PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Chamonix 2019 Die Fakten .pdf



Original filename: Chamonix_2019_Die_Fakten.pdf
Author: Philipp Freudigmann

This PDF 1.5 document has been generated by Acrobat PDFMaker 11 für Word / Adobe PDF Library 11.0, and has been sent on pdf-archive.com on 09/01/2019 at 09:30, from IP address 165.225.x.x. The current document download page has been viewed 97 times.
File size: 836 KB (9 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


„Wer nie in Chamonix war, hat nie gelebt“
Dalai Lama

Kostenübersicht:
Hütte/Woche:

230,- Euro pro Person
(inkl. Endreinigung, Handtücher, Bettlaken)

Essen und Trinken*:

ca. 100,- Euro pro Person
(inkl. Racletteabend im Restaurant)

Benzin/Maut/Vignette*:

ca. 80,- Euro pro Person

Skipass**:

ca. 40,- Euro pro Tag

----------------------------------------------------------------------------------------------------Gesamtkosten:

*wird am Schluss abgerechnet
* je nach Bedarf

ca. 650,- Euro für das Komplettprogramm!

Abfahrt:
Der genaue Treffpunkt wird kurz vorher bekannt gegeben, wird aber voraussichtlich
wieder um 8:00 Uhr irgendwo in Stuttgart sein! Ausländer wie Berliner, Schweizer &
Co. werden entweder auf dem Weg eingesammelt oder fahren selber!
Ankunft ist dann, wenn alles gut läuft (und das wird es), ca. 8 Std. später!
Solltet Ihr dabei sein, schreibt mir bitte sobald wie möglich, welche Fahrzeuge Ihr zur
Verfügung stellen könnt/wollt, damit ich dann später schauen kann, welche Autos
und welche Fahrgemeinschaften am sinnvollsten sind! Und wenn ihr eine Dachbox
habt, bitte ebenfalls Bescheid geben!
Die Strecke:
Lila = Strecke über Genf
Vorteil = schneller
Nachteil = Mautgebühr
------------------------------------------Lila/Rot = Strecke über Martigny
Vorteil = tolle Strecke, lohnt sich
Nachteil = ca. 20-30 Minuten
länger

Wie wir letztendlich fahren,
entscheiden wir demokratisch
kurz vor Abfahrt!
(Aber es wird eh wieder auf die
schönere Strecke über Martigny
rauslaufen )

Gepäck & Co:
Da wir bei guten Schneeverhältnissen sicher auch die eine oder andere BackCountry
Route fahren werden, bitte auch an eure Lawinenausrüstung (Pieps, Schaufel, Sonde)
denken. Falls ihr keine habt, die kann man auch in Stuttgart in verschiedenen Läden
oder von Freunden ausleihen. Oder ihr bleibt halt auf der Piste.
Generell gilt: Bitte nicht jeder drei Boards mitnehmen. Auch braucht ihr keine 180
Ausgehoutfits. Aprés-Ski gibt es dort eh nicht, also lasst eure Gucci-Outfits zuhause
und packt lieber ein paar gemütliche Lümmelklamotten für die Hütte ein und gut ist.
Weniger ist mehr und spart uns Stauraum. Außerdem gibt es auf der Hütte eine
Waschmaschine und einen Trockner. Ihr könnt also auch mal waschen.

Zimmerverteilung:
Wir haben insgesamt sechs Doppelzimmer, davon drei mit Doppelbetten und drei mit
getrennten Einzelbetten! Alle Zimmer bis auf eins haben aber ein eigenes
Bad/Dusche. WCs sind Gemeinschafts-WCs und davon gibt es drei.

Ich als Hüttenonkel und Vorabfinancier schlaf wie immer im „Präsidentensuitele“!
Übrig bleiben also zwei Zimmer mit Doppelbett und drei mit je zwei Einzelbetten. Der
Rest der Mannschaft darf ab verbindlicher Buchung Wünsche äußern!
2.
3.
1.
2.
3.

Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer
Zimmer

mit
mit
mit
mit
mit

Doppelbett
Doppelbett
2 Einzelbetten
2 Einzelbetten
2 Einzelbetten

Noch
Noch
Noch
Noch
Noch

nicht
nicht
nicht
nicht
nicht

belegt!
belegt!
belegt!
belegt!
belegt!

Essen:
An sechs Abenden wird in unserer chefmäßigen Küche gekocht und zwar jeweils in
Zweierteams. Das jeweilige Team macht dann am Nachmittag, wenn wir aus dem
Skigebiet zurückfahren, noch einen Abstecher zum Supermarkt, um die Zutaten für
das Essen am Abend einkaufen! Wer wann in welchem Team kocht, klären wir, sobald
die Teilnehmer feststehen!
An einem Abend gehen wir alle zusammen zu einem der schönsten Restaurants
überhaupt und essen dort Original Style Fondue und Raclette!

Verpflegung generell:
Dank Super U und Bäckerei ums Eck wird es uns an nichts mangeln.
Gleich am ersten Tag, noch vor dem Bezug der Hütte, werden wir auch schon den
ersten Stopp am Super U einlegen und dann in kleinen Einkaufsteams Dinge wie
Wurst, Käse, Butter, Eier, Milch, Müsli, Obst etc. besorgen! Wer in welchem Team ist,
klären wir ein paar Tage vor Abfahrt. Euren jeweiligen Einkaufszettel bekommt ihr
dann von mir.
Alle Einkäufe, die für die allgemeine Hüttencrew bestimmt sind und von euch bezahlt
werden (z.B. die Baguettes morgens beim Bäcker sowie alle Zutaten für das
Abendessen, alle antialkoholischen Getränke, Süßigkeiten, Müsli, Brot, Eier etc.)
könnt ihr in das Büchlein auf der Hütte eintragen. Nach dem Urlaub wird alles fair
verrechnet und ihr bekommt Euer Geld wieder zurück
Alkohol, Zigaretten und sonstiges, was nicht von allen in gleichem Maße
konsumiert wird, sollte fairerweise natürlich nicht auf diese Liste!
Wer Schnaps, Bier, Wein, Sekt oder sonstiges haben möchte, kann sich natürlich
selbst oder in spontanen Trinkgemeinschaften organisieren!
Falls ihr zuhause noch was rumstehen habt, was ihr für die Woche spenden wollt,
könnt ihr das übrigens gerne mitbringen. Gern gesehen wird: Spülzeugs
(Geschirrtücher, Schwämme, Waschmaschinentabs), Gewürze, Schnaps
Gegessen wird übrigens hier:

