PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Send a file File manager PDF Toolbox Search Help Contact



Maikammer 2015 .pdf



Original filename: Maikammer_2015.pdf

This PDF 1.4 document has been generated by Adobe InDesign CS5.5 (7.5.3) / Adobe PDF Library 9.9, and has been sent on pdf-archive.com on 25/03/2015 at 14:00, from IP address 46.223.x.x. The current document download page has been viewed 316 times.
File size: 1.2 MB (16 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


V ER A NS TA LT UNG S -K A L END ER


b UR.2015

MAIKAMMER

KULT

b

b

GRUSSWORT

b


Mit
startet unsere Ortsgemeinde Maikammer
ein neues Kulturprogramm.
Mit „Kultur Pur“ hatte unsere Verbandsgemeinde Maikammer über 23 Jahre die
Kulturszene unserer Verbandsgemeinde
positiv gestaltet.
bietet unterschiedlichste Projekte und Events, ob klassisches
oder populäres Konzert, ob Lesung oder
Ausstellung, ob Performance oder Theater.
Das qualitativ hochwertige Angebot stärkt
die Attraktivität unserer Weinbau- und Tourismusgemeinde und die Lebensqualität
für unsere Bürger.
Mein Dank gilt allen Sponsoren unseres
Kulturprogramms aus der Wirtschaft, dem
Weinbau, der Bürgerschaft und aus dem
Besucherkreis unserer Veranstaltungen.
Ohne deren Unterstützung wäre ein Kulturprogramm nicht mehr zu leisten. Sprechen Sie uns an, wenn auch Sie künftig zu
diesem Förderkreis gehören wollen.

b

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen
können Sie auch als Geschenkgutscheine
erwerben. Zu unseren Veranstaltungen darf
ich Sie, meine sehr verehrten Gäste, ganz
herzlich begrüßen und willkommen heißen.
Bei vielen Besuchern darf ich mich für die
Treue bedanken, die sie uns über viele
Jahre bekundet haben.
Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich viel Vergnügen und eine gute
Unterhaltung bei
und
einen angenehmen Aufenthalt in unserer
Gemeinde.
Karl Schäfer
Bürgermeister

Sonntag, 22. März 2015,
Bürgerhaus Maikammer
18:00 Uhr I Konzert mit dem

 Kreis Jugend Orchester

  Südliche Weinstraße
Eintritt: 12,00 €, ermäßigt: 10,00 €

Das KreisJugendOrchester Südliche Weinstraße
wurde im Herbst 1987 gegründet.
Als künstlerischer Leiter und Dirigent konnte Dietmar
Wiedmann gewonnen werden, der das Orchester
seither unermüdlich antreibt und zu immer höheren
musikalischen Leistungen führt.
Den Durchbruch dürfte das KJO im Januar 1989 geschafft haben, gestaltete es doch zum ersten Mal den
Neujahrsempfang des Landkreises und begründete
damit eine bis heute währende Tradition.
Im selben Jahr erreichte man beim ersten Wertungsspiel in der Kategorie Mittelstufe einen 1. Preis mit Belobigung. In den folgenden Jahren erarbeitete das KJO
zunehmend Werke der Ober- und gar Höchststufe, bei
weiteren Wertungsspielen wurde die hohe Qualität des
Orchesters bestätigt.
Auch außerhalb des Landkreises Südliche Weinstraße ist das KJO seit seiner Gründung präsent, an der
Nordsee, im benachbarten Elsass oder bei mehreren
Reisen nach Spanien (Lleida, Amposta, La Selva) gab
man Konzerte und wurde so Botschafter anspruchsvoller sinfonischer Blasmusik.
Im Jahr 2008 wurde mit der Hinzunahme von Streichinstrumenten das KreisJugendSinfonieOrchester als
weiterer Klangkörper gegründet.



Donnerstag, 30. April 2015,
Vinothek „Weinkammer“ Maikammer
20:00 Uhr I Eröffnung der Ausstellung

„Armin Mueller-Stahl
Neue Graphiken und Bilder“

© Dr. Julia Hümme, Ostholsteinmuseum Eutin

Eintritt frei

Armin Mueller-Stahl
Mime, Musiker, Maler, Poet: Der Universalkünstler
Armin Mueller-Stahl vereinigt all diese Talente in einer
Person. Der weltberühmte und vielfach preisgekrönte
Schauspieler, Jahrgang 1930, hat sich auch als ausgebildeter Konzertgeiger und Autor einen großen Namen gemacht. Darüber hinaus malt er seit Jahrzehnten
auf Papier und Leinwand – Gesichter, Charakterstudien, Figuren, Gesten, Szenen und Gedanken. Selbst vor
Drehbüchern macht er nicht halt, denn während Dreharbeiten verwandelt er sie mit seinen Übermalungen in
visuelle Tagebücher. Wie in der Schauspielerei geht es
ihm auch in der Kunst um das genaue Beobachten. Er
reduziert auf das Wesentliche, vermittelt mit wenigen
Pinselstrichen die zentrale Botschaft.
Die Ausstellung in Maikammer präsentiert seine neuen
Original-Druckgrafiken und selten gezeigte Unikate.
Musikalisch wird die Vernissage von dem bekannten Jazz-Duo Utami Andayani (Gesang) und Dr.
Gerd Stauch (Klavier) untermalt.
Die Ausstellung geht bis zum 13. Juni und ist zu den
Öffnungszeiten der Vinothek zu besichtigen.

