus Deutschland und Europa ein ​ islamisches  Kalifat​  zu machen.    Diese islamistische Massenmörder haben bereits 100.000te Christen bestialisch  ermordert, vergewaltigen und verkaufen massenweise Frauen und Kinder als  Slaven.   Wieviele zigtausend Deutsche werden wohl in den nächsten 20 Jahren von diese  Verbrechern getötet werden?     Unter ​ Hidschra ​ versteht man, die Strategie der Islams mittels  Masseneinwanderung sich andere Staaten einzuverleiben. Bereits im Koran steht  geschrieben:   „​ Und wer immer um Allahs willen auswandert, wird auf der Erde viele Orte und  Überfluss finden“​ .   Für einem Muslim ist daher das massenweise auswandern in ein anderes Land, um  dort den Islam zu verbreiten, eines der wichtigsten Ziele.   Die Einwanderer nach Deutchland sind daher zum größten Tel nichts anderes als  Invasoren.    Der Hauptgrund, daß sich der der Islam  in den letzten 1500 Jahren so sehr  ausbreiten konnte (letzter Stand: 56 islamische Staaten..  und bald auch  Deutschland) ist nicht Kriege, sondern die Startegie der Masseneinwanderung und  des Geburtendschiads.     Wie ist es überhaupt möglich, das der deutsche Staat nicht weiß, wieviel Moslems  in Deutschland wohnen? In einem Staat, in dem sogar die Anzahl der täglich  verbrauchte Klohpapierblätter bekannt ist?    Wichtig für die Zukunft ist sowieso der Anteil der Muslime bei den unter 35 Jahre  (>20% Stand 2015) und nicht, das es bei den über 65 jährigen nur 2% Muslime  gibt.   In nur  wenigen Jahren wird Mehrzahl der jungen Erwachsenen in fast allen  Städten Deutschland Muslimisch sein.         

https://www.pdf-archive.com/2015/09/21/auto/

20/09/2015 www.pdf-archive.com

kDu-Schleswig-Holstein---02.2008 67%

Damit soll gewährleistet sein, dass Leistungsempfänger im Rahmen der KdU angemessenen Wohnraum in ihrem Einzugsgebiet finden.

https://www.pdf-archive.com/2011/05/11/kdu-schleswig-holstein-02-2008/

11/05/2011 www.pdf-archive.com

Bauwerk Formpark Stylebook 67%

Mit Formpark lässt sich Wohnraum noch individueller gestalten.

https://www.pdf-archive.com/2015/09/02/bauwerk-formpark-stylebook/

02/09/2015 www.pdf-archive.com

Exposé 67%

Strom) • Mietbeginn ab 01.09.2016 • 10 min zu Fuß zur Uni Blick in den Wohnraum Zur Wohnung Vermietet wird ein 1-Zimmer Apartment mit 29,5qm und Wintergarten.

https://www.pdf-archive.com/2016/08/04/expose/

04/08/2016 www.pdf-archive.com

Exposé Schultheiß DG 66%

Ausstattung Großer lichtdurchfluteter Wohnraum mit 2 Zugängen zum großen Südbalkon.

https://www.pdf-archive.com/2015/11/18/expose-schulthei-dg/

18/11/2015 www.pdf-archive.com

Stadtratsprospekt Rheinfelden Endfassung 64%

• Sozial-, Bildungs- und Familienpolitik • bezahlbarer Wohnraum 8 Wilhelm Hundorf Berufsschullehrer i.R., 69 J., verh., 2 Kinder Stadt- und Ortschaftsrat, stellv.

https://www.pdf-archive.com/2014/05/21/stadtratsprospekt-rheinfelden-endfassung/

21/05/2014 www.pdf-archive.com

Auswertung wünsch dir was Aktion 64%

zahlbaren Wohnraum Ich wünsche mir von meinen PolitikerInnen • • ...

https://www.pdf-archive.com/2016/06/14/auswertung-wu-nsch-dir-was-aktion/

14/06/2016 www.pdf-archive.com

RoFa69 60%

Eine weitere Koppel wurde erworben und wird schon sehr bald erschlossen, um weiteren Wohnraum zu schaffen.

https://www.pdf-archive.com/2019/05/20/rofa69/

20/05/2019 www.pdf-archive.com

ZusammenFlyer-web 59%

Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom), die Pflege der öffentlichen Infrastruktur, bezahlbarer Wohnraum und flächendeckend ausreichende Sozialwohnungen gehören zum Recht auf Stadt.

https://www.pdf-archive.com/2011/02/12/zusammenflyer-web/

12/02/2011 www.pdf-archive.com

Katalog Webview 59%

Dabei wird das Bad sowohl räumlich als auch in der Gestaltung nicht mehr als separater Raum betrachtet, sondern immer mehr in den Wohnraum integriert.

https://www.pdf-archive.com/2017/06/25/katalog-webview/

25/06/2017 www.pdf-archive.com

Kollektiv2018 Programm 58%

JUNI 2018 GENTRIFIZIERUNG – BEZAHLBARER WOHNRAUM IN LEIPZIG?

https://www.pdf-archive.com/2018/06/14/str0027-18kollektiv18programmheftdinlangansicht/

14/06/2018 www.pdf-archive.com

info 2014 55%

Sogar der Berliner Senat hat mittlerweile registriert, dass es durch die erheblichen Mietpreissteigerungen vor allem in Wohnlagen innerhalb des S-Bahnringes zu einer deutlichen Verknappung von bezahlbarem Wohnraum gekommen ist.

https://www.pdf-archive.com/2014/12/12/info-2014/

12/12/2014 www.pdf-archive.com

03 essohäuser 54%

S Die esso-Häuser CHEItern als chance?

https://www.pdf-archive.com/2017/04/01/03-essoh-user/

01/04/2017 www.pdf-archive.com