Müll:
Getrennt wird nach Glas, Plastik und Restmüll. Glas wird im hinteren Raum hinter
der Küche gesammelt. Der Müll bitte in die entsprechenden Säcke.

Whirlpool:
Das Ding ist der Wahnsinn und das Schmuckstück unseres Chalets!
Einzige Regel: Vorher bitte immer gründlich duschen! Sonst wird’s eklig, glaubt mir!
Rauchen ist dort leider nicht erlaubt, gegen einen Drink ist aber absolut gar nix
einzuwenden! Schmeckt da drin auch doppelt so gut!

Sonstige Schmankerl:
Man weiß nicht, wo man aufhören soll: Wir haben noch einen offenen Kamin, einen
Billiardtisch, Hängematten, Lümmelcouchlandschaft, BBQ-Grill, Tischtennisplatten,
riesen Fernseher, Stereoanlage, Sauna, Skiraum etc.

Internet & Strom:
Ihr könnt Eure Laptops (iPads etc. gerne mitbringen, gutes W-LAN ist vorhanden!)
Was nicht schaden kann, ist die eine oder andere Mehrfachsteckdose!
Sonstiges:
Alain, der supernette Besitzer des Chalets, wohnt um die Ecke und hat auch sein
Büro im gleichen Gebäude. Für sämtliche Fragen und Probleme steht er in der Regel
morgens und nachmittags zur Verfügung! Gerade weil er so ein verdammt netter Kerl
ist, bitte seine Regeln befolgen, es sind eh nicht sehr viele und die allermeisten sind
auch selbstverständlich!

Skigebiet(e):
Chamonix zählt zu den größten Skigebieten weltweit und wir haben die volle Auswahl!
Le Tour, Les Grands Montets, Brevént, Flégére, Les Houches, Mégeve, Les
Contamines, Courmayeur, …
Wir werden auf jeden Fall versuchen, jeden Tag ein anderes Skigebiet zu besuchen,
letzten Endes wird es aber einfach vom Schnee abhängig sein. Aber egal ob viel oder
wenig Schnee, jedes einzelne Skigebiet dort ist eigentlich der Hammer und für jedes
Wetter und jede Schneelage haben wir eine top Auswahl!

Ein definitives Muss ist aber Courmayeur auf der italienischen Seite. Dorthin fahren
wir zwar 40 Minuten, es lohnt sich in jedem Fall schon allein wegen den absolut geilen
Tiefschnee- und Waldabfahrten. Desweiteren besteht die Option, die Freeride-Abfahrt
der Aguille de Midi übers Valle Blanche (startet auf 3842 Meter) zu machen. Diese
Tour sollte allerdings nur mit einem extra gebuchten Guide, kompletter
Lawinenausrüstung und Harnisch zum Abseilen erfolgen. Außerdem ist dieser Trip
vorab zu reservieren. Ganz billig ist das nicht, und man hat im Prinzip auch nur eine
Abfahrt, aber die kann sich lohnen! Die Entscheidung darüber, ob wir die Tour
machen wollen oder nicht, werden wir dann vor Ort gemeinsam treffen, den auch hier
sollten wir erst die Schnee- und Wetterverhältnisse abwarten!

Die Videos der letzten Jahre:
2013:
http://www.youtube.com/watch?v=QVGPI0AIffc

2014:
http://www.youtube.com/watch?v=sBI9XHcBbOs

2015 – Part I:
https://vimeo.com/125279488

2015 – Part II:
https://vimeo.com/126062910

2016:
https://www.youtube.com/watch?v=_m9sSTYsEU8

Jetzt noch Fragen?
Dann meldet Euch unter +49 176 216 286 25 oder schreibt mir an
Philipp_Freudigmann@yahoo.de
Oder fragt Eure Mutter!

Schon heiß?
Dann her mit der Kohle, denn dann seid Ihr definitiv dabei!*
Entweder Ihr verbuddelt die 230,- Euro in kleinen, unnummerierten Scheinen an der
alten Eiche hinterm Niederstotzinger Indianerfriedhof oder aber ihr überweist mir die
Kohle direkt auf mein Konto bei der BW Bank
Philipp Freudigmann
IBAN DE36 6005 0101 7853 0020 38
Stichwort: Fix nach Schamonix 2018
Paypal geht auch!
>>> philipp_Freudigmann@yahoo.de

*Kleiner Tipp:
Wenn ihr jetzt schon bezahlt, habt ihr den Platz einfach mal sicher. Solltet ihr im
Dezember oder Januar dann aber doch andere Pläne haben, bekomm ich Euren Platz
auch ziemlich sicher wieder weg und ihr erhaltet Euer Geld zurück.


Related documents


PDF Document anmeldungsola2011
PDF Document 4 g tour info 2015
PDF Document ferienhaus sterreich interhome
PDF Document chamonix2019diefakten
PDF Document 03 gefahren in herbst und winter
PDF Document klettergarten einladung


Related keywords