Freitag, 12. Juni 2015,
Weingut Dengler Seyler, Weinstraße Süd 6
19:00 Uhr I Britta und Christian (Chako)

 Habekost lesen „Elwenfels“

Foto: Anette Mück

Eintritt: 10,00 €

Zum ersten Mal bringt Chako Habekost die comedyantische Pfälzer Highmat-Kunde seiner erfolgreichen
Bühnenshows auf pointierte Weise in einen Roman ein.
Zusammen mit seiner Frau Britta Habekost erzählt er
die Geschichte des Hamburger Privatermittlers Carlos
Herb, den es auf der Suche nach einem Verschwundenen in das sonderbare Dorf Elwenfels verschlägt,
das versteckt im Pfälzerwald liegt. Dieser Ort birgt ein
Geheimnis, das Mysterium von Elwenfels, welches fast
schon behütet wird wie der heilige Gral. Unaufhaltsam
wird Carlos in diese rätselhafte Welt hineingezogen
und dabei immer wieder auf drastische Weise mit der
exotischen Mundart und Mentalität der Pfälzer konfrontiert.
Dann wird im Wald eine Leiche gefunden, und die
Lage spitzt sich dramatisch zu…
Britta und Chako lesen im Weingut Dengler Seyler
aus ihrem Buch „Elwenfels“ und bringen in unnachahmlicherweise die Wahrheit ans Licht – spannend,
satirisch und bedingungslos lokalpatri(di)otisch!

Samstag, 20. Juni 2015,
Kath. Kirche St. Kosmas und Damian
20:00 Uhr I Trompetenensemble der
Musikhochschule Karlsruhe

mit Prof. Reinhold Friedrich
Eintritt: 13,00 €, ermäßigt: 10,00 €

Die Mitglieder der Karlsruher Trompetenklasse der Musikhochschule haben bereits viele Preise in internationalen Wettbewerben errungen; im letzten Jahr errang
beispielsweise Cécile Glémot im Wettbewerb mit 38
Kandidaten den heißbegehrten Platz in der KarajanAkademie der Berliner Philharmoniker.
Reinhold Friedrich gehört zu den gefragtesten Trompetern unserer Zeit. Seit dem internationalen Wettbewerb
der ARD in München, den er 1986 gewann, ist er auf
den wichtigen Podien der nationalen und internationalen Musikszene vertreten.
Seit 1989 hat Reinhold Friedrich eine Professur an der
Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe inne.
Den Musikfreund erwartet ein Konzert auf höchstem Niveau.

b

Sonntag, 02. August 2015,
Weingut August Ziegler, Bahnhofstr. 5
11:00 Uhr I Jazz im Weingut mit der
„Rentnerband“
Eintritt: 15,00 €, ermäßigt: 13,00 €

Die Rentnerband jazzt den Dixie.
Der Name täuscht: Weder sind hier alte Herren am
arbeiten, noch ist das Ergebnis altbacken, scheintot,
oder langweilig.
Die Rentnerband gastiert auf den angesagten Bühnen
in Deutschland und im benachbarten Ausland. Schon
legendär sind die Auftritte in der Nähe von London, im
schönen Sizilien, in Frankreich und in der Schweiz.

b

Heiße Rhythmen, eine fetzige, mitreißende und populäre Dixieland-Musik und die gute Laune sind zu Ihrem
unverkennbaren Markenzeichen geworden.
Lassen Sie sich verzaubern von Standardtiteln
aus der Dixleland- und Swingära, bei leckerem
Catering und tollen Weinen.

Samstag, 29. August 2015,
„Hammermühle“, Bordmühlweg, Kirrweiler
20:00 Uhr I Jazz mit der

„Royal Garden Five“
Eintritt: 13,00 €

„Royal Garden Five“ und ein Schlagzeuger
Sie spielen in erfrischender Art traditionellen Jazz auf
hohem Niveau. Vom Dixieland, der weißen Spielart
des schwarzen New Orleans Jazz, über den Chicago
Sound eines Bix Beiderbecke bis hin zu den swingenden Melodien Peter Iggelhoffs und Friedrich Holländers, welche die Musik der Golden Twenties geprägt
haben.

b

Eine originelle Jazzband für den besonderen Anlass.
Freuen Sie sich auf einen swingenden Sommerabend in der idyllischen „Hammermühle“ in
Kirrweiler.

Samstag, 12. September 2015,
Weingut Erich Stachel, Bahnhofstraße 40
20:00 Uhr I Krimi-Lesung mit
Christiane Güth
Eintritt: 8,00 €

Christiane Güth, geboren 1967, hat sich mit Krimikomödien und abgründigen Kurzgeschichten in den
letzten Jahren einen Namen gemacht. In ihren Büchern
schafft sie die perfekte Verbindung von Krimi und Humor, von Spannung und Witz. Ingrid Noll, die „grande
dame“ des deutschen Kriminalromans sagt über Güths
Buch „Cheffe versenken“: „Ich habe Christiane Güths
temporeichen, lustigen und locker geschriebenen Krimi mit Vergnügen gelesen.“
Die Gütersloherin schreibt aber auch Kinderbücher
und ist darüberhinaus Dozentin für Kreatives
Schreiben.
Spaß und Spannung sind garantiert im schönen
Ambiente des Weingutes Stachel.


Related documents


PDF Document zpkeinladungsinn reich
PDF Document maikammer 2015
PDF Document fangzahlen von essigfliegen im herbst 2014
PDF Document private banking marketing 0915
PDF Document pb marketing ab sofort
PDF Document samael aun weor kosmische raumschiffe


Related keywords